Kreative Artikel zum Thema Quilten

Projektmappenhülle nähen – kostenlose Nähanleitung

Projektmappe

Heute möchte ich mit Euch eine “Projektmappenhülle” nähen – das ist eine Art Buch, das aufgeschlagen zwei Projektmappen enthält, hinter denen sich aber zusätzlich noch je ein Einsteckfach verbirgt. Die Mappe lässt sich in unterschiedlichen Größen nähen. Ich habe zwei Größen vorbereitet und genäht, so dass man Blätter in DIN A 4 bzw. DIN A 5 im Einsteckfach hineinstecken kann. Je nach Lust und Laune lassen sich hier die verschiedensten Stoffe und Patchworkblöcke sowie unterschiedliche Verschlüsse verwenden. Durch das durchsichtige Vinyl ist der Blick frei auf mitzunehmende Material oder sonstiges Zubehör, gesichert durch einen Reißverschluss. Insgesamt lässt sich in einer solchen Hülle wunderbar “Arbeitsmaterial” für den Urlaub oder das nächste Nähtreffen unterbringen!

Material für eine Projektmappenhülle

Die Außenseite der Projektmappenhülle besteht aus drei Lagen:

  • Außenstoff (wenn Ihr vorne ein Motiv – hier eine Nähmaschine – drauf haben wollt, muss sich dies auf der rechten Seite befinden)
  • kaschierter Schaumstoff (Soft&Stable, StyleVil, o.ä.)
  • Futterstoff (Patchworkstoff, Baumwolle)

Für die Innenseite benötigt Ihr

  • Stoff für den durch das Vinyl sichtbaren Teil der Projekthülle
  • ein leichtes aufbügelbares Volumenvlies (H630 o.ä.)
  • Vinyl (glasklare Tischtuchfolie, “Clear Vinyl by Annie o.ä.)
  • Endlosreißverschluss + 2 Zipper
  • Einfassband für die Reißverschlüsse und das Binding.

Hier in der Tabelle findet Ihr die Zuschnittsmaße, die Zahl in der Klammer gibt die benötigte Anzahl an.

  große Hülle, ca. 10“ x 13,5“ kleine Hülle, ca. 7,5“ x 9“
Außenstoff 20,5“ x 14“ 15,5“ x 9,5“
Futterstoff 20,5“ x 14“ 15,5“ x 9,5“
Kaschierter Schaumstoff 20,5“ x 14“ 15,5“ x 9,5“
Stoff für Innen 18“ x 14“ (2) 13,5“ x 9,5“ (2)
aufbügelbares Volumenvlies 9“ x 14“ (2) 6,75“ x 9,5“ (2)
Vinyl 9,5“ x 14,5“ (2) 6,5“ x 10“ (2)
Reißverschluß 14,5“ (2) 10“ (2)
Einfassband für RV, 1,5″ breit 14,5“ (4) 10“ (4)
Binding 2 1/4 ” breit 70“ 50“

Hinzu kommt noch Material für den Verschluß, bspw. eine Lasche aus Stoff samt Druckknopf oder ein Lederband samt Kugelverschluss oder….

Das Nähen des Außenpanels

Zuerst verbinden wir die drei Lagen für die äußere Hülle: zuunterst liegt der Futterstoff mit der rechten Seite nach unten, darauf kommt der Schaumstoff und dann der Außenstoff mit der rechten Seite nach oben. Ich nehme zum Verbinden gerne Sprühkleber, möglich ist aber auch, die drei Lagen aufeinander zu legen und mit einem großen Stich am Rand entlang zusammenzuheften.

Vinyl

Anschließend könnt Ihr die Lagen quilten – ich habe hier an den seitlichen Rändern und in der Mitte (=spätere Faltkante) senkrechte Linien genäht. Schneidet das Panel dann auf 20″ x 13,5″ zu. Bei der kleinen Projektmappenhülle beträgt das Maß 15″ x 9″.

gequiltete Außenseite

Exkurs: Verschlusslasche

Ohne Verschluß klafft die Hülle auf. Ich zeige Euch hier, wie die Projektmappenhülle mit einer Lasche und einem Druckknopf verschlossen werden kann.

Ihr benötigt ein Stück Stoff 10″ x 2,5 “:

Faltetet dies hälftig rechts auf rechts und näht die offenen Kanten aufeinander – eine Wendeöffnung offen lassen.

