Kreative Artikel zum Thema Nähen

Wir nähen eine Schlafbrille!

Wir nähen uns heute eine Schlafbrille!

Immer, wenn ich in den Urlaub fahre, nehme ich eine Schlafbrille mit. Ich schlafe gerne dunkel und die teilweise nicht dichten Vorhänge in Hotels machen mich verrückt. Da meine alten Schlafbrillen nun schon etwas heruntergewirtschaftet waren, mussten Neue her. Wir nähen nun heute zusammen eine Schlafbrille, denn vielleicht braucht ihr auch wieder welche?

Die Schlafbrillen sind ruckzuck genäht und lassen sich prima verschenken. Ich habe einige davon zu Ostern oder zu Geburtstagen verschenkt und sie sind gut angekommen. Vielleicht, weil die Beschenkten überwiegend Mamas waren und sich gerade nach Schlaf sehnen? 😉

Material

  • Stoffreste aus Webware
  • weiches Gummiband (meins ist 1,5 cm breit)
  • Volumenvlies

Schnittmuster Schlafbrille und Zuschnitt

Unter folgendem Link könnt Ihr ein Schnittmuster für die Schlafbrille herunterladen:

Vorlage Schlafbrille (PDF)

Druckt euch die Vorlage aus und schneidet sie aus.

  • Schneidet die Vorlage zwei Mal aus Stoff zu; entweder sind Ober- und Unterstoff gleich oder ihr entscheidet euch für unterschiedliche Stoffe. Schneidet bitte mit Nahtzugabe zu.
  • Schneidet die Vorlage einmal aus Vlies zu (ohne Nahtzugabe) und bügelt das Vlies auf.
  • Das Gummiband müsst ihr individuell messen: legt das Gummiband von einer Schläfe zur anderen, so dass es nicht drückt. Das ist die passende Länge für euch.

Wir nähen eine Schlafbrille

Das Nähen geht dann ratzfatz.

Im ersten Schritt steckt ihr das Gummiband fest (siehe Höhe der Markierung auf dem Schnittmuster). Im Anschluss könnt ihr es auf beiden Seiten in der Nahtzugabe fixieren. Damit mich das Gummiband beim Nähen nicht stört, stecke ich es auch kurz in der Mitte einmal fest.

Im Anschluss legt ihr den zweiten Stoff rechts auf rechts und steppt einmal ringsherum. Bitte vergesst die Wendeöffnung nicht. Die Nahtzugabe wir dann knappkantig zurück geschnitten (außer bei der Wendeöffnung; beim Gummi lasse ich es auch länger) und dann könnt ihr wenden.

Wenn ihr die Maske auf rechts gewendet habt, schön bügeln und noch einmal ringsherum absteppen. Damit habt ihr auch automatisch die Wendeöffnung wieder geschlossen. Passt beim Bügeln auf, dass ihr das Gummiband nicht ansenkt.

Fertigstellen der Schlafbrille

Ich wollte die Schlafbrillen noch etwas verzieren und habe daher noch kleine Bügelbilder aufgebügelt. Das hat mir gut gefallen.

Viel Spaß beim Nachnähen und Verschenken oder selbst behalten!

Gratis-Schnittmuster & Nähanleitung: Schlafbrille

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Gummiband, Volumenvlies, Webware
Verwendete Produkte:
bernette 77
bernette 77

Themen zu diesem Beitrag ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Monika Hofmann

    Eine schöne Idee. Vielen Dank für Schnitt und Anleitung. Ich würde gerne wissen, wo es denn die schönen Bügelbilder und das beschriftete Gummiband gibt. Freue mich über eine Rückmeldung.

    • Katharina

      Vielen Dank für deine liebe Nachricht. Die Bügelbilder gibt es bei Hedi näht im Shop. Die bedruckten Gummis habe ich vor vielen Jahren bei Dawanda gekauft. Vielleicht findest du vergleichbare bei Etsy? LG

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team