Kreative Artikel zum Thema Quilten

Sugaridoo-Quilt-Along, Teil 9: Kreuzstiche

Hallo, Ihr wunderbaren Quilterinnen! Wie geht es Euch? Hoffentlich seid Ihr alle gesund und haltet durch. Ich wünsche Euch viele Momente der Ruhe, in denen Ihr Zeit findet, um zu Euch zu kommen und durchzuatmen. Es passiert gerade so viel in der Welt um uns herum.

Das Quilten ist für mich die perfekte Möglichkeit, mich zu kontrollieren. Nicht mehr zu rennen, Platz zu nehmen und das zu tun, was ich liebe. Beim Nähen geniesse ich Ich-Zeit, indem ich mich darauf konzentriere, etwas Schönes zu erschaffen, mit weichen Materialien zu arbeiten.

Ab und zu muss ich einfach meinen Laptop schliessen und mein Telefon weglegen. Entspannende Musik oder vielleicht ein Hörbuch laufen lassen. Und etwas kreieren.

Es ist so wichtig, dass wir auf uns achten, dass wir uns Ruhe gönnen, um uns aufzuladen. Ich hoffe, dass es Euch beim Quilten so geht wie mir und dass Ihr dabei die gleiche Ruhe findet. Lasst uns also tief durchatmen und mit Teil 9 unseres Quilts beginnen.

Reihe #3: Kreuzstiche

Es wieder Zeit für etwas Foundation Paper Piecing! Wir werden Kreuzstichblöcke herstellen. Mit dem Sticken von Kreuzstichen habe ich angefangen, als ich noch sehr klein war. Ich liebe die Struktur von Stickgarn auf Aida-Stoff. Heute mache ich eigentlich keine Kreuzstiche mehr, habe aber immer noch jede Menge Garn und Stoff. Vielleicht werde ich es diesen Winter wieder aufgreifen 🙂.

Es ist Euch überlassen, ob Ihr für diese Reihe Freezer Paper oder eine andere Papiersorte verwendet wollt. Inzwischen wisst Ihr wahrscheinlich schon, welches Euer Favorit ist. Wir hatten das Thema ja schon ein paar Male. Ich werde nach der Freezer-Paper-Methode arbeiten. Wir werden sechs grosse Blöcke mit einem X und sieben kleine Blöcke machen:

Schaut Euch das Video unten an, um alle Schritte für diese Reihe zu sehen:

Im Video spreche ich englisch, weil es ein internationaler Quilt-Along ist. Bitte schaut Euch das Video aber auch dann an, wenn Ihr kein Englisch sprecht. Ihr werdet alleine vom Zuschauen viele Schritte besser verstehen als über die schriftliche Anleitung. 

Neu hier?

Wenn Ihr neu hier seid, willkommen! Am 28. November haben wir ein gemeinsames Quiltprojekt begonnen. Tausende von Quilterinnen und Quiltern auf der ganzen Welt nähen einen Quilt nach der gleichen Anleitung. Alle vier Wochen wird ein neuer Teil des Musters, eine neue Reihe, veröffentlicht. Nach 12 Reihen werden alle einen Quilt in der Grösse von 70 x 90 Inches genäht haben.

Auch wenn der Start dieses Quilt-Alongs schon länger her ist, könnt Ihr immer noch mitmachen! Ihr werdet genug Zeit haben, um aufzuholen. Es sind auch noch Stoffsets für diesen Quilt erhältlich; diese findet Ihr hier. Ihr könnt den Quilt in Regenbogenfarben auf silbernem Stoff, in Regenbogenfarben auf weissem Stoff oder mit blauen Stoffen nähen. Natürlich könnt Ihre auch eigene Stoffe aussuchen oder das verwenden, was Ihr in Eurem Vorrat habt.

Stoff + Material

Für diese Reihe müsst Ihr ein PDF-Muster ausdrucken. Ihr benötigt etwas Teebeutelpapier (oder normales Druckerpapier) oder Freezer Paper. Und natürlich benötigt Ihr auch Stoff.

Habt Ihr ein Stoff-Kit für den Quilt bestellt? Wenn Ihr einen Quilt in Regenbogenfarben herstellt, nehmt den dunkelsten rosa Stoff namens ‘Pomgranate’ für diese Reihe. Wenn Ihr einen blauen Quilt näht, wählt den hellblauen Stoff namens ‘Breakers’. Wir werden eines der Dreiecke in Akzentfarbe herstellen, also holt auch Euren Akzentstoff heraus. Und natürlich braucht Ihr auch Hintergrundstoff.

Für diejenigen unter Euch, die mit der Position der Akzentfarbe in jeder Reihe spielen wollen oder zusätzliche Akzentfarben hinzufügen oder einfach nur ein wenig mehr Einblick in das Layout des Quilts bekommen möchten, stelle ich ein Schema zur Verfügung, das die bisherigen Reihen mit der Platzierung der Akzente zeigt.

