Kreative Artikel zum Thema Quilten

Hidden Wells nähen: die kostenlose Anleitung zum Ausdrucken

Hidden Wells – der „verborgene“ Brunnen nach Mary Ellen Hopkins

Ein Muster von Mary Ellen Hopkins. Viele von uns, die schon sehr lange beim Patchen sind, haben diese quirlige Textilkünstlerin aus den USA hier in Deutschland kennen gelernt. Ihre Workshops waren sehr beliebt und mit ihrem Temperament und ihrer Begeisterung für das Patchen und Quilten steckte sie uns alle an.

Ihre Bücher waren die Renner für uns Patchworker. Legendär schon das Buch aus den achtziger Jahren mit der praktischen Spiralbindung: „The it’s okay, if you sit on my Quilt Book“ mit den vielen, vielen Anleitungen für die traditionellen Blöcke. Schon damals erklärte sie uns die „schnellen Dreiecke“, die heute alle als HSTs bezeichnen. Oder ihr „Bakers Dozen Doubled“. In diesem Buch entwirft sie ein Muster und zeigt gleich 12 verschiedene Versionen für dieses Muster, sie konnte einfach nicht aufhören und nähte immer neue Quilts. Ich zeige Euch zum Schluss ein Foto von meinem Quilt. 

Und es gibt noch viele andere lohnenswerte Bücher von ihr. Ihre Vorliebe dabei für die Stoffe, die meistens im Schrank liegenbleiben und nirgendwo reinpassen, machte uns Mut zum Verarbeiten dieser Stoffmuster.

Hidden Wells – die verborgenen oder versteckten Brunnen gehörten zu einem ihrer Muster. Es gab auch dazu eine kurze Anleitung. 

Ich habe meine Hidden Wells Anfang der 90er-Jahre genäht als Musterbeispiel für die Kurse, die ich damals gab. Auch dieses Muster war in meinen Kursen sehr beliebt und sorgte immer für große Überraschungen.

Eine kurze schriftliche Anleitung bekamen meine Kursteilnehmer damals mit. Jetzt habe ich diese Anleitung etwas ausführlicher geschrieben. Mit Zeichnungen aus dem Quiltprogramm zeige ich Euch die einzelnen Schritte. Hier werde ich ausnahmsweise überhaupt nicht nähen!

Aber dafür gibt es diese Anleitung für die Hidden Wells mit Zeichnungen – Schritt für Schritt – als PDF-Datei für Euch zum Ausdrucken. Etwas verkürzt und nicht so bunt, damit das Drucken nicht Eure Farbpatronen leert.

Hidden Wells – die Anleitung zum Ausdrucken:

Ihr benötigt:

Die Anleitung als PDF-Datei zum Ausdrucken: Hidden wells – meine anleitung

Stoffmengen:

Ihr benötigt hier bei meiner Anleitung nach Mary Ellen Hopkins 7 verschiedene Stoffe, 110 cm breit.

 Traut Euch auch an die ungewöhnlichen, etwas ausgefallenen, „hässlichen“? – nein die gibt’s doch gar nicht! Muster.

  • Von diesen Stoffen schneidet Ihr Streifen in verschiedenen Breiten und näht diese Streifen zu einer Streifenfolge zusammen.
  • Ein Beispiel für die verschiedenen Streifenbreiten.Eigentlich sollte jede von Euch aber lieber eine eigene Streifenfolge mit verschiedenen Breiten entwerfen, wichtig dabei ist auch einschmaler Sreifen, der vielleicht in einer Kontrastfarbe mehr Pepp reinbringt. Ihr erkennt die Breiten am Raster mit je 1cm , jeweils aber plus 1,5 cm für die Nahtzugaben:

  • Bei dieser Streifenfolge hat sich eine Breite von 27 cm als sehr praktisch und stoffsparend erwiesen. Die dominierenden Farben, die dann die „Brunnen“ bilden, können dann der 1. oder 2. Streifen und der 6. oder 7. Streifen sein. (In der PDF-Datei sind es der rote und der gelbe Streifen). Der mittlere Streifen – auch sehr dominierend als untenliegender Brunnen und betont den 3D-Effekt bei diesem Quilt (der mittlere blaue Streifen in der PDF) – darf nicht zu schmal sein, denn sonst werden die Muster in den Ecken zu klein, die Nahtzugaben gehen ja beim genähten Block noch ab. Ihr erkennt das auf der Zeichnung.
  • Die genähten Streifenfolgen werden in Quadrate geschnitten. Ihr bekommt also aus der 110cm langen Streifenfolge 4 Quadrate 27 x 27 cm:

Hidden Wells nähen:

  • Diese Quadrate werden jetzt diagonal durchgeschnitten. ABER EINZELN!!! Wenn ihr mehrere Quadrate übereinanderliegend durchschneidet, werden die Ecken viel zu ungenau und passen später nicht zusammen:

  • Nach dem Durchschneiden legt Ihr alle gleichen Teile – also 1 auf 1, 2 auf 2 usw. –übereinander.
  • Diese Dreiecke werden jetzt nach dieser Zeichnung wieder zu Quadraten zusammengenäht. Dabei sehr vorsichtig arbeiten, die Dreiecke haben alle einen schrägen Fadenlauf und dieser Fadenlauf liegt bei dieser Methode bei den zusammengenähten Quadraten A, B, C und D an der Außenkante. Also ganz vorsichtig bügeln und OHNE DAMPF!! Mit Dampf verziehen sich die schrägen Aussenkanten der Blöcke. Und dann wird es mühsam. Ihr müßt alles nachschneiden – trimmen !! Es gibt auch eine andere Möglichkeit für das Zusammennähen – hat aber in den Kursen gezeigt, dass das Zusammensetzen für den Quilt dabei schwieriger wird.

  • Aus den beiden Blöcken A und B – achtet auf die Spiegelung dieser Blöcke – näht Ihr jetzt einen „Brunnen“:

  • Aus den beiden Blöcken C und D – diese Blöcke sind wieder spiegelverkehrt – näht Ihr den anderen „Brunnen“

Hidden Wells – die benötigten Streifenfolgen

  • Aus einer Streifenfolge könnt Ihr bei der Größe von 110 x 27 cm 4 Quadrate 27 x 27 cm schneiden.
  • Aus diesen 4 Quadraten könnt Ihr die beiden oben abgebildeten 4er Kombinationen nähen.
  • Bei einer Quiltgröße von 3 x 3 Musterkombinationen = für die 9 dieser 4er Blöcke benötigt Ihr also 5 Streifenfolgen.
  • Bei meinem Quilt mit den 4 x 4 Blockkombinationen werden 8 Streifenfolgen, die alle mit der gleichen Folge genäht werden, benötigt.

 

Nur mit dieser 4er Kombination entstehen die von Mary Ellen kreierten „Hidden Wells“. Es gibt zahlreiche Variationen im Internet, bei denen sich aber fast nirgendwo diese „Brunnen“ bilden, der tiefere Brunnen und der 3D-Effekt fehlen dort. Die dort gezeigten Musterkombinationen sind sehr unterschiedlich.

Hidden Wells: fertige Musterbeispiele

  • Und schon sind die ersten Blöcke fertig. Bei der oben angegebenen Größe der Quadrate von 27 x 27 cm werden die zusammengenähten 4er Blocke ungefähr 40 x 40 cm groß.
  • Die beiden unterschiedlichen 4er Kombinationen bilden jetzt das Muster bei diesem Quilt. Sie werden abwechselnd zusammengenäht. Hier bei diesem Beispiel sind es 3 x 3 Musterkombinationen. Der Quilt hat jetzt ohne Randstreifen eine Größe von 120 x 120 cm.

