Kreative Artikel zum Thema Nähen

Sonntags-Relax-Dress | Time to Shine

Sonntag ist mein freier Tag. Dann schlafe ich lange aus, mache es mir mit der Familie oder einem schönen Film gemütlich… ein passendes Outfit darf dabei nicht fehlen. Das Top entstand aus dem Gratis-Schnittmuster, das vor wenigen Tagen hier im Blog mit diesem Artikel veröffentlicht wurde. 

Die Hose habe ich nach dem Schnitt “Julia” aus der BERNINA Inspiration gefertigt. Ihr findet diesen in Ausgabe 01-2020 bzw. unter diesem Link als Kaufversion/Einzelschnitt

Das Trägertop 

Mein Trägertop wird komplett aus Jersey genäht, d. h ich verzichte auf die in der Anleitung erwähnten elastischen Einfassbänder. Wie das geht, zeige ich Euch hier.

Dieses Modell habe ich übrigens komplett mit dem elastischen Garn SERAFLEX von Mettler genäht. 

Zunächst werden die beiden Schnitteile zugeschnitten. An den Kanten, die später mit dem Band eingefasst werden, verzichte ich auf eine Nahtzugabe. Unten habe ich zunächst reichlich zugegeben. Ich möchte keine Spitze annähen und kann mit ausreichender Zugabe sicher gehen, dass ich die Länge nach Fertigstellung der Träger bei der ersten Anprobe nach Belieben anpassen kann. 

Mit einem Markierstift zeichne ich die Position für das Framilon-Band an. Am besten schneidet ihr selbiges etwas länger als benötigt. So habt Ihr vorne und hinten ausreichend Band, um selbiges beim Festnähen gespannt festhalten zu können. So wird die Naht schön und gleichmäßig. 

Schaut, welch tolle Raffung hier entstanden ist. Verwendet habe ich hierfür einen Geradstich und SERAFLEX. An der Kante lasse ich die Naht ohne Raffung auslaufen (ca. 1-2 cm). So kann ich die Einfassung einfacher annähen. 

Nun bereite ich den Bandeinfasser #88 für nicht vorgefalzte Bänder und den Bandeinfasserfuss #95 vor bzw. montiere selbigen an meiner BERNINA. Den Streifen habe ich passend zugeschnitten. Hier zwei Tipps, falls sich der Streifen zu sehr einrollen sollte:

Image of Bandeinfasser # 88.

Bandeinfasser # 88

Mit dem Bandeinfasser für nicht vorgefalzte Bänder #88 lassen sich ganz einfach saubere, gleichmässige Kantenabschlüsse nähen.

Learn more
Image of Bandeinfasserfuss # 95.

Bandeinfasserfuss # 95

Der Bandeinfasserfuss #95 zu Bandeinfasser #87 und #88 erleichtert das Nähen von Kantenabschlüssen mit Schrägband.

Learn more
  • Oft hilft es schon, den Streifen von der linken Seite gut zu bügeln/dämpfen, um ihn dann ganz glatt und vorsichtig in den Bandeinfasser einzulegen.
  • Alternativ kann vor dem Zuschnitt ein bielastisches Vlies (z. B. 609 von Freudenberg) auf die linke Stoffseite gebügelt werden. Dadurch wird der Stoff aber natürlich etwas stabiler.

Sofern möglich wähle ich immer die Variante ohne Vlies. 

Jetzt wird der Stoff beim Nähen eingefasst. Hierzu ebenfalls einige Tipps:

  • Achtet gewissenhaft darauf, dass der Stoff gut im Einfassband/Schlitz vom Einfasser sitzt. Der kleine, rote Schraubenzieher Eurer BERNINA leistet hier gute Dienste. Mit ihm kann man den Stoff gut in die Einfassung schieben.
  • Beim Nähen sollte das Einfassband mit der rechten Hand leicht gedehnt werden. So wird verhindert, dass der Ausschnitt sich später wellt. 
  • Näht langsam und prüft immer wieder, ob die Nadel an der richtigen Stelle einsticht. Ggf. muss die Nadelposition verändert werden. 

Schon ist die erste Kante eingefasst. Ein wunderbares Ergebnis von der rechten…

… wie auch linken Seite.

Nachdem die Rückseite auch wie beschrieben eingefasst wurde, nähe ich Träger und die beiden übrigen Einfassungen pro Seite in einem Durchgang. Hierfür muss ich zunächst die Trägerlänge berechnen, denn in der Anleitung steht nur die Länge des gesamten Bandes. Um die Trägerlänge zu erfahren, muss ich also die Maße der beiden Kanten von Vorder- und Rückteile abziehen. 

Hier habe ich das erste Teil schon genäht, für die Träger läuft dann ein Stück Einfassband ohne Stoff durch die Nähmaschine. Nach 29,4 cm (meinem ermittelten Maß in der vorherigen Rechnung), wird dann das zweite Teil ein-/mitgefasst. 

Sind beide Seiten fertig, sieht das so aus. Vor allem wenn das zweite Teil genäht wird, muss man gut aufpassen, dass die Teile/Träger nicht verdreht verarbeitet werden. 

Jetzt müssen nur noch die Seitennähte geschlossen… 

… und der Saum abgesteppt werden. 

Damit die Seitennähte unter den Armen schön flach im Top liegen, habe ich diese auseinander gelegt und mit ein paar Stichen fixiert. Falls Ihr mit der Overlock näht, könnt Ihr ebenso verfahren. In diesem Fall wird die Naht zu einer Seite gelegt und etwas innerhalb der Einfassung festgesteppt. 