Für den Quilt in Regenbogenfarben:

… und für den blauen Quilt:

Materialbedarf

Für diese Reihe benötigt Ihr folgendes Material:

  • Hauptstoff: 12 Inches
  • Akzentstoff: Stoff für ein X
  • Hintergrundstoff: 19 Inches
  • Teebeutelpapier, Druckerpapier oder Freezer Paper
  • Add-a-quarter Lineal (dieses Lineal ist superpraktisch; wenn Ihr keines habt, könnt Ihr auch das normale Inch-Lineal verwenden)
  • Inch-Lineal (12 x 6 oder 24 x 6 Inches; beide sind in Ordnung)
  • Rollschneider
  • Schneidematte
  • Bügeleisen + Bügelbrett
  • Nähmaschine
  • Garn (ich verwende Garn in der Farbe meines Hintergrundstoffes)

Download des PDF-Musters

Unter dem folgenden Link könnt Ihr das PDF-Muster herunterladen. Es gibt drei Teile: A, B und C.

Stellt sicher, dass Ihr alles in Orinalgrösse druckt, d.h. mit 100% Darstellungsgrösse. Verzichtet auf Einstellung wie “Anpassung an Seitenformat”. Die Höhe der Reihe beträgt 7 Inches (7 1/2 Inches mit Nahtzugabe).  

Quilt-Along, Teil 9, Reihe #3: Kreuzstiche

Was tun, wenn Ihr keinen Drucker habt?

Vielleicht seid Ihr im Homeoffice und habt keinen Zugang zu einem Drucker? Dann könnt Ihr das Muster selber konstruieren. Unten ein Download-Link zu einem PDF, das alle Angaben enthält, die Ihr dafür braucht. 

Der X-Block hat ein Format von 7 x7 Inches. Der Zwischenblock ist 4 x 7 Inches gross (fertige Grösse).

Quilt-Along, Teil 9, Reihe #3: Das Muster selber konstruieren

Zu Reihe 7 hatte ich ein Video erstellt, in dem ich zeige, wie man anhand eines PDFs mit Massangaben sein eigenes Muster zeichnet. Hier der Link zum Video

Das Muster übertragen

Paust das Muster auf das Freezer Paper oder ein anderes Papier ab, das Ihr für die Herstellung Eurer Blöcke verwenden werdet.

Es steht Euch frei, eine andere Methode zum Zusammensetzen der Blöcke zu verwenden. Wählt einfach die Methode, welche Euch am besten liegt.

Wenn Ihr mit Freezer Paper arbeitet wie ich, faltet das Papier entlang der Linien:

Schablonen und Stoffe zuschneiden

Wenn Ihr mit der Vorbereitung Eurer Freezer-Paper-Musterteile fertig sind, könnt Ihr das ausgedruckte  Originalmuster zu Schablonen schneiden.

Diese Schablonen sind sehr praktisch beim Zuschneiden der Stoffe. Wenn Ihr Eure Stoffe ungefähr in der gleichen Form wie die Schablonen zuschneidet, ist es später einfacher, sie hinter dem Muster anzuordnen.

Hier eine Übersicht der Anzahl Stoffstücke, die zugeschnitten werden müssen:

  • Hauptstoff (Pomgranate)
    • 7 x Teil A1
    • 5 x Teil B5
    • 10 x Teil B1 (das schliesst 5 x Teil C1 mit ein)
  • Hintergrundstoff (Silber)
    • 7 x Teil A2
    • 7 x Teil A3
    • 7 x Teil A4
    • 7 x Teil A5
    • 24 x Teil B2 (das schliesst je 6 x die Teile B4, C3 und C4 ein)
    • 24 x Teil B3 (das schliesst je 6 x die Teile B6, B7 und C2 ein)
  • Akzentstoff (Titan)
    • 1 x Teil B5
    • 2 x Teil B1 (das schliesst 1 x Teil C1 ein)

In untenstehenden Schnittschemata seht Ihr, wie Ihr alle Teile auf Eurem Stoff unterbringen könnt. Ihr müsst den Stoff nicht genau so zuschneiden, aber die Skizzen geben Euch eine Vorstellung davon, wie die Teile auf die Stoffe aus den Stoff-Kits passen.

Die gezeichneten Teil haben eine Nahtzugabe, die etwas grösser als 1/4 Inch ist. Ich schneide meine Stücke für das Foundation Paper Piecing immer gerne etwas grösser als nötig aus.

Schnittschema für den Stoff “Pomgranate”

Schnittschema für den Hintergrundstoff

Schnittschema für den Akzentstoff

Ihr könnt die Schemata auch als PDF herunterladen:

Schnittschema Quilt-Along, Reihe #3 (Regenbogenstoffe)

Hier das Schema für den Quilt aus blauen Stoffen:

Schnitschema Quilt-Along, Reihe #3 (blaue Stoffe)

Los geht’s! Lass uns nähen

Für diesen Block arbeiten wir, wie erwähnt, wieder mit Paper Piecing. Das Vorgehen hatte ich den folgenden Teilen des Quilt-Alongs schon beschrieben:

Teil 2, Reihe #1 (Freezer Paper)

Teil 6, Reihe #7 (Freezer Paper)

Teil 4, Reihe #9 (Teebeutelpapier)

Im Video zeige ich Euch, wie ich die Stoffe für die neue Reihe zuschneide und die Blöcke nähe. Ich gehe aber nicht im Detail auf die Paper-Piecing-Technik ein. Lest zu diesem Thema bitte die früheren Artikel, wenn Ihr eine Auffrischung braucht.  

