Kreative Artikel zum Thema Quilten

Die BSR-Funktionen der neuen BERNINA Q 16

In meinem letzten Blogbeitrag habe ich euch die neue BERNINA Q 16 vorgestellt. Dabei habe ich euch berichtet, dass die Maschine unser Quilterherz höherschlagen lässt, weil sie dank des Falttisches viel weniger Platz im Nähzimmer benötigt als eine große Langarm-Maschine.

Bild von BERNINA Q 16.

BERNINA Q 16

Platzsparend verstaubar dank Falttisch ✓ Vielseitig einsetzbar beim Freihandquilten ✓ Grosszügige 16,5 Zoll Freiarmlänge ✓ Integrierter Dualer BERNINA Stichregulator ✓ Alle Funktionen stets in Reichweite dank zentral platziertem Touchscreen

Mehr erfahren

Mein heutiger Beitrag ist einer besonderen Funktion der BERNINA Q 16 gewidmet: dem BSR (das ist die Abkürzung für BERNINA Stichregulator).

Viele von euch kennen sicherlich den BSR-Fuß. Die BERNINA Maschinen ab der 4er Serie haben die BSR-Funktion eingebaut. Bei einigen Maschinen ist der zugehörige BSR-Fuß sogar im Lieferumfang mit enthalten. Dies betrifft konkret die BERNINA B 570 QE, BERNINA B 590 oder BERNINA B 790 PLUS.

Anmerkung: Im Dezember 2020 gibt es den BERNINA Stichregulator im Zuge der Aktion “Zubehör des Monats” in Deutschland und Österreich zu vergünstigten Konditionen. 

Was genau ist ein BSR?

Wie oben schon erwähnt steht BSR für BERNINA Stichregulator (in Englisch: BERNINA Stitch Regulator). Die BSR-Funktion sorgt für gleichmäßige Stichlängen unabhängig davon, wie schnell ihr den Stoff unter dem Nähfuß bewegt. Dazu messen zwei optische Sensoren in der Stichplatte die Bewegung des Stoffes im Bezug zur Stichplatte. Aufgrund der Sensordaten reguliert der BSR die Geschwindigkeit, mit welcher sich die Nadel bewegt.

Der BERNINA Stichregulator gleicht beim Quilten die unregelmäßige Nähgeschwindigkeit aus, die durch das freie Führen des Stoffes entsteht. Jeder Stich wird durch die BSR-Funktion exakt gleichmäßig lang und das Stichbild wird schön regelmäßig. Wichtig ist dabei, dass der Stoff nicht ruckartig bewegt wird.

So könnt ihr euch voll und ganz auf eure Kreativität beim Quilten konzentrieren, den Rest erledigen die beiden BSR.

BSR unter der Stichplatte

Während bei den oben genannten BERNINA Maschinen der BSR-Fuß als Zubehör angewendet werden kann, sind bei den Maschinen der BERNINA Q-Serie zwei BSR fest eingebaut, so auch bei der BERNINA Q 16. Die Stichplatte lässt sich leicht mit einem Klick lösen. Und das ganz ohne Werkzeug, so wie man es bei allen BERNINAs gewohnt ist.

Entfernen der Stichplatte mit einem Klick

In der Stichplatte sind Öffnungen für die BSR ausgespart, so dass die Bewegung des Stoffes erfasst werden kann.

Die beiden BSR der neuen BERNINA Q 16

Wenn man die Stichplatte entfernt, hat man direkte Sicht auf den Greifer. Nun sind links und rechts die beiden BSR erkennbar. Ist der BSR-Modus aktiv, leuchten beide rot. Beim Quilten von hellen Stoffen kann man das rote Licht sogar durch den Stoff leuchten sehen.

Die BSR-Funktionen der neuen BERNINA Q 16

Bei den BERNINA Q-Modellen stehen drei BSR-Quiltmodi und ein manueller Modus zur Verfügung. Damit ihr euch ein Bild davon machen könnt, zeige ich euch die Unterschiede dieser vier BSR-Funktionen am Beispiel der neuen BERNINA Q 16.  

