Kreative Artikel zum Thema Nähen

Knopfleiste ans Shirt nähen

Tatsächlich kenne ich gar nicht so viele Schnittmuster für Shirts, die eine Knopfleiste haben. Das ist aber auch nicht wirklich notwendig, denn in wenigen Schritten kann man an jedes beliebige Shirt eine Knopfleiste nähen,  schwer ist es nicht. In dieser Anleitung zeige ich euch Schritt für Schritt, wie so eine Knopfleiste “angebaut” wird.

Vielleicht möchtet einen Schnitt etwas aufpimpen. Oder der Ausschnitt an einem fertigen Shirt ist zu knapp geraten. Gründe für eine Knopfleiste gibt es viele. Genauso viele verschiedene Wege gibt es, eine Knopfleiste zu nähen – wie bei allen anderen Nähtechniken … Ich zeige euch den Weg, den ich am liebsten nähe.

Shirt vorbereiten

Wie schon oben geschrieben, könnt ihr jeden beliebigen Schnitt nehmen.

Die Knopfleiste kann auch vor dem Fertigen des Halsausschnittes genäht werden, ich mache es allerdings erst danach. Das heißt, wenn ihr gerade beim Nähen des Shirts seid, verbindet ihr das Vorderteil und Rückenteil an den Schultern und versäubert den Halsausschnitt je nach Wunsch.

Die Ärmel würde ich erst nach der Knopfleiste nähen, weil sich das Shirt so besser unter der Nadel bewegen lässt. Allerdings geht es auch mit Ärmel dran, zum Beispiel wenn ihr ein komplett fertiges oder gar gekauftes Shirt noch ändern möchtet.

Die Knopfleiste vorbereiten

Für die Knopfleiste braucht ihr zwei identische Schnittteile. Die Länge und Breite bestimmt ihr selbst, je nach Wunsch. Auf die fertige Länge rechnet ihr noch etwa 3 cm dazu. Die Breite ergibt sich aus zwei mal fertiger Breite plus zweimal die Nahtzugabe. Meine Knopfleiste soll 15 cm lang und 2 cm breit sein, die Schnittteile sind 18 cm lang und 6 cm breit.

Wenn euer Stoff sehr dünn ist, solltet ihr ihn mit Vlies verstärken. Nicht zu steif machen, nur etwas mehr Griff geben.

Dann werden die zwei Teile längs mittig links auf links gebügelt.

Als nächstes wird je auf einer langen Kante die Nahtzugabe nochmal auf links gebügelt. 

Jetzt je die eine kurze Kante rechts auf rechts zusammenklappen, so wie es auf dem Bild zu sehen ist. Die eine Nahtzugabe bleibt weggeklappt, die andere liegt offen. Diese Strecke mit 1 cm Nahtzugabe zusammennähen. Beim anderen Teil spiegelverkehrt wiederholen.

Die Nahtzugabe an der inneren Nahtecke schräg abschneiden und ordentlich wenden.

Das Vorderteil vorbereiten

Ihr dreht euer Shirt auf links und markiert die vordere Mitte. Dort zeichnet ihr genau im rechten Winkel in der Mitte eine Linie in der Länge der fertigen Knopfleiste.

Rechts und links davon zeichnet ihr im Abstand von 0,5 cm noch zwei Linien. Am unteren Ende macht ihr eine Querlinie.

Die Knopfleiste nähen

Zuerst die eine Leiste mit der offenen Kante an eine der beiden äußeren Linien stecken, dabei ist das kurze zugenähte Ende oben am Halssaum.

Genäht wird mit 1 cm Nahtzugabe von oben bis genau zur Querlinie. Auf der anderen Seite wiederholen. Ihr könnt dann nochmal von rechts kontrollieren, ob beide Nähte gleich lang sind und parallel zueinander laufen. Falls nötig, nachbessern. 

