Kreative Artikel zum Thema Nähen

Die Halsbündchennaht bei einem Shirt verdecken – eine Nähanleitung

In der Zeitschrift  “La Maison Victor 3/2021” ist das Schnittmuster “Lennon” für  ein Kinder-Langarmshirt enthalten. Dieses Shirt habe ich aus dem Originalstoff von “La Maison Victor” für mein Patenkind in Gr. 110 genäht. Zusätzlich zur Anleitung habe ich die Naht am Halsbündchen mit einem Jerseystreifen verdeckt. Mache sagen dazu gern “Streberstreifen” – für mich ist es bei Shirts einfach das Tüpfelchen auf dem “i” und macht ein Shirt erst wertig. Meine eigenen Kinder schätzen diesen Streifen noch zusätzlich, da er ihnen zeigt, wo vorne und wo hinten am Shirt ist.

Wenn Ihr auch Lust habt, Eure Shirts mit solch einem Streifen aufzuwerten, zeige ich Euch hier meine Nähweise. 

Zuschnitt und Vorbereitung für ein Shirt, bei dem die Halsbündchennaht verdeckt wird

Alle Teile werden laut Schnittanleitung zugeschnitten. Beim Shirt “Lennon” sind dies das Vorder- und Rückenteil (im Stoffbruch), zwei Ärmel, das Halsbündchen sowie zusätzlich einen Streifen aus einem (andersfarbigen) Jersey. 

#lennonlmv

Mit diesem farbigen Streifen wird nachher die Annähnaht des Halsbündchens verdeckt. Die Breite des Streifen beträgt 2,5 cm. Die Länge des Streifens sollte mindestens so lange sein wie der rückwärtige Halsausschnitt. Ich schneide diesen Streifen gern mit dem Schneidelineal auf der Schneidematte zu. So wird er gerade und der Zuschnitt geht schnell.

#lennonlmv

Damit die Schulternaht bei diesem weichen Strickstoff nicht ausleiert, verstärke ich die Schulternaht auf der linken Seite des Rückenteils mit aufbügelbarem Nahtband o.ä.. 

#lennonlmv

Nähen der verdeckten Naht am Halsbündchen

Ich zeige Euch hier meine Nähweise, bei der ich das Halsbündchen offen annähe, d.h. ich schließe zuerst nur eine Schulternaht, nähe das Halsbündchen an und schließe anschließend die zweite Schulternaht. Auf diese Weise näht sich der Streifen zum Verdecken des Halsbündchen leichter an. Natürlich kann man auch vorab das Halsbündchen zum Ring schließen und dieses ebenfalls mit einem Streifen zum Verdecken der Halsbündchennaht annähen. 

Das Vorderteil lege ich rechts auf rechts auf das Rückenteil und nähe die rechte Schulternaht mit der Overlock zusammen.

#lennonlmv

Die beiden Teile lege ich so vor mich hin, dass das Rückenteil links liegt und die rechten Seiten nach oben zeigen.

Halsbündchen verdecken

Das zugeschnittene Halsbündchen falte ich links auf links der Länge nach zusammen – bei Bedarf bügle ich es sanft.

#lennonlmv

Mit Stoffklammern klammere ich das Bündchen rechts auf rechts am hinteren Halsausschnitt fest. Wenn das Schnittteil des Halsbündchens Markierungen für die Mitte des Rückens, die Schulter und der vorderen Mitte hat, orientiere ich mich beim Festklammern an diesen Markierungen. Die offenen Kanten des Halsbündchens zeigen nach innen Richtung Halsausschnitt.

Halsbündchen Jerseystreifen

Zwischen diese Stoffklammern schiebe ich in einem zweiten Schritt den zugeschnittenen Jerseystreifen: Ich klammere den Streifen mit der rechten Seite nach unten auf das Halsbündchen. Der Jerseystreifen wird dabei in der Regel weniger gedehnt als das Halsbündchen. 

#lennonlmv

Nun kommt das Ganze unter die Overlock und wird festgenäht. Kurz vor der zugenähten Schulternaht stoppe ich (ohne die Naht zu beenden) und schneide den Überstand des farbigen Jerseystreifens passend ab. Ich knicke die kurzen Enden des Streifens nicht ein, das würde zu dick an der Schulternaht und Jersey franst an dieser Stelle normalerweise nicht aus. 