Wendet die Lasche durch die Wendeöffnung und bereitet ein Stück festes Vlies (bspw. Decovil light) vor, dass Ihr durch die Wendeöffnung schieben könnt. Es sollte knapp die Hälfte der Lasche lang sein und knapp so breit. Das Vlies verstärkt den Stoff derart, dass Ihr einen Druckknopf ohne Ausreißen anbringen könnt.

Projektmappenhülle

Schiebt das Vlies in die Lasche, positioniert es in Richtung Faltkante und bügelt es fest.

Anschließend wird die Lasche knappkantig ringsum abgesteppt. 

Steckt die Lasche auf der linken Außenseite mittig fest. Die verstärkte Hälfte zeigt nach außen. Die innere Kante befindet sich 2″ weit nach innen vom Rand entfernt.

Steppt die Lasche nur an der kurzen Seite auf dem Außenpanel fest. 

Damit die Lasche später nicht im Weg ist, faltet sie nach innen und steckt sie mit einer Sicherheitsnadel am Außenpanel fest.

Projektmappenhülle

Auf der rechten Seite des Panels muss 1,5″ vom äußeren Rand mittig das untere Teil des Druckknopfes angebracht werden. Das Eindrückteil des Druckknopfes schaut nach oben, das untere Teil befindet sich auf der Futterseite. Ich habe hier kein Bild, da ich es an dieser Stelle vergessen habe…

Eine andere Variante ist ein Kugelverschluss in Verbindung mit einem Lederstreifen – der Streifen sollte auch nach Fertigstellung des Außenpanels angenäht werden. Das Kugelteil sollte allerdings erst nach dem Ende aller Näharbeiten erfolgen (also erst, nachdem das Binding angebracht wurde – s.u.)

Projektmappenhülle

Nähen der Projektmappen

Nun geht es ans Innenleben der Projektmappenhülle.

Die Rückseite der Projektmappen

Bügelt ein Stück Volumenvlies nach Herstellerangaben hälftig auf einem Stück Innenstoff auf der linken Seite auf. 

Faltet den Innenstoff links auf links zusammen – das Vlies ist nun in der Mitte. Wenn Ihr mögt, könnt Ihr dieses Stoff-Vlies-Sandwich mit Quiltnähten verbinden.+ Für den nächsten Schritt benötigt Ihr eine Hälfte eines Abschnittes des Endlos-Reißverschlusses und einen Einfass-Streifen. Beide sind etwas länger als die entsprechende Kante des Innenstoffes.

Projektmappenhülle

Steckt/Klammert den Reißverschluss-Streifen links auf rechts bündig an eine lange Kante. Die Zähnchen des Reißverschlusses schauen nach oben.

Vinyl

Der Reißverschluss-Streifen wird nun mit einer Naht an der Kante fixiert. Der Abstand zum äußeren Rand sollte weniger als 1/4″ betragen. Ich nehme dazu gern den transparenten Nähfuß #34, führe die Kante am roten Mittelstrich entlang und verstelle die Nadel ganz nach links.

Hülle

Diese Reißverschluss-Stoff-Kante wird nun mit dem Einfass-Streifen eingefasst. Am schnellsten geht dies mit dem Bandeinfasser. An diesem Beispiel habe ich es mit einem nicht vorgefalzten Band gemacht. An der kleinen Mappe habe ich es mit einem fertig gekauften und vorgefalztem Schrägband mit dem Bandeinfasser für vorgefaltztes Band eingefasst. 

Ohne Bandeinfasser näht Ihr zuerst das Band auf der Rückseite an (rechts auf links auflegen, Nahtzugabe 3/8″ = knapp 1 cm), faltet es um und schlagt auf der vorderen Seite wieder einen knappen Zentimeter ein und näht das Band dann knappkantig an. 

Ihr bekommt  – ob mit Bandeinfasser oder ohne- so die “Rückwand” einer Projektmappe, die oben ein Reißverschluss-Band hat.

Die Oberseite der Projektmappe aus Vinyl

Im nächsten Schritt wird die obere Kante des Vinylabschnittes mit einem Band eingefasst und daran dann das zweite Reißverschluss-Band angenäht. Ihr benötigt jetzt den Vinylzuschnitt, einen weiteren Einfass-Streifen und das zweite Reißverschluss-Band. Der Zuschnitt des Vinyls ist etwas großzügiger berechnet, da so etwaige Verschiebungen etc. besser ausgeglichen werden können.

Projektmappenhülle

Der Bandeinfasser funktioniert auch mit Vinyl. Wichtig ist hier, dass Ihr eine größere Stichlänge wählt, da sonst das Vinyl zu stark perforiert wird und reissen kann. Führt den Einfass-Streifen durch die Band-Führung ein und schiebt die Vinyl-Folie dazwischen. 

