Kreative Artikel zum Thema Nähen

Tutorial Musselin – Die Verwendung des Kräuselfußes

Ihr Lieben, heute zeige ich euch anhand eines kurzes Tutorials, wie ihr ein Babykleid aus Musselin näht und zwar unter Verwendung des Kräuselfußes für die Overlock. Somit wird aus einem Shirt in Windeseile ein Kleid.

Ihr könnt dazu jedes beliebige Shirt-Schnittmuster wählen, ob lang- oder kurzarm entscheidet ihr. Die hier gezeigte Methode verwende ich gerne, wenn Babymädchen noch zu klein für ein “richtiges Kleid” sind, man aber bspw. über eine Leggins oder eine Strumpfhose ein etwas längeres Oberteil haben möchte. Als Schnittmuster benutze ich hier das Basix von from heart to needle.

Materialübersicht für ein Babykleid aus Musselin

Ihr benötigt:

  • die Schnittteile anhand eures Schnittmusters in der gewünschten Größe aus Jersey oder Sweat, sowie Bündchen für den Halsausschnitt
  • einen Streifen Musselin (Maße s. unten)
  • Kräuselfuß der Overlock

Tutorial Musselin - Die Verwendung des Kräuselfußes

Näht das Shirt anhand der Anleitung, lasst aber eine Seitennaht offen, diese wird erst anschließend verschlossen.

Zuschnitt des Musselinstreifens

Die Höhe des Streifens wählt ihr anhand der Maße des Mädchens selbst. Achtet darauf, Naht- und Saumzugabe mit einzuberechnen. Als Länge nehme ich meist etwas länger als 1,5x die Saumweite, abschneiden kann man am Schluss leichter als Stoff hinzuzufügen. Hier habe ich in der kleinen Größe 62/68 gewählt, daher habe ich mich entschieden, den Musselinstreifen auf weniger als 1,5 zu kräuseln, damit es für das Baby nicht zu viel Stoff ist.

Da Musselin ein sehr leichtes Gewebe ist, gelingt das Maß des Kräuselns ganz einfach über die Wahl des Differentialtransportes. Ich habe 0 gewählt, so kräuselt es sich nur leicht, wer gerne eine starke Kräuselung möchte, stellt den Differentialtransport auf 2. Je nachdem benötigt ihr etwas weniger bzw. mehr Musselin. Wer sich unsicher ist, wie stark es kräuseln soll, nimmt ein Probestückchen.

Tutorial Musselin - Die Verwendung des Kräuselfußes

Danach wähle ich eine 4-er Stichlänge an, ansonsten bleiben die Einstellungen meiner Overlock gleich.

Legt den Musselinstreifen ganz unter das Füßchen und zieht ihn etwa 1-2cm unter der Nadel nach hinten durch.

Babykleid aus Musselin nähen

Tutorial Musselin - Die Verwendung des Kräuselfußes

Das Shirt legt ihr rechts auf rechts darauf, führt es aber in die Zwischenschicht des Füßchens ein. Der Anfang des Shirts sollte unter den Nadeln zu liegen kommen. Dann vernäht ihr beide Lagen. Achtet darauf, dass keine der Lagen nach links oder rechts verrutscht. Die obere Lage führe ich mit der linken, das Musselin mit der rechten Hand. Und zwar so lange, bis wir am anderen Ende des Shirts angekommen sind. So schnell wird aus einem Shirt ein Kleid.

Nach dem Kräuseln schneidet ihr das überstehende Musselin ab und vernäht die noch offene Seitennaht in einem Rutsch.

Tutorial Musselin - Die Verwendung des Kräuselfußes

Zuletzt wird das Kleid noch gesäumt. Dazu versäubert ihr die Unterkante, bügelt den Saum um die vorher gewählte Saumzugabe nach innen und steppt diese knappkantig fest. Dafür habe ich die Coverlock verwendet, es geht aber auch die normale Nähmaschine.

Tutorial Musselin - Die Verwendung des Kräuselfußes

Herzlichen Glückwunsch, fertig ist ein zuckersüßes Babykleid aus Musselin.

Viel Freude beim Nachnähen, liebe Grüße,
Sara

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Kräuselfuß, Musselin
Verwendete Produkte:
BERNINA 800DL
BERNINA 800DL
Kräuselfuss
Kräuselfuss

Themen zu diesem Beitrag , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team