Kreative Artikel zum Thema Sticken

Espadrilles und Tasche nähen und besticken – Anleitung zum Aussticken

Sommerlove, Teil 2 – das Besticken von Tasche und Espadrilles

In einer zweiteiligen Artikelserie wollen Gaby Seeberg und ich Euch zeigen, wie Ihr Espadrilles und Tasche nähen und mit individueller Stickerei ein fröhlich bunten Set, das perfekt in den Sommer passt, daraus machen könnt.

Espadrilles und Tasche nähen und besticken

In Sommerlove, Teil 1, hat Euch Gaby bereits gezeigt, wie einfach es ist, ein Stickmotiv in der BERNINA Sticksoftware 8 zu entwerfen. Auch Neulinge schaffen das mit ihrer Anleitung locker. Die Sticksoftware kann man für 30 Tage gratis und unverbindlich testen, und damit herumzuspielen. Ich hoffe ihr hattet Spass beim Ausprobieren!

Während der Planung neuer Kurse im BERNINA Creative Center und leider wegen der Corona-Krise, die zu vielen Kursabsagen führte, war ich mit allen Kursleiterinnen in engem Kontakt. Im Gespräch mit Gaby Seeberg hatte sie die Idee zu einem kleinen Videokurs für alle Software-Fans und diejenigen, welche die Software gerne mal ausprobieren wollten.

Das Stickmotiv, das in diesem Kurs entsteht, gefiel mir so gut, dass ich Lust bekam, daraus die Tasche und Espadrilles aus dem Magazin “inspiration” zu nähen.

Auf die Idee mit diesem Projekt kam ich, als mir Claudia Giesser (Redakteurin der Inspiration) vom neuen Webshop der “inspiration” erzählte. Genial, jetzt können wir nämlich alle Schnittmuster mit Nähanleitung einzeln herunterladen und zu Hause ausdrucken. Das habe ich sofort ausprobiert und war begeistert!

Unsere verwendeten Schnitte und Anleitungen findet ihr hier:
https://www.bernina.com/Summerlove

Alle Nähschritte für Tasche und Espadrilles könnt ihr direkt aus der Anleitung entnehmen, die im Webshop unter dem Link oben angeboten wird. In meinem Bericht findet Ihr ein paar ergänzende Tipps rund ums Sticken und Nähen.

Gabys Videoanleitung

Im Video zeigt Gaby Schritt für Schritt, wie man die Stickmotive erstellt:

Wer diesen Schritt überspringen will, kann die fixfertigen Stickmotive hier als ART-Dateien herunterladen:

Stickmotive im ART-Format herunterladen

Mit der kostenlosen Testversion der BERNINA Sticksoftware 8 könnt Ihr die ART-Motive bei Bedarf in jedes beliebige andere Format umwandeln.

Tipps für das Besticken von Tasche und Espadrilles

Das Material

Ich habe mich für einen Jeansstoff entschieden. Ihr könnt auch einen anderen Stoff verwenden. Achtet bei der Stoffwahl unbedingt auf ein fest gewobenes und formstabiles Material!

Für die Stickerei wählen wir buntes Stickgarn aus. Ich habe diese Farben verwendet: Pink, helles Rosa, leuchtendes Gelb, Helles und Dunkles Mint und Dunkelblau.

Tasche nähen und besticken - das Stickgarn

Gestickt und genäht wird mit einer 80er-Jeansnadel. Das Nähfuss habe ich den tropfenförmigen Stickfuss #26 eingesetzt.

Die Blumenmotive von Gaby Seeberg habt ihr vor dem Besticken der Tasche in der BERNINA Sticksoftware 8 grossflächig angeordnet. Befüllt eine ganze Stickrahmengrösse (zB. die Fläche des Maxi Hoop) mit den Blumen.

Stoff für das Sticken vorbereiten

Als Stickvlies eignen sich diverse Kombinationen:

  • In den Stickrahmen mit Stoff einspannen: Wegschneidbares Stickvlies (je nach Dicke ein- bis zweilagig) und eine Lage Solufix (auswaschbares Klebevlies), welches direkt auf den Stoff geklebt wird. Diese Kombination funktioniert auch mit 1-2 Lagen Stickvlies zum Wegreissen an Stelle des wegschneidbaren Vlies.
  • Bei sehr dicken Stoffen, welche sich schlecht im Rahmen einspannen lassen, könnt Ihr auch Klebevlies einspannen. Ganz einfach erst Klebevlies einspannen und anschliessend den Stoff obendrauf auf den Stickrahmen legen und mit dem Umrandungsstich fixieren.