Das Halsbündchen an der Vorderseite nähe ich dann wie gewohnt weiter mit der Overlock an.

halsbündchen Jerseystreifen

 

#lennonlmv

Nun klappe ich den angenähten Jerseystreifen um die Overlocknaht…

Halsbündchen

… , falte die Kante unter die Naht und stecke den Streifen mit Stecknadeln fest. Ich stecke so, dass ich an der geschlossenen Schulternaht mit Nähen beginne und an der offenen Schulternaht enden kann. D.h. die Spitze der Stecknadeln zeigt nach links, der Kopf nach rechts. 

Jerseystreifen

Festnähen des Streifens zum Verdecken der Halsbündchennaht

Zum Annähen des Streifen wird die Nähmaschine folgendermaßen vorbereitet:

Als Oberfaden wähle ich ein Seraflex von Mettler in zum Versäuberungsstreifen passender Farbe, auf die Spule kommt ebenfalls Seraflex – im zum Shirtstoff passender Farbe. Als Nähfuss wähle ich zu dieser Gelegenheit gern den Paspelfuss # 38 .

Image of Paspelfuss # 38.

Paspelfuss # 38

Beim Paspelfuss #38 liegt die rechte Fussseite höher. Dadurch gleiten dicke Stofflagen besser unter dieser Fussseite durch und es können Minipaspeln und Bänder genäht werden.

Mehr erfahren

Das leicht dehnbare Seraflex sorgt mit dafür, dass der rückwärtige Halsausschnitt etwas dehnbar bleibt – speziell bei Kindershirts mit kleineren Halsausschnitten finde ich dies wichtig. 

#lennonlmv

Der Vorteil des Paspelfusses ist, dass die rechte Fußsohle höher als die linke ist und dadurch unterschiedlich hohes Nähgut gut transportiert wird. Die verdeckte Overlocknaht ist wesentlich höher als der normale Stoff – wie Ihr auf dem folgenden Bild gut sehen könnt. 

Ich starte an der geschlossenen Schulternaht, hole den Unterfaden hoch und halte Ober- und Unterfaden fest, wenn ich mit Nähen beginne. Zwei, drei Stiche nähen und dann mit Rückwärtsstichen die Naht sichern, dann nähe ich normal weiter. 

Streberstreifen

Den Rand der linken Nähsohle führe ich genau an der Umfaltkante des Streifens entlang. 

Ganz wichtig ist, hier langsam zu nähen und evtl. mit der Pinzette den Streifen immer wieder gut unter den Nähfuss schieben. #lennonlmv

Meist hilft es, sollte es Fältchen schieben, den Nähfuss anzuheben. Gerade in solchen Situationen liebe ich meinen Kniehebel, mit dem ich den Nähfuss kurz anheben kann. 

Halsbündchen

So sieht die verdeckte Naht des Halsbündchens nun aus. Durch die Verwendung von dehnbarem Jersey und dehnbarem Garn bleibt gerade bei Kindershirts der Ausschnitt weiterhin dehnbar. 

Halsbündchen

Neben dem Paspelfuss könnt Ihr auch den Schmalkantfuss # 10  verwenden. Je nach Dicke des Jerseys und der drunterliegenden Overlocknaht kann dies auch gut funktionieren – gerne auch mit zugeschalteten Obertransport. 

Image of Schmalkantfuss # 10.

Schmalkantfuss # 10

Der Schmalkantfuss #10 ist optimal zum Absteppen, Säumen und Verzieren. Durch sein spezielles Führungsblech gelingen mit ihm exakt gerade Nähte.

Mehr erfahren

Fertigstellung des Shirts mit verdeckter Halsbündchennaht

Im nächsten Schritt schließe ich die offene Schulternaht: Die Schultern rechts auf rechts aufeinander klammern.

