Kreative Artikel zum Thema Nähen

Babyhose mit Bärenohren

Für die kühlere Jahreszeit habe ich wieder ein paar kuschelige Hosen für den Babymann genäht. Und weil sein Spitzname ‘Teddy’ ist, bekommt er häufig Bärenmotive darauf.

Wie ihr diese knuffigen Details auch nähen könnt, zeige ich euch heute.

Anleitung: Babyhose mit Bärenohren nähen


Ihr braucht dafür keinen neuen Schnitt kaufen sondern könnt die Trennung für die Bärenohren an so ziemlich jedem Hosenschnitt ganz einfach selbst vornehmen. Nehmt dafür einen Schnitt, den ihr euren Jüngsten gerne näht. Ich habe hier den Schnitt aus dem Buch ‘Babyleicht’ von Klimperklein verwendet.

Dann messt bei eurem Kind, wo bei der Hose in etwa das Knie sitzen wird später und nehmt dort dann auch die Trennung vor.

Es sieht besser aus, wenn der Schnitt etwas schräg verläuft. Die kürzere Seite ist dabei an der Innenseite. Denkt auch daran, dass ihr an den Schnittkanten jeweils noch eure Nahtzugabe dazu gebt.


Aus einem kleinen Stoffrest werden dann noch die Ohren genäht. Legt dazu einfach zwei Stoffe rechts auf rechts zusammen und näht jeweils eine U-Form. Denkt auch hier daran, an der Unterkante eine Nahtzugabe mit einzuberechnen. Diese wendet ihr dann und steckt sie euch an passender Stelle fest. Fixiert sie innerhalb der Nahtzugabe mit ein paar Stichen.

Dann näht ihr die unteren Teile an die oberen Hosenteile und steppt danach die Naht knappkantig ab, damit die Ohren schön stehen bleiben.

Danach könnt ihr eure Hose wie gewohnt fertig nähen.

Plottermotiv Bärengesicht herunterladen

Wenn ihr die Möglichkeit habt, ein Bärengesicht drauf zu plotten, sieht das Ganze noch lustiger aus. Ich habe euch zwei meiner gerne verwendeten Motive zum Downloaden angehängt:

Download Plottermotiv Bärengesicht

So ein Bärengesicht lässt sich aber z.B. auch mit Stoffmalfarbe aufmalen.

Viel Spaß!

Alles Liebe, Andrea

Kostenlose Nähanleitung mit Plotter-Freebie: Babyhose mit Bärenohren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team