Kreative Artikel zum Thema Nähen

Empire-Kleid “Julia” – Nähanleitung und Gratis-Schnittmuster

Der Sommer kann kommen! Auch wenn es richtig heiss ist, wollen wir stylisch und modisch angezogen sein – ob am Strand, beim Date, der Gartenparty oder dem Mädelsabend. Heute wollen wir Euch das Buch “Kleider, Röcke und Jumpsuits nähen” von Svenja Novacek vorstellen und mit Euch das Kleid “Julia” nähen.

Das Buch stammt aus dem EMF-Verlag und bietet Schnitte für Nähfans aller Couleur, für Anfängerinnen ebenso wie für Fortgeschrittene. Die Kleidungsstücke im Buch sind für viele Gelegenheiten geeignet – ob chic oder lässig, Ihr könnt einfach das Passende aussuchen.

Titel Kleid nähen

Auf über hundert Seiten stellt Euch die Autorin 12 Modelle im Safari-Look in den Grössen 34–44 vor. Wie der Buchtitel schon sagt, geht es um Kleider, Jumpsuits und Röcke. Die Designs ermöglichen viele Kombinationsmöglichkeiten und reichen von sommerlich kurz bis elegant lang. Zusätzlich bietet das Buch einen informativen Grundlagenteil, der die wichtigsten Nähfacts und -techniken erklärt.

Wenn Ihr Interesse an dem Buch habt, schaut am besten gleich auf der Verlags-Website vorbei:

https://www.emf-verlag.de/produkt/kleider-roecke-und-jumpsuits-naehen/.

Hier wird das Buch zum Preis von (D) 25,00 € / (A) 25,70 € angeboten.

Die Autorin, Svenja Novacek, ist leidenschaftliche Massschneiderin und Modedesignerin in Ausbildung. Seit 2017 dokumentiert sie alles rund ums Thema Nähen auf Ihrem Instagram-Kanal @svenja.nvck und auf TikTok unter @sewsister. Klickt doch mal rein; auf den Kanälen von Svenja gibt es Nähtipps, Nähtricks und Informationen über neue Schnittmuster.

Besonders freut uns, dass sich Svenja für ein Qualitätswerkzeug 🙂 entschieden hat:

Empire-Kleid “Julia” nähen – Schnittmuster und Anleitung

Nun aber zur Nähanleitung! “Julia” ist ein locker sitzendes Kleid, das Euch durch den Sommer begleitet. Der gekräuselte Rock ist erhöht an der Brust angesetzt – das nennt man Empirenaht.

Kleid nähen

Schnittmuster-Download, um das Kleid “Julia” zu nähen

Das Schnittmuster für das Kleid steht Euch im Format A4 unter dem folgenden Download-Link gratis zur Verfügung.

Schnittmuster-Download (PDF, Format A4)

Achtet beim Ausdrucken des Schnittmusters darauf, dass Ihr keine Grössenanpassungen vornehmt, sondern in Originalgrösse (Skalierung=100%) druckt. Ob Ihr richtig gedruckt habt, könnt Ihr überprüfen, indem Ihr auf Seite zwei den Abstand zwischen den Linien A/A und B/B messt. Dieser sollte 277 mm betragen.

Grössentabelle: Grössen 34 bis 44

Grösse 34 36 38 40 42 44
Körperhöhe in cm 168 168 168 168 168 168
Brustumfang in cm 80 84 88 92 96 100
Taillenumfang in cm 65 68 72 76 80 84
Hüftumfang in cm 90 94 97 100 103 106

Material

Zum Nähen des Kleides benötigt Ihr folgendes Material:

  • Polyestersatin
  • Einlage H 200
  • Formband

Stoffverbrauch

Der Stoffverbrauch bei 140 cm Breite beträgt:

  • Grösse 34/36: 2,20 m
  • Grösse 38/40: 2,50 m
  • Grösse 42/44: 2,80 m

Aus Einlage

  • Halsbeleg Vorderteil (2×)
  • Halsbeleg Rückteil, im Bruch (1×)

Zuschnitt

Das Schnittmuster ist ohne Nahtzugabe. Um das Kleid zu nähen, fügt bei allen Schnittteilen 1 cm Nahtzugabe hinzu und an den Saumkanten ca. 0,5 cm.

