Kreative Artikel zum Thema Nähen

Schlafanzug nähen mit Gratis-Schnittmuster und Nähanleitung

Ein Schlafanzug nähen für Babys und Kinder ist heute an der Reihe. Der gemütliche Einteiler namens “SUKA” stammt aus dem Buch “Einfach nachhaltig nähen: Babys & Kids” von Katja Czajkowski. Erschienen ist es im EMF-Verlag. Wusstet ihr, dass das Wort “SUKA” indonesisch ist und übersetzt “mögen/mag es” bedeutet?

Der Schlafanzug kann aus allen möglichen dehnbaren Stoffen wie Jersey, Nicki oder einem dehnbaren Sweat-Stoff genäht werden. Weil der Einteiler keine eingenähten Füsschen hat, wächst er länger mit und wird daher auch dem Nachhaltigkeits-Anspruch der Autorin gerecht. Der Jumpsuit kann auch aus einem ausrangierten Jersey-Spannbettlaken genäht werden. Die Knopfleiste mit Druckknöpfen geht durch bis zu den Beinen, das ist besonders praktisch beim Wickeln.

Schlafanzug nähen für Babys und Kinder

Der Schlafanzug und alle weiteren Nähprojekte aus dem nachhaltigen Nähbuch für Baby- und Kindermode stammt von Katja Czajkowski, besser bekannt unter dem Bloggernamen “Nähfrosch“. Ihren Blog führt Katja nun schon seit 2013. Was damals als kleines Nähtagebuch startete, ist heute ein bekanntes Label mit Blog und Shop. Mittlerweile hat sie über 20.000 Follower auf ihrer Instagram-Seite.

Im Buch von Katja sind alle Projekte mit vielen Schritt-für-Schritt-Anleitungen bebildert, so können auch Nähanfänger direkt loslegen.

Das Buch kann auf der Website vom EMF-Verlag zum Preis von € 16,99 (D) / € 17,50 (A) online bestellt werden: www.emf-verlag.de/produkt/einfach-nachhaltig-naehen-babys-kids

Buch-Cover: Einfach nachhaltig nähen

Schlafanzug nähen

Grösse

Das Schnittmuster vom Schlafanzug steht euch in den Grössen 50 bis 74 und 80 bis 104 zur Verfügung.

Material

Folgende Materialien benötigt ihr für einen Schlafanzug.

Größe 50–74:

  • Hauptstoff: 65 cm
  • Jersey als Knopfleiste: 15 cm
  • Bündchenware: 20 cm

Größe 80–104:

  • Hauptstoff: 90 cm
  • Jersey als Knopfleiste: 15 cm
  • Bündchenware: 25 cm

Alle Größen benötigen ca. 9 bis 18 Druckknöpfe, je nach Abstand der Knöpfe.

Schnittmuster herunterladen

Das Schnittmuster könnt ihr unter dem folgenden Link herunterladen:

Schnittmuster-Download

Achtet beim Ausdrucken des Schnittmusters darauf, dass keine Grössenanpassungen vorgenommen werden.

Zuschnitt

Alle Schnittteile mit 0,7–1 cm NZ zuschneiden.

  • Vorderteil gegengleich aus Hauptstoff (2x)
  • Rückteil im Bruch aus Hauptstoff (1x)
  • Zwickel im Bruch aus Hauptstoff (1x)
  • Knopfleiste im Bruch (1x); Ihr könnt die Knopfleiste auch 2 × zuschneiden und dann aneinandernähen. Die Naht kommt dann einfach in die rückwärtige Mitte am Ausschnitt.
  • Knopfleiste Beine (1x)
  • Ärmelbündchen aus Bündchenware (2x)
  • Beinbündchen aus Bündchenware (2x)

Nähanleitung für einen Einteiler-Schlafanzug

Zwickel annähen

1. Legt den Zwickel rechts auf rechts auf das Rückteil. Achtet darauf, dass der Zwickel richtig herum ist. Die Mitte des Zwickels trifft auf die Mitte zwischen den Beinen. Dann steckt ihr den Zwickel, von der Mitte ausgehend fest und näht ihn an.

