Kreative Artikel zum Thema Quilten

Old Block Quilt-Along, Teil 14: Mohawk Trail

Ihr Lieben, schön dass ihr wieder dabei seid! Heute zeige ich euch den 14. Block für den Old Block Quilt-Along mit dem Namen “Mohawk Trail”.

Der “Mohawk Trail” Block stammt in dieser Form von Nancy Cabot und erschien am 9. August 1933 in der Chicago Tribune. Nancy Cabot hat dazu geschrieben: “Der ‘Mohawk Trail’ hat seinen Titel von einer bestimmten Technik, die von den Indianern verwendet wurde, um in Deckung zu bleiben und mögliche Verfolger abzuwehren, wenn sie auf einem gewundenen Pfad unterwegs waren.”

Der “Mohawk Trail” ist ein ehemaliger Handelspfad der Mohawk, der eine wichtige Verbindung der verschiedenen Stämme an der Atlantikküste mit den Stämmen im heutigen Bundesstaat New York darstellte (Quelle: Wikipedia / Mohawk Trail).

Interessant fand ich bei meiner Recherche, dass Nancy Cabot einen ganz ähnlichen Block kreiert hat, den “Path of Fans”

“Path of Fans” ist ähnlich wie “Mohawk Trail”, aber nicht identisch. Der Unterschied liegt im Abstand zwischen den Eckstücken und den Halbkreisen, was dem Muster einen neuen Hauch von Eleganz verleiht (Quelle: Antique Geometric Quilt Designs).

Wir nähen den Patchworkblock “Mohawk Trail”

Der Mohawk Trail Block ist ein 20-Inch-Block (20,5 Inch inkl. Nahtzugabe) und besteht aus 16 einzelnen “Drunkards Path”-Blöcken. Der Block wird mit Schablonen gearbeitet.

Download der Patchwork-Schablonen

Für den Zuschnitt habe ich zwei PDF-Dokumente zum Herunterladen erstellt:

  • Das Erste ist ein Ausmalblatt. Damit könnt ihr die Wirkung von Farben und Mustern bei diesem Block ausprobieren.
  • Auf dem zweiten PDF findet ihr die Schablonen.

Auf dem PDF mit dem FPP und den Schablonen habe ich ein Kontrollquadrat mit 1 Inch Seitenlänge platziert, sodass ihr kontrollieren könnt, ob euer Ausdruck für die Schablonen die richtige Größe hat. Wichtig ist, dass  ihr bei euren Druckoptionen “Tatsächliche Größe” einstellt.

Hier die Downloads:

Ausmalblatt “Mohawk Trail”

Schablonen “Mohawk Trail”

Zuschnitt der Schablonen

Bevor ihr die Schablonen zuschneidet, möchte ich euch einen Tipp geben: Vergrößert die Schablonen wie im folgenden Bild gezeigt um je 1/8 Inch. Schablone A an den drei Außenseiten, Schablone B + D je an den beiden Außenseiten. Das gibt euch die Möglichkeit, nach dem Zusammenfügen den Block auf das erforderliche Maß von 5 1/2 Inch zu trimmen.

Folgende Anzahl an Teilen müsst ihr zuschneiden:

  • Schablone A: 16 x Hintergrundstoff
  • Schablone B: 16 x Musterstoff
  • Schablone C: 16 x Musterstoff
  • Schablone D: 16 x Musterstoff

Nähen des Patchworkblocks “Mohawk Trail”

Nähen des Drunkards Path

Der Block “Mohawk Trail” besteht aus 16 einzelnen “Drunkards Path”-Blöcken. Wie diese zugeschnitten, genäht und getrimmt werden, zeige ich euch jetzt!

Jeder einzelne Block besteht aus je einem Schnitteil A, B, C und D. Diese schneidet ihr am besten mit den extra einzuzeichnenden 1/8 Inch zu – so wie oben auf dem Bild gezeigt. Das gibt euch später die Möglichkeit, den Block zu trimmen.

Näht die drei Blades zusammen. Dabei schneidet ihr am besten die Nahtzugabe zurück, wie im folgenden Bild gezeigt:

Markiert euch die Mitte der Blades und des Hintergrundstoffes.

Steckt euch mit Nadeln zunächst die Mitte und anschließend die äußeren Punkte. Dann verteilt die Weite der Blades auf den Rückseitenstoff.

Sobald die Teilungsnaht geschlossen ist, geht es an das Trimmen. Der fertige Block muss auf 5 1/2 Inch geschnitten sein. Der wichtigste Anhaltspunkt zum Trimmen ist die Spitze der Blades. Das Inch-Lineal müsst ihr so anlegen, dass der 1/4-Inch-Punkt auf dem Lineal genau auf die Spitze der Blades liegt. Ist das der Fall, trimmt ihr den Block auf ein Maß von 5 1/2 Inch zurück.

Nähen des “Mohawk Trail” 

Im Folgenden seht ihr, wie ihr eure 16 “Drunkards Path”-Blöcke für den “Mohawk Trail”-Block anordnen müsst.

