Kreative Artikel zum Thema Nähen

Upcycling-Tutorial 3 – Aus Hemd wird Rock

Ihr Lieben,

letzte Woche habt ihr gesehen, wie man aus den Resten eines Hemdes, nämlich aus dessen Hauptteil, eine Pumphose (hier) für die Kleinen nähen kann. Damit liegt schon fast auf der Hand, um welches Projekt es heute geht: um einen Mädchenrock. Dieser ist ebenfalls einfach zum Nachnähen und es funktioniert ganz ohne Schnittmuster.

Dieser Rock eignet sich hervorragend für hellere, durchscheinendere Hemden, da hier ein weißer Futterstoff, der mal ein einfaches, weißes T-Shirt war, verwendet wird.

Größe

Die Größe des Herrenhemdes ist beinahe zu vernachlässigen, wenn man ein kleineres Mädchen benähen möchte. Sie spielt lediglich eine Rolle, wenn es um kleinere Damengrößen geht. Da müsste geschaut werden, dass das Hemd mindestens zwei Kleidergrößen größer als die zu benähende Größe ist.

Mit einem Maßband messt ihr den Hüftumfang, also den weitesten Umfang, des Mädchens aus. Um die Weite des Rockes zu erhalten, fügt ihr mindestens weitere 12 cm dazu, damit der Rock nachher schön luftig sitzt. Ihr könnt aber auch genauso gut wie ich die gesamte Weite des Herrenhemdes nehmen, dann braucht ihr keine neuen Seitennähte.

Ebenso messt ihr den Bauchumfang, sowie die gewünschte Länge des Rockes anhand der Größe des Mädchens.

Außerdem benötigt ihr ein weißes, ausgedientes T-Shirt.

Upcycling-Tutorial 3 – Aus Hemd wird Rock

Ihr benötigt:

  • Hemd und T-Shirt
  • 4cm breites Gummiband
  • Falzgummi
  • evtl. ein kleines Label oder Etikett

Schneidet nun das Hemd anhand der Maße (s.o.) zurecht. Ich nehme die gesamte Weite des Hemdes und eine Höhe von etwa 25 cm. Achtet beim Zuschnitt, dass die Knöpfe des Hemdes mindestens 2cm Abstand zur Schnittkante haben.

Nun nehmt ihr das Hemd als Schablone für das T-Shirt. Schneidet es anhand derselben Maße aus und schließt dort gegebenenfalls die offene Seitennaht rechts auf rechts.

Upcycling-Tutorial 3 – Aus Hemd wird Rock

Der Schmalkantfuß 10 eignet sich hervorragend, um die Knopfleiste knappkantig festzusteppen. Diese wird ja nicht mehr benötigt.

Upcycling-Tutorial 3 – Aus Hemd wird Rock

Stellt die Nadel von der Position so ein, um genau die Naht des Hemdes zu treffen, dann sieht es am saubersten aus.

Upcycling-Tutorial 3 – Aus Hemd wird Rock

Multipliziert den gemessenen Bauchumfang mit dem Faktor 0,8, so erhaltet ihr die Länge des Gummibandes. Schließt es rechts auf rechts zum Ring. Steppt die Nahtzugaben knappkantig fest.

Upcycling-Tutorial 3 – Aus Hemd wird Rock

Legt das T-Shirt links auf links in das Hemd. Schließt die obere und die untere Kante mit der Overlock oder einem Versäuberungsstich der Nähmaschine. Viertelt sowohl die Oberkante des Rockes, als auch das Gummiband mithilfe von Stoffklammern oder Nadeln.

Steckt das Gummiband nun mit seiner linken Seite auf die Oberkante des Rockesfest , so dass jeweils eine Markierung sich trifft. Näht das Gummiband unter gleichmäßigem Zug mit dem Dreifach-Geradstich der Nähmaschine fest.

Upcycling-Tutorial 3 – Aus Hemd wird Rock

An der Unterkante des Rockes wird zuletzt noch das elastische Falzgummi festgenäht. Für diesen Schritte verwende ich einfach einen langen Geradstich der Maschine. Gerne könnt ihr aber auch einen Zierstich verwenden.

Upcycling-Tutorial 3 – Aus Hemd wird RockWer möchte, kann noch ein kleines Label oder Etikett anbringen, um den Rock noch etwas mehr zu individualisieren.

Upcycling-Tutorial 3 – Aus Hemd wird Rock

Herzlichen Glückwunsch, fertig ist ein Mädchenrock der “besonderen Art”.

Upcycling-Tutorial 3 – Aus Hemd wird Rock

Nächste Woche verwenden wir die Reste dieses Hemdes sowie ein neues. Und es wird kein Kleidungsstück.

Viel Freude beim Nacharbeiten,
liebe Grüße,
Sara

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Falzgummi, Gummiband, Herrenhemd, T-Shirt
Verwendete Produkte:
BERNINA 580
BERNINA 580
BERNINA 800DL
BERNINA 800DL
Schmalkantfuss # 10
Schmalkantfuss # 10
Standard-Nähfuss
Standard-Nähfuss

Themen zu diesem Beitrag , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

2 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team