Bei meinem fertigen Quilt sind es 4 x 4 Blöcke. Um bei einer geraden Anzahl der Blöcke ein Motiv genau mittig zu platzieren, werden um die 3 x 3 Blöcke halbierte Blöcke rundherum genäht:

Bei meinem Quilt sind es viele Blautöne, das dunkle und das hellere Lila sind die Kontraste in den Rauten:

 

Hier habe ich verschiedene Farb-kombinationen für Euch mit dem Quiltprogramm ausprobiert:

Mit 2 dominierenden Farben in den Rauten – alles andere tritt etwas in den Hintergrund, hier auch ein schmaler Kontraststreifen in türkis-grün:

Ein roter Quilt mit dem Grün als Kontrast:

Hier ein Muster in gelb-rot, der schmale rote Streifen sollte dann wirklich der dunkelste sein – der Kontrast in hell-mittel-dunkel:

Oder mit Stoffen könnte dieser Quilt so aussehen – hier auch das türkis als Kontrast und das dunkle rot als schmaler Streifen:

 

Doch ist bei diesem Muster alles möglich. Ganz gleich, mit welchen Farben und Mustern Ihr arbeitet, das Ergebnis wird Euch immer überraschen. Aber bisher war noch keiner von dem Ergebnis enttäuscht.

Wer jezt Schwierigkeiten hat mit den Farben – schaut doch in einen meiner älteren Beiträge über die Farben im Quilt – das hilft Euch hoffentlich weiter:  Welche Farben für den Quilt

Also ran an die auch ungeliebten Stoffe – es werden garantiert wunderschöne „Hidden Wells“.

Eure Wiebke

Ach ja, hier ein Foto von meinem anderen Quilt nach Mary Ellens „Bakers Dozen Doubled“:

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

44 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • hofschniiderei

    Liebe Wiebke. Nachdem ich deine super Anleitung und deinen wunderschönen Quilt gesehen habe, ging mir dieses tolle Muster nicht mehr aus dem Kopf. Ich musste es unbedingt umsetzen. Leider ist es nicht wirklich exakt geworden. Jetzt wartet noch viel Arbeit auf mich mit dem Rand, Quilten und Binding. Zum Glück hast du auch zu diesen Themen viele tolle Beiträge verfasst. Vielen Dank dafür!

    • Wiebke Maschitzki

      Wieder eine tolle Variante der Hiddden Wells.

      Ich freue mich wirklich über die vielen Beispiele hier bei meiner Anleitung, besonders über Deine Begeisterung und die netten Worte

      Liebe Grüße

      Wiebke

  • Wiebke Maschitzki

    Wir haben hier noch eine Petra, die das Muster auch genäht hat. Diese tollen Stoffe hat sie sich extra für diesen Quilt ausgesucht, die Rückseite mit dem tollen Sternenhimmel lädt doch direkt zum Träumen ein.Liebe Petra, vielen Dank, dass ich Deinen Quilt hier zeigen durfte.  

  • Petra

    Liebe  Wiebke,weil  es   so  viel  Spaß  gemacht  hat,  habe  ich  noch  eine   “Hidden Wells”  Weihnachtsdecke genäht.  Als  Abschluss  entschied  ich  mich  diesmal  für  ein  schmales  Paspel  und  einen  breiteren  Rand  mit  Briefecken. Die  Anleitungen  dafür   sind  ja  alle  bei  Dir  zu  finden.  Wieder   habe  ich  etwas  dazu  gelernt.Ich  wünsche  Dir  einen  gemütlichen  3. Advent.     Liebe  Grüße    Petra

    • Wiebke Maschitzki

      Liebe Petra!

      Ganz herzlichen Dank für das Einstellen Deiner schönen weihnachtlichen Arbeiten hier. Man sieht hier, dass es für die Hiddenwells mehrere Möglichkeiten gibt.

      Ob als Tischläufer, Tischdecke, Kissen oder Quilt – immer ein spannendes Muster.

      Ich wünsche Dir und allen anderen auch einen gemütlichen 3. Advent.

