Kreative Artikel zum Thema Quilten

Stoff trifft Papier

“Stoff trifft Papier” – das ist der Titel des neuen Buches von Michaela Müller. Erschienen ist Das Buch im Hauptverlag. Es ist das zweite Werk von Michaela, in dem es hauptsächlich um das Thema Buchbinden geht. In ihrem ersten Buch, vor zwei Jahren erschienen mit dem Titel “Bunte Bücher”, drehte sich alles um Papier und sie zeigte unterschiedliche Techniken, um ein Buch zu binden.

Mit ein paar Materialien, die man im Fachhandel (zum Beispiel bei Boesner) kaufen kann, kann jeder von uns so ein Buch mit ein bisschen Geschick selber binden. 

Stoff trifft Papier

Bücher binden

In ihrem neu erschienenen Buch “Stoff trifft Papier” baut sie eine Brücke zwischen und Näherinnen und zwischen den Buchbinderinnen. Sie zeigt uns die Anleitung für ein aus selbstbedrucktem Stoff gemachtes Gummibandbuch. Es gibt Bücher zu sehen, die mit Spitze bezogen sind. Beeindruckt hat mich das Thema Papierschöpfen. Auch hier ist wieder Stoff im Spiel, der so schöne Akzente im selbst gemachten Papier setzen kann.

An einem Kapitel durfte ich als Gastautorin mitwirken. Ich zeige im Buch die Anleitung zum Nähen auf Papier, dem Foundation Paper Piecing (es ist die Technik, die ich damals in meinem Zentrum des Medaillon-Quiltes genäht habe). Auch hier geht Stoff mit Papier eine Bindung ein. Michaela Müller liebt Fisch, vor allem in allen Blau-Grün-Schattierungen. Das Farbkonzept zeigt sich auch in ihren Büchern. Beim Vorbereiten von “Stoff trifft Papier” trafen wir beide uns im letzten Sommer vor über einem Jahr. Sie wünschte sich von mir eine Fisch-Schnittmuster, dass sich auf Papier nähen läßt, nach einer Zeichnung von ihr. Wir fanden schnell zu einem Ergebnis und unser gemeinsamer Fisch war geboren.

Fischbuch gebunden

Ein Jahr später haben wir zusammen zwei Fischbücher gebunden. Ich habe kürzlich auf meinem Blog darüber berichtet.

Fisch nach Müllerinnen-Art

Hier auf dem BERNINA Blog möchte ich euch heute meine passende Fischtasche zu einem meiner Fischbücher zeigen.

Fertige Fischtasche

Sie ist ganz flach und wird mit einem Binding, wie bei einem Quilt, umrandet. Ich nähe oft und gerne Kissen, auch dort mag ich es sehr, wenn alles mit einem Streifen Stoff eingefasst wird.

Stoff trifft Papier gequilteter Fisch

Der Fisch ist, wie schon erwähnt, in der Foundation Paper Piecing Technik genäht. Ihr folgt der Anleitung im Buch. Dann quiltet ihr den Fisch für das Taschenvorderteil mit einem dünnen unterlegten Vlies, das etwas grösser sein sollte als das Fischtop. Als ich die Fischtasche fertig genäht hatte und mir die Fotos von den Arbeitsschritten betrachtet habe, kamen mir noch mehr Ideen, wie man das Vorderteil gestalten könnte. Wellenlinien wären möglich, vielleicht mit aufgenähten schmalen Bändern mit den Schnuraufnähfuß # 21 oder  mit den Schnürchenfüßen # 22 und # 25. Nach dem Quilten schneidet ihr das Taschenvorderteil auf ein Maß von 6 x 10 Inch zurecht.

Das Schnittmuster für den Fisch findet ihr im Buch “Stoff trifft Papier”, oder ihr könnt es euch direkt auf der Seite des Hauptverlages herunterladen.

Vor dem Quilten habe ein paar Farbakzente mit Acrylmalstiften gesetzt. Die Umrandung des Fisches habe ich mit dazu passendem Neongarn in Pink vom Smart Thread  mehrmals umnäht.

