Kreative Artikel zum Thema Sticken

Nadelkissen auf dem Glas – Upcycling-Anleitung

In diesem Beitrag findet ihr eine ausführliche Nähanleitung für ein Nadelkissen auf dem Glas. Viel Freude beim Nacharbeiten!

Nadelkissen auf dem Glas - Upcycling-Anleitung

Herzlich willkommen im 14. Türchen unseres BERNINA Adventskalenders 2019. Nun sind es nur noch 10 Tage bis Weihnachten. Doch keine Sorge, falls Ihr mein Projekt nacharbeiten möchtet, sind wenige Stunden hierfür ausreichend.

Anfang des Jahres hat mir meine liebe Freundin Ursula eine wunderbare Bodylotion zum Geburtstag geschenkt. Nun ist das Töpfchen leider leer, doch ich finde es viel zu schade, um es wegzuwerfen. Also habe ich es kurzerhand schön sauber ausgewaschen und ihm ein zweites Leben geschenkt!

Nadelkissen auf dem Glas

Es entstand dieses zauberhafte Nadelkissen, mit dem ich einer lieben Nähfreundin sicher eine Freude machen kann. Oder ich behalte es einfach selbst, denn es ist wirklich sehr hübsch geworden!

Die Flügel werden als freistehende Stickerei gefertigt und erst zum Schluss aufgenäht. Die Stickdateien für Körper und Flügel findet Ihr hier aus Kaufversion. 

Zunächst sticke ich die Flügel auf wasserlösliches Vlies, z. B. Soluvlies von Freudenberg. Damit selbiges beim Sticken nicht reißt, empfiehlt es sich, das Vlies doppelt zu verwenden. Damit die Flügel von beiden Seiten hübsch anzusehen sind, fädle ich Poly Sheen Maschinenstickgarn von Mettler als Ober- UND Unterfaden ein. Nach Fertigstellung der Stickerei schneide ich das Vlies grob zurück und wasche es dann mit lauwarmen Wasser aus.

Am schönsten trocknet die Stickerei dann mit der rechten Seite nach unten auf einem Geschirrtuch,

Den Bienenkörper sticke ich auf ein Stück Baumwollstoff, welchen ich mit dünnen Volumenvlies, z. B. 249 von Freudenberg, unterlegt habe. Als unterste Lage folgt natürlich ausreißbares Stickvlies. Der Kopf wird als Applikation gefertigt – hierfür verwende ich goldenes Kunstleder. 

Um die Biene ergänze ich einen Kreis, ein weiterer folgt als Markierung für den Zuschnitt. 

Jetzt umrande ich den Stoffkreis mit kleinen Auf-/Abstichen und sehr reißfestem Garn, z. B. Extra Stark von Mettler. Das Teil wird dann über ein Stück passend zugeschnittenen Karton gezogen. Bevor alles fest zugezogen und verknotet wird, schiebe ich etwas Füllwatte zwischen Stoff und Karton. 

Dann werden noch die Flügel von Hand festgenäht und zum Schluss klebe ich das Teil auf den Deckel der Dose. 

Als hübsches Detail binde ich noch ein goldenes Schleifchen um den Deckel und fertig ist mein außergewöhnliches Nadelkissen! Im Bauch der Dose finden Garnrollen, Unterfadenspulen, u.v.m Platz!

Was sagt Ihr zu meinem glänzenden Nadelkissen? Vielleicht findet Ihr noch Zeit, eines für Eure liebe Nähfreundin zu fertigen? Dabei wünsche ich ganz viel Spaß und Freude!

Euch allen wünsche ich noch eine wunderschöne Adventszeit. Ich hoffe, dass Ihr bei all den Vorbereitungen Rund um das Fest dennoch die eine oder andere kreative Stunde finden werdet!

Ganz liebe weihnachtliche Grüße und schöne Feiertage

Eure Claudia 

 

 

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

2 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team