Jetzt schneidet ihr das Vorderteil an der mittleren Linie auf, bis etwa 2 cm vor der Querlinie. 

Ab da schneidet ihr schräg zu den Seiten, bis kurz zu der vorher genähten Naht. So entsteht unten ein Dreieck. Shirt auf rechts wenden.

Die Leisten werden jetzt auf rechts umgeklappt, dabei verschwinden die Nahtzugaben im Innern und die umgebügelte Nahtzugabe verdeckt die vorherige Naht.

Gut stecken und von rechts knappkantig absteppen, genau bis zu dem Punkt, wo der schräge Einschnitt endet. Auf der anderen Seite wiederholen. Dabei darauf achten, dass beide Seiten auf der gleichen Höhe enden.

Die Knopfleiste fertigstellen

Jetzt legt ihr die beiden Leisten auf einander. Je nachdem, ob es für Frau oder Mann ist, liegt entweder die rechte oder die linke Seite oben. Für das leichtere Verarbeiten könnt ihr es auch feststecken. 

Die unteren Enden werden auf die linke Seite des Shirts geholt, gemeinsam mit dem Dreieck.

Alles sauber aufeinander legen und mit einer Quernaht von links zusammennähen.

Das Zuviel an Stoff könnt ihr jetzt kürzen, indem ihr die Strecke mit der Overlock versäubert.

 Es bleibt jetzt nur noch das Anbringen der Knöpfe, entweder richtig mit Knopfloch oder die bequeme Variante mit Druckknöpfen.

Schon ist die Knopfleiste fertig und ihr habt das Shirt aufgehübscht, gerettet oder beides. Wie auch immer, schwer war es nicht. Ich hoffe es hat euch Spaß gemacht.

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

6 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Kusumavati Bärtschi

    so genial! mein Enkel hatte eine OP am Kopf und mit dem Verbads-Turban kommt er jetzt in keinen Puli mehr rein. Die Knopfleiste ist die Rettung 🙂 Danke für diesen tollen Beitrag !!

  • Gertrud Müller

    Toll, so eine Anleitung habe ich schon lange gesucht, hätte nur gerne die Möglichkeit die Anleitung runter zu laden, bis ich sie brauche.

    • Matthias Fluri

      Hallo Gertrud, vielen Dank für Deinen Kommentar. Wir bieten im Blog bewusst keine downloadbaren Anleitungen an. Die Anleitung zum Nähen von Knopfleisten wird – wie alle anderen Beiträge hier im Blog – nur als Website angeboten und nicht zusätzlich als PDF. Alle Artikel bleiben im Blog aber permanent erhalten. Du kannst sie also zu jedem beliebigen späteren Zeitpunkt aufrufen, um etwas nachzulesen.

      Wenn Du den Artikel trotzdem als Dokument speichern oder ausdrucken möchtest, kannst Du dies tun, indem Du einfach den Druck-Dialog Deines Browsers aufrufst. Dies geschieht mit der Tastatur-Kombination CTRL+P (bzw. STRG+P bzw. Apfel+P, je nach Tastatur und Betriebssystem).

      Alternativ kannst Du den kompletten Beitrag markieren, kopieren und in ein Word-File einfügen. Dieses kannst Du dann nach Belieben bearbeiten (Bilder verkleinern oder löschen) speichern oder drucken.

      Beachte auch den hilfreichen Kommentar von Renate hier: https://blog.bernina.com/de/2021/01/schal-naehen-upcycling/#comment-200563

      Liebe Grüsse
      Matthias

  • Patricia Reizlein

    Schade, daß es hier keinen Button für “super hilfreicher Tutorial-Beitrag” gibt.Dieser Beitrag wäre es auf jeden Fall wert!Vielen herzlichen Dank dafür. lg Patricia

  • Jennifer B.

    Super! Echt gut erklärt! Jetzt wird die nächste Knopfleiste hoffentlich nicht zum Graus ?

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team