Kreative Artikel zum Thema Nähen

Ich war ein Rock, jetzt bin ich ein Schal mit Biesen-Dekor!

Mit diesem Beitrag zeige ich euch, wie ihr aus einem ausrangierten Rock einen hübschen Schal mit Biesen-Dekor nähen könnt. Dazu möchte ich Euch das BERNINA Zubehör des Monats Februar vorstellen, den Biesen-Deko-Stichfuß #46C.

Der ausrangierte Rock ist aus einem Musselinstoff, welcher sich auch Windelstoff oder Double Gauze nennt. Jeder, der diesen Stoff schon mal verarbeitet hat, weiß, dass dies keine einfache Angelegenheit ist. Aber Biesen und Muster lassen sich durch den Biesen-Deko-Stichfuß wunderbar verarbeiten und wirken zusammen wunderschön apart. Als Saum habe ich einen Rollsaum mit der Overlock genäht. Auch diese Verarbeitung mag ich beim Musselinstoff sehr gern. Zu meinem recycelten Stoff bzw. Rock  habe ich einen weiteren Musselinstoff ergänzt. Diese sind lediglich durch Druckknöpfe verbunden und erzeugen eine lässige, transparente Optik.

Schal nähen mit Biesen-Dekor

Schal mit Biesen-Dekor

Um den Schal zu nähen, werden folgende Materialien und Zuschnitte benötigt

  • 2x Rechtecke (130 cm lang und 45 cm breit) aus Musselin
  • 4x Druckknöpfe und entsprechendes Werkzeug
  • Dünne Einlage für die Druckknöpfe
  • Stick- und Overlockgarn

Der BERNINA Biesen-Deko-Stichfuß #46C

Mit dem Biesen-Deko-Stichfuß können ganz einfach ansprechende Biesen genäht und danach gleichmäßig verziert werden. Durch den transparenten Nähfuß ist das Arbeitsfeld stets im Blick. Zuerst werden die Biesen gearbeitet. Die fertigen Biesen verlaufen dabei in den Rillen der Fußunterseite. In einem zweiten Arbeitsschritt werden die Biesen dann mit parallel verlaufenden Stichen verziert. Auf das Anzeichnen von Linien kann dabei verzichtet werden.

Folgende Vorbereitungen sollten vor dem Nähen mit dem Biesen-Deko-Stichfuss getroffen werden:

Am besten ihr probiert den Biesen-Deko-Stich zuerst an einer Stoffprobe aus, bevor ihr euch an euer eigentliches Projekt macht. Für diese Technik benötigen wir als Nähnadel eine Zwillingsnadel.

Kleine Information: Biesen sind Stofferhebungen zwischen zwei Geradstichlinien. Traditionell wird bei dieser Technik ein Garn in die Biese mit eingenäht. Dies machen wir allerdings nicht, da es zum leichten Musselinstoff optisch nicht so gut passt. Der Fuß ist von seiner Sohle perfekt aufgebaut, um links und rechts je zwei Biesen nähen und im Anschluss ein schönes Dekormuster in der Mitte aufzusticken zu können. Durch die Rillen an der Fußunterseite kann das Muster präzise aufgenäht werden. Als Muster könnt ihr ausprobieren was euch gefällt. Ich habe mich für das Muster 723 entschieden und es zweimal auf meinen Schal gestickt. Dies kann natürlich nach Lust und Laune erweitert oder auf einmal reduziert werden, so wie es euch am besten gefällt. 🙂

Für die Biesen wird der ganz normale gerade Stich Nr. 1 verwendet und als Stichbreite habe ich 3.00 mm eingestellt. 

Als Dekorstich habe ich mich, wie bereits erwähnt, für die Nr. 723 entschieden.

 

Wie die Kombination der Biesen mit meinem gewählten Dekorstich aussieht, könnt ihr auf meiner Stoffprobe erkennen.

Schal nähen mit Biesen-Dekor - Stoffprobe

Anleitung zum Schal nähen mit Biesen-Dekor

1. Zuerst habe ich das Biesenmuster auf die Vorderseite des Schals gestickt. Als Orientierungshilfe dienen Linien, die ich mir vorab auf den Schal aufgemalt habe.

Schal nähen - Markierungen für die Biesen

Biesen auf den Schal nähen

2. Links und rechts jeweils zwei Biesen auf den Schal nähen, wie auf dem Bild zu sehen.

3. Im Anschluss das Ganze wiederholen.

Biesen auf den Schal nähen

4. Wenn alle Biesen genäht sind, kann dazwischen das Muster, in meinem Fall die Nr. 723, aufgestickt werden.

Biesen-Dekor auf den Schal sticken

5. So sieht mein fertiges Biesen-Deko-Stichmuster aus!

Fertiges Biesen-Dekor

6. Bevor es an das Versäumen der beiden Stoffe für meinen Schal geht, muss ich das Stoffrechteck für die Innenseite noch aus zwei Stoffstücken zusammennähen. Mein ursprünglicher Rock hat die nötige Länge von 135 cm nicht hergegeben. Dazu nähe ich eine französische Naht, die ich im Anschluss ähnlich wie eine Kappnaht feststeppe. Die beiden Stoffstreifen zusammennähen und die Nahtzugabe zurückschneiden.

