Kreative Artikel zum Thema Nähen

Knietablett mit Kissen für Laptop oder Tablet nähen – Gratisanleitung

Heute zeige ich Euch, wie Ihr ein Knietablett mit Kissen für Laptop oder Tablet einfach selber nähen könnt. So könnt Ihr Euer Notebook oder Tablet überall bequem und vor allem auch gesundheitsschonend benutzen. Denn mit dem Knietablett befindet sich der Bildschirm auf Augenhöhe, so werden Hals und Genick entlastet. Außerdem spürt man die Abwärme des Laptops nicht mehr auf den Oberschenkeln. Auch dem mobilen Rechner tut das Knietablett gut, denn sein Lüfter kann auf der glatten Unterlage ohne Beeinträchtigung laufen.

Knietablett für Laptop nähen

Mit dem Knietablett mit Kissen für Laptop oder Tablet könnt im Homeoffice Euren Arbeitstisch auch mal verlassen und z.B. einem Meeting entspannt auf Sofa oder Sessel beiwohnen.

 

Mit einem Knietablett kann man aber auch…

  • im Sitzen gemütlich Lesen oder Schreiben
  • im Auto darauf Malen oder Spielen
  • auf dem Sofa darauf Essen
  • im Bett bequem Filme schauen
  • einen Beistelltisch ersetzen
  • im Garten, auf dem Balkon oder unterwegs komfortabel am Laptop arbeiten

Knietablett mit Kissen für Laptop oder Tablet nähen

Das Knietablett mit Kissen besteht aus drei Teilen: Aus einem Kissenbezug, dem Innenkissen (das mit Polystyrolkügelchen oder Dinkelspelz gefüllt wird) und dem Tablett aus Sperrholz. Die Holzplatte und die Rechteckleiste könnt Ihr Euch im Baumarkt zusägen lassen. Wer unsicher im Umgang mit Holz ist, findet sicherlich tatkräftige Unterstützung im Familien- oder Freundeskreis oder wählt folgende tolle Alternative: Einen passend großen Bilderrahmen mit nicht zu hohem Rand. Diesen könnt Ihr dann sogar mit einem Bild, Spruch oder Stoff bestücken.

Größe

  • Kissen: 45 cm x 35 cm x 10 cm (Breite x Tiefe x Höhe)
  • Tablett: 40 cm x 30 cm x 1,2 cm (Breite x Tiefe x Höhe)

Material für den Kissenbezug

  • fester Baumwollstoff, 110 cm x 70 cm
  • Spiral – Reißverschluss, 45 cm (z.B. Wäschereißverschluss, Endlosreißverschluss)
  • Klettband: Haken- und Flauschband, je 90 cm
  • farblich passendes Nähgarn
  • Reißverschlussfüßchen für die Nähmaschine

Material für das Innenkissen

  • weißer Jerseystoff, 120 cm x 50 cm
  • Jerseynadel mit Kugelspitze für die Nähmaschine
  • Füllung: 16 Liter Styroporgranulat (3-5 mm) oder 1,6 kg Dinkelspelz

Das Innenkissen kann auch aus einem leichten und dichten Webstoff statt aus Jerseystoff genäht werden. Im Gegensatz zu Dinkelspelzen, die sich eher kühl anfühlen, speichert Styroporgranulat die Körperwärme und das Kissen fühlt sich warm auf dem Schoß an. Außerdem ist Dinkelspelz deutlich schwerer als Styroporgranulat. Wählt daher die Füllung so, wie Ihr es lieber mögt.

Material für das Tablett

  • Holzplatte aus Multiplex oder Sperrholz, 12 mm stark, 40 cm x 30 cm
  • Kleine Holzleiste/Rechteckleiste, ca. 8 mm x 15 mm, Länge 40 cm (Die Holzleiste verhindert das Verrutschen des Rechners. Sie sollte nicht höher als die Handauflage bzw. die Tastatur sein)
  • Schleifklotz und Schleifpapier (mittel – z.B. 120er Körnung und fein – z.B.  220er Körnung)
  • Holzleim und Schraubzwingen
  • Zollstock, Bleistift, Kraftkleber
  • Holzlasur, Holzöl oder Holzwachs

Zuschnitt Kissenbezug

Schnittteile Kissenbezug – aus festem Baumwoll- oder Dekostoff zuschneiden

  • Griffteil 22 cm x 8 cm, 1x zuschneiden
  • Oberseite: 47 cm x 37 cm, 1x zuschneiden
  • Bodenteil A: 47 cm x 20 cm, 1x zuschneiden
  • Bodenteil B: 47 cm x 24 cm, 1x zuschneiden
  • kurzes Seitenteil: 37 cm x 12 cm, 2x zuschneiden
  • langes Seitenteil: 47 cm x 12 cm, 2x zuschneiden

Zuschnitt Innenkissen

Schnittteile Innenkissen – aus weißem Jersey- oder leichtem Webstoff zuschneiden

  • Innenkissenteil, 2x zuschneiden wie hier abgebildet:

Nahtzugaben

Nahtzugaben 1 cm sind hier in allen Maßen bereits enthalten.