Schlafanzug Zwicke annähen

Schulternähte schliessen

2. Danach legt ihr die beiden Vorderteile rechts auf rechts auf das Rückteil, steckt die Schulternähte und schliesst diese.

Schulternähte schliessen

Ärmel annähen

3. Anschliessend das Vorder- und Rückteil ausgebreitet hinlegen. Legt den Ärmel rechts auf rechts an das Armloch, die Schultermarkierung trifft die Schulternaht. Achtet darauf, dass der richtige Ärmel an die richtige Seite kommt. Steckt den Ärmel fest und näht ihn an.

Ärmel annähen

Knopfleiste annähen

4. Für die Knopfleiste faltet ihr die lange Knopfleiste der Länge nach und näht sie wie ein Bündchen an. Der Bruch trifft die rückwärtige Mitte des Ausschnitts. Dann die Knopfleiste nach unten zu den Beinen hin feststecken. In der Rundung des Ausschnitts könnt ihr die Knopfleiste leicht dehnen, ansonsten wird sie ungedehnt angenäht.

Schlafanzug nähen. Knopfleiste

5. Geht bei der der kürzeren Knopfleiste für die Beine am Rückteil des Jumpsuits genau gleich vor. Sie läuft das Bein hinauf, über den Zwickel, und am anderen Bein hinunter.

Schlafanzug nähen. kurze Knopfleiste

6. Schliesst die beiden Seitennähte, vom Ärmel, über die Seite, bis hinunter zum Bein.

Seitennähte schliessen

7. Im nächsten Schritt legt ihr an der Innenseite des Beins die Knopfleisten übereinander. Steppt sie am Beinende mit einigen Stichen in der Nahtzugabe aufeinander.
So könnt ihr das Bündchen gleich besser annähen.

Schlafanzug nähen, Beinenden

8. Näht als nächstes die Bündchen an die Beine. Die Bündchen sind geschlossen, die Knopfleiste lässt sich also bis zum Bündchen öffnen.

Bündchen nähen

9. Danach auch die Bündchen an die Ärmel nähen.

Bündchen an Ärmel nähen

Tipp: Die Bündchen in den kleinen Grössen anzunähen, kann mühselig sein. Dafür gibt es einen praktischen Tipp. Die Anleitung dazu findet ihr hier: https://naehfrosch.de/buendchen-annaehen/

10. Zum Schluss noch die Druckknöpfe gemäss Herstellerangabe im gewünschten Abstand anbringen.

Schlafanzug nähen, Druckknöpfe anbringen

Fertig ist der selbst genähte Schlafanzug!

Schlafanzug nähen

© Copyright Bilder: EMF/ Patrick Wittmann (Cover, Aufmacherfotos) und EMF/ Stefan Czajkowksi (Grundlagen- und Schrittfotos)


Informationen zum Buch

Einfach nachhaltig nähen: Babys & Kids
Von Nähfrosch (Katja Czajkowski)
128 Seiten, Hardcover
ISBN: 978-3-7459-0107-8
Preis: € 16,99 (D) / € 17,50 (A)

Buch auf Verlags-Webseite: www.emf-verlag.de/produkt/einfach-nachhaltig-naehen-babys-kids

Gratis-Schnittmuster & Nähanleitung: Kinder-Schlafanzug / Overall

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

13 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Patricia Ricois

    Bonjour, j’aimerais faire ce pyjama pour un nouveau né (taille 50cm) avec les pieds incorporés. Pourriez vous me donner, svp, la marche à suivre. Merci. Cordialement 

  • Chris M.

    Hallöchen,wir (meine Frau und ich) versuchen uns an diesem Anzug. Leider hängt’s gerade irgendwie am Zwickel. Wie genau muss dieser festgenäht werden? Wird er, wie in der Abbildung oben gezeigt, rechts auf rechts gelegt und dann rundherum angenäht?Ich freue mich auf eine kurze Rückmeldung.Viele GrüßeChris

    • Corinna Schreiber

      Hallo Chris,
      danke für deinen Kommentar. Wie von dir bereits richtig vermutet, muss der Zwickel rechts auf rechts auf das Rückenteil gelegt werden. Dabei zeigt die Mitte des Zwickels auf die Mitte zwischen den Beinen. Von der Mitte ausgehend den Zwickel dann feststecken und annähen bis zu der Hälfte vom Zwickel. Das gleiche Vorgehen wiederholst du dann für das Vorderteil.
      Liebe Grüsse
      Corinna

       

  • Joana W.