      Liebe Grüße

      Wiebke

  • Petra

    Liebe  Wiebke,   ich  habe    mich  nun  auch  an  den  Hidden   Wells   heran  gewagt.  In  der  Adventszeit  fand  ich  Weihnachtsstoffe  als  geeignet.  Auch  wenn das  Muster  auf  einer  größeren Fläche  besser   zur  Geltung  kommt,  bin  ich  doch  mit  dem  Ergebnis  zufrieden. Ich  habe  auch  unter  meinem  Namen  einen  Beitrag  dazu  eingestellt.  Ich  freue  mich  immer   wieder,  nach  Deinen  Anleitungen  zu  arbeiten.     Liebe  Grüße   Petra

  • Sandra

    Er ist fertig!!! :-)Ich habe ihn – wie du vorgeschlagen hast, liebe Wiebke – im Nahtschatten gequiltet. Noch  ein schnelles Foto bei Tageslicht:   Dann kann gekuschelt werden 😀 

  • Sandra

    Es war ein sehr gemütlicher Nähsonntag und das Top ist (fast) fertig, es fehlt jetzt noch ein abschließender Rand. Ich habe keinen Brunnen in die Mitte genommen, dafür hätte ich mich entweder für den gelben oder für den roten Rahmen entscheiden müssen – mir gefallen aber beide so gut 🙂  Vielen Dank für dieses tolle Muster!!!!

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Sandra!

      Hurra und Gratulation! Du warst ja wirklich sehr fix.

      An Deinem Nähsonntag  ist Dir ein phantastisches Hidden Wells Muster gelungen.  Die Farben und der Hell-Dunkel-Effekt sind .perfekt.

      Liebe Grüße

      Wiebke

      • Sandra

        Ganz lieben Dank für dein Lob!!!!!

        Ich muß ihn mir immer wieder anschauen – er gefällt mir auch sehr 😀

         

        Lieben Gruß – Sandra

    • sabinemoertz

      Sandra, dein Quilt sieht wunderbar aus! Mir ist meiner unterdessen zu farbig, vielleicht bringt ein dunkler Rand mehr Ruhe hinein. Ich habe heute begonnen, die Quadrate zusammen zu nähen.

      Herzlichen Gruß! Sabine

  • Wiebke Maschitzki

    Hallo Ihr Lieben !Das ist ja traumhaft, was Ihr uns hier schon gezeigt habt. Ich freue mich, dass Ihr so gut mit der Anleitung ohne die Schritt-für-Schritt-Nähfotos zurechtkommt.Die Quilts von Sabine, Sandra und Jasmin könnten unterschiedlicher nicht sein und dabei werden sie alle nach dem gleichen Muster genäht.Also nur mutig ran ans Werk – eine Überraschung wirds immer. Es sieht doch so schwierig auss, aber das Nähen ist unkompliziert – das schafft Ihr wirklich.Einen gemütlichen Nähsonntag wünsche ich Euch!Wiebke

  • yasmin

    Liebe Wiebke, Nach Deiner tollen Anleitung hab ich mich jetzt auch daran versucht. Ich  habe von meiner Freundin einen schönen Bordüren Rest bekommen. Mit den Tipps von Dir hab ich sie anders zusammen gesetzt, so dass die beiden wichtigsten Kontraste in der Streifenfolge außen liegen. Das zusammen setzen war wirklich sehr spannend und ich bin von dem Ergebnis begeistert, reichte aber leider nur für diese beiden Kissen.Ganz liebe Grüße, Jasmin

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Jasmin!

      Ein rotes Feuerwerk mit tollen Mustern!

      Eine tolle Variante, die Du uns hier zeigst. Schon bei den beiden Kissen ahnt man, dass das auch ein toller Quilt werden könnte – schade, dass Dein Stoff adfür nicht reicht.

      Ich freue mich, dass alle Muster, die hier von Euch gezeigt wurden, so unterschiedlich werden. Da könnt Ihr doch wirklich sehen, wie spannend das Nähen der Hidden Wells ist.