Bei Stoffen mit einer etwas groben Oberflächenstruktur muss eine Lage Sulky Solvy (auswaschbares Vlies) auf den Stoff gelegt und mit dem Umrandungsstich fixiert werden. So ist garantiert, dass man ein schönes, erhabenes Stichbild erhält und sich die Stickstiche nicht im Gewebe «verlieren».

Espadrilles und Tasche nähen und besticken - StickvliesStickvorgang mit VliesTolle erhabene Wirkung der Stickmotive

Stickmotive platzieren

Da ich meine Tasche grossflächig bestickt habe, musste ich zwischendurch umspannen. Für die Platzierung drucke ich die Stickansicht 1:1 aus. Den Umriss der Tasche pinne ich mit Stecknadeln auf dem Stoff und lege dann den Ausdruck ganz einfach dahin, wo er mir gefällt. So kann ich mir gut vorstellen, wie das Endergebnis aussehen wird und wo ich meinen Stickrahmen im nächsten Arbeitsschritt einspannen muss.

Platzierung der Stickmotive auf der Tasche

Übrigens: Die Espadrilles habe ich gleich im Mega Hoop angeordnet. Achtung: Einer der beiden Schuhe muss dabei spiegelverkehrt platziert werden.

Espadrilles besticken im Mega Hoop

Nach dem Aussticken von Tasche und Espadrilles das Vlies zurückschneiden und die Sulky-Solvy-Folie vorsichtig wegreissen.

Die Folie vorsichtig wegreissen

Zwischen den Stichen bleiben oft kleine Stücke Sulky Solvy zurück. Um diese rasch zu entfernen, befeuchte ich einen weichen Lappen mit lauwarmem Wasser und tupfe die Reste zwischen den Stichen weg. Das Vlies löst sich mit warmem Wasser sofort auf.

Vliesreste mit feuchtem Lappen entfernen

Tasche nähen – Tipps und Tricks

Füsschenwahl

Da es doch einige unterschiedliche Materialien zu verarbeiten gilt, habe fürs Nähen den Zickzacknähfuss mit Gleitsohle #52D und den Obertransportfuss #50 verwendet. Mit diesen Füsen seid Ihr auf der sicheren Seite, könnt auch dicke Stellen problemlos nähen und erhaltet dabei ein gleichmässiges Stichbild.

Nähvorgang

Nach dem Sticken wird die Tasche, wie in der Anleitung aus dem Webshop genäht: https://www.bernina.com/Summerlove

Wie in der Anleitung beschrieben, schliesst Ihr die Boden- Seitennähte und näht den Boden ab.

Bei meiner Tasche habe ich zusätzlich die Boden- und Seitennähte doppelt abgesteppt, da mein Jeansstoff an den Kanten doch sehr franst. So bin ich sicher, dass die Nähte auch beim Grosseinkauf halten.

Absteppen mit dem Obertransportfuss

Übrigens hatte ich kein Saumfix zum Kleben des Taschenbodens zur Hand. In meinem Fundus entdeckte ich ein doppelseitiges aufbügelbares «Klebeband», welches man beim Kauf von Fertigvorhängen oft geschenkt bekommt. Das eignete sich wunderbar.

Unbedingt ein Bügeltuch beim Bügeln über den Prym-Taschenboden verwenden!

Der Taschenboden wird eingeklebt

Jetzt den Boden mit Rückstichen festnähen. Ich finde, es ergibt einen schönen Effekt, wenn man Garne in unterschiedlichen Farben benutzt. Solche finden wir bestimmt alle bei uns in der Restekiste.😊

Boden der Tasche mit Rückstichen festnähen

Tipp: Die Filme auf der Prym-Homepage super! Hier wird das Annähen von Taschenboden genau gezeigt: https://www.prym.de/p/taschenboden-caroline-schwarz-16159300

Taschenboden von Hand festnähen

Meine zusätzliche “Innenausstattung”

Für mehr Ordnung in der Tasche und um mich vor Langfingern zu schützen, habe ich zwei Befestigungsmöglichkeiten eingearbeitet. Einen Ring, um meinen Schlüssel anzuhängen, und ein Band mit Karabiner, um ein Täschlein für den Geldbeutel in der Tasche zu befestigen.

An dieses Band mit Karabiner hänge ich dann ein Täschlein, in dem sich mein Geldbeutel befindet.

Innenausstattung der Tasche
Und an diesen Ring hänge ich meinen Schlüsselbund. Wie ihr seht, verwende ich beim Nähen über dickere Stellen immer den Höhenausgleich. Das ist der Fächer aus kleinen weissen Plättchen, welcher im Standardlieferunmfang unserer Maschinen enthalten ist.

