Kreative Artikel zum Thema Sticken

Lustige Weihnachtskarte mit Toolbox Editing

Weihnachten naht in Riesenschritten und anstatt verzweifelt durch die Läden zu hetzen, habe ich heute ein Tutorial für euch, wie ihr eine lustige Weihnachtskarte selbst gestalten und sticken könnt. Mit BERNINA Toolbox Editing geht das ganz einfach und schnell. Denn was gibt es Schöneres als selbstgemachte Geschenke, die von Herzen kommen.

Die Module Editing, Lettering und Monogramming der Sticksoftware BERNINA Toolbox sind perfekt für alle, die sich (noch) keine umfangreiche Sticksoftware zulegen, aber dennoch spielerisch eigene Stickdateien gestalten möchten. Dazu könnt ihr diese 30 Tage lang kostenlos testen! Bei meiner Stickmaschine b70 DECO sind die beiden BERNINA Toolbox Module “Lettering” und “Editing” sogar kostenfrei inklusive.

So gestaltet ihr diese lustige Weihnachtskarte!

Material:

  • Filz oder Stoff, ca. 20×25 cm
  • Stickvlies und optional Avalon-Film von Madeira als Stabilisator
  • Stickgarn in 3 Farben, z.B. Poly Sheen von Mettler

außerdem:

  • Stickmaschine, z.B. bernette 70 DECO
  • Software BERNINA Toolbox Editing
  • Kartonpapier oder SnapPap
  • Nähmaschine
  • Schere und Stylefix

Und so geht´s

1. Im ersten Schritt muss die Software installiert und ein Zugang erstellt werden. Schaut euch dazu auch diesen Blogbeitrag an, der die ersten Schritte übersichtlich erklärt.

2. Erstellt dann das Motiv in einer neuen Datei mit Toolbox Editing: Sucht dafür in dem Suchfeld rechts oben nach “002-Monster body” für den Bart und “042-Monster glasses” für die Brille und fügt sie mit einem Doppeklick hinzu. 

3. Im nächsten Schritt wird der Text erstellt, die gewünschte Schriftart ausgesucht und die Schrift durch die Auswahl der richtigen Biegung unterhalb vom Bart platziert.

4. Nun kann man optional auch noch die Farben verändern. Dies ist jedoch nicht zwingend notwendig, da man an der Stickmaschine einfach die gewünschte Farbe einfädeln kann.

5. Zum Sticken exportiert man die Datei auf einen USB-Stick (z.B. von BERINA) und öffnet sie in der Stickmaschine.

6. Im nächsten Schritt spannt ihr den Filz oder Stoff zusammen mit einem Stickvlies (und optional mit einem daraufliegenden Avalon-Film von Madeira als Stabilisator) in den passenden Stickrahmen (in meinem Fall Größe M).

7. Nun wird das Stickmuster Schritt-für-Schritt gestickt – zuerst der Bart, dann die Brille und am Ende die Schrift.

8. Fertig ist der bestickte Filz für die Weihnachtskarte. Nehmt nun den Filz aus dem Stickrahmen und zieht den Avalon-Film vorsichtig ab. Nur in der Brille habe ich ihn dran gelassen, da die Folie dort einen lustigen Effekt erzeugt.

9. Für die Erstellung der Weihnachtskarte habe ich den bestickten Filz quadratisch zugeschnitten und mit Stylefix auf einen quadratischen SnapPap Karton fixiert.

10. Danach wird den Rand vom Filz knappkantig an der Nähmaschine festgesteppt.

Dazu noch ein paar leckere selbstgemachte Vanillekipferl und der persönliche Weihnachtsgruß ist perfekt!

Viel Spaß mit dieser Weihnachtsidee! Und weitere schöne Last-Minute-Geschenideen findet ihr auch auf meinem Blog.

Alles Liebe,

Birgit

P.S.: Und wer noch weitere Funktionen der vielseitigen BERNINA Toolbox Sticksoftware kennenlernen möchte, kann sich auch jederzeit die passenden Tutorials ansehen!

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: b70 deco, BERNINA Toolbox, Filz, Poly Sheen von Mettler, Toolbox Software
Verwendete Produkte:
bernette 70 DECO
bernette 70 DECO
BERNINA Toolbox
BERNINA Toolbox

Themen zu diesem Beitrag , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team