Kreative Artikel zum Thema Quilten

Old Block Quilt-Along, Teil 15: Palm Leaf

Schön, das ihr wieder dabei seid! Der 15. Block beim Old Block Quilt-Along, den ich euch heute vorstelle, ist der “Palm Leaf”-Patchworkblock.

Der Block “Palm Leaf ” wird in dieser Form 1922 von der “Ladies Art Company” herausgebracht. Danach wurde er unter weiteren Namen, wie “Palm”, “The Palm” oder “The Palms” von weiteren Block-Designern zwischen 1929 bis 1935 publiziert. Nancy Cabot brachte ihn unter dem Namen “Hosanna” heraus und sagte dazu: “Das ‘Book of Common Prayer’, das von unseren religiösen Vorfahren aus der Kolonialzeit verehrt wurde, lieferte die Inspiration für den Namen dieses Quilts.” (Quelle: More about Nancy)

An anderer Stelle steht: “Dieser Block, der einem Palmblatt sehr ähnlich ist, trägt den Namen Hosanna, was eine Anspielung auf biblische Zeiten ist. Kurz bevor Jesus gekreuzigt wurde, ritt er auf einem Esel in Jerusalem ein. Die Menschenmenge breitete vor ihm Palmblätter wie einen Teppich aus und rief ‘Hosanna’ (ein Ausdruck der Anbetung, der wörtlich bedeutet: ‘Herr, rette uns!’). Die Geschichte wird oft zu Ostern (Palmsonntag) als Erinnerung nachgespielt.” (Quelle: Scissortailquilting.com)

(Quelle: Pinterest: blogs.denverpost.com)

Wir nähen den Patchworkblock “Palm Leaf”

Der Block ist 12 Inch groß (12,5 Inch incl. Nahtzugabe) , besteht aber aus 4 einzelnen 6-Inch-Blöcken. In meinem Layout kommt er daher sowohl als 6-Inch- als auch als 12-Inch-Block vor.

Es gibt hier sowohl Foundation-Paper-Piecing-Vorlagen als auch Schablonen für diesen Block. Ich würde euch aber die FPP-Technik für das präzisere Ergebnis empfehlen.

Download der Patchwork-Schablonen

Für den Zuschnitt habe ich drei PDF-Dokumente zum Herunterladen erstellt:

  • Das Erste ist ein Ausmalblatt. Damit könnt ihr die Wirkung von Farben und Mustern bei diesem Block ausprobieren.
  • Auf dem zweiten PDF findet ihr die Vorlagen für das Foundation Paper Piecing,
  • und auf dem dritten findet ihr die Schablonen.

Auf das PDF mit dem FPP und den Schablonen habe ich ein Kontrollquadrat mit 1 Inch Seitenlänge platziert, sodass ihr kontrollieren könnt, ob euer Ausdruck für die Schablonen die richtige Größe hat. Wichtig ist, dass  ihr bei euren Druckoptionen “Tatsächliche Größe” einstellt.

Hier die Downloads:

Ausmalblatt “Palm Leaf”

FPP Schablonen “Palm Leaf”

Schablonen “Palm Leaf”

Zuschnitt der Schablonen

Je nachdem, welche Größe und welche Technik ihr verwendet, müsst ihr die Anzahl der Ausdrucke anpassen. Für die Größe von 12 Inch müsst ihr das entsprechende PDF 4x ausdrucken. Für die Größe von 6 Inch wird nur je ein Ausdruck benötigt.

Nähen des Patchworkblocks “Palm Leaf”

Das Nähen mit Hilfe der FPP-Vorlagen ist selbsterklärend, daher habe ich hier lediglich das Nähen mit  Schablonen abgelichtet. Solltet ihr so arbeiten wollen, dann denkt bitte unbedingt an die Sprühstärke. Es ist sonst durch die vielen Schrägen nicht sicher, dass ihr den Stoff nicht eventuell verzieht und das Ergebnis ein welliger Block ist und ihr die Spitzen nicht richtig trefft.