Übt das Einfassen des Vinyl evtl. an einem Probestück, da es gerne wellig wird. Ohne Bandeinfasser funktioniert es auch – achtet dann aber besonders darauf, dass Ihr die nötigen beiden Nähte nicht auf derselben Linie näht, um ein Perforieren der Folie zu vermeiden.

Projektmappenhülle

Nun wird das Reißverschluss-Band hinter die Stoffeinfassung des Vinyls genäht.

Steckt dazu das Reißverschluss-Band mit der rechten Seite unter den Einfass-Streifen und klammert ihn fest.

Der Reißverschluss-Streifen wird knappkantig festgenäht – denkt auch hier an eine größere Stichlänge. Den richtigen Abstand bietet hier das Reißverschluss-Füßchen #4 mit nicht komplett nach rechts verstellter Nadel. Der Vorteil des Reißverschluss-Füßchens ist, dass es komplett auf dem Stoff und nicht auf dem Vinyl aufliegt – so wird das Nähgut gut transportiert.

So sollte der “unternähte” Reißverschluss aussehen.

Das Verbinden von Rückseiten- und Vinylteil

Nun verbindet Ihr die beiden zuletzt genähten Teile mit dem Zipper. Entfernt an einem Reißverschluss-Band ein paar Zähnchen und fädelt den Zipper auf. 

Achtet darauf, dass Ihr den Zipper nicht nach oben durchzieht, sondern auf ca. halber Höhe stoppt. Achtet beim Verbinden der Stoffunterseite mit der Vinyloberseite darauf, dass die Vinylfolie den unteren Stoff komplett abdeckt. Ansonsten nochmals neu auffädeln.

Näht nun wie eben beschrieben eine “gespiegelte” Projekttasche. Der Reißverschluss sollte nach oben schließen.

Schneidet nun beide Taschen auf das endgütlige Maß von 9″ x 13,5″ zu. Bei der kleinen Projektmappenhülle beträgt das Maß 6,5″ x 9″.

 

Die Projektmappenhülle zusammennähen

Nun werden alle Teile miteinander verbunden. Bevor wir damit starten überlegt Euch, wie Ihr den Verschluß gestaltet. Denn jetzt ist die beste Möglichkeit, einen Druckknopf o.ä. anzubringen  – dies nur zur Erinnerung, falls Ihr oben wie ich das Anbringen des ersten Teiles des Druckknopfes vergessen habt.

Legt die beiden Projekttaschen jeweils mit der offenen Kante bündig an die rechte und linke Kante auf der Rückseite des vorher erstellten Panels. Achtet  darauf, dass evtl. Motive auf dem Panel nicht auf dem Kopf stehen und bei Bedarf der Verschluss angebracht ist. Die Reißverschlüsse sollten beim Nachobenziehen schließen.

Klammert die Projektmappen am Panel fest. Die Reißverschlüsse sollten am oberen offenen Ende nicht auseinanderklaffen – klammert hier gut fest. 

Achtet darauf, dass Ihr eine evtl. angebrachte Verschluss-Lasche auf dem Außenpanel auf die Seite gesteckt habt.

Heftet nun mit einem größeren Stich ( 3,5 – 4 mm) die Mappen außenrum auf dem Panel mit einer Nahtzugabe von ca. 3/8″ fest. Da ein “normaler” Nähfuß auf dem Vinyl nicht gut transportiert, solltet Ihr hier einen beschichteten Nähfuß nehmen. Der Nähfuß #54 bietet eine solche Nahtzugabe und näht ohne zu kleben über das Vinyl.

Ihr braucht keine Wendeöffnung lassen, da wir die Projektmappenhülle mit einem Binding einfassen.

Das Binding der Projektmappenhülle

Das Binding wird an die Projektmappenhülle wie ein Binding an einem Quilt festgenäht – nur dass das erste Annähen innen erfolgt und das Binding von außen mit der Maschine angenäht wird. Faltet den Binding-Streifen der Länge hälftig zusammen und näht ihn mit dem Patchworkfuß #97 an. Eine gute Anleitung, wie ein Binding angenäht wird, findet Ihr hier auf dem Blog in Dorthes Beitrag “Tutorial für das perfekte Binding

Projektmappenhülle

Näht die Ecken wie bei einem normalen Binding – also bis 1/4″ vor Kantenende, Band nach oben und dann nach unten falten und 1/4″ nach der Kante wieder mit nähen beginnen. 

