Kreative Artikel zum Thema Nähen

Anleitung: Bestickte Weihnachtssterne (mit Gratis Stick-Datei)

In diesem Beitrag findet ihr eine ausführliche Anleitung für bestickte Weihnachtssterne (mit Gratis Stick-Datei). Viel Freude beim Nacharbeiten!

Nähanleitung für funkelnde Sterne

Da wir 3 Katzen haben, verbrauchen wir jeden Tag mindestens 6 Beutel Katzenfutter. Die Innenseite dieser Beutel besteht aus einem schönen, funkelnden Silber. Nachdem ich bereits daraus Blumen für eine einfache Girlande gemacht habe, habe ich mir überlegt, was ich sonst noch damit machen könnte?

Natürlich werden die Beutel vor Gebrauch gut gewaschen! Die einzige Einschränkung ergibt sich aus der Beutel-Grösse, deshalb schienen mir Sterne eine gute Idee zu sein. Verwendet wird die silberne Seite der Katzenfutterbeutel und ein paar Organzareste. Wenn ihr keine Katzenfutterbeutel habt, es funktioniert auch mit der Innenseite von Chips-Packungen oder versucht es mit einem anderem folierten Papier.

Ein einzelner Stern passt in den mittleren Stickrahmen 130 × 100 und zwei passen in den grossen ovalen Stickrahmen 255 x 145.

Stickmuster gratis herunterladen

Klickt auf diesen Link, um die Stickdatei herunterzuladen:

Funkelnder Stern 

Es ist eine Zip-Datei: Klickt mit der rechten Maustaste darauf und wählt dann „Alle extrahieren“ aus.

Benötigtes Material

  • Katzenfutterbeutel, Chipspackung oder Reste von versilbertem, foliertem Papier oder Stoff.
  • Reste von Organza oder Netz
  • Wasserlöslicher Kleber, um die Katzenfutterbeutel zusammenzukleben (z.B. Pritt-Klebestift, PVA-Kleber oder irgendein anderer Kleber, der funktioniert).
  • Sprühkleber
  • Klebeband
  • Stickgarn  

Anleitung

1. Gewaschener Katzenfutterbeutel

2.  Schneidet den Katzenfutterbeutel auf und teilt ihn in zwei Stücke (so gross wie möglich). Klebt die beiden Farbseiten des Beutels mit einem Pritt-Stift oder PVA-Kleber (oder einem anderen geeigneten Kleber) so zusammen, dass ihr auf beiden Aussenseiten Silber habt. Danach vollständig trocknen lassen.

3. Spannt einen wasserlöslichen Stabilisator in den Stickrahmen ein und näht mit der ersten Farbe: die Platzierungslinie für den Stern.

 

4. Entfernt den Stickrahmen von der Stickmaschine ohne den Stabilisator im Stickrahmen zu verschieben. Setzt einige Punkte Stoffkleber um den Umriss des Sterns herum auf den Stabilisator. Legt ein Stück Organza oder Netz auf diese Umrisslinie.

5. Platziert das Katzenfutterbeutel-Sandwich darauf, legt das Organza und die Sternkontur darüber und fixiert es mit dem Stoffkleber. Zieht das letzte Stück Organza über die Oberkante. Danach das ganze Sandwich mit Klebeband fixieren.

6. Bringt den Stickrahmen wieder an der Stickmaschine an und näht zunächst langsam. Näht entlang dem Umriss des Sterns und der restlichen Stickerei.

 

7. Nehmt den Stern aus dem Stickrahmen und schneidet ihn mit einem scharfen Schneidemesser, einem Lineal und einer Schneidematte aus. Ich schneide ca. 2 mm ausserhalb des genähten Randes.

8. Und dann ist der funkelnde Stern auch schon fertig.

Zum Aufhängen einen transparenten Faden in eine spitze Nadel einfädeln und durch die Sternspitze ziehen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

3 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Marliese Erdin

    So eine super schöne Geschichte. Muss mal in der Nacht schauen, was meine Nähfüsschen so tun, wenn ich schlafe.

  • sabina

    Oh das habe ich auch schonprobiert, mit der vakuumverpackung des Kaffees. Da gibt es sogar eine goldene Seite.

    Vielen Dank für die Anregung!

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team