Kreative Artikel zum Thema Nähen

Mein neues Kleid Feline

Wie Ihr alle wisst, bin ich ein ganz großer Fan der Schnitte des Magazins La Maison Victor. Leider ist selbiges ab der Ausgabe September/Oktober 2021 nicht mehr in Deutsch erhältlich. In Französisch oder Niederländisch ist das Heft weiterhin erhältlich.

Das Kleid #felinelmv hat es mir so sehr angetan, dass ich die Umsetzung mit der Niederländischen Ausgabe probiert habe. Mit etwas Nähwissen und den so detaillierten Bildern im Heft hat das Nacharbeiten des Modells sehr gut geklappt, obwohl ich diese Sprache gar nicht spreche.

Der wunderbar weich fallende Stoff aus 60% Viskose und 40% Rayon stammt ebenfalls aus der Kollektion von La Maison Victor. Er trägt sich ganz herrlich und fühlt sich ein bisschen wie Seide an. Zum Nähen habe ich SERACOR Overlockgarn bzw. SERALON Universalgarn von Mettler verwendet. 

Nun beginnen wir, das Kleid zu nähen. Zunächst wird das Rückenteil in Falten gelegt.

Selbiges erfolgt am Vorderteil. Wie Ihr sehen könnt, ist der Schnitt sehr raffiniert. Die Falten vom Vorderteil befinden sich später unter den Schultern, die langen „Laschen“ werden zum Kragen. Wirklich toll!

Hier könnt Ihr nun sehen, wie die beiden „Laschen“ vom Vorderteil an der kurzen Seite rechts auf rechts zusammengenäht und an das Rückenteil gesteppt werden.

Besser ist es auf dieser technischen Zeichnung zu erkennen, denn mein Stoff ist doch sehr gemustert.

Hier könnt Ihr im Detail die fertige Raffung an der Schulter sehen:

Sind die Teile zusammengesetzt, wird der Beleg rechts auf rechts aufgesteppt.

Die offene Kante vom Beleg habe ich mit einer 3-Faden-Overlocknaht und SERACOR versäubert. An der Naht zwischen Beleg und Oberteil lege ich die Zugabe zum Beleg und steppe sie von rechts fest. So sitzt der Beleg später schön und rutscht nicht so leicht aus dem Ausschnitt. Das geht ganz hervorragend und präzise mit dem Schmalkantfuss # 10.

Image of Schmalkantfuss # 10.

Schmalkantfuss # 10

Der Schmalkantfuss #10 ist optimal zum Absteppen, Säumen und Verzieren. Durch sein spezielles Führungsblech gelingen mit ihm exakt gerade Nähte.

Mehr erfahren

Im nächsten Schritt setze ich die Ärmel ein. Damit der feine Stoff nicht so leicht verrutschen kann, solltet Ihr reichlich und ordentlich Stecknadeln platzieren. Der Dual Transport leistet hier sehr gute Dienste!

Sobald die Ärmel- und Seitennähte vom Oberteil geschlossen sind, schließe ich ebenfalls die Seitennähte der Rockteile. Nun werden Ober- und Rockteil rechts auf rechts zusammengenäht. Anschließend versäubere ich beide Zugaben zusammen mit meiner Overlock.

Für die Raffung an der Taille wird ein laut Anleitung entsprechend langes Gummiband aufgesteckt. Die Weite muss dabei gleichmäßig verteilt werden. Am Besten markiert ihr das jeweilige Viertel und steckt dann die jeweiligen Markierungen beider Teile wiederum aufeinander.

Das Gummiband zwischen den Stecknadeln muss beim Festnähen gedehnt werden. Verwendet zum Aufnähen entweder einen Zick-Zack-Stich oder den Gummiaufnähstich Eurer BERNINA.

Fertig sieht das Ganze dann so aus:

Den Saum nähe ich mit dem Blindstichfuss # 5 meiner BERNINA.

Image of Blindstichfuss # 5.

Blindstichfuss # 5

Der Blindstichfuss # 5 eignet sich für das Nähen von Blindsäumen auf allen Materialien. Damit werden Einstichstellen auf der Vorderseite nahezu unsichtbar.

Mehr erfahren

Schaut, wie schön die Naht von der rechten Seite aussieht.

Den Stoff für den Gürtel verstärke ich mit einer feinen Bügeleinlage. Sehr einfach könnt Ihr das lange Teil mit einem Essstäbchen vom Asiaten wenden. 

Die Wendeöffnung schließe ich von Hand. 

Die Position der Knopflöcher markiere ich mit Stecknadeln. In die Kreuzung der Nadeln steche ich dann einfach die Nadel der Nähmaschine ein, die dann das vorab programmierte Knopfloch nähen kann. 

Die genähten Knopflöcher könnt Ihr einfach und präzise mit dem Knopflochstecher mit Holzunterlage öffnen. Eine echte Wunderwaffe im Nähkörbchen. Präziser können Knopflöcher nicht geöffnet werden. 

Image of Knopflochstecher mit Holzunterlage.

Knopflochstecher mit Holzunterlage

Der Knopflochstecher von BERNINA ist der perfekte Ersatz für die Schere. Mit ihm lassen sich fertig genähte Knopflöcher sicher und präzise öffnen. Die scharfe Kante mit einer Breite von 13 mmm (1/3 Inch) durchtrennt auch robuste Materialien. 

Mehr erfahren

Die Knöpfe habe ich mit Stoff bezogen. Ich mag das sehr gern, wenn die Knöpfe so schön zum Stoff passen. 

Damit der Gürtel an der Taille nicht verrutscht habe ich rechts und links je eine Schlaufe angebracht. 

Die Ärmel raffe ich wie die Taille mit einem Gummiband. 

Fertig ist meine #felinelmv. Die Rocklänge ist perfekt, um sie wunderbar im Herbst mit Stiefeln zu tragen!

Habt Ihr auch Lust bekommen, diesen tollen Schnitt auszuprobieren? Dann wünsche ich Euch ganz viel Spaß und Freude!

Liebe Grüße

Eure Claudia 

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Hildegard Kössl

    Ein wunderschönes Kleid und eine gute Anleitung. Danke!Ich bin auch sehr traurig, dass es Victor nicht mehr auf Deutsch gibt, hatte immer außergewöhnliche Schnitte.

  • Michaela Bie

    Der Schnitt, der Stoff und die Umsetzung wieder einmal toll! Ich würde das Kleid sofort tragen. 😉 …traue mich aber nicht ohne deutsche Anleitung an ein Projekt dieser Größenordnung…

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team