Zunächst näht ihr die Blöcke pro Reihe zusammen.

Im nächsten Schritt werden die Reihen zusammengefügt.

Und schon habt ihr wieder einen wunderschönen, sehr großen Block fertiggestellt.

Jetzt seid ihr an der Reihe. Ich hoffe, ihr habt Freude daran, diesen Block zu machen. Wenn ihr fertig seid, dann wäre ich begeistert, eure Blöcke hier im Community Bereich sehen zu dürfen. Außerdem könnt ihr den Block natürlich auch auf Instagram oder Facebook präsentieren, denn auch dort schaue ich regelmäßig rein 😉 Wenn ihr dort unter dem Hashtag #BERNINAOldBlockSampler postet, kann man die gesammelten Blöcke für diesen Quilt-Along ganz einfach finden.

Mehr “Mohawk Trail” Quilts

Wenn euch der Block gut gefällt und ihr nach weiteren Quilts mit diesem Muster sucht, dann schaut euch mal folgenden Links an:

Eldred’s – Cotton Pieced Quilt / Mohawk Trai Quilt

Worthpoint: Antique Mohawk Trail Quilt

The Quilt Index: Mohawk Trail Quilt

So würde ein 2 x 2 m großer Quilt mit diesem Block aussehen

Neu hier?

Habt Ihr den Quilt-Along gerade erst entdeckt? Kein Problem! Ihr könnt jederzeit einsteigen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, und es gibt eine BERNINA 570 QE zu gewinnen! Alle Artikel sind und bleiben abrufbar.

Im ersten Beitrag, der Ausschreibung des Quilt-Alongs, findet ihr die ersten und wichtigen Informationen zu unserem gemeinsamen Projekt:

Old Block Quilt-Along – wer macht mit?

Die weiteren, bereits publizierten Blöcke des Quilt-Alongs findet ihr hier:

Old Block Quilt-Along – alle Artikel in der Übersicht

Jetzt wünsche ich euch gutes Gelingen und freu mich, wenn ihr beim nächsten Block wieder dabei seid!

Tschüss,

Andrea

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Zeitaufwand: eine Woche und mehr
Verwendete Materialien: 1/4 Inch Nähfuß, Baumwollstoffe, Inchlineal, Markierstift, Nähgarn, Nähmaschine, Patchwork-Lineal Inch, Patchworkstoffe, Rollschneider, Schere, Schneidematte, Stecknadeln, Stoffschere
Verwendete Produkte:
BERNINA 790
BERNINA 790
Patchworkfuss # 97
Patchworkfuss # 97

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

47 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • gartenliebe

    Ein wirklich richtig schöner Block, an dem ich  ich einige Stoffreste verarbeiten konnte . Ein super tolle Tipp war die Vergrößerung der Schnittmuster, meine fertigen genähten Teile wären auf jeden Fall zu klein gewesen . Da ich einen Rand nähe , wird meine Decke bald fertig gestellt sein. Die restlichen Blöcke nähe ich mit anderen Stoffen mit  

  • Karin Barth

    Liebe Andrea, wenn ich das PDF “Schablone” öffne, habe ich nur die Schablone für A und B. Gehe ich recht in der Annahme, dass C und D die gleiche Grösse wie B haben, nur die zusätzlichen 0.8″ anders oder gar nicht angefügt werden? Sorry, bin nicht so geübt und möchte sicher sein. Einen schönen Tag allen 🙂

  • monikarudolph

     Jetzt ist auch der Mohawk Trail fertig geworden. Bin richtig begeistert und hatte überhaupt keine Probleme. Habe ohne die zusätzliche Nahtzugabe gearbeitet und es hat alles super gepasst. 🙂

  • may09052021

    Das hat so viel Spaß gemacht, vielen lieben Dank!Habe mit dem grauen Hintergrund Stoff leider zu kämpfen gehabt, der hatte ganz andere Eigenschaften und sich ständig verzogen. 

  • bernimariejo

    Geschafft! Bei diesem Block hat es mir besonders gefallen, dass man die einzelnen Quadrate so trimmen konnte, dass die Nahtzugabe an den Spitzen stimmte. Und nach 16x Rundungen üben wird das in Zukunft leicht von der Hand gehen.

  • omaotti

    Jey…Fehler machen ist Teil des Programms. ☺️ In einem kleinen Büchlein, das ich in der Stadtbücherei fand, las ich das. (Kahmann. I. 1985. Patchwork und Quilten. Techniken und traditionelle Muster. München) 

  • Heike Schupp

    Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit dem trimmen auf 5 1/2 inch. Ich habe bisher immer mit cm gearbeitet und das wären nach meiner Berechnung 14,oo cm (13,97 cm). Trotz der Zugabe von 1/8 inch (0,3 cm) kommt mein erstes Teil aber nur auf 14,0 cm…..was mache ich falsch? Kann mir jemand sagen wieviel cm ein Quadrat haben muss?Vielen Dank und nebenbei ein gutes Wahlergebnis.

