Kreative Artikel zum Thema Nähen

Anleitung Yoga-Mattentasche – Yoga-Set, Teil 1 von 3

Mattentasche – ich nähe ein Yoga-Set, Teil 1

Kürzlich lag die inspiration Nr. 1 von BERNINA bei mir im Briefkasten:

Nachdem ich das Heft durchgeblättert und das Yoga-Set entdeckt hatte, war klar, dass ich alle drei Teile nachnähen werde.

Warum nicht auch beim Yoga mit einem stimmigen Outfit eine gute Figur machen? Und eine Mattentasche habe ich sowieso noch nicht!

Mattentaschen fertig

Damit diese Mattentasche von jedem ganz schnell und einfach nachgenäht werden kann, gibt’s heute eine ausführliche Anleitung mit Bildern für euch.

Folgendes Material wird benötigt

  • Kunstleder 0,7 m (Das Kunstleder sollte nicht ausfransen, da die Laschen offenkantig vernäht werden und dies ausgefranst unschön aussehen würde)
  • Jersey (oder Webware) 0,2 m
  • ggf. Vlieseline G710 zur Verstärkung des Oberteils 0,2 m
  • Kordel 1 cm Durchmesser 2,4 m
  • Kordel 0,6 cm Durchmesser 0,9 m 

Wer möchte, kann seine Tasche natürlich auch noch besticken und braucht dann zusätzlich Stickvlies und eine hübsche Stickdatei. BERNINA hält hier einen hübschen Schriftzug gratis für euch bereit.

Vorbereitung/Stoffzuschnitt

Die Angaben sind in Ausgabe 1/2020 der inspiration enthalten. Wer das Heft noch nicht abonniert hat, kann das hier nachholen oder sich wahlweise das Einzelheft bestellen: BERNINA inspiration 1. 

Die Massangaben beziehen sich auf eine Matte mit folgenden Maßen: Breite 61 cm, gerollter Umfang ca. 51 cm und Durchmesser 16 cm. 

Hauptstoff (hier Kunstleder):

  • Hauptteil: 51 cm x 56 cm (plus Nahtzugabe rundum)
  • Boden: Durchmesser 16 cm (plus Nahtzugabe) TIPP: Meine Kuchenteller haben genau diesen Durchmesser.
  • Laschen: 4 Stück, je 5,5 cm x 5 cm 

Stoff für oberen Teil (hier Jersey mit Verstärkung):

  • Jersey: 51 cm x 15 cm (plus Nahtzugabe rundum)
  • ggf. Bügeleinlage zur Verstärkung: Empfehlung Vliesline G710 – ich habe Vliesline H250 genutzt:  51 cm  x 15 cm (oft lässt man bei der Einlage die Nahtzugabe weg – ich habe aber der Einfachheit halber auch hier mit Nahtzugabe rundum zugeschnitten).

Solltet ihr euer Oberteil verstärken wollen, ist jetzt der richtige Zeitpunkt – es geht nämlich schon los!

Zugeschnittene Teile Mattentasche

Mein Kunstleder hat ein paar “Lagerhaltungsspuren”. Diese verschwinden aber größtenteils nach einer kurzen Bügeleinheit (nur von links, nur auf ganz geringer Hitze und mit einem Tuch zwischen Stoff und Bügeleisen .ACHTUNG: Das bekommt nicht jedem Kunstleder. Unbedingt vorher an einem Test-Stück ausprobieren). Wenn später die Matte in ihrer Tasche ist und die Hülle somit “ausgefüllt” ist, verschwinden die letzten vereinzelten Spuren auch noch.

Los geht’s!

Als erstes wird das Taschen-Oberteil rechts auf rechts an die obere Kante des Hauptteils positioniert, anschließend festgesteckt und zusammen genäht.

Oberteil rechts auf rechts auf Hauptteil nähen

Die Nahtzugabe wird anschließend Richtung Oberteil gelegt und von rechts abgesteppt.