BSR-Funktionen: der BSR1 Modus

Schaltet ihr die Maschine ein, so startet sie automatisch im Standardmodus BSR1.

Dieser Modus eignet sich besonders für Quiltmuster mit vielen Richtungsänderungen. Auch wenn der Stoff im Wendepunkt eines Musters kurz stehen bleibt, entsteht ein gleichmäßiges Quilten. Dabei stellt die Maschine nicht sofort ab, wenn die Sensoren keine Bewegung zwischen Stoff und Stichplatte registrieren.

Im BSR1 könnt ihr die gewünschte Anzahl Stiche pro Inch (SPI) einstellen und die Grundstichgeschwindigkeit, mit welcher die Nadel beim Stillstand des Stoffes weiternäht.

Die BSR-Funktionen der neuen BERNINA Q 16: BSR1 Modus

BSR-Funktionen: der BSR2 Modus

Näht ihr im Modus BSR2, bleibt die Nadel stehen, wenn die Sensoren keine Bewegung zwischen Stoff und Stichplatte registrieren. Sie beginnt allerdings sofort wieder zu nähen, wenn die Sensoren eine Bewegung erfassten. Dabei solltet ihr unbedingt Acht geben, dass die Maschine auch beim unbeabsichtigten Bewegen des Stoffes wieder zu nähen beginnt. 

Für den Modus BSR2 könnt ihr die gewünschte Anzahl Stiche pro Inch einstellen. Dieser Modus ist sehr gut geeignet, um mit dem Formschablonenset und dem verstellbaren Rulerfuß zu nähen. Denn in dem Moment, wo der Stoff nicht mehr bewegt wird, bleibt die Maschine stehen. So könnt ihr in Ruhe das Lineal neu platzieren und weiter quilten. 

Die BSR-Funktionen: BSR2 Modus

BSR-Funktionen: der BSR3 Modus

Der Modus BSR3 ist der Heftmodus. In diesem Modus stehen 3 Stichlängen zum Heften zur Auswahl:

  • SPI 1: 1 Stich pro Inch 
  • SPI 2: 2 Stiche pro Inch 
  • SPI 4: 4 Stiche pro Inch 

Die BSR-Funktionen der neuen BERNINA Q 16: BSR3 Modus

Im Display ist das Stichbild zu sehen, so wie ihr das von den BERNINA Nähmaschinen schon kennt. Wählt ihr Modus 3, startet die Maschine mit der mittleren Stichlänge SPI 2. Alle drei Stichlängen sind vorgegeben und nicht veränderbar.

Manueller Modus (MAN)

Im manuellen Modus ist die BSR-Funktion komplett ausgeschaltet. Hierzu ist es wichtig, den Stoff ganz gleichmäßig zu bewegen. Nur dann wird die Stichlänge schön einheitlich.

Nur wer dieses komplexe Zusammenspiel perfekt beherrscht, wird im Modus MAN mit einem gleichmäßigen Stichbild belohnt. Dies erfordert einiges an Übung.

Der Manuelle Modus

Wählt ihr den Modus MAN, dann wird automatisch bei 1000 Stichen pro Minute gestartet. Beim Arbeiten im manuellen Modus kann die Grundstichgeschwindigkeit individuell (bis zu 2000 Stiche pro Minute) eingestellt werden.  

Wenn ihr euch nochmals alle Modi mit ihren verschiedenen Merkmalen anschauen möchtet, dann findet ihr hier das Video dazu: 

Ich hoffe, ich konnte euch die BSR-Funktionen der neuen BERNINA Q 16 etwas näher bringen. Wollt ihr noch mehr zur Maschine erfahren? Dann schaut euch meinen ersten Beitrag an, in dem ich die neue BERNINA Q 16 vorgestellt habe! 

Wir stellen vor: Die neue BERNINA Q 16 Langarm-Quiltmaschine

Schwierigkeitsgrad: Profi
Zeitaufwand: eine Woche und mehr
Verwendete Produkte:
BERNINA Q 16
BERNINA Q 16

Themen zu diesem Beitrag , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team