    • Monika Rudolph

      Hallo Heike,

      das liegt wahrscheinlich an dem Umrechnen von Inch auf cm. 1/8 inch ist 0,3175 cm wenn ich es richtig aus den Schnittteilen übertrage fehlen dir bei 0,3mm Zugabe zum Schluss 2,54mm. Was dann wieder fast 1/8 inch ist. Wichtig ist es auch die Nadel nach rechts zu verstellen, wenn man keinen Inch Nähfuß hat.

      Mir ist es am Anfang genauso gegangen. Ich habe mir dann wirklich ein Inch Lineal besorgt, seit dem geht es viel besser und man gewöhnt sich relativ schnell daran mit Inch zu arbeiten.

      Ich hoffe es hat dir geholfen.

      Liebe Grüße Monika

      • Heike Schupp

        Liebe Monika,  danke für deine Antwort . Ich tu mich schwer mit inch. Habe aber gestern ein inch Lineal bestellt.  Mal sehen, ob ich hinter das inch Geheimnis komme. Nützt ja nichts 😉 liebe Grűße und weiterhin viel Nähspaß.

  • Brigitte Adami

    Hallo, leider habe ich ein Problem beim Drucken der Schablonen vom Old Block Sampler Teil 14: da erscheint nur eine Seite, mit Schablone A und B. Schablone C und D sind leider nicht dabei.liebe Grüsse,Brigitte

    • bernimariejo

      Hallo Brigitte, nein du hast kein Problem, weil die Teile B, C und D identisch sind. Viel Spass beim Zuschneiden, das ist die meiste Arbeit bei diesem Block!

  • Sandra

    Uiii- was für ein toller Block! Allein schon die Rundungen mit den Nadeln zu stecken ist eine pieksige Sache – aber wenn dann die 16 Igelchen erstmal genäht sind, ist das Aufwendigste geschafft. 

    • Sandra

      Auf dem Foto sieht man die Knitter im Hintergrundstoff sehr stark, dabei habe ich schon mehrmals auch  mit Dampf  gebügelt – hat da jemand einen Tipp für mich?

      • Angelika K.

        Vielleicht funktioniert es so wie man es früher gemacht hat: Ein feuchtes/nasses Tuch drauf legen und dann heiß drüber bügeln. 🤷🏻‍♀️ Ich habe damit die Knitterstellen bei meinen Blöcken ganz gut raus bekommen.

        Herzliche Grüße, Angelika 🙋🏻‍♀️

      • bernimariejo

        Hallo Sandra,

        eingenähte Fältchen können nicht durch Bügeln verschwinden. Deshalb betrifft mein Tipp das Nähen der Kurven. Das Schöne ist nämlich, dass es überhaupt keine Mehrweite an der Nahtlinie gibt! Deshalb sollte man nur innerhalb der NZugabe stecken. Ich brauche nur 5 Stecknadeln und nähe auch nicht darüber! Ich hebe nur manchmal das Nähfüsschen um die beiden Nahtzugaben schön flach zu legen.

      • Sandra

        Es sind keine eingenähten Falten, auch wenn das auf dem Bild vielleicht so aussieht – es ist ein Baumwollstoff, der nach dem Stecken und Nähen so zerknittert ist.

      • bernimariejo

        Desto besser! Dann kannst du ja ausbügeln wie Angelika vorschlägt. Ich  nehme auch manchmal Bügelhilfe-Spray  um den Stoff zu glätten.
        Ich finde deine Farbwahl übrigens sehr schön und du warst superschnell mit dem neuen Block.

        Liebe Grüsse und weiter viel Nähfreude!

         

      • Sandra

        Das Spray hab ich ja auch da, das könnte ich auch probieren – Danke!

        Ja, diesmal hat es zeitlich bei mir gut geklappt, da habe ich Freitag alles zugeschnitten und Samstag in Ruhe genäht 🙂

         

  • Heike

    Das ist ja ein toller Block. Der ist so schön variabel. Wenn man die Teile anders dreht, kommen auch sehr schöne Muster raus.Und ich kann damit auch 10inch-Blöcke ersetzen..

      • Heike

        Ich hab vor dem Zusammennähen mal hin- und hergedreht, wie man es auch anordnen könnte. Genäht hab ich aber trotzdem erst mal den Mohawk-Trail, wie er sein soll. Ich find es aber auch in Schlangenform, wenn mehrere 10inch-Blöcke nebeneinanderliegen, witzig.

        Allerdings war ich hier länger mit Zuschneiden als mit Nähen beschäftigt…

  • teddymaus

    Wieder so ein toller Block und jetzt fahre ich in den Urlaub und kann ihn erst in 2 Wochen nähen. Aber, die Vorfreude ist ja die schönste Freude.  Viel Spaß  beim Nähen, bis bald.

  • Flora Stoll

    2021 wird mein bestes Quiltjahr mit vielen Blöcken, die ich schon immer nähen wollte. Und mit den tollen Anleitungen gut zu bewältigen.☺

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team