Kreative Artikel zum Thema Nähen

“Time to shine!”-Sew-Along, Teil 1: Die Bluse Megan (mit Gratis-Schnitt)

Habt Ihr Lust, im Oktober mit mir zusammen zu nähen? Ich werde Euch in einer Reihe von Artikeln zeigen, wie sich die Bluse “Megan” nähen lässt. Das Modell stammt aus dem Magazin “inspiration”, Ausgabe 1-2021 (www.bernina.com/inspiration-1-2021).

“Megan” ist eine Hemdbluse, leicht oversized mit schönen Details wie dem grossen spitzen Kragen und den Taschen mit Klappen. Mit Stickerei und coolen Knöpfen kann man daraus eine super feminine Version machen. Ein schönes Basic-Teil für meine Capsule Garderobe, die dem Thema “Time to shine!” folgt.

Macht Ihr mit beim “Time to shine!”-Sew-Along? Das Schnittmuster erhaltet Ihr gratis!

Die Original-Fassung dieses Artikels ist im niederländischen Blog erschienen. Ihr findet sie hier: Zum niederländischen Artikel.

Der Artikel ist auch im englischen Blog erschienen: Zum englischen Artikel.

Der Sew-Along

Der Sew-Along wird aus fünf Blogbeiträgen bestehen, in denen ich Euch vom Anfang bis zum gestylten Ende begleite.

Die Beiträge werden im Oktober in wöchentlichen Abständen erscheinen, meist am Freitag oder am Wochenende. In den Artikeln werde ich meine Erfahrungen mit dem Schnittmuster, den coolen Optionen und möglichen Hacks teilen. Wir beginnen heute mit Infos zum PDF-Schnittmuster, aber auch zur passenden Stoffwahl.

Die Blog-Posts:

  1. Schnittmuster und Stoffauswahl (heute)
  2. Zuschnitt und Vorbereitung (8. Oktober)
  3. Anleitungen und Tipps (15. Oktober)
  4. Optionen für die Bestickung (22. Oktober)
  5. Hacks (29. Oktober)

Ein gelungenes Outfit!

Kostenloses PDF-Schnittmuster herunterladen

Diesen Monat (Oktober 2021) wird das Blusenmuster “Megan” als kostenloser Download auf der BERNINA Website zur Verfügung stehen. Wenn Ihr auf untenstehenden Link klickt, könnt Ihr die ZIP-Datei mit dem Schnittmuster herunterladen, nachdem Ihr Euch für den Newsletter angemeldet habt.

www.bernina.com/inspiration-freebie

Die ZIP-Datei entpacken

Mit dem Download erhaltet Ihr ein ZIP-File. Dieses beinhaltet:

  • Informationen zum Material, dem Zuschnitt und der Anleitung zur Herstellung
  • Das Schnittmuster für die Grössen 36-48 im Format A4 und A0 (siehe Erklärung zum Ausdrucken unten)

Wenn Ihr auf den Download-Button klickt, wird die ZIP-Datei automatisch auf Euren Computer heruntergeladen. Ihr müsst dann den Ordner entpacken, um an das PDF-Muster zu gelangen. Unter Windows könnt Ihr mit der rechten Maustaste auf die Datei klicken und den Menüpunkt “Alles entpacken” anwählen. Auf einem Mac lassen sich ZIP-Dateien mit der linken Maustaste extrahieren.

Normalerweise werden heruntergeladene Dateien automatisch in einem Download-Ordner gespeichert; dies hängt vom Betriebssystem, dem verwendeten Gerät und den Einstellungen des Geräts ab. Wenn Ihr die Datei mit einem Smartphone herunterladet und die Datei nicht finden oder entpacken könnt, versucht es bitte auf einem Desktop-Computer.


Gratis-Download verpasst?

Ihr seid zu spät dran, um das kostenlose Schnittmuster herunterzuladen, würdet die Bluse “Megan” aber trotzdem gerne nähen? Kein Problem! Im Webshop der “inspiration” könnt Ihr das Schnittmuster der Bluse auch separat als PDF kaufen:

www.bernina.com/bluse-Megan

Schnittmuster ausdrucken und zusammenkleben

Wählt die richtige Druckgrösse. Wenn Ihr zuhause druckt, wählt A4. Das A0-Format, welches im Download ebenfalls enthalten ist, könnt Ihr in einem Druck-/Kopierladen ausdrucken lassen oder wenn Ihr einen Beamer für Eure PDF-Muster verwendet.

Beim Druck der A4-Vorlage mit einem herkömmlichen Drucker müsst Ihr unbedingt darauf achten, dass Ihr mit der Einstellung “tatsächliche Grösse” druckt. Verwendet das Kontrollkästchen auf Seite 1 des Schnittmusters, um zu überprüfen, ob der Ausdruck die richtige Grösse hat. Druckt am besten zunächst nur die Seite mit dem Kästchen aus und macht die Kontrolle. Ist die Grösse korrekt? Dann könnt Ihr den Rest ausdrucken.

Im Hinblick auf die Nachhaltigkeit drucke ich die Anleitungsdatei nicht aus. Ich kann sie leicht am Bildschirm lesen. 

A4-Ausdruck zuhause

Unbedingt in Originalgrösse drucken (bei mir “Ware groote”)

Kontrollquadrat abmessen

Um aus den A4-Blättern ein vollständiges Schnittmuster zu machen, müsst Ihr sie zusammenkleben. Ihr könnt dazu Kleber oder Klebestreifen verwenden. Wenn Ihr mit Kleber arbeitet, schneidet die linke und obere Kante der A4-Blätter ab, sodass ein praktischer Kleberand übrig bleibt. Wenn Ihr Klebeband nehmt, könnt Ihr alle Ränder abschneiden. Um Zeit zu sparen, könnt Ihr auch nur die Ecken abschneiden. Bei diesem Muster befinden sich die Musterlinien auch an den Klebekanten. Nach dem Schneiden richtet die Ecken und Markierungen aus. Das geht definitiv schneller.

