Kreative Artikel zum Thema Nähen

Elegantes Top mit Muschelkante

Hallo ihr Lieben

ich hoffe ihr genießt die sommerlichen Tage. Passend zu den warmen Temperaturen habe ich ein elegantes Top mit Muschelkante genäht und für euch als kleine Anleitung dokumentiert. Das Top ist wirklich einfach zu nähen und macht mit der hübschen Muschelkante am Ausschnitt wirklich was her.

Verwendet habe ich dazu die b05 ACADEMY mit dieser Maschine könnt ihr euch bei Bekleidung richtig austoben.

Bild von b05 ACADEMY.

b05 ACADEMY

Ausgestattet mit zahlreichen Funktionen, 30 exklusiven Stichen und einem schnellen Motor kannst du mit der b05 ACADEMY deine verrücktesten Ideen ratzfatz umsetzen.

Mehr erfahren
Top mit Muschelkante aus Fashionjersey

Top mit Muschelkante aus Fashionjersey

Top mit Muschelkante aus Baumwollstretch

Top mit Muschelkante aus Baumwollstretch

Top mit Muschelkante nähen – los geht’s

Die Materialien

Zuerst benötigt ihr das Schnittmuster. Der Schnitt heißt “Honululu” und ist von Lemon & Mint Couture. Ein luftiger Sommerschnitt für ein Top mit Muschelkante aus Webware. 

Allerdings habe ich bei diesem Top für einen Fashionjersey mit etwas mehr Stand verwendet. Das gibt dem Top mit Muschelkante einen etwas anderen Look, aber auch hier könnt ihr euch kreativ verausgaben. Weiter unten im Beitrag zeige ich euch noch zwei weitere Beispiele, einmal aus Viskose-Webware und einmal aus Baumwollstretch.

Außerdem benötigt ihr noch Stoffklammern oder Stecknadeln, Schneiderkreide/Markierstift und passendes Nähgarn. Hier habe ich mich wegen es leicht dehnbaren Stoffs für das elastische Seraflex-Garn entschieden.

Zutaten

Zutaten

Labels für das i-Tüpfelchen – mit Rabattcode

Um das Top mit Muschelkante zu personalisieren und auch um einen professionellen Look zu zaubern habe ich mir eigene Labels gestaltet und diese bei Nominette weben lassen. Das silberne Logo auf schwarzem Untergrund macht einfach was her und lässt das Kleidungsstück gleich noch wertiger aussehen. Auf ein Set à 100 Stück (oder bei Größenlabels 200 Stück) bekommt ihr bis zum 31.10.2021 mit dem Code BIANCA20 20% Rabatt pro Person.

Nominette Label

Nominette Label

Schritt 1: Zuschnitt und Anzeichnen

Messt euch aus und entscheidet euch anhand eurer Maße und der Größentabelle für die passende Größe. Bedenkt bei diesem Schnitt, dass er für große Personen (1,78cm) entworfen ist. Ich habe einfach unten am Saum etwas gekürzt.

Dieses Schnittmuster enthält keine Nahtzugaben, gebt diese vor dem Zuschnitt hinzu. ich habe mich für eine Nahtzugabe von einem Zentimeter entschieden. Zeichnet euch nach dem Zuschnitt die Abnäher auf der linken Stoffseite an, ebenso die Rundungen der Muschelkante am Ausschnitt. Sollte eurer Stoff etwas dünner sein, bietet es sich an wie im Schnitt beschrieben mit Vliesline zu verstärken. So vermeidet ihr das Einfallen der Rundungen an der Ausschnittkante.

Anzeichnen der Markierungen

Anzeichnen der Markierungen

Startet mit den Abnähern. Näht diese mit einem Geradstich von außen nach innen entlang der angezeichneten Linie an. Damit hier alles akkurat wird, stecke ich mir den Abnäher mit Stecknadeln genau auf der markierten Linie fest und kontrolliere vor dem Nähen, ob die Linie auf der Vorder- und Rückseite des Abnähers genau aufeinander liegen.

Nähen der Abnäher

Nähen der Abnäher

Schritt 2: Seitennähte schließen und Träger vorbereiten

Im Anschluss können direkt die Seitennähte geschlossen werden. Legt dafür das Vorderteil rechts auf rechts auf das Rückenteil und näht es mit euerer gewählten Nahtzugabe und einem Geradstich an. Solltet ihr Webware verwenden, ist es ratsam, die Kanten anschließend noch mit einem Zick-Zack-Stich oder dem Overlock-Stich zu versäubern. So vermeidet ihr das Ausfransen der Kante.