      Weiter so !

      Liebe Grüße

      Wiebke

  • Sandra

    Ich habe mich heute an die Arbeit gemacht und meine Stoffe zu Streifen geschnitten (ich habe die Abstände aus dem Block hier genommen) und diese dann zu meinen ersten Hidden Wells gelegt: Ich bin begeistert!! Jetzt kann ich es garnicht abwarten, weiter zu machen :-)Vielen Dank für die tolle Anleitung und Inspiration!!!

    • sabinemoertz

      Sandra, das sieht total gelungen aus! Die hell – dunkel Verteilung hast du perfekt hinbekommen, richtig schöööön! Weiter viel Spaß! lieben Gruß! Sabine

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Sandra!

      Ich freue mich sehr, dass Du mit der Anleitung so gut zurecht kommst. Du hast es perfekt gemacht: die unterschiedlichen Streifenbreiten, die guten Kontraste und der Hell-Dunkel-Effekt betonen das Muster. Dein Quilt wird super!! Man schnell ran – ich könnte es auch nicht abwarten !!

      Viel Spass beim Fertigstellen.

      Liebe Grüße

      Wiebke

      • Sandra

        Liebe Wiebke, vielen lieben Dank für dein Lob!! Deine Anleitungen sind ganz toll und das hier wird schon der zweite Quilt, den ich mit einer Anleitung von dir nähe. So wie es aussieht, wird das Top heute fertig 🙂

      • Wiebke Maschitzki

        Hallo Sandra!

        Dann wünsche ich Dir einen Sonntag, den man ganz beruhigt an der Maschine verbringen kann. Und warte schon auf das Endergebnis, denn neugierig bin ich ja gar nicht.

        Liebe Grüße

        wiebke

  • sabinemoertz

    Hallo Wiebke, weil die Community alles so schnell “verschuckt”, entschließe ich mich, mal hier meinen Beginn der Hidden Wells zu zeigen.So habe ich einen ersten Eindruck des Musters: sehr farbstark!!! Ich finde, es ist nicht leicht, aus den Streifen allein, eine Vorstellung des Musters zu bekommen. Aber ich habe mir noch ein Hilfsmittel genommen, das in meiner B 440 QE Maschine dabei war. Damit habe ich wirklich super genau breite Nahtzugaben an die vielen Streifen bekommen und in den zusammenstoßenden Winkeln stimmt einfach alles. Sehr zu empfehlen!Jetzt schnurrt meine Maschine alle Nähte gemütlich durch, es macht Spaß!

    • Sandra

      Das sieht toll aus! Ich habe auch schon eine Stoffauswahl getroffen, jetzt muß ich auf die Zeit ( und den Mut)  warten, die Streifen zuzuschneiden.

      Wie breit hast du die einzelnen Streifen gemacht?

      • sabinemoertz

        Hallo Sandra, bei einem zweitem Anlauf würde ich versuchen, stärkere Breitenunterschiede zu bekommen. Vielleicht auch durch einen sehr schmalen 8. Streifen zwischendurch. Diese Streifen sind, von orange zu pink, grün usw. : 4,5 , 6 , 5,5 , 6 , 4,5 , 5 , 5 cm. So gut man das Muster auch planen möchte, es ist immer eine Überraschung, wie es wirkt!

        Nur Mut und viel Spaß! Sabine

        Übrigens: deine Filzarbeiten sind großartig!

      • Sandra

        Vielen Dank fürs Mut-machen! Manchmal denk ich auch zu viel, ich sollte einfach mal machen 🙂

        Und es freut mich ja sehr, dass dir meine Filzarbeiten gefallen!!!! Vielen Dank!!!

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Sabine!

      Wirklich sehr farbstark geworden!

      Aber nur Mut und weiter so.

      Wegen der verschiedenen Breiten gibts oben im Beitrag eine Zeichnung – dort sind die Breitenunterschiede größer von 3 bis 5 cm, ein schmalerer Streifen – veilleicht aus einem Kontraststoff – passt auch noch mit rein.