Das braucht Ihr: Klebestreifen oder Leim, eine Papierschere und einen Stift

Option 1: Rand links und oben abschneiden. Option 2: Alle Ränder abschneiden.

Leim aufbringen …

Stellt sicher, dass die Markierungen und die Schnittmuster-Linien exakt zusammentreffen.

Option 3: Nur die Ecken abschneiden.

Die Markierungen an den Ecken ausrichten.

Zuschnitt der Schnittteile

Nach dem Zusammenkleben könnt Ihr die Schnittteile zuschneiden. Übertragt die Richtung der Ärmelfalten auf das Schnittmuster. Wenn die Schnittmusterlinien für Eure Grösse nicht gut zu erkennen sind, weil sich viele Linien überschneiden, markiert die Linien Eurer Grösse. Das erleichtert das Ausschneiden des Schnittmusters.

Wie bei allen Schnittmustern ist es wichtig, dass Ihr es ausmesst. In meinem Fall sind die Ärmel zu lang. Ich kürze sie in der Mitte des Ärmels um 4 cm. Auf diese Weise bleiben der Schlitz und die Falten intakt. Dann habe ich die äusseren Linien angepasst.

Vor dem Abschneiden die Faltenrichtung aufs Schnittmuster übertragen

Ich kürze den Ärmel in der Mitte

Meine zusammengefügten Ärmelteile

Die Schnittmusterlinie zwischen den gekürzten Teilen anpassen

Hinweis: Taschen und Ärmelschlitz werden gemäss Angaben in der Anleitung ohne Schnittmuster zugeschnitten.

Stoffe

Das Team der “inspiration” empfiehlt “Hemdenstoff” für die Bluse. Das ist natürlich sehr weit gefasst. Ich denke, es ist wichtig, dass Ihr Euch für einen dünnen/leichten Stoff entscheidet. Ein Stoff mit einem Gewicht von bis zu 150 g/m2, wenn Ihr eine drapierte Bluse wollt. Wenn die Bluse mehr Fülle haben soll, könnt Ihr bis zu 190 g/m2 wählen. Der Stoff muss leicht zu bügeln sein und seine Struktur beibehalten, zum Beispiel für den Kragen und die Klappen. Baumwolle, eine Baumwollmischung oder ein Stoff mit “Baumwoll-Eigenschaften” (also: leicht zu bügeln, formbeständig, mit wenig Knitterfalten) wird am besten funktionieren.

Meine “Megan”-Testversion ist aus 100% Viskose (110 g/m2). Das ist recht leicht zu bügeln und mit Einlage auch einigermassen formbeständig, aber Viskose knittert sehr stark. Wenn Ihr Euch für eine bedruckte Viskose entscheidet, fällt das weniger ins Gewicht als bei Stoff in Unifarbe. Learning by doing.

Die zweite Version, die ich während des Nähens anfertige, wird aus Satin sein, 100% Polyester (90 g/m2). Ich bin sehr gespannt, wie das geht. Ein erster Test mit Stickerei (für den vierten Beitrag des Sew-Alongs) verlief gut. Das Bügeln wird eine Herausforderung sein. Wir werden sehen…

Sticktest auf Satin

Es wäre schön, wenn Ihr Euch für einen Stoff mit ausgeprägter Webstruktur entscheidet. Dann könnt Ihr das als zusätzliches Detail verwenden. Zum Beispiel der Streifen in der Mitte des Rückens.

Einkaufsliste

  • 1.8 – 2.0 m Stoff, 150 cm breit
  • Vlieseline G 710
  • 8 Knöpfe, 15 mm (es können auch mehr Knöpfe oder kleinere Knöpfe verwendet werden)
  • 1 Schmuck-Knopf, 18 mm

Optionales Zubehör

  • Stickfähige Maschine
  • Sprühkleber
  • Wasserlösliches Stickvlies
  • Schmalkantfuss #10
  • Stickgarn
  • Gratis-Stickdatei

Ich nähe meine Hemdbluse im Sew-Along mit der BERNINA 590 Crystal Edition mit Stickmodul.

Image of BERNINA 590 Crystal Edition.

BERNINA 590 Crystal Edition

It’s time to shine – erlebt die Schönheit der B 590 Crystal Edition! Mit dem Inspirations-Kit, welches funkelnde Swarovski-Kristalle, zusätzliche Nähfüsse und exklusive Stickmotive enthält, wird diese limitierte Auflage Eure künstlerische Seite zum Glänzen bringen. Das praktische Trolley-Set und das Stickmodul machen die Crystal Edition komplett.  

Mehr erfahren

Bilder und Berichte zum Sew-Along gibt es auch auf meinem Instagram-Kanal. Schaut doch mal vorbei! Ich freue mich auf das gemeinsame Projekt.

Alles Liebe,
Marlies
@madebyLIESL

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Verwendete Produkte:
BERNINA 590 Crystal Edition
BERNINA 590 Crystal Edition
Rücktransportfuss # 1
Rücktransportfuss # 1
Knopflochfuss # 3
Knopflochfuss # 3
Schmalkantfuss # 10
Schmalkantfuss # 10
Knopfannähfuss # 18
Knopfannähfuss # 18

Themen zu diesem Beitrag , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team