Kreative Artikel zum Thema Nähen

Gratis-Schnittmuster und Anleitung: Shirt mit Puffärmeln nähen

Heute wollen wir ein Shirt mit Puffärmeln nähen. Dazu dürfen wir Euch in Zusammenarbeit mit dem frechverlag wieder ein Gratis-Schnittmuster mit Anleitung zur Verfügung stellen. Beides findet Ihr weiter unten im Beitrag. 

Das Shirt stammt aus dem Buch “Cool Mom-Style, Nähen für Schwangerschaft und Baby” von Anna Frost. Unten könnt Ihr das Buch-Cover sehen: 

Buch-Cover "Cool Mom-Style"

Wie der Titel schon verrät, enthält das Buch allerlei Kleidungsstücke für Schwangere und das Baby. Es handelt sich um einfache und trotzdem moderne Looks zum Kombinieren. Die Autorin erklärt Schritt-für-Schritt, wie die Umstandskleidung für Mamis und die Babykleidung für die Kleinen selbst genäht werden können. Auf der Website des frechverlag kann das Buch zum Preis von 22,00 € (D) / 22,70 € (A) käuflich erworben werden: 

https://www.topp-kreativ.de/cool-mom-style-4820

Anna Frost ist erfolgreiche Mode-, Lifestyle- und Mamabloggerin. In die Modelle vom Buch “Cool Mom-Style” ist ihre Erfahrung als zweifache Mama eingeflossen – die Autorin legt Wert darauf, auch in der Schwangerschaft nicht nur praktisch und bequem, sondern auch modisch angezogen zu sein. 

Das Nähhandwerk hat Anna während ihres Mode-Studiums erlernt und nach ihrer Ausbildung als Erzieherin zur grossen Leidenschaft gemacht. Viele Nähprojekte zeigt sie auf ihrem Instagram-Kanal @annafrost oder ihrer Website www.fafine.de.

Autorin Anna Frost

Shirt mit Puffärmeln nähen

Shirt mit Puffärmeln nähen

 

Material

  • Singlejersey mit Elasthan-Anteil in Hellblau, 140 cm breit (1,20 m für Grösse 36-40) und 1,30 m für Grösse 42-46)
  • Gummiband, 5 mm breit, 80 cm
  • farblich passendes Nähgarn
  • Jerseynadel
  • Zwillingsnadel
  • Sicherheitsnadel

Tipp: Bei der Verarbeitung von Jersey- oder Bündchenstoffen immer eine Jerseynadel verwenden. Herkömmliche Nadeln können Löcher im Stoff verursachen. Auch sollte Jersey immer mit einem dehnbaren Stich genäht werden. Das kann ein kleiner Zickzackstich sein (Stichlänge und -breite jeweils 2,5 mm) oder ein Stretchstich (Stichlänge 3 mm). Alternativ kann man auch die Overlockmaschine verwenden. Die Nähte müssen meist nicht versäubert werden, da Jersey und Bündchenstoffe nicht ausfransen. Bei Singlejersey, der sich an den Kanten schnell einrollt, empfiehlt es sich, die Kanten vorher zu versäubern, dann gelingt das Säumen leichter.

Grössentabelle

Das Shirt mit Puffärmel steht Euch in der Grösse 36 bis 46 zur Verfügung.

Grösse 36 38 40 42 44 46
Körperhöhe in cm 167,6 168 168,5 169 169,5 170
Brustumfang in cm 85 88 92 96 100 106
Taillenumfang in cm 69 72 76 80 84 90
Hüftumfang in cm  94 97 101 105 109 114,5

Gummiband-Grössen

Grösse 36 38 40 42 44 46
Länge in cm 29 30 32 33 34 36

Zuschnitt

  • 1x Vorderteil im Stoffbruch
  • 2x Rückenteil gegengleich
  • 2x Ärmel gegengleich
  • 1x Ausschnittbündchen im Stoffbruch
  • 2x Ärmelgummi, länge siehe Tabelle

Die Schnittmuster enthalten keine Naht- und Saumzugaben, die Stoffteile daher mit 1 cm Nahtzugabe und 2 cm Zugabe an Saum und Ärmelsaum zuschneiden.  Alle Markierungen auf die Stoffteile übertragen.

Die Gummilängen (siehe Tabelle) sind Fertigmaße und enthalten bereits 1 cm Nahtzugabe. Vor dem Zuschneiden des Ärmelgummis am eigenen Körper ausprobieren, ob die Länge bequem ist.

Schnittmuster-Download

Das kostenlose Schnittmuster, um das Shirt mit Puffärmeln nähen zu können, findet Ihr unter dem folgenden Link:

Schnittmuster Shirt mit Puffärmeln nähen

Achtet beim Ausdrucken des Schnittmusters unbedingt darauf, dass es in Originalgrösse gedruckt wird. Dies könnt Ihr anhand des Kontrollquadrates im Schnittmuster überprüfen. Klebt anschliessend die einzelnen Seiten gemäss Legeplan zusammen.