Nahtzugabe absteppen

Im nächsten Schritt legt (bügelt) ihr auch die Nahtzugaben der verbleibenden drei Seiten des Oberteils nach innen um (obere Kante sowie beide Seitenkanten), damit ihr den Tunnelzug nähen könnt. 

Ich habe die Oberkante (für den Tunnel) etwas breiter (als 1 cm Nahtzugabe) umgebügelt, da meine Kordel dicker ist als die empfohlene.

Meine Matte passt trotzdem locker in die Tasche.

Nahtzugaben Oberteil umbügeln und feststecken

Den Tunnelzug nun von rechts absteppen.

TIPP: Um bei breiten Säumen gerade, saubere Nähte zu erhalten, nehme ich gerne den Kantenanschlag zur Hilfe:

Tunnelzug absteppen

Das Ganze sieht dann so aus:fertig vorbereitetes Taschenteil

Im nächsten Schritt werden die Laschen für die Kordel (Träger) vorbereitet. 

Dazu werden jeweils 2 Laschen links auf links (!) zusammengelegt.

Laschen links auf links zusammenlegen

Diese werden nun an den beiden längeren Seite schmalkantig aufeinandergenäht.

Laschen schmalkantig zusammennähen

Jetzt die beiden fertig vorbereiteten Laschen in den Bruch legen und an einer der Längskanten der Tasche auf der Nahtzugabe fixieren. 

Die untere Lasche mit 3 cm Abstand zum Taschenboden und die obere mit 1,5 cm Abstand zur Oberteil-Naht.

ACHTUNG: Die Laschen müssen zur Innenseite zeigen. Die beiden nicht abgesteppten Kanten der Lasche liegen an der Außenkante des Hauptteils!

Wer möchte, kann die Lasche bereits jetzt innerhalb der Nahtzugabe mit ein paar Stichen fixieren, damit später nichts mehr verrutscht.

Laschen anbringen

Die Tasche nun rechts auf rechts an den langen Kanten zum Ring schließen und dabei darauf achten, dass die Laschen nicht verrutschen (falls ihr diese nicht vorher bereits mit einer Naht fixiert habt).

Tasche rechts auf rechts schließen

Beim Zusammennähen darauf achten, dass der bereits genähte Tunnelzug nicht zugenäht wird! 

Tunnelzug ein Stück mitfassen

Es sind dann nur noch die Öffnungen des Tunnelzugs offen, das sieht dann so aus:

fertiger Tunnelzug von rechts

Um den runden Boden gleichmäßig einzunähen, viertele ich diesen. Die Unterseite der Tasche ebenfalls.

Boden und Taschenunterseite vierteln

So kann der runde Boden gleichmäßig rechts auf rechts in die Tasche gesteckt und festgenäht werden.

Boden feststecken und einnähen

Die Tasche ist nun schon fast fertig, es müssen nur noch die Kordeln eingezogen werden.

Kordeln einziehen

Die kürzere (und eigentlich dünnere) Kordel durch den Tunnelzug ziehen, um die Mattentasche schließen zu können.

Die längere (und eigentlich dickere) durch beide Laschen ziehen, um die Tasche bequem tragen zu können.

Kordel einziehen, untere Lasche detailliert

Die Länge der Kordeln könnt ihr natürlich so wählen, wie es für euch am besten ist.

Kordeln einziehen, detailliert

Fertig!

Yoga Outfit und Mattentasche

Ich hoffe, dass euch meine Anleitung weiter hilft und wünsche ganz viel Freude beim Nachmachen!

Teil 2 und 3 meines Yoga-Sets (Basic Top und Hose) folgen ganz bald.

Alle Teile meiner Yoga-Reihe werdet ihr hier finden.

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Baumwolljersey, Bügeleinlage, Kordel, Kunstleder, Nähgarn, Rollschneider, Rollschneidermatte, Schere, Wonderclips
Verwendete Produkte:
BERNINA 590
BERNINA 590
Rücktransportfuss # 1
Rücktransportfuss # 1

Themen zu diesem Beitrag , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team