Kreative Artikel zum Thema Quilten

Buchhülle nähen – Quilt-as-you-go-Methode, Teil 10

Ihr Lieben, heute werden wir eine anpassbare Buchhülle nähen. Dies ist Teil 10 unserer Blogreihe rund um die Quilt-as-you-go-Methode. Vom Prinzip her funktioniert das ähnlich wie bei der Notizbuchhülle, mit dem Unterschied, dass man diese Hülle auf verschieden dicke Bücher mit derselben Höhe verwenden kann. Die Buchhülle enthält zudem eine Klappe, die zusätzlich die Buchseiten beim Transport schützt.

Buchhülle nähen

Dadurch, dass ihr die Maße für eure Buchhülle selbst berechnet, sind wir nicht an Inch- oder Zentimeterangaben gebunden. Wählt also gerne selbst die Maßeinheit aus, die euch besser liegt. Die Nahtzugaben habe ich hier in Zentimeter angegeben, daher könnt ihr mit einer NZ von 0,75cm bzw. mit Nähfußbreite nähen.

Berechnen der Maße

  • Höhe: Messt an eurem Buch zunächst die Höhe. Zu dieser addiert ihr 2,5cm, um die Höhe der Hülle zu erhalten.
  • Länge: Als nächstes messt ihr einmal den kompletten Umfang eures Buches im geschlossenen Zustand und addiert die Hälfte seiner Breite für die Klappe hinzu plus 1,5cm Nahtzugabe.
  • Klappen: Anhand dieser beiden Maße wisst ihr nun die Länge und die Höhe eurer Hülle. Fehlen nur noch die beiden Klappen der Hülle. Dazu übernehmt ihr die berechnete Höhe. Von der Länge her nehmt ihr etwa 1/3 der Breite des Buches plus 1,5cm Nahtzugabe, insgesamt braucht ihr davon 4 Stück

Materialübersicht

Für die Buchhülle benötigt ihr:

  • unterschiedlich breite Stoffreste bzw. Stoffstreifen, etwa 10cm länger als die errechnete Höhe plus ein paar kürzere Reste
  • Volumenvlies (hier: Soft and Stable) etwas mehr als die beiden oben berrechneten Maße
  • Baumwollstoff, genau so groß wie das Volumenvlies
  • 2 Stoffe für die Klappen (Maße s.o.)
  • evtl. ein Etikett oder Label
  • für den Verschluss ein Gummiband oder 2 Druckknöpfe oder Klettverschluss

Buchhülle nähen

Ich nehme bei diesem Projekt – Buchhülle nähen – unterschiedlich breite Streifen, um so wenig Stoffabfall wie möglich zu haben. Außerdem nähe ich mit Amann Mettler Seralon in beige und dem Obertransportfuss # 50. Hier könnt ihr schon einen kleinen Blick auf die Quiltarbeit erhaschen ….

Bild von Obertransportfuss # 50.

Obertransportfuss # 50

Der Obertransportfuss # 50 mit drei Wechselsohlen und Kantenlineal ist ein unverzichtbarer Helfer beim Nähen von schwierigen Stoffen.

Mehr erfahren

Buchhülle nähen

Los gehts!

Buchhülle nähen – Quilt-as-you-go

Ich erkläre euch hier gerne nochmals das Prinzip der Quilt-as-you-go-Methode, weil sicher nich alle die ersten Beiträge dieses Blogreihe gelesen haben. Wir nähen die Streifen nicht gerade, sondern leicht schräg an und beginnnen mit einem kleineren Stoffrest. Legt diesen auf die obere rechte Ecke des Volumenvlieses, so dass er links und oben leicht übersteht.

Lagt auf seine nach innen zeigende Kante einen weiteren Stoffstreifen. Dieser sollte beim Umklappen ebenfalls links und oben etwas überstehen, muss also länge sein als der erste Stoffstreifen. Näht die beiden Streifen rechts auf rechts fest, klappt den zweiten Stoffstreifen um und steppt beide Stoffe mit mehreren, geraden Linien fest. Danach wird der dritte Stoffstreifen auf dieselbe Art und Weise auf den zweiten gelegt und anschließend gequiltet.

Das sieht dann in etwa so aus: Dadurch, dass unsere Streifen unterschiedlich breit sind, haben sie auch eine unterschiedliche Anzahl an Quiltlinien. Wie groß ihr die Abstände wählt, bleibt ganz euch überlassen.