Analog dazu geht ihr bei den Belegteilen des Tops mit Muschelkante vor.

Seitenteile vorbereiten

Seitenteile vorbereiten

Bereitet danach noch den Träger vor. Hier gibt es viele Möglichkeiten, ich habe mich für das Vorgehen wie im Schnittmuster beschrieben entschieden. Dazu habe ich eine Kordel an einem Ende auf den Stoff gesteppt und den Stoff drum herum gefaltet, sodass die rechte Stoffseite innen liegt. Mit dem Reißverschlussfuß habe ich mit einem Dreifachgeradstich ganz nah entlang der Kordel genäht. Die überschüssige Nahtzugabe wird bis auf 5mm zurückgeschnitten. Zieht man nun die Kordel nach außen, so wendet sich der Träger. Die Kordel könnt ihr danach abschneiden.

Träger nähen

Träger nähen

Schritt 3: Beleg annähen – Nähen der Muschelkante

In diesem Schritt näht steckt ihr den Beleg rundum rechts auf rechts am Top fest. Achtet dabei darauf, dass die Muschelkante sauber auf der Muschelkante des Belegs liegt. Legt oben an der Spitze noch den Träger ein (zwischen die Lagen nach innen). Zudem habe ich in der Mitte des Rückenteils noch das Label von Nominette zwischen den beiden Stofflagen platziert. An den Markierungen aus dem Schnittmuster für die Träger am Rückenteil lasst ihr etwas frei beim Nähen, diese Naht wird erst später geschlossen.

Beginnt bei der Muschelkante. Näht hier mit kleiner Stichlänge (ich habe 2mm gewählt) entlang der Kante genau auf den angezeichneten Kurven. In den Ecken zwischen den Bögen lasst ihr die Nadel im Stoff stecken, hebt den Nähfuß und dreht den Stoff darunter so, dass ihr sauber in den nächsten Bogen starten könnt. So wird eure Muschelkante sehr genau.

Nähen der Muschelkante

Nähen der Muschelkante

Ist die Muschelkante angenäht, näht ihr den Beleg noch jeweils vom Ende der Muschelkante über den Träger vorne oben bis kurz vor die Markierung für den Träger hinten an, startet kurz nach der Markierung für den hinteren Träger wieder bis zur anderen Markierung und so weiter. 

Schneidet dann an der Muschelkante die “Ecken” zwischen den Bögen vorsichtig bis kurz vor die Naht ein, damit die Muschelkante nach dem Wenden schön liegt. Schneidet aber auf keinen Fall die Naht durch, sollte euch das passieren, näht diese Stelle einfach nochmal kurz nach.

Jetzt könnt ihr den Beleg wenden.

Schritt 4: Fertigstellung des Tops mit Muschelkante

Im letzten Schritt steckt ihr nun die Träger durch die offenen Stellen zwischen hinterem Teil und dem Beleg und probiert an, um die Länge des Trägers zu überprüfen. Seid ihr zufrieden mit der Trägerlänge, so markiert euch diese Stelle auf dem Träger. Steckt diesen nun rechts auf rechts zwischen den Beleg und das Top genau an der dafür vorgesehenen Stelle wie im Schnitt markiert. Schließt nun noch die offenen Stellen in dem ihr den Beleg wieder rechts auf rechts auf das Top klappt und achtet darauf, dass eure Träger entsprechend eurer Markierung noch dazwischen gepackt sind.

Abschließend habe ich das Label noch auf dem Beleg fixiert, damit es später schön innen liegen bleibt.

Label fixieren

Label fixieren

Jetzt wird nur noch der Saum des Tops mit Muschelkante genäht – hier könnt ihr euch je nach Geschmack für einen der vielen Stiche der b05 ACADEMY entscheiden. Ich habe ganz klassisch mit der Zwillingsnadel gesäumt. Aber hier sind euch keine Grenzen gesetzt 🙂

Viel Spaß beim Nachnähen!

Fertiges Top mit Muschelkante

Fertiges Top mit Muschelkante

Weitere Beispiele

Top mit Muschelkante aus Baumwollstretch (etwas Stand)

Top mit Muschelkante aus Baumwollstretch

Top mit Muschelkante aus luftiger Viskosewebware

Top mit Muschelkante aus Viskosewebware

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team