    Hallo zusammen,
    ich bin gerade dabei den Schlafanzug-Schnitt für den Übertrag auf den Stoff vorzubereiten. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich für die Beinbündchen keine Maße habe bzw. dieses gar nicht auf dem Schnittbogen vorhanden ist.
    Wie groß muss den das Beinbündchen bei der Größe 98 sein?

    Viele Grüße
    Joana

    • Corinna Schreiber

      Hallo Joana,
      für das Berechnen der Bündchen gehst du wie folgt vor: Messe die Länge aus, an die das Bündchen angenäht werden soll und multipliziere diesen Wert mit 0,7. Falls das Bündchen aus Jersey genäht werden soll, wird die Länge mit 0,8 multipliziert, da dieser Stoff schwerer dehnbar als Bündchenware ist.

      Liebe Grüsse
      Corinna

  • Jasmin Narosch

    Ich habe mir ein Schlafanzug gekauft aber der ist zu eng am rücken und schritt wie kann ich es ändern ohne ein neues ganz zu nähen.
    Meine größe ist: 154cm und bin bisschen breiter gebaut. Leider kenne ich mich nicht aus wie ich alles ausmesse und so und zu einem schneiderer schicken ist zu teuer..

    • Corinna Schreiber

      Hallo Jasmin,
      ohne genauere Sichtung des Kleidungsstücks ist es immer schwierig eine Aussage zu treffen. Was du ausprobieren könntest ist folgendes: Für das Oberteil misst du am besten deine Schulterbreite aus und ermittelst dann, wie viel breiter das Schlafanzug-Rückenteil für dich sein müsste. Die fehlende Breite könnte dann über ein mittig eingesetztes Stoffstück am Rücken ausgeglichen werden. Für das Hosenteil könnte es funktionieren, die Schrittnaht aufzutrennen und anschliessend von der Bund-Vorderseite bis hinten zum Bund einen Streifen einzunähen.
      Liebe Grüsse
      Corinna

  • anicabu

    Hab einen dünnen Fleece verwendet, aber das Projekt unvollendet beendet, da der Jumpsuit gefühlt und auch  verglichen mit anderen Schnittmustern in der gleichen Größe  (62/68) viel zu klein ist, schade, keine Ahnung was schiefgelaufen ist?

    • Corinna Schreiber

      Hallo anicabu,

      schade, dass du das Projekt unvollendet zur Seite gelegt hast. Vielleicht ist etwas beim Ausdrucken vom Schnittmuster schief gelaufen. In den Druckoptionen sollte immer “keine Grössenanpassung” ausgewählt sein. Es ist wichtig, dass mit der Einstellung “Tatsächliche Grösse” gedruckt wird, sodass keine Anpassung am Seitenformat vorgenommen wird.

      Liebe Grüsse

      Corinna

      • Anica Bu

        Hallo  Corinna

        danke für die schnelle Antwort. Du hast recht, gibt allerdings bei mir nur Seite anpassen, das war eingestellt, oder Seite füllen.  Allerdings hat bisher immer alles gepasst, ohne dass ich auf diese Einstellung geachtet habe. Mir ist auch nicht aufgefallen, dass das sonst oft übliche 10 cm Quadrat  bei diesem Schnitt nicht mit drauf  war. Egal, man muss immer dazu lernen und es darf auch mal was schief gehn. 😆

        Liebe Grüße

  • Susanne Sippel

    Toll, vielen Dank!! Könnte man mit dem SM auch einen Anzug aus Softshell nähen?? Vg Susanne

    • Corinna Schreiber

      Hallo Susanne,
      grundsätzlich spricht nichts dagegen das Schnittmuster für einen Anzug aus Softshell zu verwenden. Bitte beachte aber, dass es sich bei Softshell um einen festeren Stoff handelt, wie bei dem im Beitrag empfohlenen Sweat- oder Jersey-Stoff.
      Liebe Grüsse
      Corinna

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team