  • Vorderteil, gegengleich (2×)
  • Rückteil, im Bruch (1×)
  • Ärmel, gegengleich (2×)
  • Vorderrock (1×)
  • Hinterrock, im Bruch (1×)
  • Halsbeleg Vorderteil (2×)
  • Halsbeleg Rückteil, im Bruch (1×)

Tipp

Wenn Ihr Probleme habt, den Ärmel einzusetzen, dann könnt Ihr ihn auch, wie in Schritt 9 beschrieben, leicht einkräuseln. Das Einsetzen wird Euch so leichter fallen.

Nähanleitung: Kleid nähen

1. Bügelt die Einlage auf die Belegteile, näht sie an den Schultern rechts auf rechts zusammen. Versäubert die Aussenkanten ringsherum.

Kleid nähen

2. Bügelt Formband von links an die Ausschnitt-, Schulter- und Armlochkanten, damit sie sich nicht ausdehnen. Steckt jeden Abnäher von links an den Markierungen zusammen und näht ihn ab. Bügelt ihn zur Seitennaht hin.

3. Bügelt Formband wie im vorherigen Schritt auf das Rückteil. Legt Vorder- und Rückteil rechts auf rechts aufeinander und näht sie an den Schultern zusammen.

4. Steckt den Ausschnittbeleg rechts auf rechts auf das Oberteil, achtet darauf, dass die Schulternähte aufeinanderliegen. Näht den Beleg fest.

Beleg festnähen

5. Klappt den Beleg hoch und bügelt die Nahtzugaben Richtung Beleg. Anschliessend steppt ihn ca. 0,75 cm breit von rechts flach. Klappt den Beleg nach innen und steppt ihn auch von aussen ca. 2–3 cm breit ab.

Kleid nähen

6. Faltet die Ärmel zusammen, steckt und näht die Längsnaht. Versäubert die Nahtzugaben und bügelt sie nach hinten.

7. Versäubert den Ärmelsaum, bügelt ihn 0,5 cm um und steppt ihn fest.

8. Schliesst die Seitennähte am Oberteil, versäubert die Nahtzugaben und bügelt sie nach hinten.

Seitennähte schliessen

9. Kräuselt die Ärmel oben leicht ein, damit Ihr sie leichter ins Armloch stecken könnt.

10. Steckt die Ärmel rechts auf rechts in das jeweilige Armloch und näht sie fest, versäubert die Nahtzugaben und bügelt sie in die Ärmel.

Kleid nähen

11. Legt den Vorderrock rechts auf rechts auf den Hinterrock und näht sie an den Seiten zusammen. Versäubert die Nahtzugaben und bügelt sie nach hinten.

Seiten zuammennähen

12. Versäubert die Saumkante, klappt sie ca. 0,5 cm um und steppt sie knappkantig fest.

13. Kräuselt den Rock oben auf die Weite des Oberteils ein.

Kleid nähen

14. Steckt den Rock rechts auf rechts in das Oberteil und achtet darauf, dass die Seitennähte und die Mitten übereinstimmen. Näht den Rock ringsherum fest und versäubert die Nahtzugaben.

Rock festnähen

15. Fertig! Schon habt Ihr Euer Kleid “Julia” genäht:

Kleid nähen

Die Grundlage für die Sommergarderobe ist geschaffen; jetzt bitte her mit dem schönen Wetter!

Copyright Fotos
© EMF/Corinna Brix (Aufmacherfotos)
© EMF/Svenja Novacek (Step-fotos)
© Svenja Novacek (Portraitbild Autorin)


Informationen zum Buch

Svenja Novacek
Kleider, Röcke und Jumpsuits nähen
Hardcover, 144 Seiten
25.00 € (D) / 25.70 € (A)
78-3-7459-0322-5

Buch auf der Website vom EMF-Verlag ansehen:
https://www.emf-verlag.de/produkt/kleider-roecke-und-jumpsuits-naehen/

Gratis-Schnittmuster & Nähanleitung: Empire-Kleid „Julia“

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

32 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    • Maria Luongo

      Guten Morgen Marie,
      es spricht nichts dagegen das Kleid auch aus Jersey zu nähen. Du solltest nur beachten, dass das Kleid anders fallen wird.
      Liebe Grüsse
      Maria

  • Julia Fischer

    Tolles Schnittmuster! Vielen Dank dafür! Kann ich mir den Ausschnitt etwas verkleinern, oder liegt er dann nicht mehr? Für eine große Oberweite ist er zu tief ausgeschnitten. Ich würde ihn von der Schulternaht langsam breiter werden lassen. Ob das funktioniert??

