Kreative Artikel zum Thema Nähen

HipBag-Tutorial mit Schnittmuster

Hüfttaschen kenne ich als Taxifahrer-Accessoire, ausgebeult und aus schwarzem, nach all den Jahren weichem und an den Ecken bereits glänzendem Leder. Alternativ in der Taille eines Touristen, in bunter Ausführung auch gerne als kecke Alternative zu Brustbeuteln gewählt. Wie bei den meisten Trends hätte ich nie vermutet, dass sie Trend werden und noch schlimmer – dass ich das Bedürfnis verspüre, auch eine zu besitzen.

Hüfttaschen heißen jetzt Hipbags und werden ironischerweise über die Schulter getragen. Wer allerdings individuell sein möchte, der trägt sie dann tatsächlich auf der Hüfte.

Ich habe zwei unterschiedlich große Varianten erstellt. Eine etwas kleinere, die ich aus Reflektorstoff genäht habe, eine sehr praktische alternative zu den Bärchen, die man sich hinten an die Jacke heftet und perfekt zum Fahrradfahren im Dunkeln und eine größere aus goldenem Kunstleder.

Nähanleitung und Schnittmuster für eine Hipbag

Download Hipbag-Schnittmuster

Das Schnittmuster für die kleine Tasche kann man hier downloaden

Für das Schnittmuster der großen Tasche gehts hier lang

Was man dafür braucht

  • 25cm Stoff
  • 1m Gurtband
  • 30 oder 35cm Reißverschluss
  • Schnappverschluss

Schritt 1

Schnittmuster zuschneiden. Wenn der Schnitt aus ausfransenden Materialien (Baumwolle) zugeschnitten wird, dann alle Teile noch einmal rundherum mit einem Zickzackstich oder der Overlock versäubern.

Reißverschluss rechts auf rechts, Kante an Kante an das Vorderteil legen und grob mit der Hand festnähen.

Dann mit dem Reißverschlussfuß feststeppen.

Umschlagen und von oben nochmal absteppen.

Schritt 2

Dann die Klappe ebenfalls auf die gleiche Weise an den Reißverschluss nähen, sodass die Markierungen des Vorderteils und der Klappe sich treffen.

Schritt 3

Die Nahtzugabe der Seitenteile nach innen umschlagen und bügeln.

Dann die Seitenteile auf die markierte Linie des Vorderteils und der Klappe legen und feststeppen. Vorsicht: über den Reißverschluss vorsichtig mithilfe des Handrades nähen.

Pro-Tipp aus aktuellem Anlass: Darauf achten, dass das Schiffchen des Reißverschlusses sich außerhalb der Seitenteile befindet.

Schritt 4

Gurtband zuschneiden, eine Seite 30cm, die andere 70cm. Dann jeweils ein Teil Rechts auf Rechts auf das Rückenteil steppen.

Optional: Wenn man eine Tasche in der Tasche haben möchte, dann ein Rechteckiges Teil in der Gewünschten Größe x2 (also im Bruch plus 1cm NZG an allen Seiten) zuschneiden. Rechts auf Rechts falten und die Seiten zusteppen.

Wenden unten nach innen schließen und mittig auf die Linke Seite des Rückenteils steppen.

Schritt 5

Reißverschluss etwas öffnen. Rückenteil rechts auf Rechts auf das Vorderteil stecken, darauf achten, dass die Gurtbänder sich innerhalb der Tasche befinden. Rundherum Steppen und versäubern, wenn nötig.

Durch den Reißverschluss wenden.

Schnappverschluss an die Gurte anbringen. Eventuell mit Kam Snaps verstellbar machen.

Fertig.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

One Response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Mokey M.

    Sieht toll aus! Wo gibt es denn den Stoff? Und muss man beim Nähen etwas beachten? Z.B. Stichlänge?

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team