Kreative Artikel zum Thema Nähen

Hüftrock nähen für eine Sport-Tights

Hüftrock nähen für eine Sport-Tights – gratis Anleitung

Näht ihr euch auch eure Sportkleidung selber? Ich mache das schon seit Langem, da ich Sportkleidung lieber individuell als von der Stange mag. Für meine neuen Sportoutfits wollte ich unbedingt so einen Hüftrock haben, der in eine Sportleggings integriert ist. Das sah ich schon mal im Netz und fand das super schick und praktisch zugleich. Und nach kurzer Überlegung kam ich zu dem Schluss, so einen Hüftrock zu nähen für eine Sport Tights, ist eigentlich ganz einfach.

Also machte ich mich ans Werk und ich muss sagen, dass ich mit dem Ergebnis absolut zufrieden bin.

Wenn ihr jetzt auch Lust auf so einen lässigen Hüftrock passend zu eurer selbstgenähten Sport Tights bekommen habt, dann folgt einfach meiner Anleitung. Natürlich solltet ihr noch über passende Stoffe und ein Schnittmuster für eure Sporthose verfügen.

Zutaten – das braucht ihr

Als Schnittmuster kann ich die High Waist Leggings Mady von Pattydoo empfehlen.

Außerdem solltet ihr für Sportbekleidung Stoffe wie Sportlycra oder Ähnliches verwenden. Für meine Sportoutfits verwendete ich Performance Activewear Jerseys von Albstoffe.

Um keine Fehlstiche zu riskieren, stattete ich meine Nähmaschine sowie meine Overlock mit Super Stretch Nadeln 75/11 aus.

Außerdem benötigte ich gemäß der Anleitung zum Nähen des Bundes noch ein 7 mm breites Gummiband. 

Hier seht ihr das Bund- und Hosenteil vom Schnittmuster Mady. Ganz easy – zwei Teile, nicht mehr und nicht weniger. 

Hüftrock nähen für eine Sport-Tights – Erstellen des Schnittmusters

Zum Erstellen des Schnittmusters für den Hüftrock benötigt ihr: 

  • Bundteil vom Schnittmuster Mady
  • Papier (Größe mind. A3)
  • langes Lineal
  • 2 unterschiedliche Farbstifte
  • Papierschere

Bevor ihr jedoch das Schnittmuster für den Hüftrock erstellt, solltet ihr zuerst noch die benötigten zwei Bundteile aus dem Stoff zuschneiden, aus dem auch der Hüftrock zugeschnitten werden soll.

Da das Schnittmuster Mady sämtliche Nahtzugaben beinhaltet, müsst ihr die Nahtzugaben an der unteren Kante sowie an der hinteren Mitte entfernen.

Danach faltet ihr das Bundteil in der Mitte, und zwar so, dass die offenen Enden genau in einer Linie aufeinandertreffen.

Streicht nun die entstandene Kante in der Mitte ordentlich glatt. 

Klappt anschließend den Bundteil wieder auf und schneidet ihn genau an der entstandenen Falz auseinander.

Beschriftet danach die einzelnen Teile entsprechend mit Vorder- und Rückteil bzw. vordere und hintere Mitte/Bruch.

Legt das vordere Schnittteil mit der Mitte/Bruch exakt an die rechte Kante des A3-Papiers und zeichnet die untere Linie des Bundteils ab. 

Danach nehmt ihr ein längeres Lineal und legt es genau an die Seitennaht des Bundteils an. Zeichnet nun in dieser Falllinie die Seitennaht eures Hüftrocks ein.

Jetzt müsst ihr noch die Länge eures Hüftrocks bestimmen. Zieht daher eine Linie mit eurer Wunschlänge im rechten Winkel zur Mitte des Schnittteils. 

Anschließend müsst ihr noch den Kurvenradius ausgehend von der Rockoberkante einzeichnen. Ebenso könnt ihr noch die Naht- und Saumzugaben dazugeben.

Um die obere Kante des Rückteils einzuzeichnen, legt ihr nun auch das Rückteil des Bundteils an die Mitte, wobei der Ansatzpunkt exakt mit dem Beginn der Seitennaht übereinstimmen muss. Übertragt mit einem farbigen Stift die untere Linie des rückwärtigen Bundteils auf euer Papier, wobei diese Linie naturgemäß oberhalb der Linie für das Vorderteil verläuft.

Zeichnet noch die Nahtzugabe des Rückteils in der gleichen Farbe ein und macht einen Vermerk auf eurem Schnittteil, aus dem hervorgeht, dass der farbige Teil das Rückteil betrifft.

Jetzt könnt ihr das fertige Schnittteil ausschneiden. 

So sollte nun euer fertiges Schnittteil für euren Hüftrock mit den Linien für das Vorder- und Rückteil aussehen.

Hüftrock nähen für eine Sport-Tights – Zuschneiden

Legt den Stoff für euren Hüftrock im Bruch und schneidet zuerst euer Rückteil zu.

Danach entfernt ihr am Schnittmuster den Abschnitt für das Rückteil. Hebt ihn aber auf, denn diesen Abschnitt könnt ihr später für einen weiteren Zuschnitt einfach wieder mit einem Klebeband ankleben.

Schneidet danach das Vorderteil ebenfalls im Bruch zu. 

