Kreative Artikel zum Thema Quilten

6 Köpfe 12 Blöcke – der Februar Propellerblock

Der Februarblock des Quiltalong 2019 von 6 Köpfe 12 Blöcke ist ein Propeller Quilt Block, den Nadra von ellis & higgs in einer sehr gut ausgearbeiteten Anleitung vorstellt: FebruarBlock.

Dieser Block wird in 2 unterschiedlichen Größen und Anzahlen genäht. 2 grosse Blöcke in 10 1/2″ unvernäht und 4 kleine Blöcke in 5 1/2″ unvernäht.

Nachdem ich die passenden Stoffe ausgewählt und zum Zuschnitt vorbereitet habe, gings los.

Stoffmoleküle von 1 1/4″ zu schneiden ist ja noch machbar, sie zu vernähen ist jedoch was ganz anderes.

Der Grössenunterschied ist schon verrückt. Warum dieser Quilt Along “Skillbuilder” als Titel trägt wird mir immer bewusster.

Alle zugeschnittenen Fitzelchen ordnete und legte ich nach Nadras gut gemachtem Schema parat. Und schaute wirklich oft genug zwischen Bildschirm und Stoffauslage hin und her um zu prüfen, ob alles korrekt war. Erst dann nähte ich die beiden grossen Blöcke, was überhaupt kein Problem war.

Dann ging es an die kleinen 5 1/2″ Teile. Vier an der Zahl sollten zu schaffen sein. Alle Teilchen und Moleküle aus Faden lagen an ihrem richtigen Platz.

Ja, lagen sie. In diesem Bild. Alles passte. Dann nähte ich die äusseren Vierecke mit hellgrauer Ecke in Kette nach und nach zusammen. Ganz vorbildlich.

Danach kamen die kleinen Rechtecke mit einer ersten Ecke dran. Auch das klappte bestens.

Ich war überaus euphorisch, wie gut und schnell das doch alles ging. Alle Segmente dieser Art für alle 4 kleinen Blöcke waren fertig. Und ich stolz.

Und für ein weiteres schönes Übersichtsfoto für diesen Blogartikel legte ich alle 4 Blöcke nochmals hübsch nebeneinander und vor allem hübsch neu aus. Und hübsch falsch. Wer findet den Fehler? 

Und ich nähte und bügelte und schnitt und nähte und bügelte und schnitt. Und freute mich an den exakten Ecken und war weiterhin ganz euphorisch. Das lief wirklich wie am Schnürchen. Die Stoffmoleküle und ich waren ein gutes Team. Alle vier Blöcke waren mit mir auf der Zielgeraden. Nur noch fertig bügeln und dann schön zu den anderen 2 grossen Propellern und dem Januar- und März Block stecken und mich freuen!

Tja, es wäre so schön gewesen. Wirklich. Bis ich die ersten beiden kleinen Blöcke nebeneinanderlegte und mehrfach hinschauen musste. Reichlich fassungslos. Wer den Fehler vorhin nicht entdeckt hat, findet ihn spätestens jetzt:

Drei Blöcke sind im Zentrum fehlerhaft und falsch zusammengesetzt. Ich schalte Bügeleisen und Nähmaschine aus und lösche ziemlich frustriert das Licht im Arbeitszimmer. Achja, den Nahttrenner legte ich schonmal zurecht.

Stunden später hatte ich dann den Nerv, den ersten der falsch zusammengenähten Blöcke aufzutrennen.

Und die winzigen Segmente neu zusammenzusetzen, zu bügeln und zu schauen. Und dann neu zusammenzunähen.

Besser gesagt, es ist die dritte Variante der Farbzusammensetzung oder der falschen Kombiation entstanden. Das war dann irgendwie zuviel. Ich lachte nur noch und beschloss, die Dinge zu belassen, wie sie waren. Diese kleinen Fehler werden niemandem, der den Quilt im Original sieht, auffallen. Nun freue ich mich erst einmal viel mehr an dem Eindruck vom ersten fertigen Viertel dieses schönen Quilt Alongs. 

Und da ich alle Blöcke paralell dazu noch in weissem pfd-Baumwollpopeline nähe, den ich später färben möchte, habe ich also genug Zeit, mich an den kleinen Propellern erneut zu üben. Wobei in uni die Farbzusammenstellung widerrum keine Rolle spielt. Dennoch, ich habe noch vieles zu lernen, beim Schneiden, Zuordnen, Nähen und Verstehen und freue mich schon auf die kommenden Monate.

 

Ans Team der 6 Köpfe ein riesengrosser Dank für Eure Mühe und die Mühen, die Ihr mit uns Teilnehmern habt :-).

Herzlichst,

Jutta

 

 

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: ein Wochenende
Verwendete Produkte:
BERNINA 880
BERNINA 880
Patchworkfuss # 97
Patchworkfuss # 97

Themen zu diesem Beitrag , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

3 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Angelika Wohlmann

    Ich mache schon seit meinem 11 Lebensjahr Handarbeiten unter anderem auch Patchwork und Quilten,ich hätte mir gerne Quiltgruppen in USA angesehen doch leider wurde ich gehbehindert bin schon 20 Jahre zuhaus und freue mich über Eure tollen Anregungen.In meinem umkreis gibt’s leider nicht viele Patchworker od. Quilter.Ich liebe bunte Quilts am liebsten mit Stoffen von Debbi Mumm. Vielen Dank für Eure Arbeit ich freue mich schon auf die nächste Arbeit von Euch,der Tag für mich ist lang   ich hab viel Zeit zum nähen….

  • Andrea Kollath

    Liebe Jutta,

    ich komme aus dem Schmunzeln nicht mehr raus…. Gut, dass du die ‘Fehler’ so gelassen hin nimmst! So muss es auch sein, sonst verliert man bei x mal Auftrennen irgendwann die Lust. Und wer sagt denn, dass das nicht so ein soll 😉 (außer der Quiltpolizei…)?

    Schön, dass du an diesen Quilt Along so frisch rangehst und sogar noch einen dir entsprechende kreative Variante arbeites- darauf bin ich schon mächtig gespannt!

    Liebe Grüße,

    Andrea

  • Kerstin

    Liebe Jutta, auch wenn die kleinen Scheisserchen einem zu schaffen gemacht haben,man hat Spaß an der Aktion,Fehler kann man ruhig tolerieren.Wichtig ist,wir freuen uns immer wieder auf den 1. eines jeden Monats

    Viele Grüße Kerstin

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team