Hinweis: Ihr könnt mit demselben Schnitt auch ein Kleid mit Puffärmeln nähen (Länge in der hinteren Mitte 1,05 m). Der Stoffverbrauch erhöht sich dann auf 1,50 m (Gr. 36-38) bzw. 1,60 m (Gr. 40-46).

Nähanleitung für ein Shirt mit Puffärmeln

1. Das Vorderteil an den Seitennähten zwischen den Markierungen einreihen. Dazu die Fadenspannung auf 1-2 lockern und mit grossem Geradstich (Stichlänge 5 mm) eine Naht 5 mm von der Kante entfernt sowie eine zweite Naht füsschenbreit daneben setzen. Dabei Nahtanfang und Nahtende jeweils nicht verriegeln und die Fäden am Anfang und Ende etwas länger stehen lassen.

2. Danach die Rückenteile rechts auf rechts legen und die Naht in der hinteren Mitte schliessen. Anschliessend die Nahtzugaben auseinanderbügeln.

3. Das Vorderteil rechts auf rechts auf das Rückenteil legen und die Schulternähte schliessen. Dann wieder die Nahtzugaben auseinanderbügeln oder in Richtung Rückenteil bügeln.

4. Als nächstes das Vorderteil und Rückenteil rechts auf rechts legen, dabei das Vorderteil im eingereihten Bereich so kräuseln, dass die Markierungen auf die entsprechenden Markierungen des Rückenteils treffen. Danach die Seitennähte schliessen und die Einreihfäden entfernen. Anschliessend die Nahtzugaben auseinanderbügeln oder in Richtung Rückenteil bügeln.

Halsausschnitt mit Ausschnittbündchen

5. Das Ausschnittbündchen rechts auf rechts legen und an den kurzen Kanten zum Ring zusammennähen und danach die Nahtzugaben wieder auseinanderbügeln. Das Ausschnittbündchen längs links auf links falten. Den Halsausschnitt in Viertelstrecken unterteilen, dazu zunächst die vordere und hintere Mitte markieren und anschliessend die Strecken dazwischen in der Hälfte.

6. Danach das Ausschnittbündchen in doppelter Stofflage rechts auf rechts auf den Halsausschnitt stecken, dabei treffen die jeweiligen Markierungen aufeinander. Das Bündchen annähen und die Nahtzugaben nach unten bügeln.

7. Den Saum 2 cm auf links schlagen und mit der Zwillingsnadel festnähen.

Puffärmel an Armkugel einreihen

8. Die Puffärmel an der Armkugel zwischen den äusseren Markierungen einreihen: Dazu die Fadenspannung auf 1-2 lockern und mit grossem Geradstich (Stichlänge 5 mm) eine Naht 5 mm von der Kante entfernt sowie eine zweite Naht füsschenbreit daneben setzen, dabei Nahtanfang und Nahtende jeweils nicht verriegeln und die Fäden am Anfang und Ende etwas länger stehen lassen.

9. Die Ärmel rechts auf rechts legen und die Ärmelnähte schliessen und die Nahtzugaben auseinanderbügeln.

10. Die Ärmel rechts auf rechts in die Armlöcher stecken, dabei treffen die jeweiligen Markierungen aufeinander, die Doppelmarkierung befindet sich im Rückenteil. Die Ärmel jeweils im eingereihten Bereich so kräuseln, dass sie in die Armlöcher passen, dann die Ärmel annähen und die Einreihfäden entfernen. Die Nahtzugaben in Richtung Ärmel bügeln.

Ärmelsaum mit Gummiband nähen

11. Für das fertige Shirt fehlt nun nur noch der Ärmelsaum. Dazu den einschlagen und festnähen, sodass ein kleiner Tunnel entsteht, dabei eine 1 cm lange Öffnung für das Gummiband lassen. Die Gummibänder mit einer Sicherheitsnadel in die Ärmeltunnel einziehen und die Gummibandenden 1 cm übereinanderlegen und zusammennähen. Danach die Öffnung von Hand zunähen.

Shirt nähen

Fertig ist das genähte Shirt mit Puffärmeln.


Steckbrief zum Buch

Cool Mom-Style, Nähen für Schwangerschaft und Baby. In den Größen 36-46 und 44-98
Von Anna Frost
128 Seiten, 22,2 x 23,5 cm, Hardcover
ISBN 978-3-7724-4820-1
€ (D) 22,00 / € (A) 22,70

https://www.topp-kreativ.de/cool-mom-style-4820

Gratis-Schnittmuster & Nähanleitung: Shirt mit Puffärmeln

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team