Zuschnitt Fischtasche

Material und Zuschnitt

  • ein fertig genähter und gequilteter Fisch (mit Top und Volumenvlies) für das untere Taschenvorderteil in der Größe von 6 x 10 Inch (Das sind etwa 15 x 25 cm.)
  • Für das Taschenrückteil und gleichzeitig das obere Taschenvorderteil (über dem RV) ein fertig geqiltetes Stück von 10 x 10 cm (25 x 25 cm). Meins ist aus verschiedenen blau gemusterten Reststreifen entstanden.
  • ein Futterteil  (unteres Vorderteil) von x 1o Inch (15 x 25 cm)
  • ein Futterteil (oberes und gleichzeitig hinteres Taschenteil) von 10 x 10 Inch (25 x 25 cm)
  • Reißverschluss (ich kürze im Text mit RV ab) von 10 Inch (25 cm)
  • zwei Rechtecke von 1 x 2 Inch zum Einfassen der Enden des RV
  • Einen Binding- oder Einfassstreifen über die gesamte Breite eines Patchworkstoffes von 42 Inch (etwa 110 cm) in der Breite von 2 1/2 Inch; oder ein handelsübliches Schrägband

Die fertige Tasche hat in etwas eine Größe von 6 x 10 Inch (15 x 25 cm).

die Enden naehen vom Reissverschluss

Nähanleitung für das Täschchen mit Fisch

Die Reißverschlussenden werden mit den zugeschnittenen kleinen Rechtecken eingefasst. Ich habe den RV so eingefasst, weil ich in meinem Fundus nur diesen einen farblich passenden hatte, der allerdings ein bisschen zu kurz war. Ihr könnt durchaus auch einen Endlosreißverschluss benutzen, dann braucht ihr die Enden nicht einzufassen.

Taschenteile zusammen stecken

Das gequiltete Taschenvorderteil liegt mit der rechten Seite nach oben vor euch. An die obere Kante legt ihr den RV an. Die Raupen zeigen dabei nach unten. Darüber legt ihr das kleinere Futterteil mit der rechten Seite nach unten. Näht nun an der oberen Kante entlang und fasst den RV zwischen die beiden Stoffteile. Bügelt vorsichtig die Naht aus und steppt knapp neben dem RV noch einmal ab.

Zweites Taschenteil

Das größere Futterteil legt ihr mit den rechten Seite nach oben vor euch aus. Das Taschenvorderteil, rechts ist oben, liegt an der oberen Kante an dem Futter an. Darüber schichtet ihr das gequiltete Taschenrückteil, linke Seite ist unten und fasst die andere Seite des RV zwischen. Bügelt wieder vorsichtig und steppt neben dem RV wieder knapp ab.

Binding anbringen

Faltet die Tasche nun so, dass sich Vorder- und Rückteil an der unteren Kante treffen und faßt alles mit einem Bindingstreifen oder einem  handelsüblichen Schrägband ein. Wie ich ein Binding annähe, habe ich in meinem Artikel “Das perfekte Binding” gezeigt. 

Stoff trifft Papier gequilteter Fisch ganz nah

Hier seht ihr meinen Fisch noch einmal ganz nah. Den Hintergrund habe ich dicht gequiltet, so dass der Fisch etwas plastisch hervor tritt.

Buch und Täschchen mit Fisch

Fischbuch dunkelblau

Mein Fischbuch ist gebunden mit einem Zwirn in neonpink. Passend dazu hat auch hier der Fisch ein paar Neonfarbkleckse mit einem Acrylmalstift bekommen.

Tasche und Buch Fisch Stoff trifft Papier

Das Buch und die Tasche sind ein schönes Paar. Ich gab Michaela das Versprechen, das Buch auch für Notizen zu nutzen. Im ersten Gedanken fand ich es viel zu schade, darin zu schreiben oder zu zeichnen, aber ich gebe ihr Recht! Ich werde es in Gebrauch nehmen. 

Mehr über die Autorin Michaela Müller könnt ihr im Magazin des Hauptverlages lesen. Noch bis zum 13. Oktober werden dort drei Bücher “Stoff triff Papier” verlost. Zum Buch dazu gibt es von Michaela etwas ganz persönliches, nämlich ein Büchlein, eigens hergestellt und gebunden.

Habt viel Spaß beim Fisch-Nähen!

Herzlichst

Dorthe Niemann

Gratis Schnittmuster mit Nähanleitung (Freebook): Patchwork-Tasche mit Fischmotiv nähen

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Zeitaufwand: ein Wochenende
Verwendete Produkte:
BERNINA 790 PLUS
BERNINA 790 PLUS
Rücktransportfuss # 1
Rücktransportfuss # 1
Reissverschlussfuss # 4
Reissverschlussfuss # 4
Obertransportfuss # 50
Obertransportfuss # 50

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Kommentare zu diesem Artikel

0 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team