Kreative Artikel zum Thema Nähen

Eine einfache Babyhose nähen

Hallo Ihr Lieben, ich zeige euch heute, wie ich eine ganz einfache Babyhose nähe. Genäht habe ich die Babyhose mit meiner neuen bernette 64 AIRLOCK. Die b64 AIRLOCK ist eine bernette Overlocker mit automatischem Lufteinfädler. Zusätzlich verfügt die Maschine über einen Freiarm, mit dem sich geschlossene Ärmel und Bündchen einfach verarbeiten lassen. Der Anschiebetisch wird standardmässig mitgeliefert und vergrössert die Arbeitsfläche zusätzlich.

Eine einfache Babyhose nähen

In diesem Blogbeitrag möchte ich Euch gerne zeigen, wie Ihr ganz einfach eine süsse Babyhose nähen könnt. Da die Nähte bei Babykleidern stark beansprucht werden, habe ich mich für dieses Projekt für den 4-Faden-Overlock mit integrierter Sicherheitsnaht meiner bernette b64 AIRLOCK entschieden.

Materialübersicht:

  • Ein Schnittmuster für eine Babyhose mit Gummizug (ich nähe mir eine Super Slim Harem von Brindille and Twig)
  • Sweat- oder Jersey Stoff nach Eurer Wahl
  • Gummi für Gummibund, 2cm breit
  • Baumwollkordel für eine dekorative Fakekordel
  • 4 Konen passendes Overlockgarn
  • Rollschneider oder Stoffschere
  • Overlock-Maschine und Näh-Maschine

Nähanleitung: Eine einfache Babyhose nähen

Die Einstellungen an der Maschine habe ich gemäss der Stichübersicht für den 4-Faden-Overlock mit integrierter Sicherheitsnaht meiner Maschine gewählt.

Um meine Babyhose zu nähen, braucht es lediglich folgende Schnitteile:

  • Vorderteil im Bruch
  • Rückteil im Bruch
  • 2x Fussbündchen

Schneidet Euch ein Vor- und Rückteil zu. Mit den Fussbündchen warte ich noch, denn ich habe mich entschieden, die Bündchen aus dem selben Material zu nähen wie die Hose. Somit muss ich die Fussbündchen nachher selbst berechnen. Das enthaltene Schnittteil ist auf Bündchen aus Bündchenstoff ausgelegt. Welcher natürlich dehnbarer ist als in meinem Beispiel der Sweatstoff.

Legt das Vorder- und Rückteil rechts auf rechts aufeinander und steckt die Seitennähte zusammen.

Nun schliesst mit Eurer Overlock die Seitennähte. Achtet darauf, vorher eine Testnaht zu machen um zu sehen, ob der Stich richtig auf den gewählten Stoff eingestellt ist.

Steckt die Schrittnaht aufeinander und schliesst diese ebenfalls mit Eurer Overlock.

Nun messt Ihr Euch für die Ermittlung der Bündchenlänge den Umfang des Beinendes. Hier bei mir 9.5cm x 2= 19cm Umfang. Den Umfang rechnet Ihr x 0.8 oder sogar x 0.9, je nachdem wie dehnbar Eure Hosenstoff ist. In meinem Beispiel habe ich x 0.9 gerechnet, da der Sweat kaum dehnbar ist. Somit habe ich mir die Beinbündchen 17.1cm lang zugeschnitten, in der Höhe habe ich das Mass vom Schnittmuster genommen.

Nun bereitet Ihr die Bündchen vor, wie im Schnittmuster beschrieben.

Und steckt das Bündchen rechts auf rechts in das Hosenbein. Achtet dabei darauf, dass die Naht des Bündchens genau auf die Innenbeinnaht trifft.

Näht das Bündchen mit Eurer Overlock rundherum fest. Um mir dies zu erleichtern, habe ich den Anschiebetisch meiner bernette b64 AIRLOCK weg genommen.

Wiederholt das ganze für das zweite Bein. Und fertig sind unsere Beinbündchen.

Jetzt wendet Eure Hose auf rechts. Es muss nur noch der Gummi in den Bund eingenäht werden.

Schneidet hierfür die korrekte Länge des Gummis zu. Diese ermittelt Ihr entweder, indem Ihr an Eurem Kind messt und vom gemessenen Umfang 10% abzieht, oder Ihr entnehmt dem Schnittmuster das Mass.

Ich nähe den Gummi zu einem Ring, mit einer Überlappung von 1 cm. Dies tue ich an meiner BERNINA 535 mit einem Zickzackstich.

Image of BERNINA 535.

BERNINA 535

Riesige Stichauswahl ✓  Ideal für das Nähen feiner Stoffe ✓  Automatisches Fadenabschneiden ✓  Perfekte Spannung für perfekte Stiche ✓  Nähassistent ✓ 

Learn more

Den fertigen Ring stecke ich mir auf die linke Stoffseite in die Hose. Ich viertle ihn, damit ich ihn gleichmässig gedehnt annähen kann.

Dies mache ich mit meiner bernette b64 AIRLOCK. Den Anschiebetisch habe ich wieder angebracht und nähe den Gummi gleichmässig gedehnt rundherum an.

Danach klappe ich den Gummi einmal nach innen um und stecke ihn so fest.

Jetzt nähe ich wieder mit einem Zickzack Stich meiner BERNINA 535 von aussen über den unteren Rand des Gummis drüber. Dabei dehne ich den Gummi schön gleichmässig.

So sieht der fertig abgesteppte Gummibund der Babyhose nun aus.

Bei meiner Babyhose möchte ich noch eine Fake-Kordel anbringen. Denn ich finde, das sieht so toll aus.

Diese nähe ich ganz einfach mit einem Geradstich aussen am Bund fest.

Und fertig ist unsere einfache Babyhose mit bequemen Gummibund. Ihr könnt jetzt noch Euer Label anbringen, wenn Ihr möchtet. Und ich habe bei meiner Fakekordel als Enden Lederresten angenäht. Natürlich kann man auch einfach knoten oder mit einem Schrumpfschlauch dafür sorgen, dass sie nicht ausfransen.

Ich hoffe, mein kleines Tutorial hat Euch gefallen und Ihr habt Lust bekommen, so eine süsse Babyhose nach zu nähen.

In meinem nächsten Blogbeitrag nähen wir zusammen noch ein passendes Baby-Basic-Shirt. Ich freue mich auf Euch.

Viel Nähfreude wünscht Euch,

Eure Priska

PS: Ich habe einen Kuschel- Sweat verwendet von http://www.stoffrestposten.ch

Gratis-Schnittmuster & Nähanleitung: Babyhose

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Gummiband, Kordel, Nähgarn, Nähmaschine, Overlocker, Overlockgarn, Rollschneider, Schneidematte, Stecknadeln, Sweat-Stoff
Verwendete Produkte:
bernette 64 AIRLOCK
bernette 64 AIRLOCK
BERNINA 535
BERNINA 535

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Inga Rudolph

    Hallo Priska,vielen Dank für die schöne Anleitung. Könntest Du mir bitte noch die Größe der Babyhose nennen und ggf. wo man den Schnitt erwerben kann. Tausend Dank und viele Grüße,Inga

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team