    • Maria Luongo

      Hallo Julia
      Das kannst du gerne machen. Wir würden dir empfehlen, die vordere Mittellinie ca. 2-3 cm zu erhöhen und ab der Schulter auf diesen Punkt den Ausschnitt zulaufen zulassen. Allerdings müsstest du die Besätze dann auch neu zeichnen. Sollte die Ausschnittkante doch etwas abstehen, kann die Kante beim Annähen der Besätze etwas eingehalten werden.
      Liebe Grüsse
      Maria

  • Katrin Schreiber

    Das Kleid ist traumhaft schön, ich bezweifle jedoch dass das Schnittmuster für Anfänger geeignet ist. Ein Anfänger weiss nicht was Formband ist, würde ich mal behaupten. Das müsste er erst herausfinden. Die Ärmel einkräuseln? Das ist zu schwierig. Auf den Fotos mit diesem unruhigen Stoff sieht man zu wenig Details. Die Zeitangabe ist viel zu sportlich. Einen Abend reicht für den Anfänger gerade mal den Stoff zuzuschneiden. Liebe Grüsse Katrin

    • Maria Luongo

      Hallo Katrin,
      vielen Dank für deinen Kommentar und für deinen Hinweis. Wir haben die Angaben zur Dauer und dem Schwierigkeitsgrad soeben im Artikel angepasst.
      Liebe Grüsse
      Maria

      • Katrin Schreiber

        Vielen Dank. Es freut mich, dass ihr das auch so seht. Es ist wirklich ein schönes Kleid und vielen Dank für das kostenlose Schnittmuster. Liebe Grüsse Katrin

      • Debora Schulze

        Ich hab mal eine dumme Frage: Wenn ich den Beleg schon mit Einlage verstärke, warum brauche ich dann Formband?

      • Maria Luongo

        Hallo Debora,
        Formband kommt an alle Rundungen, wie beispielweise an den Halsausschnitt oder Armausschnitt, an denen keine Vliese dran ist. Oder eben zusätzlich, wenn der Oberstoff sich sonst total dehnen würde. Es bleibt aber natürlich dir selber überlassen, ob und wo du das Formband zusätzlich verwendest.
        Liebe Grüsse
        Maria

  • Tatjana Hobrlant

    Vielen lieben Dank für den tollen Schnitt. Bald habe ich Urlaub und viel Zeit und werde mir das schöne Kleid nähen. Mit Größe 34 bin ich genau richtig für die vorhandenen Größen.

    Liebe Grüße

    Tatjana

  • Alex A.

    Auch ich habe mir das Bridgerton-Kleid Julia genäht. Danke für den Schnitt. Erfahrungen von mir: Ich würde das Kleid nächstes Mal mit leicht dehnbarem Stoff nähen, dadurch wird das Ein-Ausziehen einfacher. Leider ist auch der Ausschnitt sehr tief und durch die Brust-Abnäher kann man den Ausschnitt leider  nicht einfach “verschieben”, daher ist das Kleid für mich nicht so bequem. Mein Tipp, entweder lasst die Abnäher weg oder macht zuerst vom Vorderteil ein Probestück.

    Ich freue mich schon auf den nächsten Kostenlosenschnitt. Eine schöne Hose ohne viel Schnick Schnack, das würde mir noch gefallen:-)

  • Iris Karsuche

    Finde das Kleid von Empire  Julia gut , aber alles was man findet ist bis Kleidergröße 44 , kann man nicht auch mal ab Größe 48 / 50  die Schnitte machen.