#lennonlmv

Damit die Enden des Halsbündchens an den Kanten genau aufeinandertreffen, nähe ich zuerst die Schulternaht am Halsbündchen mit ein paar Stichen an der Nähmaschine. Dabei habe ich oben und unten das zum Shirtstoff farblich passende Seraflex eingefädelt. Wenn ich hier gleich mit der Overlock starte, verschieben sich die Stofflagen und es kommt zu einer Stufe am Halsbündchen. 

Den Rest der Schulternaht schließe ich mit der Overlock und ziehe die Anfangs-Fadenraupe in die Naht mit einer Nadel ein. 

Damit die Schulernaht flach bleibt. nähe ich von außen die Nahtzugabe des Halsbündchens am Bündchen fest. Hier im Bild habe ich eine Nadel gesteckt, da diese auf dem Bild besser zu sehen ist als die Naht. 

Von hinten sieht die versäuberte Halsbündchennaht so aus:

Und von vorne sieht man den farbigen Streifen und nicht mehr die Overlocknaht. 

Das Shirt wird nun in gewohnter Weise fertig genäht: Ärmel einsetzen, Ärmel- und Seitennähe schließen, Ärmel und unteren Saum säumen. 

Shirts – wie hier das #lennonlmv – bekommen durch eine solche Verdeckung der Halsbündchennaht ein professionelles Aussehen. Ich persönlich mag auch immer den farblichen Kontrast!

Viel Freude beim Ausprobieren

liebe Grüße

Ines

Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Amann Mettler Seraflex, Jersey
Verwendete Produkte:
BERNINA 770 QE
BERNINA 770 QE
Rücktransportfuss mit transparenter Sohle # 34
Rücktransportfuss mit transparenter Sohle # 34
Paspelfuss # 38
Paspelfuss # 38

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

8 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Luna L

    Das möchte ich unbedingt auch ausprobieren! Geht das auch mit einer normalen Nähmaschine mit Overlockstich oder braucht es eine Overlock?

    • Ines

      Liebe Luna,

      wenn Du mit dem Overlockstich Deiner Maschine ein Halsbündchen annähen kannst, kannst Du auch den Versäuberungsstreifen zusätzlich mit annähen. Zwingend ist die Overlock auf keinen Fall. Viel Erfolg und Freude beim Ausprobieren!

      Liebe Grüße

      Ines

  • Susan

    Hallo Ines,

    vielen Dank für die tolle Beschreibung, passt mir wunderbar, denn Shirts für meine Enkel stehen auf dem Plan. Ps. eigentlich stehen die ja immer auf dem Plan, denn die wachsen ja ohne Unterlass. Smile. Aber jetzt stehen sie ganz oben und der Stoff lacht mich gewaschen und sehr verlockend an. Also werde ich deinen schönen Abschluss sehr gern testen. Ich gebe dir vollkommen Recht, dass sieht wertiger aus Lg Susan

    • Ines

      Oh ja – wenn die Kinder so richtig im Wachstum sind, braucht es ständig neue Größen. Nimm Dir beim ersten Mal bei der Streifenversäuberung viel Zeit beim Nähen, dann gelingt das auch.

      Liebe Grüße

      Ines

       

  • Heike Frieten

    Hallo

    Könnt ihr das nicht per Video zeigen ?

    Das wäre für Anfänger vieeeel einfacher weil man dann auch sehen kann wie man das am Besten machen kann.

    Das wäre super

    • Ines

      Liebe Heike,

      leider drehe ich keine Videos (manche meiner Kolleginnen können dies, ich leider nicht) – ich hoffe jedoch, dass Du mit den vielen Einzelfotos zurecht kommst.

      Liebe Grüße

      Ines

  • christina70

    Vielen Dank für das detaillierte Zeigen und Beschreiben des schönen Halsbündchens. Bei zwei Versuchen habe ich alles verworfen weil es nicht geklappt hat wie ich es wollte. Mit deiner tollen Erklärung sollte ich dass schaffen.

    • Ines

      Liebe Christina,

      ja, einfach nochmals probieren – wenn man mal den “Dreh” raushat, geht das ganz gut. Evtl. eben den Schmalkantfuß verwenden, je nach Nähmaschine eben anpassen.

      Liebe Grüße

      Ines

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team