7. Alles wenden und, wie im Bild zu sehen, noch einmal mit einer Nahtzugabe von ca. 1,2 cm zusammennähen. 

8. Diese dann entlang der Nahtzugabe an der Kante absteppen. Dadurch haben wir eine saubere Nahtverarbeitung für den transparenten Schal.

Nun können beide Stoffrechtecke für den Schal mit dem Rollsaum versäubert werden. 

Die Rollsaumverarbeitung

9. Für den Rollsaum habe ich meine Bernina L 460 (4-Faden-Overlock) verwendet. Was ich an der Maschine so mag, ist die im Bild gezeigte handliche Einstelltafel. Diese zeigt schnell und übersichtlich, welche Einstellungen für welchen Saum verändert werden müssen. Dadurch können ohne großen Aufwand verschiedene Saumverarbeitungen umgesetzt werden. Wenn ihr eine andere Overlock habt, schaut am besten in eurem Handbuch nach. Dort steht sicher auch eine genaue Anleitung, wie ihr bei eurer Overlock den Rollsaum einstellt.

10. Den Rollsaum habe ich mit Kontrastgarn verarbeitet. Es handelt sich um das Madeira Aerolock mit der Farbnummer 9919 (Altrosa). An meiner Maschine habe ich entsprechend der Nr. 8, den 3-Faden Rollsaum, alle Einstellungen vorgenommen. 

11. Kleiner Tipp: Beim Rollsaum ist es wichtig, dass ihr etwas Nahtzugabe berücksichtigt. Sonst kann es sein, dass der Rollsaum außerhalb des Stoffes liegt.

Rollsaum für den Schal nähen mit der Overlock

12. Die Enden im Anschluss von Hand mit einer Nähnadel im Rollsaum versteckt verriegeln.

Rollsaum unseres genähten Schals

13. Nun bekomtmt mein Schal seine Druckknöpfe! Dabei ist es wichtig diese genau an der markierten Stelle und auch richtig herum anzubringen, sonst kann der Schal im Anschluss nicht wie angedacht geknöpft werden. Da der Musselinstoff sehr dünn ist, ist es sehr wichtig den Stoff an den Stellen mit Einlage zu verstärken. Dazu verwende ich einen schwarze Einlage. Nun die Druckknöpfe entsprechend der Bedienungsanleitung markieren und befestigen. 

14. Hier das genaue Bild wie die Druckknöpfe bei meinem Schal angebracht werden sollen.

Druckknöpfe an den Schal anbringen

Druckknopf Außenseite oben links.

Druckknopf Innenseite oben rechts.

Unten links liegt die Druckknopf-Außenseite auf der Rückseite, in unserem Fall auf der grauen Stoffseite. Der Abstand vom Schalrand bis zum Druckknopf liegt bei 45 cm.

Der Druckknopf rechts unten ist 42 cm vom Rand entfernt. Dort ist die Druckknopf-Innenseite auf der Vorderseite des Schals zu sehen.

15. Der Schal mit Biesen-Dekor ist nun fertig genäht und alle Druckknöpfe angebracht!

Und so wird der Schal gewickelt:

Schal um die Schultern legen.

Nun den Druckknopf von der linken Seite (ohne Biesen-Dekor) mit der rechten Innenseite zusammen knöpfen.

Im Anschluss den Druckknopf von der rechten Seite (mit Biesen-Dekor) mit dem Druckknopf links unten zusammenknöpfen.

Den Schal zum Schluss noch etwas zurechtlegen und fertig.

Fertiger genähter Schal mit Biesen-Dekor und DruckknöpfenSchal nähen mit Biesen-Dekor

Rabattgutschein für den BERNINA Biesen-Deko-Stichfuß #46C

Für den BERNINA Biesen-Deko-Stichfuß gibt es im Rahmen vom “Zubehör des Monats” einen Rabatt! Den Rabatt-Coupon und weitere Informationen zum Angebot findet ihr hier.

Gültigkeit hat das Angebot beim BERNINA Fachhändler in Deutschland und Österreich. Erkundigt euch bei eurem Fachhändler einfach über die aktuellen Bestell- und Liefermöglichkeiten.

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Double Gauze, Musselin, windelstoff
Verwendete Produkte:
BERNINA 750 QE
BERNINA 750 QE
BERNINA L 460
BERNINA L 460

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team