Kreative Artikel zum Thema Nähen

Time to Shine | Clutch nähen fürs Party-Outfit

Mein Glitzerkleid ist fertig… aber jetzt möchte ich unbedingt noch eine passende Clutch nähen – das perfekte I-Tüpfelchen fürs Party-Outfit!

Materialbedarf um eine Clutch zu nähen

Viele Tipps und Tricks zur richtigen Materialwahl  bzw. der Stickvorbereitung findet Ihr übrigens in diesem Beitrag.

Zuschnitt Außenteile

Für die Clutch habe ich ein Außenteil aus Leder und eines aus Stoff mit diesen Maßen gegengleich zugeschnitten. Die Nahtzugaben sind enthalten. 

Beide Teile habe ich mit einem weichen, aber stabilem Vlies (Decovil light) unterbügelt. Die Nahtzugaben bleiben ohne Bügeleinlage. Mein Leder ist sehr weich und fein, weshalb die Verwendung einer Einlage sinnvoll ist. Bei dickerem Leder kann dies ggf. entfallen. 

Stickerei

Nun wird die Stickerei auf dem Teil aus Stoff an gewünschter Stelle platziert. Die Gratis-Stickdatei findet Ihr übrigens HIER

Clutch Nähen

Nach Fertigstellung der Stickarbeit beginnen wir mit dem nähen der Clutch. Es werden beide Außenteile wie abgebildet an den Reißverschluss genäht. 1 cm Nahtzugabe wird dabei zur linken Seite gefaltet. 

Als Nähfaden verwende ich DENIM DOC von Mettler. Dieser Faden ist dicker als ein normales Universalgarn und sorgt so für eine schöne Steppnaht neben dem Reißverschluss. 

Damit ich die Steine später leichter von Hand festnähen bzw. den Magnetverschluss anbringen kann, fasse ich das Futter in diesem Arbeitsgang noch nicht mit. Es wird später mit einigen Stichen von Hand in der Clutch fixiert.

Nun beide Außenteile rechts auf rechts legen und bei geöffnetem Reißverschluss die Seiten- und Bodennähte schließen. Damit nichts verrutscht, verwende ich den Obertransportfuss # 50.

Image of Obertransportfuss # 50.

Obertransportfuss # 50

Der Obertransportfuss # 50 mit drei Wechselsohlen und Kantenlineal ist ein unverzichtbarer Helfer beim Nähen von schwierigen Stoffen.

Learn more

Magnetverschluss & Swarovski-Steine

Nach dem Wenden bringe ich die Magnetverschlüsse an gewünschter Stelle an. Damit die Ecken der genähten Clutch nicht abstehen, habe ich mich für zwei davon in den jeweiligen Ecken, anstatt einem in der Mitte, entschieden.

Die kleinen Swarovski-Steine werden aufgebügelt bzw. mit einem Applikator angebracht. Die großen Dreiecke nähe ich mit dem transparenten Garn Transfil von Hand fest.

Nun wird – analog zum Außenteil – das Futterteil geschnitten. Ich habe ein sehr passendes Design auf Baumwollstoff in meinem Stoffkörbchen gefunden. 

Damit mein Smartphone nicht wild in der Tasche umherwandert, habe ich hierfür eine kleine Tasche aufgesetzt.

Nachdem Seiten- und Bodennähte des Futterbeutels geschlossen sind, bügle ich die Nahtzugabe der Oberkante zur linken Seite. Jetzt kann das Futter mit kleinen Staffierstichen von Hand am Reißverschluss festgenäht werden.

Fertig bin ich mit dem Clutch nähen – mein Kleid, die Clutch und ich sind bereit für einen wunderbaren Time-to-Shine-Moment!

Habt Ihr vielleicht Lust bekommen, auch so eine funkelnde Cluch zu nähen?

Liebe Grüße und bis bald

Eure Claudia

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Simone Reiher

    Eine tolle  Idee und ein ganz schnelles näh projekt  zu  nähen Mach weiter so..Gruß Simone …

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team