Knietablett mit Kissen für Laptop oder Tablet – Anleitung

Innenkissen nähen

Die Schnittteile nach der Skizze mit einem Stoffmarkierstift auf den Stoff zeichnen und zuschneiden. Die zwei Innenkissenteile rechts auf rechts legen und die vier langen Kanten aufeinanderheften. Eine Jerseynadel in die Nähmaschine einwechseln und die vier Seitennähte aufeinandersteppen. Die Ecken dabei aussparen und an einer langen Kante eine ca. 15 cm große Füllöffnung offen lassen.

Die Kanten der Ecken rechts auf rechts legen, heften und aufeinandersteppen.

Den Bezug durch die Füllöffnung auf rechts wenden und mit Styroporkugeln oder Dinkelspelzen befüllen.

Das Innenkissen nicht zu fest stopfen und die Wendeöffnung mit Strecknadeln oder Klammern provisorisch schließen. Das Kissen zusammen mit Tablett und Laptop auf dem Schoß ausprobieren und gegebenenfalls noch Füllmaterial nachfüllen oder entnehmen. Die Füllöffnung mit der Nähmaschine schließen.

Kissenhülle nähen

Alle Schnittteile wir oben angegeben zuschneiden. An den Bodenteilen je eine lange Kante mit Zickzackstich oder mit der Overlockmaschine versäubern.

Reißverschluss Einnähen

Den Reißverschluss mit der Oberseite nach unten entlang der versäuberten Kante des schmaleren Bodenteils (auf der rechten Stoffseite) feststecken und mit dem Reißverschlussfüßchen annähen.

Die Naht sauber ausbügeln und den Reißverschluss von rechts knappkantig absteppen.

Das schmalere Bodenteil rechts auf rechts auf das breitere Bodenteil legen und die andere Hälfte des Reißverschlusses an der versäuberten Kante feststecken.

Den Reißverschluss mit dem Reißverschlussfüßchen feststeppen.

Bodenteil fertigstellen

Das breitere Bodenteil in einer Falte über den eingenähten Reißverschluss legen, so dass die Höhe des Bodenteils exakt 37 cm beträgt. Das Bodenstück sollte nun gleich groß sein wie die Oberseite.

Die Falte zunächst von der rechten Stoffseite aus feststecken, anschließend von links entlang des Reißverschlusses.

Den Reißverschluss nochmals von links entlang der bereits vorhandenen Naht feststeppen, die Falte wird so fixiert. Die offenen Kanten der Falte seitlich innerhalb der Nahtzugabe mit einer Steppnaht fixieren, dabei mehrfach vorsichtig über den Reißverschluss steppen. Überstehende Reißverschlussenden abschneiden

Versäubern

Die restlichen Kanten des Bodenstücks und alle anderen Schnittteile – bis auf das Griffteil – rundum mit Zickzackstoch oder mit der Overlockmaschine versäubern.

Griffteil nähen

Alle Kanten des Griffteils 1 cm auf links umbügeln. Das Griffteil der Länge nach links auf links falten und alle Kanten rundum knappkantig aufeinandersteppen. Den Griff genau mittig auf ein langes Seitenteil heften und beidseitig mit einem Quadrat und Quernähten feststeppen.

Hakenband feststeppen

Das Hakenband in drei Stücke à 30 cm teilen und wie auf dem Foto eingezeichnet auf die rechte Stoffseite der Oberseite heften. Die Bänder rundum feststeppen.

Seitenteil fertigen

Die Seitenteile an den kurzen Kanten rechts auf rechts legen (die langen und die kurzen Seiten gegenüberliegend), heften und zu einem Ring aufeinandersteppen. Dabei immer nur bis zu den Nahtzugaben steppen und die Nahtanfänge und -enden sorgfältig mit Rückstichen sichern.

Die Nahtzugaben auseinanderbügeln.

Seitenteil feststeppen 

Das Seitenteil fortlaufend rechts auf rechts an die Oberseite heften.

Seitenteil feststeppen, dabei in der Mitte einer Seite beginnen und die Teile bis 1 cm vor der ersten Ecke zusammennähen. Hierbei über die umgebügelte Nahtzugabe steppen und ganz exakt bis an die Naht am Seitenteil steppen.

Hier die Nadel im Stoff stecken lassen. Nun den Nähfuß anheben und das Nähgut um 90 Grad wenden. Die Nahtzugabe und den überschüssigen Stoff glatt nach hinten streichen.