Nun könnt ihr auch die Hosenbeinteile gegengleich zuschneiden. Am einfachsten funktioniert auch das, wenn ihr den Stoff im Bruch vor euch hinlegt. 

Übertragt auch alle Markierungen des Schnittmusterteils mit kleinen Knipsen auf den Stoff. 

Hüftrock nähen für eine Sport-Tights – Zusammennähen der Schnittmusterteile

Um die Schnittteile aus Performance Jersey zusammenzunähen, verwendete ich meine Overlock BERNINA 800DL. Natürlich könnt ihr eure Sporthose auch mit einem elastischen Stich eurer Nähmaschine zusammennähen. Ein Versäubern der Nähte ist bei dieser Stoffart nicht erforderlich.

Legt nun die Hosenbeinteile rechts auf rechts und näht den vorderen und hinteren Schritt zusammen.

Danach legt ihr die vordere und hintere Schrittnaht übereinander. Achtet dabei auf die Markierungen. Steckt und näht die inneren Beinnähte in einem Rutsch zusammen. 

Legt nun auch die beiden Rockteile rechts auf rechts und schließt die Seitennähte. 

Klappt nun die beiden Bundteile in der Mitte rechts auf rechts zusammen und schließt die offenen Seiten.

Schneidet das Gummiband in der angegebenen Länge zu und legt es Stoß an Stoß unter euren Nähfuß. Achtet darauf, dass das Gummiband nicht versehentlich verdreht liegt. 

Hier seht ihr die Einstellungen meiner BERNINA 570 QE. Zum Vernähen des Gummibandes verwendete ich einen breiten Zick-Zack-Stich und den Rücktransportfuss #1D.

Image of BERNINA 570 QE (NEW).

BERNINA 570 QE (NEW)

Einfaches Erstellen großer Quilts ✓ Drehen, Wenden und Applizieren ✓ Hervorragende Stoffführung ✓ Automatische Funktionen sparen Zeit ✓ Mit Patchworkfuss 97 ✓

Learn more
Image of Rücktransportfuss # 1.

Rücktransportfuss # 1

Der Rücktransportfuss #1 ist der optimale Nähfuss für vor- und rückwärts transportierende Nutz- und Dekostiche.

Learn more

So sollte die Verriegelung des Gummibandes nun bei euch aussehen.

Steckt danach die beiden Bundteile rechts auf rechts ineinander.

Markiert anschließend an der oberen Kante die vordere und hintere Mitte sowie die beiden Seiten in gleichmäßigen Abständen zueinander.

Nehmt nun das zuvor zusammengenähte Gummiband, viertelt es ebenfalls und steckt es gleichmäßig an die obere Kante der Bundteile.

Näht nun mit der Overlock das Gummiband an die obere Kante der Bundteile an. Achtet dabei darauf, dass das Messer euer Gummiband nicht beschädigt. Zur Sicherheit könnt ihr das Messer eurer Overlock auch ausschalten.

Klappt anschließend die zusammengenähten Bundteile auseinander, legt die Nahtzugabe mit dem Gummiband nach rechts und steppt es mit einem Geradstich auf der Nahtzugabe von der rechten Stoffseite fest. Am einfachsten und genauesten klappt das mit den Schmalkantfuss #10D.

Image of Schmalkantfuss # 10.

Schmalkantfuss # 10

Der Schmalkantfuss #10 ist optimal zum Absteppen, Säumen und Verzieren. Durch sein spezielles Führungsblech gelingen mit ihm exakt gerade Nähte.

Learn more

So sollte nun euer fertig vorbereitetes Bundteil aussehen. Das abgesteppte Gummiband gehört ins Innere des Bundes. 

Der Einfachheit halber legt ihr nun die Hose vor euch hin und zieht den Hüftrock darüber, wobei die vordere und hintere Mitte sowie die Seitennähte genau aufeinander treffen sollten. Viertelt nun die obere Kante der Hose mit dem Hüftrock sowie die untere Kante des Bundes und markiert jeweils die vordere und hintere Mitte sowie die Seiten. 

Wendet eure Hose auf die linke Seite und steckt den Bund von innen an die Hose fest. Achtet dabei darauf, dass die hintere sowie vordere Mitte der Hose und des Bundes richtig zusammentreffen.

Näht jetzt den Bund an eure Hose an. Dabei müsst ihr darauf achten, dass alle Lagen bündig liegen.

So sollte nun eure Sport Tights mit dem integrierten Hüftrock aussehen.

Zu guter Letzt müsst ihr nur noch den Hüftrock und die Hosenbeine säumen. Ich verwendete dazu meine Coverlock BERNINA L 220. Für den sportlichen Look säume ich so, dass sich die Untergreifernähte auf der rechten Stoffseite befinden.

Einen Hüftrock nähen für eine Sport Tights? Wie ihr seht, ist das überhaupt nicht schwierig und verleiht eurer Sportkleidung einen ganz neuen Look.

Ich wünsche euch jedenfalls viel Spaß beim Nachnähen und freue mich über Bilder eurer Sporthosen mit diesem lässigen Hüftschmeichler in den Kommentaren oder im Community-Bereich des Blogs.

Alles Liebe und bis bald, Janine.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team