Taschenkante versäubern

Die obere Taschenkante fasse ich mit einem fertigen Schrägband und dem BERNINA Bandeinfasser ein. Damit ich alle Stofflagen und das Decovil problemlos verarbeiten kann, wird die Oberkante (alle Lagen zusammen) erst mit der Overlocker abgenäht.

Die oberen Kante wird mit der Overlock versäubertVersäubern mit dem Bandeinfasser

Am Ende einfach das Schrägband grosszügig abschneiden, über das Anfangsstück legen, umklappen, den Obertransportfuss wieder anbringen und alles festnähen.

Band zuschneiden und festnähen

Taschenhenkel annähen

Wiederum ist ein Video auf der Prym-Website sehr hilfreich:

https://www.prym.de/p/taschengriffe-theresa-taupe-16151940

Taschenhenkel platzieren, feststecken und von Hand mit dem Rückstich annähen.

Taschenhenkel platzieren und festnähen

Tipps für das Nähen der Espadrilles

Wie schon bei der Tasche folgt Ihr am besten der Näh-Anleitung aus dem Webshop: https://www.bernina.com/Summerlove. Nachfolgend eine zusätzliche Tipps.

Espadrilles selber nähen

Es gibt einen schönen Effekt, wenn man die Lederbänder an den Kanten mit einem Zierstich, z.B. einem Zickzackstich, mit Garn in Kontrastfarbe festnäht. Lasst beim Annähen am Anfang und Ende lange Fadenstücke stehen und verknotet diese anschliessend. 

Lederbänder mit Zierstich festnähenMit Garn in Kontrastfarbe nähen

Es gibt die unterschiedlichsten Varianten, bei offenen Espadrilles die Schnürsenkel einzuziehen. Ich habe eine etwas andere Variante gewählt, als in der Anleitung aus der “inspiration” beschrieben ist.

Selbstgenähte Espadrilles - Variante der Schnürung

Wenn Ihr das auch so machen wollt, geht wie folgt vor: An den Fersenteilen beim Festnähen des Bandes beidseitig eine Schlaufe an der oberen Kante legen und diese gut feststeppen. Die Grösse der Schlaufe ist abhängig vom Durchmesser des Schnürsenkels.

Beim Annähen des Bandes eine Schlaufe nähenFersenteile mit Bänder und Schlaufen

Zusätzlich eine Lasche an der Oberkante des Fussteiles annähen.

Zusätzliche Schlaufe am Oberteil

Für das Festnnähen der Sohlen lohnt es sich den Anleitungsfilm von Prym anzusehen.

Ich habe alle Anfangs- und Endstiche sehr stabil gearbeitet und alle Anfangs- und Endknoten mit Schusterleim gut verklebt.

Festnähen der Sohlen

Ich wünsche Euch ein beschwingtes Einkaufen auf flotten Sohlen und freue mich schon darauf, mein Sommerlove-Set in den nächsten Tagen spazieren zu führen. Da habe ich garantiert gute Laune beim Einkauf.

Danke an Gaby für das wunderschöne Stickmotiv!

Sommerlove! Mein Set aus Espadrilles und Tasche

Sehen wir uns bald im BERNINA Creative Center?

Übrigens bietet Gaby Seeberg bei uns im Creative Center viele spannende und sehr professionell geleitete Stickkurse an. Ausserdem findet Ihr im Kursprogramm für das Nähen von Taschen laufend schöne Taschenkurse mit spannenden Materialien von Jutta Hellbach. Verfolgt unser Kursprogramm – es lohnt sich!

Für einige von Euch ist die Reise nach Steckborn zu weit. Wir überlegen uns deshalb, ob wir künftig auch Videokurse anbieten könnten. Doch zuerst kümmern wir uns um das neue Kursprogramm, welches nach den Sommerferien beginnt, und die Wiedereröffnung am 9. Juni, auf welche wir uns sehr freuen.

Seid herzlich gegrüsst und habt viel Spass beim Sticken und Nähen!

Liebe Grüsse
Tanja

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Zeitaufwand: ein Wochenende
Verwendete Produkte:
Stickfuss (Tropfenform) # 26
Stickfuss (Tropfenform) # 26
Obertransportfuss # 50
Obertransportfuss # 50
Zickzack-Nähfuss mit Gleitsohle # 52
Zickzack-Nähfuss mit Gleitsohle # 52
Stickrahmen Mega-Hoop
Stickrahmen Mega-Hoop
Stickrahmen Maxi
Stickrahmen Maxi

Themen zu diesem Beitrag , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team