Faltet nach dem Annähen auf der Innenseite das Binding nach außen und klammert es gut an. Formt die Ecken sauber aus und faltet die Ecke sauber, steckt sie mit einer Stecknadel genau fest – dabei nur im Panel und nicht im Vinyl stecken.

Nun wird mit dem Reißverschluss-Fuß #4 oder dem Schmalkantfuß #10 das Binding von außen angenäht. Da nun das Vinyl unten liegt, bleibt es gerne am Metall/Kunststoff der Nähmaschine haften. Abhilfe schafft hier ein Stück Stoff, das Ihr unter der Mappe unter das Vinyl legt und dadurch die Mappe gut über die Nähmaschine gleiten lässt. 

Projektmappenhülle

Selbst die Ecken werden mit diesem Trick akkurat.

Und fertig ist Eure Projektmappenhülle, in die Ihr alles mögliche einpacken könnt: Stoffe, Hexies, Nähutensilien,…. und alles beieinander habt. 

Projektmappenhülle

Sucht euch einen schönen Stoff oder einen passenden Patchworkblock – mir gefiel für dieses Projekt die Nähmaschinenvorlage in 8″ von Quietplay sehr gut…

… ebenso die Stoffe aus der Serie “Homemade” von Tula Pink – die aufgedruckte BERNINA Nähmaschine passt sowohl auf die große Projektmappenhülle.

wie auch außen bei der kleinen Projektmappenhülle.

Projektmappe

Innen habe ich dort andere Stoffe aus der Serie verwendet.

Viel Spaß beim Nachnähen!

Liebe Grüße

Ines

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Patchworkstoffe, Soft and Stable, Style-vil, Vinyl
Verwendete Produkte:
BERNINA 770 QE
BERNINA 770 QE
Reissverschlussfuss # 4
Reissverschlussfuss # 4
Rücktransportfuss mit transparenter Sohle # 34
Rücktransportfuss mit transparenter Sohle # 34
Reissverschlussfuss # 54 mit Gleitsohle
Reissverschlussfuss # 54 mit Gleitsohle
Patchworkfuss # 97
Patchworkfuss # 97

Themen zu diesem Beitrag , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

14 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Anita Zorn

    Liebe Ines,

    ich habe noch überhaupt gar keine Projektmappe und bin schockverliebt in die von Dir gezeigte und die Anleitung 🙂 Da spinnen schon wieder totale Fäden in meinen Hirnwindungen rum, wie man noch Anpassungen machen könnte um kleinere Schnittmuster mit unterzubringen, etc. Uuuund, ich arbeite im Außendienst und denke schon drauf rum, auf diese Art Projektmappen für die einzelnen Kunden zu machen… da müsste aber noch einiges anders sein. Quasi wie eine Roadmap für Umstellung der Lohnabrechnungssoftware *lach*

    Herzliche Grüße und vielen Dank für die schöne, gut verständliche Anleitung

    Anita

    • Ines

      Da lässt sich sicher noch einiges verändern, liebe Anita. So wie ich es gezeigt habe, ist es ein “Grundgerüst” – einfach ausprobieren und ändern.

      Es freut mich, dass Dir die Hülle gefällt  – wenn Du genäht hast, zeige gern ein Bild davon!

      Liebe Grüße

      Ines

  • Christiane Schnitt für Schnitt

    Die Mappen sind großartig, da juckt es mich direkt in den Fingern. Aber es sieht nach einer ganzen Menge Arbeit aus. Richtig toll finde ich, dass es hinter den Taschen nochmal Aufbewahrungsmöglichkeiten für eine Schneidematte oder für Bastelpapier gibt. Reicht die Größe denn, um hinter den Fächern DIN A4 -Sachen unterzubringen?

    • Ines

      Das ist nicht so viel Arbeit – die PaperPiecing-Nähmaschine dauert länger als nachher die Hülle zu nähen. Und die Einsteckmöglichkeit ergibt sich zum Gkück ganz einfach dadurch, dass eine komplette Projektmappe auf einen gefütterten Umschlag kommt.

      Die große Größe reicht für ein DIN A 4-Blatt – das war mir auch wichtig.

      Liebe Grüße

      Ines

  • Marlies Dauster

    An sich eine schöne Sache, aber warum muss ich nun alle Zollmaße in cm umrechnen?? Das hätte man ja vorher für alle ändern können.

    Gruß Marlies

    • Erna Hoffmann

      Ich würde mir auch so eine schöne Mappe nähen aber… bei diesen Inchmaßen möchte ich erst gar nicht anfangen. Könnte man den diese nicht in cm angeben. Hier schließe ich mich Marlies voll und ganz an.