      Liebe Grüße und wweiterhin viel Spass an den Hiddenwells

      wiebke

  • Barbara Keuling

    Liebe Wiebke,vielen Dank für die tolle Anleitung, die Hidden Wells habe ich tatschlich noch niegenÄht. das muss nachgeholt werden. Aber auch der Bakers Dozen Doubled macht mich schon ganz kribbelig, mach uns doch bitte auch dazu eine Anleitung , ich habe noch so viel Stoff, der verarbeitet werden möchte ;-))Liebe Grüße aus deinem bevorzugten Segelrevier, Barbara

    • Wiebke Maschitzki

      Liebe Barbara!

      Wir haben doch alle noch so viel vor, die Ideen gehen uns nicht aus. Die Hidden Wells sind wirklich toll, Bakers Dozen Double auch. Schaun wir mal ….

      Liebe Grüße ins hyggelige Danmark

      Wiebke

  • Gudrun Heinz

    halli hallo wiebke,
    mal wieder eine super gestaltete anleitung von dir. liebe wiebke, wenn wir dich mit deinem erfahrungsschatz hier nicht hätten … man müsste dich glatt erfinden 🙂 sehr gut gemacht – vielen dank!
    beste grüsse
    gudrun

    • Wiebke Maschitzki

      Liebe Gudrun!

      Ganz herzlichen Dank für Deine immer wieder aufmunternden Worte.

      Diese gelten aber auch für Dich und Deine sehr informativen Berichte.

      liebe Grüße

      Wiebke

       

  • yasmin

    Wow, liebe Wiebke. So wunderschön Deine Arbeit und so toll erklärt. Jetzt kann ich sogar Deine Anleitung ausdrucken, neben meine Maschine legen und direkt anfangen. Wahnsinn, Du gibst Dir immer so viel Mühe mit Deinen Beiträgen und erklärst alles bis in kleinste Detail. Ein großes Lob und herzliches Danke an Dich!Viele liebe Grüße, Jasmin 

    • Wiebke Maschitzki

      Liebe Yasmin!

      Das freut mich sehr, dass Dir eine ausgedruckte Anleitung dann helfen kann.

      Genau aus diesem Grund habe ich die Kurzfassung als PDF eingefügt, das war ja auch möglich mit nur den Zeichnungen.

      Vie Freude an den Hidden Wells!

      Wiebke

  • Irene Betsch

    Liebe Wiebke, Was für eine tolle Erklärung und das aufzeigen von Beispielen. Jetzt kenne ich auch die Hidden Wells und meine, dieses Muster bereits umgesetzt zu haben, vor ettlichen Jahren schon. Oder es gibt ein ähnliches Muster. Jedoch würde mich dieses Baker dozen  double  doch sehr interessieren. Vor allem dein quilting. Ich komme mit dem freihandquilten jetzt so gerade zu recht und bin immer noch fasziniert vom quilten am Lineal. Hab mich noch nicht ran getraut.. also immer noch üben, üben, üben. Es hört nicht auf. Mach du gerne weiter so… Ganz liebe Grüsse Irene 

    • Wiebke Maschitzki

      Liebe Irene!

      Lieben Dank! Du kannst doch inzwischen auch so toll quilten – wir sehen es doch bei all den Fotos Deiner Arbeiten in der Community ( hurra!! sie sind alle wieder da!!). Genau richtig ist ja auch, dass nur das viele Üben zum Erfolg führt. also auch für Dich: weiter so!

      Liebe Grüße

      Wiebke

  • sabinemoertz

    Liebe Wiebke, genau im richtigen Moment für mich kommt deine Anregung! Nach meinen vielen Teddys ist gerade alles aufgeräumt um neu zu starten. Danke dir für die verständliche, klare Anleitung, nun wird kein missglückter Quilt daraus entstehen! Also in den Stoffvorrat, gucken!Herzlichen Gruß! Sabine

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team