Kreative Artikel zum Thema Nähen

Sommerliche Tischsets aus Korkleder – ein Videotutorial

Dieses Jahr zeigt sich Ostern fast schon sommerlich warm. Die Sonne lockt nach draussen und bestimmt haben viele von Euch auch bereits die Gartenmöbel herausgestellt und das eine oder andere Ostermenue im Garten, oder auf der Terasse genossen. 

Passend zur neuen Sommer- und Gartensaison gibt es von mir trendige und farbenfrohe Tischsets, die so richtig Lust aufs Nacharbeiten machen. Aus Korkleder sind sie sehr robust und halten lange. Sie sind widerstandsfähig und bleichen bei viel Sonne nicht aus. Dazu ist Korkleder schmutzunempfindlich und kann mit einem feuchten Tuch schnell gereinigt werden. Ausserdem fasst es sich einfach wunderschön an. 

Ich habe zweierlei Varianten Tischsets am Wochenende angefertigt. Einmal habe ich ein 4er-Set aus 4 unterschiedlichen Korkfarben/Korkmustern kombiniert. Dann habe ich aus einem unifarbenen Kork mit Reststücken eine zweite Farbvariante genäht. Und wieder haben wir dazu ein Anleitungs-Video gedreht, in dem ich Schritt für Schritt zeige, wie die Einlegetechnik bei Korkleder funktioniert.

Anleitung für sommerliche Tischsets aus Korkleder

Materialverbrauch für 4er-Set

  • 4 Zuschnitte Korkleder, gemustert und/oder uni à 50cm x 35cm
  • 2 Stck 50cm x 70cm Kork als Rückseite, alternativ Filz 2mm dick
  • 80cm Vliesofix

Material für 2er-Set

  • 1 Zuschnitt Korkleder, uni, 50cm x 70cm
  • 5 Reststücke Korkleder ca 15cm x 8cm
  • 1 Zuschnitt Korkleder 50cm x 70cm für Rückseite, alternativ Filz 2 mm dick
  • 40cm Vliesofix

Die Sets sind recht einfach nachzuarbeiten. Vliesofix ist eine stabile und dauerhafte Klebeverbindung zwischen Korkvorderseite und der Tischsetrückseite.

Und nun könnt Ihr in unserem neuesten Video Tutorial genau anschauen, wie ich diese Tischsets, mit den eingelegten Blütenblättern, und dem Bordürenstreifen gearbeitet habe.

Es macht schon grossen Spass ganz unterschiedliche Muster und Farben aus Korkleder zu kombinieren. Kombinationen, die man vielleicht zuerst als unpassend empfindet, ergeben verarbeitet tolle Hingucker. So richtig schön eben für den Gartenplatz. Alle Korkleder findet Ihr wie immer in unserem Shop korkundkuloer.de

Ich wünsche Euch ganz viel Spass beim Zusammenstellen von Farben und Mustern der Korkleder und viel Freude beim Schneiden und Nähen.

Herzlichst,

Jutta

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Korkleder, Vliesofix
Verwendete Produkte:
BERNINA 880
BERNINA 880

Themen zu diesem Beitrag , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

6 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    • Jutta Hellbach

      Vielen Dank, liebe Gerlinde. So langsam haben wir den “Dreh” raus 🙂

      Liebe Grüße,

      Jutta

  • Frauke Mey

    Sehr schöne Idee und wirklich richtig passend zum Sommer. Deine Ideen sind immer großartig und es macht mir viel Spaß dir in den Videos zuzuschauen. Es ist fast  so, als sei man im Kurs bei dir!

    Danke für die viele Arbeit, die ihr für uns macht 🙂

    Herzliche Grüße

    Frauke

    • Jutta Hellbach

      Liebe Frauke,

      herzlichen Dank für das tolle Kompliment. So soll es sein, dass man den Zuschauer im Video abholt und durch die einzelnen Arbeitsschritte verständlich führt. Freut mich sehr, dass Dir meine Ideen so gut gefallen.

      Liebe Grüße,

      Jutta

  • Dagmar ^

    Hallo Jutta,

    vielen lieben Dank für deinen mal wieder tollen Beitrag. Das ist genau das was mir noch fehlt 🙂 Ich freue mich schon auf das Nacharbeiten!

    • Jutta Hellbach

      Liebe Dagmar,

      dann hast Du ja bald schöne Sets liegen. Lieben Dank, Dir.

      Viele Grüße,

      Jutta

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team