Ihr werdet für diese Reihe 7 Zwischenblöcke und 6 X-Blöcke nähen müssen. Wenn Ihr Freezer Paper verwendet, achtet darauf, die Blöcke auf 4 1/2 x 7 1/2 Inches bzw. 7 1/2 x 7 1/2 Inches zuzuschneiden, bevor Ihr das Freezer Paper abzieht. 

Ein X nähen wir aus Akzentstoff. Meines habe ich an zweiter Stelle von links gesetzt. Ihr könnte mit der Position der Akzentfarben aber natürlich herumspielen.

Die Reihe zusammensetzen

Wenn Ihr alle Teile genäht habt, geht es ans Zusammensetzen der Reihe. Startet mit den Teilen B und C und setzt diese zu X-Blöcken zusammen:

Näht dann die Reihe zusammen und wechselt zwischen A-Teilen und X-Blöcken ab: 

Tadaa! So sieht unsere Reihe #3 aus, der neunte Teil des Quilt-Alongs.

Nun geht es nicht mehr lange, bis wir fertig sind. Einige von Euch haben die bisherigen Reihen des Quilts bereits zusammengesetzt. Ich finde, Eure Werke sehen fantastisch aus! Es ist so cool für mich zu sehen, wie unser gemeinsames Projekt bei Euch allen Gestalt annimmt.

Im nächsten Artikel werde ich Euch mitteilen, was Ihr alles braucht, um den Quilt fertigzustellen. Ich werde Euch Infos und Bestellmöglichkeiten für den Rückseitenstoff bekanntgeben – und hoffentlich paar zusätzliche, sehr coole Extras. Ich kann es kaum erwarten.

Happy Quilting!

Liebe Grüsse
Irene

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: ein Wochenende
Verwendete Produkte:
BERNINA 770 QE
BERNINA 770 QE

Themen zu diesem Beitrag ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

8 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Birgit Fischer

    Endliche hole ich auf. Meine Reihe 9 ist fertig. Der mittlere „Knoten“ besteht aus einem Mini-Quiltblock, der von einem anderen Projekt übrig war.

  • Birgit Lotzkes

    Liebe Irene,

    ich habe mal eine Frage. Bis vor ein paar Wochen habe ich fleißig mitgenäht, aber durch den Tod meines Vaters kam ich nicht mehr dazu und bin ziemlich im Rückstand. Wie lange werden die Anleitungen zur Verfügung stehen? Kann ich sie auch abspeichern?

    Vielen Dank für Deine Mühe.

    Liebe Grüße

    Birgit

    • Matthias Fluri

      Hallo Birgit, unser herzliches Beileid! Die Anleitung des Sugaridoo-Quilt-Alongs bleiben im Blog permanent erhalten. Du kannst also zu jedem beliebigen späteren Zeitpunkt weitermachen. Wenn Du die Berichte speichern möchtest, kannst Du auch dies tun: Entweder den kompletten Beitrag markieren, kopieren und in ein Word-File einfügen oder einfach mit CTRL+P (bzw. STRG+P bzw. Apfel+P, je nach Tastatur und Betriebssystem) den Druck-Dialog Deines Browsers aufrufen, als Drucker einen PDF-Writer wählen (bei neueren Windows-Rechnern ist dieser vorinstalliert) und die Seite als PDF “drucken” bzw. abspeichern.

      Liebe Grüsse
      Matthias

  • majuja

    Schöne Reihe! In den Schnittschemata haben sich ein paar kleine Fehler eingeschlichen:

    – Akzentstoff: es wird kein ganz kleines Quadrat gebraucht.

    – Hauptstoff: es müssen 7 (statt 6) kleine Quadrate sein und 10 (statt 11) große Quadrate

  • Claudia Kuhl

    Liebe Irene, vielen Dank für die nächste schöne Reihe und deine ganze Arbeit, die du damit hast und trotz allem immer ein freundliches Lächeln für uns alle zeigst. Ich habe eine Frage zu den Zwischenstreifen beim Zusammensetzen der Reihen. Da ich gelesen hatte, dass einige bereits die passenden Reihen schon zusammengenäht hatten und ich mich erinnerte, dass du mal ein -Sashing glaube ich, hieß das- erwähnt hattest, wollte ich gern wissen, ob es eine Anleitung mit den Positionen der Zwischenstreifen gibt. Vielen Dank und liebe Grüße, Claudia

     

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team