Kreative Artikel zum Thema Nähen

Täschchen nähen in Herz-Form – für Gutscheine, Geld und Kleinigkeiten

Ein Herz-Täschchen für Geschenke

Heutet erhaltet Ihr eine Anleitung für eine besondere Geschenkverpackung; ich zeige Euch, wie Ihr ein Täschchen in Herz-Form nähen könnt. Im Täschchen lassen sich Gutscheine, Kosmetika und andere Accessoires verschenken.

“Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft.” Diesen Satz habe ich mir für diese Weihnachtszeit noch mehr zu Herzen genommen als ohnehin schon. Das Jahr 2020 war so ganz anders, als ich es mir Ende 2019 habe vorstellen können. Es war geprägt von Corona, Verzicht auf Kontakte, Verzicht auf Feiern mit Freunden und Familien, ein Todesfall im engsten Familienkreis und vielen Sorgen. Wir haben wieder einmal mehr gemerkt, wie wichtig Freundschaften und Familie sind. Insoweit bin ich zwar sehr dankbar über die heutigen Medien und die Möglichkeiten, Kontakte zu pflegen.

Eigentlich braucht es für mich keine Anlässe, um anderen etwas zu schenken. Ich schenke gerne und auch gerne völlig spontan, wenn mir etwas einfällt.

In dieser Weihnachtszeit ist es mir noch mal wichtiger, unseren engen Wegbegleitern eine Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Damit wir alle kleine Freuden in der Weihnachtszeit haben. Für 2021 hoffe ich sehr, dass es sich ganz anders gestaltet als 2020: anders besser! Bleibt gesund und denkt an eure Lieben.

Täschchen nähen in Herz-Form – Anleitung 

Die kleine Anleitung ist für zwei Herz-Täschchen mit Futter und Reißverschluss geschrieben. In diesen Täschchen könnt ihr kleine Geschenke verstauen und habt so auch direkt die “Geschenkverpackung”. Die Täschchen in Herz-Form können zum Beispiel mit kleinen Kosmetikartikeln, Gutscheinen für gemeinsame Erlebnisse in 2021 oder kleinen Accessoires befüllt und verschenkt werden. Zur Individualisierung können beispielsweise noch kleine Namensanhänger gebastelt und an den Reißverschluss gehängt werden.

Täschchen nähen in Herzform – ideal für kleine Geschenke!

Material

  • Webware für außen und innen
  • Endlosreißverschluss mit zwei Zippern
  • Webetiketten
  • Bügelvlies (ich habe H630 verwendet)
  • Nähgarn, Nähnadel in ausreichender Stärke, Trickmarker oder Kreide

Zuschnitt und Vorbereitung

Ich habe hier den Zuschnitt direkt für zwei Herz-Täschchen angegeben. Wenn ihr nur eins nähen wollt, müsst ihr entsprechend reduzieren. Aber ich glaube, die meisten können viele davon nähen für die Herzensmenschen in der Umgebung.

Täschchen in Herz-Form nähen - dieses Material braucht Ihr.

  • je 4 Quadrate à 20 x 20 cm aus Außenstoff, Innenstoff und Bügelvlies (ich habe H630 verwendet)
  • Schnittvorlage Herz
  • 2 Reißverschlüsse, jeweils ca. 22 cm Länge
  • Schnittteil Herz drucken und ausschneiden! (Die eingezeichnete Linie zeigt, wo später der Reißverschluss ist.)

Volumenvlies auf den Außenstoff bügeln. Von je zwei Quadraten aus Außen- Innenstoff Drittelung des Stoffs vornehmen und am oberen Drittel schneiden. Reißverschlüsse vorbereiten und Zipper aufziehen.

Nähen

Vielleicht wundert ihr euch, dass wir Quadrate zuschneiden, aber ein Herz nähen. Ich finde die Nähtechnik, die ich euch zeige leichter für ein sauberes Nähen, als wenn wir direkt das Herz zuschneiden.

Zunächst Reißverschluss mit der Seite der Raupe auf den Außenstoff legen und Futterstoff darüber legen (von den geteilten Quadraten die größeren Rechtecke). Reißverschlussfuß einsetzen und steppen. Wer mag, kann jetzt ein Webetikett einarbeiten.

Täschchen in Herz-Form: Das Festnähen des Reissverschlusses

Stoffe umklappen und noch mal von rechts absteppen.

Nun noch die beiden kleineren Rechtecke wie eben mit den größeren Rechtecken an den Reißverschluss steppen.

Wir haben nun unser Viereck mit dem Reißverschluss (zwei Mal). Wir nehmen nun die von den anderen Quadraten einmal Außenstoff mit Vlies bebügelt und einmal Innenstoff. Diese liegen links auf links aufeinander. Dieses Sandwhich rechts auf rechts auf das Viereck mit Reißverschluss legen. Stecken.

Der Reißverschluss muss geöffnet sein, damit wir später wenden können. Damit der Reißverschluss beim Nähen nicht aus Versehen aufklafft, am besten kurz feststeppen.

Herz-Vorlage auflegen und mit einem Trickmarker oder Kreide das Herz aufzeichnen. Stichlänge verkleinern (ich habe auf 1,5 gestellt).

Einmal das Herz mit der engen Stichlänge nachnähen.

Das selbstgenähte Täschchen in Herz-Form ist fertig. Hier die Rückseite.

Hinterher knappkantig abschneiden; dies ist wichtig, damit das Herz gewendet schön aussieht.

Herz-Täschchen wenden und ggf. bügeln (je nach Stoffart). Falls ihr das Täschchen jetzt öffnet, seht ihr innen die Nahtzugabe. Das finde ich unschön. Wir könnten entweder mit Schrägband oder mit Absteppeben arbeiten. Mit Schrägband kann das Herz von innen nur sehr aufwändig eingefasst werden. Daher habe ich nur von außen abgesteppt. Dies ging einfacher und schneller.

Täschchen in Herz-Form. Die Vorderseite mit Reissverschluss.

Insoweit habe ich doppelt abgesteppt, da mir das optisch am besten gefallen hat. Falls ihr das Täschchen nun öffnet, sieht es auch von innen alles sauber und schön aus.

Fertig! So einfach lässt sich ein Täschchen in Herz-Form nähen. Jetzt müssen nur noch die passenden Inhalte gefunden werden.

Ich wünsche euch, dass ihr eine schöne und ruhige Weihnachtszeit habt. Bleibt gesund.

Liebe Grüße, Kathi

Selbstgenähte Täschchen in Herz-Form

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

19 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team