      Liebe Grüße Erna

      • Anita Zorn

        Hallo Marlies und Erna, es ist überhaupt kein Problem, diese 12 Inch-Angabe in cm umzurechnen. Hierzu einfach in Google eingeben “inch in cm” und dann kommt eine Berechnungshilfe. Da gebt Ihr dann einfach die Inch-Angabe ein und es rechnet in cm um.

        Nachfolgend die Angaben aller verwendeten Inch-Maße:

        6,5″ = 16,51 cm / 9″ = 22,86 cm / 9,5″ = 24,13 cm /  10″ = 25,4 / 13,5″ = 34,29 cm  / 14″ = 35,56 cm  / 14,5″ = 36,83 cm / 15,5″ = 39,37 cm / 18″ = 45,72 cm / 20,5″ = 52,07 cm /  50″ = 127 cm  / 70″ = 177,8 cm

        Ich finde das nicht wirklich dramatisch. Die Inch-Angaben sind im Quilting-Bereich standart. Hier wird uns ein schönes Projekt mit super Anleitung kostenfrei zur Verfügung gestellt. Meines Erachtens wäre da die Fragestellung bzgl. Inch-cm als Bitte um Hilfe angemessener gewesen als die Ansage mit doppelten Fragezeichen. Das liest sich leider vorwurfsvoll.

        Ich hoffe, Ihr kommt nun mit den umgerechneten Maßen gut zurecht und habt bald schon Eure eigene, schöne Projektmappen in Händen 🙂

        Herzliche Grüße Anita

      • Ines

        Liebe Erne, liebe Marlies,

        da ich Patchworkarbeiten immer in Inch nähe, habe ich die Angaben hier auch in Inch gemacht. Wenn Ihr mit sagt, mit welcher Nahtzugabe (0,75 oder 1 cm – da ich eigentlich nie mit cm Patchwork nähe, weiß ich das nicht) Ihr näht, rechne ich es Euch gern in “angenehme” (=nicht so krumme) Zentimeter-Angaben um. Bei diesen Hüllen kommt es ja nicht auf den Millimeter an. Ich habe die Maße so gewählt, dass in die große Hülle ein DIN A 4 und in die kleine ein DIN A 5-Blatt eingesteckt werden kann. Das lässt sich gut auf Zentimeter anpassen. Gebt gerne Bescheid.

        Liebe Grüße

        Ines

  • Angelika Wanless

    Liebe Ines,

    danke für die schöne Anleitung. Habe mir die Vorlage für die Nähmaschine gekauft und genügend Stoffe mit Naehmotiven sind auch vorhanden. Das Naehen der Maschine wird länger dauern als die Projektmappe.😀

    Liebe Grüße

    Angelika

    • Ines

      Liebe Angelika,

      oh ja, die FPP-Nähmaschine braucht schon ihre Zeit. Ich habe für die große Mappe den 8″-Block genäht und außen rum noch Streifen angesetzt.

      Viel Spaß beim Nähen

      liebe Grüße

      Ines

  • Ute Maier

    Liebe Ines,

    “eigentlich“dachte ich, ich habe genügend Projekttaschen, aber deine Idee einer doppelten ist einfach genial. Eine tolle Anleitung, die ich sicher nach nähen werde.

    Vielen Dank und viele Grüße

    Ute

    • Ines

      Liebe Ute,

      das Gute an der Mappe ist, dass sich hinter den eigentlichen Mappen noch Platz zum Einstecken von Anleitung, Vorlagen oder kleinen Schneidematte oder Bügelmatten  befindet. Und zwei Mappen sind ja eh besser als eine!

      Liebe Grüße

      Ines

  • ERIKA BORNEMANN

    Liebe Ines,

    eine wunderbare Idee von Dir, eine Doppelmappe zu kreieren  und dann die Frontseite mit einer so schönen , genähten Bernina ? zu gestalten.

    Danke für das tolle Tutorial, welches bestimmt bei den Näherinnen großen Anklang findet.

    Liebe Grüße

    Erika

    • Ines

      Liebe Erika,

      das geschickte an der Mappe ist, dass hinter der Projektmappe noch Platz zum Einstecken von Anleitungen, Vorlagen, etc. ist. Und ja, die Quietplay-Nähmaschine hat es mir sehr angetan und so musste sie diesen prominenten Platz vorne drauf bekommen.

      Liebe Grüße

      Ines

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team