Kreative Artikel zum Thema Nähen

Musselin nähen – Kräuseln und ein Freebook

Ihr Lieben, wie schön, dass ihr wieder vorbeischaut! Heute findet ihr bereits die zweite Anleitung zum Nähen von Musselin. Und zwar nähen wir heute ein Damenshirt nach dem Freebook Kimono Tee von Maria Denmark. Da dieses auf elastische Stoffe ausgelegt ist, habe ich eine Unterteilung eingefügt, so dass man den Großteil aus Musselin nähen kann. Ein besonderer Augenmerk liegt dabei auf dem Kräuseln, um mehr Weite zu gewinnen.

Freebook: Kimono Tee

Unter diesem Link könnt ihr das Schnittmuster, sowie die Anleitung dazu herunterladen. Diese ist auf Englisch gehalten, aber dank der Bilder gut verständlich. Statt die Ärmel zu säumen und den Halsausschnitt mit einem Bündchen zu versehen, habe ich mich für Belege entschieden. Wie ihr diese erstellt, könnt ihr unter anderem in diesem Blogpost meiner Kollegin Ines nachlesen. Meine Belege – sowohl am Hals, als auch an den Armausschnitten – sind jeweils 4cm breit. Selbstverständlich könnt ihr euer Shirt aber auch komplett nach Anleitung und ohne Belege nähen. 

In das Vorder- und Rückteil habe ich eine Unterteilung eingefügt. Hier könnt ihr ganz nach eurem Belieben vorgehen. Ich habe etwa 5cm unterhalb des Armabschlusses eine leichte Kurve zum Bruch hin gezogen. So sitzt die Teilung kurz oberhalb der Brust. 

Zuschnitt aus Baumwolljersey:

  • oberes Vorderteil im Bruch
  • oberes Rückteil im Bruch
  • Belege: vorderer und hinterer Halsausschnitt, 2x hinterer und 2x vorderer Armausschnitt

Zuschnitt aus Musselin:

  • unteres Rückteil
  • unteres Vorderteil plus Zugabe

Diese Zugabe ermittelt ihr, indem ihr die Unterkante des oberen Vorderteils messt und diese mit dem Faktor 1,5 multipliziert. Diesen benötigen wir nämlich für das Kräuseln. Daher schneidet ihr das untere Vorderteil im Bruch um diesen Faktor mehr zu.

Musselin nähen – Kräuseln und ein Freebook

Kräuseln mit der Overlock:

Hier seht ihr die Zugabe des unteren Vorderteils im Vergleich zum oberen im Bruch gelegt. Warum wir das tun, liegt daran, dass Musselin nur wenig dehnbar ist und das Shirt sonst zu eng sitzen würde. Somit müssen wir nun das untere Vorderteil an der Oberkante einkräuseln, so dass es an das obere Vorderteil passt. 

Zum Kräuseln gibt es mehrere Möglichkeiten. Das kann an der Nähmaschine mithilfe zweier langer Geradstiche erfolgen, mit dem Einnähen eines Gummibandes, mit einem speziellen Nähfuß oder aber auch mit der Overlock. Da dies sehr schnell funktioniert, zeige ich euch das hier. Ich stelle die Fadenspannung des ersten Nadelfadens auf 8 und denn Differentialtransport auf 2. Außerdem wähle ich die längste Stichlänge (4) aus. Mit diesen Einstellungen vernäht ihr nun die Oberkante des Musselinstoffes.

Dieser kräuselt sich nun automatisch ein. Je nachdem, wie hoch ihr die erste Fadenspannung einstellt, desto mehr oder weniger kräuselt sich der Stoff. Wenn ich es wie oben mache, komme ich mit dem Faktor 1,5 sehr gut zurecht.

Im Anschluss stellt ihr die Overlock wieder auf das normale Nähen ein und näht das obere Vorderteil nun rechts auf rechts auf die gekräuselte Naht.

Im Anschluss legt ihr die Nahtzugabe Richtung Jersey und steppt sie knappkantig fest. Hierbei hilft der Schmalkantfuß #10 wieder ungemein.

Nun könnt ihr das zusammengesetzte Vorderteil beiseite legen. Das Rückteil vernäht ihr auf dieselbe Weise, nur, dass ihr hier nicht das Musselin einkräuselt, da es dieselben Maße wie im Schnittmuster hat. Um die Übergänge von Vorder- und Rückteil später schön hinzubekommen, lege ich die Nahtzugabe der Unterteilung in die andere Richtung vor dem Absteppen.

So treffen die Nähte schön aufeinander.

Danach schließt ihr die Schulter- und Seitennähte und näht die Belege ein. In den Saum ziehe ich ein leichtes Gummiband ein, um einen Balloneffekt zu erzielen.

 

 

Herzlichen Glückwunsch, fertig ist euer sommerliches Shirt, bei dem ihr Musselin gekräuselt habt. 

Es trägt sich wunderbar luftig und sieht dank der Goldtröpfchen gleichzeitig schick wie eine Bluse aus.

Ich wünsche euch ganz viel Freude beim Nacharbeiten und freue mich schon auf nächste Woche,
herzlichst,
Sara

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Baumwolljersey, Musselin
Verwendete Produkte:
BERNINA 580
BERNINA 580
BERNINA 800DL
BERNINA 800DL
Schmalkantfuss # 10
Schmalkantfuss # 10
Standard-Nähfuss
Standard-Nähfuss

Themen zu diesem Beitrag , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team