Den Nähmaschinenfuß wieder senken und weiter bis zur nächsten Ecke steppen. Alle Ecken wie beschrieben nähen und weiter bis zum Nahtende nähen. Hier die Naht gut verriegeln. Die Nahtzugaben auseinanderbügeln.

Das Seitenteil auf die gleiche Weise rechts auf rechts am Bodenteil feststeppen, der Reißverschluss sollte dabei mindestens 10 cm geöffnet sein. Die Nahtzugaben auseinanderbügeln.

Wenden und Füllen

Die Kissenhülle auf rechts wenden und die Ecken sorgfältig ausformen. Das Innenkissen in die Hülle stopfen und den Reißverschluss schließen.

Das Kissenteil ist nun fertig.

Tablett selber machen

Die Holzplatte und die Rechteckleiste im Baumarkt zuschneiden lassen. Wer selber eine Tischkreissäge hat, kann das natürlich auch zu Hause tun.

Die Flächen der Holzteile mit dem Schleifpapier schleifen und die Kanten leicht abrunden. Die Rechteckleiste mit Holzleim auf die Holzplatte kleben,  kantenbündig entlang einer langen Kante. Den Leim nach Anleitung auftragen und die Leiste fest andrücken. Während der Trockungsphase mit Schraubzwingen fixieren. Eine Zusätzliche Leiste oder Pappe unterlegen, damit die Schraubzwingen keine Druckspuren hinterlassen). Gut trocknen lassen.

Das Tablett mit Holzlasur, Holzöl oder Holzwachs behandeln. Gut nach Herstellerangabe trocknen lassen. Das Flauschband in 3 Stücke à 30 cm teilen. Wie auf dem Foto eingezeichnet mit Kraftkleber (Anleitung auf der Klebetube beachten) auf die Unterseite des Tabletts kleben. Wer einen Holztacker besitzt, kann das Flauschband zusätzlich noch mit Tackerklammern fixieren.

Jetzt müsst Ihr nur noch das Holztablett auf das Kniekissen kletten und fertig ist Euer Knietablett mit Kissen.

Knietablett für Laptop nähen

Ich wünsche Euch viel Spaß und gutes Gelingen beim Nachnähen und Werkeln!

Liebe Grüße

Laura

©Copyright fertige Produktfotos: Tobias Wilhelm

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

9 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Melanie W.

    Hallo, ich hätte eine kleine Frage… Für welche Laptopgröße ist dieses Schnittmuster denn gedacht? Lieben Gruß, Melanie

    • Laura Wilhelm

      Liebe Melanie, das Tablett ist so groß, dass es alle Laptops und Tablets bis 16 Zoll darauf Platz haben. Liebe Grüße Laura

      • Melanie W.

        Hallo Laura, dann hab ich da jetzt ein Problemchen… Der Laptop meines Mannes hat 17 Zoll… Dann müsste ich es wohl etwas größer machen, damit man bequem damit arbeiten kann?

        Lieben Gruß, Melanie

      • Laura Wilhelm

        Hi Melanie, ich würde das Kissen nicht größer machen, ich hatte in der Vorbereitung eines genäht und befunden, das es sehr unhandlich wird bzw. sich auf den Knien zu mächtig anfühlt (Mann und Sohn haben getestet 😉 )

        Du könntest zunächst einmal ausmessen, ob der 17 Zoll Laptop auf das Holztablett passt (Die Fläche beträgt abzüglich der aufgeklebten Leiste immerhin noch 40 cm x 28,5 cm (Breite x Tiefe). Wenn er nicht überragt kannst Du alles so lassen, wie es ist. Ansonsten würde ich nur das Holztablett entsprechend größer machen ( ich denke, es wird sich maximal um 1-2 cm handeln), das passt dann auch noch auf´s Kissen.

        Liebe Grüße Laura

  • Julia Fischer

    Wäre es evtl. auch möglich, das Kissen mit Styropor (obere Lage) und Dinkelspelzen (untere Lage) zu füllen? Dann wäre das Kissen nicht ganz so schwer, aber durch die untere Lage wäre es für den zu beschenkenden kühler (er schwitzt sehr schnell). 

    • Laura Wilhelm

      Ja, das ist eine gute Idee! Am einfachsten ist es, zwei Füllkissen nähen und diese nur zur Hälfte zu füllen, das müsste gut klappen. Die ganz Peniblen rechnen sich die Maße für die Füllkissenhöhe neu aus….aber ich glaube, das geht in diesem Fall auch ohne😊. Sonst nochmal melden, dann mache ich das! Liebe Grüße Laura

    • Laura Wilhelm

      Diese hier sind nur zum Nacharbeiten gedacht – sorry! Aber es gibt ähnliche im Handel und auf DIY Portalen zu kaufen…herzliche Grüße Laura

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team