Und so geht es nun weiter, bis ihr das komplette Volumenvlies bedeckt habt. Die Streifen werden rechts auf rechts festgenäht, …

… danach umgeklappt und gequiltet.

Wenn das Volumenvlies bedeckt ist, seit ihr mit dem Quilten fertig.

Buchhülle nähen – Fertigstellung

Als nächstes schneidet ihr das “Quiltsandwich” anhand der berrechneten Maße zu. Außerdem kürze ich auf einer Seite noch zusätzlich etwas die beiden Ecken ein.

Buchhülle nähen

Nun zu den Klappen: legt jeweils zwei der Stoffstreifen rechts auf rechts. Näht bei einem Paar beide langen Seiten aneinander, beim anderen nur eine. Wendet die Streifen auf rechts und steppt die Nähte knappkantig ab.

Buchhülle nähen

Legt die Streifen wie folgt auf die Außenseite der Buchhülle: der Streifen mit einer langen offenen Kante wird ganz links auf die Buchhülle gelegt, so dass jeweils die offenen Kanten nach außen zeigen. Die Klappe, bei der beiden langen Kanten geschlossen sind, befestigt ihr etwas weiter als die Hälfte der Buchhülle von links aus gesehen. Wer ganz sicher gehen möchte, legt sein Buch schonmal auf die Hülle und kann so den Platz für die zweite Klappe besser bestimmen.

Buchhülle nähen

Legt diesen Teil der Buchhülle rechts auf rechts auf den Innenstoff. Dieser ist absichtlich etwas größer, wird aber später zurückgeschnitten. Näht die Stofflagen rundherum bis auf eine Wendeöffnung fest. Diese sollte sich zwischen den Klappen befinden. Schneidet nun den Innenstoff zurück und die Ecken bis kurz vor die Nahtzugabe ein.Buchhülle nähen

Wendet die Buchhülle durch die Öffnung und bühgelt die Kanten und Ecken schön aus. Schlagt die Nahtzugabe der Wendeöffnung nach innen und steppt die Buchhülle rundherum knappkantig ab – lasst aber die Bereiche der Klappen offen. Vergesst nicht, die Nähte am Anfang und am Ende gut zu verriegeln.

Buchhülle nähen

Nun könnt ihr euer Buch schonmal in die Hülle einlegen. Entscheidet, wie ihr eure Hülle verschließen möchtet. Da meine Hülle fest um meine Bibel bleibt, entscheide ich mich für Druckknöpfe. Aber auch Gummiband oder Klettverschluss wären Möglichkeiten. Ich bringe nach Herstellerangaben zwei Druckknöpfe, sowie ein kleines Etikett an. 

Buchhülle nähen

Herzlichen Glückwunsch, fertig ist eure Buchhülle nach der Quilt-as-you-go-Methode!

Buchhülle nähen

Übrigens, hier passt das Lesezeichen aus dem 1. Beitrag der Blogreihe natürlich perfekt dazu.

Natürlich gibt es viele Gelegenheiten, zu denen man so eine Buchhülle nähen und zusammen mit einem schönen Buch oder z.B. einer Agenda verschenken kann. Und auch als Geschenk an sich selber macht diese Hülle Freude. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nacharbeiten,

herzliche Grüße,
Sara

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: amann mettler, Baumwolle, Soft and Stable, Stoffreste
Verwendete Produkte:
BERNINA 580
BERNINA 580
Schmalkantfuss # 10
Schmalkantfuss # 10
Patchworkfuss # 97
Patchworkfuss # 97

Themen zu diesem Beitrag , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

6 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • danielabr

    Liebe Sara, deine Quilt-as-you-go Reihe finde ich grossartig. Mein Kompliment dazu. Die Beschreibungen sind perfekt. Freue mich jedesmal darüber. Schon lange wollte ich dir schreiben. Gerne noch mehr davon. Herzlichst noch ganz viele kreative Stunden.mach’s guet und alles Gute zu dir. Daniela

    • Sara Öchsner

      Liebe Daniela, ich freue mich wirklich sehr über deinen Kommentar, ganz lieben Dank dafür! Dir ebenfalls alles Gute und viel Freude beim Nacharbeiten, Sara

  • Astrid Köcke Köcke

    Super Idee ich habe schon immer nach einer Anleitung für eine Buchhülle gesucht. Jetzt kann ich auch meine Bibel bekleiden. Gott segne dich

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team