Ein bisschen Glamour darf natürlich auch beim Sonntagsoutfit nicht fehlen. So habe ich zwei wunderschöne, tropfenförmige Swarovski-Steinchen an den Ausschnitt genäht. 

Die Steine stammen aus der exklusiven Metall-Box, die jeder BERNINA 790 PLUS Crystal Edition bzw. BERNINA 590 Crystal Edition beiliegt. 

Image of BERNINA 790 PLUS Crystal Edition.

BERNINA 790 PLUS Crystal Edition

It’s time to shine – lasst Euch vom Schimmer der Swarovski-Kristalle auf der B 790 PLUS Crystal Edition inspirieren! Mit dem neuen High-End-Stickmodul mit Smart-Drive-Technologie, einem Trolley-Set und dem mitgelieferten Inspirations-Kit bietet diese Maschine alles, was Ihr braucht, um Eure Kreativität erstrahlen zu lassen!

Learn more
Image of BERNINA 590 Crystal Edition.

BERNINA 590 Crystal Edition

It’s time to shine – erlebt die Schönheit der B 590 Crystal Edition! Mit dem Inspirations-Kit, welches funkelnde Swarovski-Kristalle, zusätzliche Nähfüsse und exklusive Stickmotive enthält, wird diese limitierte Auflage Eure künstlerische Seite zum Glänzen bringen. Das praktische Trolley-Set und das Stickmodul machen die Crystal Edition komplett.  

Learn more

Die Hose 

Die Hose habe ich im wesentlichen wie in der Anleitung beschrieben gefertigt, lediglich an den Bündchen habe ich kleine Änderungen vorgenommen. 

Zunächst nähe ich einen zum Ring geschlossenen Jerseystreifen mit meiner BERNINA L 460 an die obere Öffnung. Der Umfang ist einige Zentimeter kleiner als jener der Hose. Die Höhe ist doppelt so hoch wie mein Gummiband, welches ich später einziehen werde, plus 2 cm Nahtzugabe (je einer außen und innen). 

Image of BERNINA L 460.

BERNINA L 460

Diese Overlockmaschine bietet den ultimativen Komfort. Sie schneidet, näht und versäubert in einem Schritt. Die L460 erzeugt professionelle Nähte und Säume mit höchster Stichqualität – ob feine Rollsäume oder dekorative Einfassungen. Sie ist die perfekte Ergänzung zur Nähmaschine.

Learn more

Nun den Streifen nach oben und an der verbliebenen Kante 1 cm Zugabe zur linken Seite bügeln. 

Jetzt den Streifen mittig zur linken Seite zuklappen und mit dem Schmalkantfuss #10 knappkantig absteppen. 

Image of Schmalkantfuss # 10.

Schmalkantfuss # 10

Der Schmalkantfuss #10 ist optimal zum Absteppen, Säumen und Verzieren. Durch sein spezielles Führungsblech gelingen mit ihm exakt gerade Nähte.

Learn more

Anschließend ziehe ich das Gummiband in den Tunnel. Schon ist die Hose bereit für die Anprobe. 

Sitzt die Hose gut, werden die Enden vom Gummiband mit einer stabilen Naht fixiert und zurückgeschnitten. 

Die Wendeöffnung schließe ich mit einer knappkantigen Naht. 

Danach muss die Weite vom Tunnel gleichmäßig um das Gummiband verteilt werden. Das geht am einfachsten, wenn Ihr die Hose mit beiden Händen richtig schön aufdehnt.  

Damit sich der Gummi beim Tragen oder Waschen nicht verdreht, steppe ich ihn mit mehreren Nähten ab. Beim Nähen muss der Gummi vorn und hinten festgehalten und gut gedehnt werden. Selbiges sieht man auf dem Bild leider nicht, weil meine Hände stattdessen das Foto für Euch gemacht haben…

Hier seht Ihr den fertigen Bund: 

Ich persönlich mag die engen Bündchen am Bein nicht so gern. So habe ich zum einen das Teil im Umfang etwas größer gearbeitet und zum anderen einen kleinen Schlitz ergänzt. 

Hier noch ein Detailbild von den hübschen Taschen der Hose. 

So, nun bin ich bereit für einen wunderbar entspannten Sonntag mit der allerbesten Lektüre, die ich mir dafür vorstellen könnte – die neue BERNINA Inspiration! Habt Ihr sie auch schon bei Eurem Händler entdeckt?

Liebe Grüße und bis bald

Eure Claudia 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Andrea Poppe

    Super schönes Modell. Mich würde die Bezugsquelle für den Viskosejersey für die Hose interessieren. Danke 

    • Claudia Geiser

      Guten Tag, Andrea Poppe,

      vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Der Stoff stammt vom Hersteller Hilco, lag nun aber mindestens zwei Jahre in meinem Stoffkörbchen, bis er eine Verwendung gefunden hat. Vielleicht haben Sie noch Glück und finden ihn irgendwo. Leider weiß ich nicht mehr, wie er hieß.

      Herzliche Grüße

      Claudia Geiser

  • Martina Lenglet

    Hallo, damit sich die Einfasstreifen nicht einrollen, besprühe ich sie mit Sprühstärke und bügele sie dann vorsichtig ohne sie zu dehnen. Das funktioniert sehr gut und beim ersten waschen ist die Wäschesteife wieder weg. Wichtig dabei ist, beim Bügeln nicht zu dehnen. Sonst zieht sich der Streifen nach dem Nähen und Waschen wieder zusammen und die Randkante kräuselt.  

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team