Kreative Artikel zum Thema Quilten

L’Arc de Triomphe, Wrapped

Es ging und geht immer noch durch die Medien: Die Verhüllung des ‘Arc de Triomphe’ in Paris nähert sich ihrer Vollendung – und damit auch gleichzeitig die spektakuläre Realisation eines Lebenstraums des verstorbenen Künstlerpaars Christo und Jeanne-Claude.

Christo und Jeanne-Claude vor der verhüllten ‘Pont Neuf’
Paris, 1985
© 2021 Christo and Jeanne-Claude Foundation
Foto: Wolfgang Volz, freundlicherweise vom Veranstalter zur Verfügung gestellt

Eines der wichtigsten Wahrzeichen der französischen Hauptstadt steht im Mittelpunkt von Christos letztem Grossprojekt, das ich in den Ausstellungstipps September 2021 bereits angekündigt hatte.

‘L’Arc de Triomphe, Wrapped’
Ausgebreitete Stoffbahnen auf den Wänden des ‘Arc de Triomphe’
Paris, 12. September 2021
© 2021 Christo and Jeanne-Claude Foundation
Foto: Matthias Koddenberg, freundlicherweise vom Veranstalter zur Verfügung gestellt

Mehrere Dutzend Gebäudekletterer liessen, nachdem die Innenbögen zuvor schon ausgekleidet worden waren …

‘L’Arc de Triomphe, Wrapped’
Stoffbahnen werden in einem Innenbogen des ‘Arc de Triomphe’ installiert
Paris, 23. August 2021
© 2021 Christo and Jeanne-Claude Foundation
Foto: Wolfgang Volz, freundlicherweise vom Veranstalter zur Verfügung gestellt

… am letzten Wochenende die aufgerollten riesigen Stoffbahnen von der Aussichtsplattform des von Napoleon 1806 nach der Schlacht von Austerlitz beauftragten und 1836 fertig gestellten Bauwerks aus peu à peu herunter. Hier ein Zeitraffer-Video

‘L’Arc de Triomphe, Wrapped’
Stoffbahnen werden auf das Dach des ‘Arc de Triomphe’ gehievt
Paris, 11. September 2021
© 2021 Christo and Jeanne-Claude Foundation
Foto: Wolfgang Volz, freundlicherweise vom Veranstalter zur Verfügung gestellt

Damit die ca. 25.000 m² grosse Stoffhülle, die aus extra nach den Wünschen des Künstlers dafür angefertigtem Polypropylen-Gewebe besteht, einerseits wind- und wetterfest hält und …

‘L’Arc de Triomphe, Wrapped’
Arbeiter mit den Stoffbahnrollen auf dem Dach des ‘Arc de Triomphe’
Paris, 11. September 2021
© 2021 Christo and Jeanne-Claude Foundation
Foto: Wolfgang Volz, freundlicherweise vom Veranstalter zur Verfügung gestellt

… andererseits die Dach- und Seitenornamente des Bauwerks geschützt werden, brachte ein deutsches Ingenieurbüro zunächst eine speziell dafür entwickelte Unterkonstruktion aus Stahl an.

‘L’Arc de Triomphe, Wrapped’
Eine erste Stoffbahnrolle wird heruntergelassen
Paris, 12. September 2021
© 2021 Christo and Jeanne-Claude Foundation
Foto: Matthias Koddenberg, freundlicherweise vom Veranstalter zur Verfügung gestellt

Christos Wunsch, die Charakteristika – Proportionen und Konturen – des Triumphbogens durch die ‘Verpackung’ hindurch zu erhalten und darzustellen, wird dadurch ebenfalls Rechnung getragen. An den entscheidenden Stellen wurden Seile verspannt, in die die silber-blauen Stoffbahnen wie durch ‘Knopflöcher’ hindurch verhakt und damit befestigt werden.

‘L’Arc de Triomphe, Wrapped’
Weitere Stoffbahnen werden entrollt
Paris, 12. September 2021
© 2021 Christo and Jeanne-Claude Foundation
Foto: Wolfgang Volz, freundlicherweise vom Veranstalter zur Verfügung gestellt

Zum Abschluss wird das Bauwerk noch mit ca. 3.000 m rotem Seil verschnürt, damit alles bis zum nächsten Samstag, dem 18. September 2021 so verhüllt und verpackt sein soll, wie es 1995 beim Reichstag in Berlin schon gelungen war und vom Künstler vorher exakt vom Faltenwurf bis zur Farbgebung geplant und festgelegt wurde.