    Iris Karsuche

    • Matthias Fluri

      Liebe Iris, vielen Dank für Deinen Kommentar und Deine Frage. Das Thema wird hier im Blog immer wieder diskutiert; bitte beachte dazu u.a. den Kommentarwechsel hier: https://blog.bernina.com/de/2021/04/bluse-naehen-gratis-schnittmuster-skandi-style/#comments

      Der Schnitt zum Empire-Kleid wurde uns – und den Leserinnen – vom EMF-Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt. Er steht nur bis Grösse 44 zur Verfügung. Im Programm des Verlags gibt es aber immer wieder Bücher für grosse Grössen, und auch im Blog findet man einige Schnitte, die über Grösse 44 oder 46 hinausreichen. Sicher werden wir auch in Zukunft solche Schnitte vorstellen dürfen.

      Liebe Grüsse
      Matthias

       

      Liebe Grüsse

      Matthias

  • A Port

    Genau nach so einem Schnittmuster habe ich die letzten Tage gesucht für mein Kleid zur Konfi unserer Tochter. Und dann flattert es einfach per Mail rein.

    Die SM-Vergrößerung bis zur 46 sollte nicht schwer sein … also für mich alles im grünen Bereich.

    Vielen lieben Dank! Ihr habt mich gerade wieder einmal sehr glücklich gemacht.

  • Bärbel K

    Ich finde das Kleid rechts hübsch. Schade, daß auf dem Schnittmuster kein Kontrollkästchen aufgezeichnet ist. Woher soll ich wissen, ob es richtig ausdruckt?

    VG Bärbel K

    • Maria Luongo

      Hallo Bärbel
      Ob du richtig gedruckt hast, kannst du überprüfen, indem du auf Seite zwei den Abstand zwischen den Linien A/A und B/B messt. Dieser sollte 277 mm betragen.
      Liebe Grüsse
      Maria

      • Iris Th.

        Hallo, leider ist der Abstand bei mir 267 mm, wenn ich mit einer Skalierung von 100 drucke. Wie komme ich zum richtigen Maß? Bei einem Kontrollquadrat ist das meist leicht zu ermitteln, bei so einer speziellen Maßeinheit aber echt eine Herausforderung.
        VG Iris

      • Matthias Fluri

        Liebe Iris, vermutlich hast Du im Druckdialog noch ein Häkchen bei “Anpassen an Seitengrösse” (oder so ähnlich) gesetzt. Setze das Häkchen unbedingt bei “Tatsächliche Grösse”. Danach müsste es passen. Das Abmessen einer Strecke von 277 mm sollte nicht schwerer sein als das Abmessen eines Kästchens mit 50 oder 100 mm Kantenlänge. Bei grösseren Strecken steigt sogar die Messgenauigkeit.

        Liebe Grüsse
        Matthias

      • Iris Th.

        Lieber Matthias, habe es nun mehrfach probiert, aber bei mir bleiben es 267mm, obwohl ich auf 100% und die Häckchen entsprechend gesetzt habe. Ich stimme zu, dass die Messgenauigkeit bei einer längeren Strecke besser ist. Wenn ich den Faktor umrechnen muss, bin ich bei einem Kontrollquadrat von 100mm nur einfach schneller (geht im Kopf) als bei 277mm. Aber wird schon werden. Ich habe mich so über den Schnitt gefreut, da ich schon eine Weile nach diesem Style suche.
        Vielen Dank und liebe Grüße, Iris

  • Ursula P.

    Nettes Kleid, gefällt mir, wie gemacht für den Sommer. Polyester-Satin wäre jetzt nicht meine erste Wahl. Das Kleid hat keinen Reißverschluss, ist also ein Schlupfkleid. Da muss sich frau über den Ausschnitt ins Kleid pfriemeln, evtl. den Halsausschnitt hinten noch etwas tiefer machen.

    Ob jetzt Viskose, Leinen, leichte Baumwollstoffe, ich glaube, das funktioniert alles, trotz Webware. Evtl. geht auch ein dünner Jersey.

    Danke für den Schnitt.

