Kreative Artikel zum Thema Nähen

Slimrucksack aus mehrfarbigen Korkstoffen: eine Kurzanleitung

Ich muss nochmals auf das Tutorial des Slim-Rucksacks zurückkommen. Das Echo war enorm, die Klickraten bei Youtube liegen bei unserem Video bereits weit über 6000. Das ist echt stark und wir freuen uns total. Und viele, viele Anfragen trudelten in meine Mailbox, ob es nicht möglich wäre, diesen Rucksack aus 2 unterschiedlichen Korkstoffen zu arbeiten – und wenn ja, dann wie?

Dieser Frage bin ich sehr gerne nachgekommen und zeige Euch heute, wie dieser kleine etwas andere Rucksack in einer Kombination aus zwei unterschiedlich gemusterten Korkstoffen gearbeitet wird.

Bitte schaut Euch paralell zu dieser Anleitung nochmals, falls notwendig das Video an.

Der Zuschnitt ändert sich. Die Materialien, bis auf die Korkstoffe bleiben gleich. Ich arbeite 2 Rucksäcke in ganz unterschiedlichen Kombis. Einmal ists die herbstliche Variante:

und das andere mal die kühle, blaue, etwas winterliche Variante:

Materialbedarf und Zuschnitt ändern sich folgendermassen:

Für ein zweifarbiges Modell benötigt Ihr:
2 Stck Korkleder 35cm x 50cm + 1 Stck Korkleder 35cm x 50cm
alternativ könnt die Aufhängungen für den Schulterriemen, die vordere Verschlusslasche und den Korkstreifen am Innenfutter aus Korkresten arbeiten, so Ihr welche in Eurem Vorrat habt.

geänderter Zuschnitt:
Taschenfutter 34cm x 44cm; Taschenvlies 32cm x 36cm; Decovil light I 29cm x 36cm
Beide Korkleder werden der Länge nach halbiert in 2 Stück 17,5cm x 50cm.

Anschliessend legt Ihr je 1 Teil je Muster mit dem anderen rechts auf rechts zusammen, sichert es mit Wonderclips und näht es mit 1 cm Nahtzugabe ab.

Die in der Mitte entstandenen Nahtzugaben schlagt Ihr nach aussen auf und steppt mit einem Geradstich von 3 mm Stichlänge einmal von oben nach unten beidseitig ab. Hier verwende ich gerne den Geradstichfuss mit Gleitsohle #53.

Wichtig: bevor Ihr später die Bodenecken an der Vorder- und Rückseite aus Kork markiert und ausschneidet, legt Ihr die Teile erst einmal links auf links zusammen und klappt den oberen Teil nach unten. Genau so, wie der fertig genähte Rucksack später geklappt und verschlossen wird. So könnt Ihr bestimmen, ob die Korkmuster gleichseitig, oder spiegelverkehrt liegen. Gut zu sehen ist es bei meinen beiden Modellen. Der blaue Rucksack ist spiegelverkehrt gelegt, der orangegemusterte ist gleichseitig gearbeitet.

Wichtig ist auch noch: wenn diese beiden Korkstücke zusammengenäht werden, muss bei der Bodennaht exakt und passgenau gearbeitet werden. 

Alles andere wird ebenso, wie im Video-Tutorial gezeigt, gearbeitet.

Bei der Auswahl an 12 neuen gemusterten Korkstoffen gibts bereits etliche Kombinationsmöglichen. Die Stoffe sind gut aufeinander abgestimmt. Ausserdem ist das Druckverfahren verbessert worden. Die neuen gedruckten Korkstoffe sind wirklich sehr robust und abriebfest. Und es sind noch weitere neue auf dem Weg zu uns. Die kalte Jahreszeit wird so richtig schön bunt und verführerisch zum Handarbeiten.

Und diese farbstarken Rucksäcke sind dann die richtigen Hingucker. Alle Korkstoffe findet Ihr wie immer bei korkundkuloer.de

Ich wünsche Euch weiterhin viel Freude und Muse beim Nacharbeiten und Nähen,

herzlichst,

Jutta

 

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: ein Wochenende
Verwendete Materialien: Armbandverschluß, bedrucktes Korkleder, D-Ringe, Decovil light I, Futterstoff, Karabinerhaken, Magnetdruckknopf, Nähgarn, Schulterriemen Kork, Taschenvlies, Vliesofix
Verwendete Produkte:
BERNINA 880
BERNINA 880
Rücktransportfuss # 1
Rücktransportfuss # 1
Geradstichfuss # 53
Geradstichfuss # 53

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

One Response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Christine Demontreal

    Die sind wirklich soooo schön, mache ich dann mal mit meiner Brother nach!!!! Herzlichen Dank für die gute Beschreibung!!!! Die Farben sind der Knaller.!!!!

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team