Kreative Artikel zum Thema Sticken

T-Shirt mit CutWork-Schriftzug und gratis Stickdatei

Bestimmt habt ihr schon vom BERNINA CutWork Tool gehört. Aber wisst ihr auch, dass es auch wunderbar auf bernette Stickmaschinen verwendet werden kann? Seit einiger Zeit kann man das Tool einzeln kaufen, denn für die bernette braucht es keinen speziellen Fuss und auch keine extra Stichplatte.

Anleitung: T-Shirt mit gratis CutWork-Motiv gestalten

T-Shirt mit Schriftzug "Bonjour"

Auch wenn es im Moment nicht gerade danach aussieht, ist es doch langsam Zeit, die Frühlings- oder Sommergarderobe parat zu machen und ich zeige Euch, wie schnell man mit dem CutWork Tool ein einfaches T-Shirt mit einem applizierten Schriftzug aufhübschen kann.

Leider ist die Auswahl an CutWork-Mustern nicht ganz so vielfältig wie bei den normalen Stickmustern. So habe ich mir gedacht, dass ich für Euch ein Muster in der DesignWorks-Software kreiere und Euch zur Verfügung stelle.

Diese Materialien braucht Ihr:

  • T-Shirt (nicht zu feiner Jersey und eher etwas lockerer geschnitten, das macht das Einspannen einfacher)
  • Rest Jerseystoff für die Applikation
  • Vliesofix (doppelseitig klebendes Vlies)
  • Stickvlies
  • Sprühkleber
  • Bügeleisen
  • Stickmaschine, z.B. bernette 79 oder 70 DECO mit dem Stickrahmen Größe L
  • CutWork Tool
  • Stickgarn
  • USB-Stick zum Transfer der Stickdateien
  • Stickdateien «Bonjour_Cut» und «Bonjour_Applikation»

Stickdatei gratis herunterladen

Die Stickdateien könnt Ihr unter folgendem Link kostenlos herunterladen:

Stickdateien Bonjour

Mit dem Download erhaltet Ihr eine ZIP-Datei. Entpackt diese erst und speichert dann die beiden Muster auf einen USB-Stick. Wichtig: Jedes Muster besteht jeweils aus 3 Dateien (exp, setup, bmp), die alle zusammen gespeichert werden müssen.

Teil 1: Ausschneiden des Applikationstoffes mit dem CutWork Tool

Bügelt das Vliesofix auf die Rückseite des Applikationsstoffes. Unterlegt zusätzlich eine Lage wegreissbares Stickvlies und spannt den Stoff mit dem Vlies zusammen in den grossen Stickrahmen ein. Um eine gute Stabilität zu erhalten am besten ein festeres Vlies zum Wegschneiden verwenden.

Öffnet das Muster «Bonjour_Cut» auf Eurer Stickmaschine und stickt die erste Farbe – dies ist ein Stabilisierungsstich der nur hilft, die Lagen gut zusammenzuhalten. Setzt nun an Stelle der Nadel das CutWork Tool ein. Ganz wichtig: Das Messer muss sich in Position 1 befinden. Wenn nicht, dreht das Messer in diese Position.

CutWork Tool an Maschine

Sobald die Position 1 fertig geschnitten ist, dreht Ihr das Messer einfach und schneidet die Positionen 2 bis 4. Zugegeben, das sieht ein bisschen wirr aus, was die Maschine da macht, aber es wird funktionieren, denn am Schluss lässt sich der Schriftzug einfach herauslösen. 

Schriftzug mit dem CutWork Tool ausgeschnitten

Reisst das Stickvlies vorsichtig weg und entfernt auch das Schutzpapier des Vliesofix-Vlieses.

Teil 2: Sticken der Applikation

Markiert nun die Stelle, an dem Ihr den Schriftzug auf das T-Shirt sticken möchtet. Am einfachsten geht das, wenn Ihr das T-Shirt anzieht und den ausgeschnittenen Schriftzug darauf positioniert. Verstärkt das T-Shirt mit Stickvlies für Jersey und spannt beides zusammen ein. 

T-Shirt in Stickrahmen eingespannt

Öffnet das Muster «Bonjour Applikation» auf der Stickmaschine und tauscht das CutWork Tool wieder mit der Nadel aus.

Im ersten Schritt wird die Platzierungslinie gestickt. Am besten wählt Ihr dafür einen Faden in der gleichen Farbe wie das T-Shirt. Diese hilft, den Schriftzug zu positionieren.

Positionierungslinie gestickt

Legt nun den Applikationsstoff exakt auf die gestickte Linie und bügelt ihn fest.

Stoff aufbügeln

Als nächster Schritt werden die Kanten mit einem Satinstich überstickt. Ich habe dafür die gleiche Fadenfarbe wie der Applikationsstoff gewählt. Natürlich könnt Ihr auch eine Kontrastfarbe wählen, wenn Euch das besser gefällt.

Satinstich

Fertig!

T-Shirt mit CutWork Schriftzug

So, nun freue ich mich auf einen wundervollen Sommer und das ist bestimmt nicht das einzige T-Shirt, das bei mir unter die Stickmaschine kommt!

Lieber Gruss
Franziska

PS: Habt Ihr Interesse an einem Tutorial zum Thema eigene Schriftzüge mit der DesignWorks-Software zu erstellen? Dann schreibt unten in die Kommentare. 

Gratis Stick-Datei: Bonjour-Schriftzug

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Bügeleisen, CutWork Tool, Jerseystoff, Sprühkleber, Stickgarn, Stickvlies, T-Shirt, USB-Stick, Vliesofix
Verwendete Produkte:
bernette 79
bernette 79
BERNINA CutWork Tool
BERNINA CutWork Tool

Themen zu diesem Beitrag , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

7 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Isabel Müller

    Hallo welche tolle Schrift!Habe ich gleich in schwarz/gelb nachgestickt – sieht toll aus!Gibt es da noch weitere Schriftzüge, wie Niceday oder Merci zu kaufen? Oder kannst Du mir bitte die Schriftart nennen?Danke

    • Franziska Ovono

      Hallo Isabel. Leider hat mir bisher die Zeit gefehlt, weitere Schriftzüge zu erstellen. Ich kann dir aber gerne verraten, welche Schrift es ist. Sie heisst “Oh Chewy” und ich habe sie auf Dafont.com gefunden. Da mir aber einzelne Buchstaben wie zum Beispiel da “r” nicht gefallen haben, habe ich diese noch ein wenig umgeformt. Ich wünsche dir ganz viel Spass!

  • Gitta Seebauer

    Hallo Franziska, ich habe mir erst kürzlich die Sticksoftware8 und die Cut-toolbox gekauft und stecke noch in den Kinderschuhen, was das Handling betrifft. Ich würde gern das Bonjour-Shirt nachsticken, habe aber nur den Mediumrahmen, d.h. das Motiv ist ein klein wenig zu groß. Gibt es eine Möglichkeit, das Motiv um ca. 5% zu verkleinern, damit es in den Rahmen passt? Das wäre super, ansonsten hangele ich mich momentan noch von Anleitung zu Anleitung, um Erfahrungen zu sammeln. Viele liebe Grüße Gitta

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team