Kreative Artikel zum Thema Nähen

Shopper nähen, kostenlose Anleitung und Schnittmuster, Teil 2

“Shopper nähen” geht heute in die zweite Runde. Gestern haben wir den ganzen Kleinkram erledigt, hier der Link zu Teil 1 der Nänleitung. Ich persönlich bin an dem Punkt, wo die Ösen eingeschlagen sind, schon sehr entspannt.

Heute wird mehr genäht, und der Shopper nimmt langsam Form an. Wenn wir heute fertig sind, sind wir im Besitz dieses coolen Teils:

Der Shopper lässt sich als Tasche oder Rucksack tragen.

Shopper nähen, Anleitung, Teil 2

Außentasche

Bevor wir die Außentasche zusammensetzen, muss noch am Rückenteil das untere Teil des Druckknopfs angebracht werden. Ich würde euch empfehlen, diese Stelle definitiv mit etwas zu verstärken, denn es wäre sehr ärgerlich, wenn euch bei der fertigen Tasche der Knopf irgendwann ausreißt.

Verstärken könnt ihr mit Vlies oder Stoff, das ist komplett egal. Das untere Teil des Druckknopfs kommt an das Rückenteil aus Außenstoff, mittig, 4 cm von der oberen Stoffkante entfernt.

Jetzt wird der Boden mit den Seitenteilen verbunden. Jeweils an den kurzen Strecken rechts auf rechts legen und zusammennähen. Dabei, wie immer, 1 cm am Anfang und Ende der Naht offen lassen. Über den Gurt lieber mehrmals vor und wieder zurück nähen, damit er wirklich fest ist. Die Tasche ist etwas größer, und es könnte sein, dass sie schwerer wird. Der Gurt sollte sie gut tragen können.

Dann nehmt ihr euch das Vorderteil und legt es recht auf rechts mit der unteren Kante an den Boden dran. Diese Strecke nähen und am Anfang und Ende 1 cm offen lassen.

Als nächstes sind die Seiten dran. An der unteren Kante dabei 1 cm offen lassen, oben bis zum Ende nähen.

Das gleiche mit dem Rückenteil wiederholen. Falls ihr euch dafür entscheidet, eure Gurthalterung nicht sichtbar mit Buchschrauben anzubringen, solltet ihr euch jetzt noch zweimal 10 cm Gurt abschneiden. Doppelt legen, mit der offenen Kante an der oberen Stoffkante vom Vorderteil 5 cm von der Seitenkante entfernt rechts auf rechts feststecken und dransteppen. Ich habe mich bei der Tasche für eine Halterung aus Stoff entschieden. Das geht auch super.

Shopper nähen, das Innenleben

Als erstes bekommen Vorderteil, Rückenteil und die Seitenteile an die oberen Stoffkanten jeweils den Beleg aus Außenstoff. Rechts auf rechts annähen, umklappen und absteppen.

Dann nähen wir die kleine Tasche. Dafür die zwei Schnittteile aus Innenstoff rechts auf rechts legen, drumherum festnähen, eine kleine Wendeöffnung lassen.

Wenden, bügeln und mittig an das Rückenteil aus Innenstoff nähen. Dabei die Wendeöffnung schließen. Hier könnt ihr nach Wunsch auch einen Druck- oder Magnetknopf anbringen.

Jetzt ist die große Tasche dran. An den unteren Kanten von beiden Stoffteilen alle Ecken im Abstand von 3 cm abnähen, das Zuviel an Stoff wegschneiden.

Die gegenüberliegende Stoffkante einmal mittig falten und dann die Hälfte von dieser Strecke markieren. 

An dieser Stelle den Stoff rechts auf rechts falten und mit dem Abstand von 1 cm zum Stoffbruch eine Strecke von etwa 5 cm nähen. Dadurch entsteht eine Falte. Auf der anderen Seite wiederholen.

Ein 40 cm-Stück Reißverschluss mit zwei Schiebern einfädeln und zwischen den beiden Taschenteilen, die rechts auf rechts liegen, an der Stoffkante mit der Falte einnähen. Auf rechts drehen und absteppen.

Die Taschenbeutel gut ausformen und in einander schieben. Die untere Kante wird mit einem Stück Schrägband eingefasst. Dabei soll das Band ein Stück um die Kurve gehen. Dieselbe Strecke könnt ihr auch einfach rechts auf rechts nähen, dann braucht ihr das Schrägband nicht.

Jetzt wird die fertige Tasche an das Vorderteil genäht. Zuerst an der oberen Kante vom Reißverschluss. Die könnt ihr offen lassen oder mit Stoff bzw. mit Schrägband verstecken.

Dann die untere Kante festnähen, dabei die Tasche auch an den Seiten mit dem Vorderteil verbinden, damit nichts verrutscht.

Schieber öffnen und in der Mitte vom Reißverschluss ein Label oder Stück Stoff als Taschenteilung nähen. Einfach drumherum über den Reißverschluss festnähen.

Als letztes noch mittig auf der Tasche eine Naht setzten. Unten bleibt eine Stofffalte, die stört aber nicht.

Shopper nähen, die Innentasche zusammensetzen

Jetzt werden die Teile der Innentasche zusammengenäht, auf dieselbe Weise wie bei der Außentasche. Zuerst Boden und Seitenteile und dann Vorder- und Rückenteil. An einer Bodennaht eine Wendeöffnung offen lassen.

“Die Hochzeit”

So nennt man das Zusammensetzten von der Außen- und Innentasche. Außentasche ist auf rechts, Innentasche auf links, und beide werden rechts auf rechts an der oberen Kante festgesteckt. Dabei daraauf achten, dass sich alle Nähte treffen.

Festnähen, wenden und von rechts absteppen.

Tragegurt

Als wirklich letzte Tat bleibt jetzt noch das Einfädeln des Gurts. Dafür die zwei Schnappverschlüsse in die Gurthalterung einfädeln.

Die zwei langen Gurtteile jeweils an den Seiten mit den Gürtelschnallen verbinden. Dann an der Seite hochführen, durch einen Schnappverschluss durch bis zum anderen.

An dem Ende den Gurt ein Stück falten und festnähen. Diese “Schlaufe” in den zweiten Schnappverschluss einfädeln. Mit dem anderen Stück Gurt wiederholen.


Shopper nähen – ihr seid fertig!

Voilà, wird sind fertig und haben das Projekt “Shopper nähen” abgeschlossen. Es war viel, aber ihr müsst zugeben, es hat sich gelohnt. Ihr habt jetzt eine coole Tasche, die ihr entweder über die Schulter oder als Rucksack tragen könnt.

Ich würde mich sehr freuen, eure Werke zu sehen, also benutzt auf euren Social-Media-Kanälen bitte den Hashtag #derandereshopper, wenn ihr Bilder des Shoppers zeigt.

Gratis-Schnittmuster & Nähanleitung: Shopper

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Zeitaufwand: ein Wochenende
Verwendete Materialien: Baumwolle, Endlosreißverschluss, Taschenstoff
Verwendete Produkte:
BERNINA 570 QE (NEW)
BERNINA 570 QE (NEW)
Rücktransportfuss # 1
Rücktransportfuss # 1
Reissverschlussfuss # 4
Reissverschlussfuss # 4

Themen zu diesem Beitrag , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team