  • Nikola Günther

    Hallo liebes Bernina-Team, zunächst finde ich es toll, dass vereinzelte Schnittmuster immer mal wieder kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Ich finde es aber sehr traurig, dass die Schnittmuster meistens immer nur bis Größe 44/46 gehen und damit einen großen Kreis von Hobbynäherinnen aussparen. Gerade in heutiger Zeit, wo viele, insbesondere englischsprachige Schnittmusterhersteller, ihre Schnittmuster upgraden und die Stimmen der Damen größerer Größen lauter werden, sollte es doch zeitgemäß sein, die Schnittmuster auch in größeren Größen, zumindest bis Größe 52/54 anzubieten. Das vorgestellte Kleid Julia würde sicherlich auch kräftigeren Frauen stehen, die mehr als eine Größe 44 tragen.

    • Matthias Fluri

      Liebe Nikola

      Vielen Dank für Dein Feedback. Das Thema wird hier im Blog immer wieder diskutiert; bitte beachte dazu u.a. den Kommentarwechsel hier: https://blog.bernina.com/de/2021/04/bluse-naehen-gratis-schnittmuster-skandi-style/#comments

      Der Schnitt zum Empire-Kleid wurde uns – und den Leserinnen – vom EMF-Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt. An dieser Stelle wieder einmal ein herzliches Dankeschön ans EMF-Team! Im Programm des Verlags gibt es auch Bücher für grosse Grössen, und auch im Blog findet man einige Schnitte, die über Grösse 44 oder 46 hinausreichen. Sicher werden wir auch in Zukunft solche Schnitte vorstellen dürfen. Im Fall des Empire-Kleids bleibt es aber in der Tat bei den Grössen 34 bis 44.

      Liebe Grüsse
      Matthias

  • Greta Marie Van Iseghem

    Liebe leuten, jammer dat de schnitmunster sind nur bis maat 44

    Meine maat ist 48 und ich bin nur ein beginner!

    Empirekleid Julia ist mein traum !!!

    viele grussen GM

     

  • Sylvia Lutz

    Muss es Polystersatin sein? Ich mag kein Plastik auf der Haut tragen ;-(

    Welcher Stoff ginge alternativ?

    Vielen Dank LG Sylvia

    • Sa bine

      Ich würde auch gern einen anderen Stoff verwenden. Ich könnte mir vorstellen, dass es eine leicht fallende Webware bspw. aus Baumwolle oder Viskose auch tut? Ich bin mir ein bisschen unsicher wie es mit der Denbarkeit von Polyestersatin steht, weil man ja das Oberteil auch über die Brust bekommen muss. Vielleicht wäre somit auch Viskose-Jersey oder ein einfacher Singlejersey besser?

      • Maria Luongo

        Guten Morgen zusammen,
        wir würden Euch einen Viskose-Crepe empfehlen, der hat noch etwas Stand. Der Stoff muss nicht zwingend dehnbar sein. Im Zweifel empfehlen wir, dass Ihr an den Seitennähten etwas mehr Nahtzugabe dran lasst und das Kleid nach der Anprobe eventuell etwas enger näht. Auch ein nicht zu dünner Jersey oder ein normaler Blusen/Kleider-Viskose-Stoff würde funktionieren – dann fällt das Kleid etwas schmaler.
        Liebe Grüsse
        Maria

      • Claudia Müller

        Ein tolles Kleid 🙂 Bridgerton zum Anziehen

        Jedoch habe ich eine Frage zum Stoff. Ist Polyestersatin dehnbar? Gibt es Stoffalternativen?

        Vielen herzlichen Dank und ich freue mich schon sehr auf mein neues Kleid.

        LG Claudia

      • Maria Luongo

        Hallo Claudia
        Polyester ist nur marginal elastisch und ab einem gewissen Kraftaufwand dehnbar.  Der Stoff muss aber nicht zwingend dehnbar sein.
        Wie in meinem Kommentar weiter oben, würden wir Euch einen Viskose-Crepe empfehlen. Auch ein nicht zu dünner Jersey oder ein normaler Blusen/Kleider-Viskose-Stoff würde funktionieren. Wir wünschen dir viel Spass beim Nähen!
        Liebe Grüsse
        Maria

    • Matthias Fluri

      Hallo Ute, vielen Dank fürs Nachfragen. Wir haben die Angaben zum Stoffverbrauch soeben im Artikel oben ergänzt.

      Liebe Grüsse
      Matthias

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team