Kreative Artikel zum Thema Nähen

Boxy, die Zweite

Eieiei.. die Zeit rast dahin und ich bin Euch noch die zweite Version der Boxy mit Futter schuldig. Was soll ich sagen, ich hab natürlich ein schlechtes Gewissen, dass ich mein Versprechen erst jetzt einlöse. Bevor ich mich also auf den Weg zur h+h nach Köln mache, hier noch die Version mit Futter, ohne offene Nähte. Natürlich ist diese Variante etwas komplizierter, aber das Ergebnis sieht auch um so schöner aus.

Anstatt die Außen- und Innentasche gemeinsam an den Seiten zu vernähen, werden beide Taschen einzeln gearbeitet.

An der Verbrauchsmenge und den Größen ändert sich nichts, es ist nur eine andere Art des Zusammennähens.

Alle Informationen zum Zuschnitt findet Ihr hier: Die eckige Reißverschlusstasche

Wie daraus ein Kulturbeutel wird, hatte ich hier gezeigt: Kultur für Männer

Kulturtasche mit Futter ohne offene Kanten nähen:

Ober- und Futterstoff werden wieder rechts auf rechts gelegt, der Reißverschluss liegt mit der Spirale nach unten auf dem Oberstoff. Beim Einnähen aber lasst Ihr am Anfang und am Ende jeweils 1,5 cm frei – auch beim Absteppen von rechts!

Näht jetzt auch die Nähte am Boden zu, im Futter bleibt mittig eine 10 cm große Wendeöffung.
Dann faltet Ihr das ganze so:

Jetzt näht Ihr die Seiten und zwar mit einer Nahtzugabe von 1,5 cm. Nicht mit dem anderen Stoff der Futter- oder Außentasche ins Gehege zu kommen ist der Tricky-Part an der Geschichte, am besten geht es mit dem Reißverschluss-Fuß, so kommt Ihr möglichst nah dran, damit hinterher an dieser Stelle beim Reißverschluss kein Loch ist.

Erst die der Futtertasche, dann die der Tasche aus Oberstoff.

Auch die Ecken werden jetzt wieder geschlossen. Vergesst nicht, wenn Ihr wollt, an einer Seite die Schlaufe mit einzunähen.

Wie Ihr sehen könnt, ist es ein ganz schönes Gefummel…. Aber die Arbeit lohnt sich – später sind alle Nähte im Inneren.

Dann wendet Ihr die ganze Nummer und schließt die Wendeöffnung.

Und weil´s so großen Spaß gemacht hat, hab ich gleich noch eine in bordeaux genäht. Auch hier sind es die kleinen Details und guten Materialien, die ein schönes Stück ausmachen: Dry Oilskin (aus England), metalliserte Reißverschlüsse (made in Germany) und Qualitäts-Garn von Mettler.
Anleitung und Material gibt es auch komplett als Nähset!

Und, welche Version näht Ihr?

Viel Spaß dabei,

Christiane

Kostenloses Schnittmuster mit Nähanleitung: Reißverschlusstasche nähen #schnittmuster #nähen #etui #täschchen #nähenmachtglücklich #bernina #nähanleitung #diy #tutorial #freebie #freebook #kostenlos

Kostenloses Schnittmuster mit Nähanleitung: Reißverschlusstasche nähen #schnittmuster #nähen #etui #täschchen #nähenmachtglücklich #bernina #nähanleitung #diy #tutorial #freebie #freebook #kostenlos  

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Dry Oilskin, metallisierter Endlos-Reißverschluss
Verwendete Produkte:
BERNINA 480
BERNINA 480

Themen zu diesem Beitrag , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

10 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Jutta Zimmermann

    Hallo Christiane,

    ich finde die Tasche sehr schön und möchte sie auch nachnähen, den Stoff dazu habe ich schon;-)

    An welcher Stelle nähe ich am besten das Band für die Trageschlaufe an,

    Kannst du mir einen Tipp geben?

    • Christiane Colsman

      Hallo Jutta,

      dann kann es ja losgehen!

      Die Schlaufe nähst Du mit ein, wenn Du die Ecken schliesst.

      Herzliche Grüße,

      Christiane

  • Nana Denner-Rothkopf

    Hallo, ich finde die Tasche ebenfalls total super und habe mir schon passenden Stoff zum Nachnähen gekauft. Mein Mann hat viele Fläschchen in seinem Kosmetikbeutel. Ich fände eine Innenfacheinteilung an einer Seite zusätzlich noch super genial. Hättest Du hierfür auch noch eine hilfreiche  Anleitung?

    • Christiane Colsman

      Hallo Nana,

      vielen Dank. Man könnte noch ein Taschennetz innen einnähen… Müsste ich selbst aber erstmal ausprobieren… Vielleicht schaff ich das demnächst mal eine Anleitung zu machen… Das Netz hätte ich schon da!

  • Sabine Kunz

    Vielen Dank für die tollen Anleitungen, die es bei Euch immer gibt. Ein echter Mehrwert wäre es, wenn man diese als pdf-Datei downloaden könnte. Vielleicht eine Anregung für die Zukunft??

    • Matthias Fluri

      Hallo Sabine

      Vielen Dank für den lieben Kommentar und die Anregung. Die Artikel werden ausschliesslich als Blog-Artikel zur Verfügung gestellt. Sie bleiben hier aber erhalten, d.h. es ist grundsätzlich nicht nötig, sie als PDF zu speichern. Wenn Du einen Artikel trotzdem lokal speichern möchtest, kannst Du den Blog-Post als PDF “drucken”, indem Du an Deinem Rechner die Tastaturkombination CTRL+P (bzw. STRG+P bzw. Apfel-Taste+P, je nach Tastatur und Betriebssystem) drückst. Es öffnet sich der Druck-Dialog Deines Browsers. Hier kannst Du in der Regel einen PDF-Drucker wählen.

      Liebe Grüsse
      Matthias

  • Ursula Z.

    Bei zwei quadratischen Stoffstücken gibt es keine Bodennähte. Kann man also auch nichts offenlassen oder wenden.

    • Christiane Colsman

      Hallo Ursula,

      in diesem Fall musst Du die Version 2 nähen, aus zwei Stoffen. Auf den Fotos ist die unter Naht in der Mitte auch zu sehen.

      Gruß,

      Christiane

  • Veronika Hampl

    Ich habe da tatsächlich drauf gewartet! <3 Vielen Dank! Mit deinen guten Materialien wird das alles auch so toll und wertig! Der Beschenkte war schwer beeindruckt 🙂

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team