‘L’Arc de Triomphe, Wrapped’
Seile dienen der Sicherung und Konturierung des Stoffes am ‘Arc de Triomphe’
Paris, 13. September 2021
© 2021 Christo and Jeanne-Claude Foundation
Foto: Liubomir Armoutliev, freundlicherweise vom Veranstalter zur Verfügung gestellt

Christos Versprechen: ‘Die Verhüllung des Triumphbogens wird nicht nur spektakulär sein. Sondern auch spektakulär schön.’ Sollte man eigentlich nicht verpassen … bis zum 3. Oktober 2021 besteht dazu die Gelegenheit. Und vielleicht ergattert man ja auch eins der Stoffmuster, die vor Ort verschenkt werden sollen.

‘L’Arc de Triomphe, Wrapped’
Arbeiter beim Sichern mit Seilen am ‘Arc de Triomphe’
Paris, 13. September 2021
© 2021 Christo and Jeanne-Claude Foundation
Foto: Liubomir Armoutliev, freundlicherweise vom Veranstalter zur Verfügung gestellt

Wie die Verhüllung und Verschnürung voranschreitet, kann man auf dem Livestream auf der Website der Künstler verfolgen. Auf die weiteren Informationen und Links, die ich in meinem Vorbericht angegeben habe, möchte ich verweisen.

ARTE widmet Christo und seinem Werk einen Schwerpunkt mit einem Portrait und zwei Dokumentarfilmen, zu sehen am 15. und 17. September 2021. Weitere Info

Info:

18. September – 3. Oktober 2021

L’Arc de Triomphe, Wrapped

L’Arc de Triomphe
Place Charles de Gaulle
75008 Paris
Frankreich

www.christojeanneclaude.net

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

5 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Birgit Berndt

    Hallo Gudrun,danke für den ausführlichen Bericht. Das Bändigen einer solchen Stoffmenge ist schon gewaltig aufwändig. Auch die Umweltfrage steht durchaus im Raum. Hoffen wir, dass der Stoff tatsächlich recycelt wird. Die künstlerische Idee sowie das Ergebnis sind auf jeden Fall spektakulär.Viele GrüßeBirgit

  • Jutta Hellbach

    Die Kunstwerke von Christo sind absolut outstanding und ich verehre das Künstlerpaar sehr. Die verwendeten Materialien, diese Unmengen an Polypropylen sind jedoch mehr als umweltschädlich. Die Stoffe bleiben, selbst wenn sie nach dem „Auspacken“ des Triumphbogens weiterverwendet werden, als Plastikmüll erhalten und zerreiben sich in Mikroplastik. Mir ist daher schleierhaft, warum bei einer solchen gigantischen Aktion nicht auch einmal ein Statement für Umweltschutz und Klimawandel gesetzt werden kann. Nämlich durch die Verwendung eines umweltfreundicheren Materials. Wäre vielleicht noch eine Idee, gerade für diese Materialschlachten etwas entsprechendes an Stoff zu entwickeln. Nichts für ungut, der Artikel ist toll und informativ, liebe Gudrun.Viele Grüße,Jutta

    • Gudrun Heinz

      halli hallo jutta,

      vielen dank für deine kritischen anmerkungen, die grundsätzlich überlegenswert sind.

      ich stütze mich bei artikeln wie diesem, wenn ich sie, wie in diesem fall, bekomme, auf die presseunterlagen. diesen entnehme ich, dass alle materialien, die bei der verhüllung verwendet wurden (stoff, seile und stahl) industriell recycliert werden.

      sicher kann ein künstler statements setzen. die frage, ob es und was gewollt wird, bleibt aber jedem selbst überlassen.

      beste grüsse

      gudrun

  • Wiebke Maschitzki

    Liebe Gudrun!Direkt davor zu stehen, muss einfach toll sein, aber für mich leider zu weit.Einiges davon gabs ja schon zu sehen im Fernsehen.Danke für die Tipps der weiteren Sendungen.Liebe GrüßeWiebke

    • Gudrun Heinz

      halli hallo wiebke,

      vielen herzlichen dank für deinen freundlichen kommentar. ich denke mit meinem beitrag gerade an diejenigen, die eben nicht vor ort sein können. und manchmal ist es nur ein relativ kurzer bericht, z.b. in den tv-nachrichten, über den man zufällig stolpert – und man wüsste gern mehr 🙂

      beste grüsse

      gudrun

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team