Kreative Artikel zum Thema Quilten

Tischsets nähen als schöne Weihnachtsgeschenke – eine Anleitung

Weihnachten kommt immer näher und wir alle überlegen uns, mit was wir unseren Liebsten und Freunden eine Freude machen können. Am allerliebsten verschenke ich selbstgenähte Dinge. Dazu sollen sie auch praktisch und am besten auch täglich zu verwenden sein. Da kommen schöne Tischsets gerade richtig.

Und ich habs ja so mit Farbe. Das wisst Ihr ja. Also habe ich meine eigene Korkkollektion „Colorful Cork“ um drei neue Designs erweitert. Sie sind intensiv. In der Optik, in der Farbe, in den Strukturen und in der Verarbeitung. Reine Hingucker Korkstoffe sind es geworden. Als ich sie gestern ausgepackt habe war ich total begeistert. Ich hoffe, es geht Euch ebenso. Für Taschen und Rucksäcke, sowie für Kleinteiliges sind sie klasse. Und auch für Tischsets. Dazu sind sie klasse mit allen unifarbigen Korkstoffen von uns kombinierbar.

Hier sind nun die beiden Varianten, die ich für Euch daraus genäht habe. Es ist eine ganz leichte für alle Anfänger und auch als Last-Minute Geschenke. Und eine etwas aufwändigere. 

Was braucht Ihr zum Nähen der Tischsets?

Material

  • 1 Bogen ColorfulCork
  • Korkstoff in uni rot, schwarz und orange
  • 1 Bogen Rückseitenkork B-Ware
  • 50cm Vliesofix

Zuschnitt

Tischset 1 (die einfache Variante)

ColorfulCork:

  • 2 Streifen 12cm x 50cm
  • 1 Streifen 2cm x50cm
  • 1 Streifen 3cm x 50cm

Kork orange:

  • 1 Streifen 2cm x 50cm

Kork rot:

  • 1 Streifen 3cm x 50cm
  • 1 Streifen 4,5cm x 50cm

Tischset 2

ColorfulCork:

  • 8 Quadrate 12cm x 12cm
  • 11 Quadrate 6cm x 6cm

Kork orange:

  • 2 Streifen 2cm x 12cm
  • 2 Quadrate 6cm x 6cm

Kork rot:

  • 3 Quadrate 6cm x 6cm

Kork schwarz:

  • 2 Streifen 3cm x 50cm

Zuerst bereitet Ihr den Rückseitenkork vor. Dazu schneidet Ihr 2 Stücke 40cm x 50cm zu. Aus dem Vliesofix schneidet Ihr 2 Stück in derselben Grösse zu.

Das Vliesofix bügelt Ihr mit schwacher Hitze (Polyester) auf die linke Seite des Rückseitenkorks auf. Wenn das Material abgekühlt ist entfernt Ihr die Papierseite des Vliesofix.

Auf das leicht haftende Klebevlies positioniert Ihr nun, wie auf den Fotos gezeigt, die Korkzuschnitte. Achtet darauf, dass alle Kanten passgenau aneinanderstossen.

Legt eine Lage Backpapier über das Korkmosaik und bügelt nun mit Baumwolltemperatur die oberen Korkteile auf die Korkunterlage auf. Verschiebt das Bügeleisen nicht zu sehr, sondern stellt es nach und nach auf.

Nun schneidet Ihr alle Kanten auf Mass zurück. Variante 1 hat die Endabmessung 49cm x 36cm, Variante 2 misst 37cm x 47cm. Die unterschiedlichen Grössen harmonieren auf dem Tisch bestens.

Sucht Euch an Eurer Nähmaschine einen schönen Zierstich aus. Er sollte jeweils rechts und links der mittleren Anstosskante der zusammengesetzten Korkteile einstechen. Schaut unter den Quiltstichen. Dort findet Ihr den Leiterstich, einen tollen Sternstich und alles mögliche andere. Sie alle eigenen sich bestens.

Dann braucht Ihr noch ein knalliges Polyestergarn und schon könnt Ihr Eure Sets unter der Nähmaschine fertigstellen. Sichert jede Naht mit einigen Geradstichen, die exakt in der Anstosskante zwischen den Korkstücken sitzen.

Im letzten Arbeitsgang umrandet Ihr die Tischsets knappkantig mit dem Dreifachstich. Ich erledige das am liebsten mit dem Geradstichfuss mit Gleitsohle #53, er gibt Euch den perfekten Abstand zur Materialkante gleich vor.

Und dann sind die beiden Tischsets aus dem modernen Kork fertig. Die legen sich auch die Youngsters gern auf den Tisch, garantiert.

Ich wünsche viel Spass beim Nähen.

Herzlichst,

Jutta

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Korkleder, Korkstoff, Polyestergarn, Vliesofix
Verwendete Produkte:
BERNINA 880
BERNINA 880
Rücktransportfuss # 1
Rücktransportfuss # 1
Geradstichfuss mit Gleitsohle # 53
Geradstichfuss mit Gleitsohle # 53

Themen zu diesem Beitrag , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team