Legt euch, wie gewohnt, die Schnitteile nach ihrer Position im Block aus.

Beim Zusammenfügen empfiehlt es sich, die aufeinanderfolgenden Teilungsnähte je gegenläufig zu beginnen, sonst fächert sich der Block auf. Sobald ihr beide diagonalen Hälften fertig genäht habt …

… könnt ihr sie mittig zusammennähen. Damit die Spitzen getroffen werden, habe ich hier mit Stecknadeln gearbeitet.

Und fertig ist der 6-Inch-Block. Das mal vier, und ihr bekommt einen schönen, großen 12-Inch-Block. Meiner sieht so aus:

Für Beispiele zu diesem Block sucht mal mit dessen diversen Namen. Bestimmt findet ihr sehr schöne Variationen!

Ich habe einfach mal gespielt und diesen Block in ein größeres Layout gegeben. Mir gefällt dieses ‘quirlige’ Muster sehr gut und ich könnte mir vorstellen, dass es ganz fantastisch mit Scraps aussehen würde! Was meint ihr?

Oder so vielleicht? Da ergibt sich durch das Drehen der Blöcke und die verwendeten Farben gleich ein ganz anderer optischer Eindruck!

Jetzt bin ich mal gespannt auf eure Werke! Macht ihr den Block in beiden Größen und wenn ja, werden die so unterschiedlich in den Farben, wie meine beiden? Ich lasse mich überraschen …

Wie immer wäre es toll, wenn ihr uns alle an euren Blöcken teilhaben ließet! Zeigt sie hier auf dem BERNINA Blog im Community Bereich – dort finden sich mittlerweile ganz wunderbar viele und tolle Ergebnisse zu diesem Quilt-Along. Es ist eine Augenweide, all die tollen Werke zu betrachten. Außerdem ist da auch eine wahnsinnig gute Inspirationsquelle, wenn ihr euch mit einem Block unsicher sein solltet!

Auch auf Facebook oder Instagram sind schon ganz sagenhaft viele und tolle Blöcke aus unserem Quilt-Along zu bewundern! Wenn ihr dort vertreten seid und eure Blöcke dort zeigen wollt, dann vergesst bitte nicht, den Hashtag #BERNINAOldBlockSampler zu verwenden. So werden alle Blöcke an einem Ort gesammelt und sichtbar gemacht.

Neu hier?

Habt Ihr den Quilt-Along gerade erst entdeckt? Kein Problem! Ihr könnt jederzeit einsteigen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, und es gibt eine BERNINA 570 QE zu gewinnen! Alle Artikel sind und bleiben abrufbar.

Im ersten Beitrag, der Ausschreibung des Quilt-Alongs, findet ihr die ersten und wichtigen Informationen zu unserem gemeinsamen Projekt:

Old Block Quilt-Along – wer macht mit?

Die weiteren, bereits publizierten Blöcke des Quilt-Alongs findet ihr hier:

Old Block Quilt-Along – alle Artikel in der Übersicht

So, nun mal ran ans Werk und viel Spaß dabei!

Bis ganz bald,

Andrea

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

22 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Claudia Fe

    Palm leaf ist auch ein wunderbarer Block. Die FPP Methode kommt mir sehr entgegen. Ich habe bewusst nur gedeckte Farben gewählt. So hoffe ich in den Quilt etwas Ruhe zu bringen.

  • birgit habicht

    guten morgen allerseits …mein block  palm leafs habe ich auch fertig ….. ich muss sagen auf papier nähen wird immer besser ……toller block andrea …danke !!liebe grüßebirgit  

  • bernimariejo

    Hallo Andrea,ich habe jetzt wiedergefunden wie man die FPP Stoffteile zuschneiden kann. Vielleicht interessiert es noch andere hier. Also man kann die Höhe der Teile auf der FPP-Vorlage ausmessen im rechten Winkel ab der Ansatznaht und gibt 1/2 inch dazu. Dann schneidet man Streifen in dieser errechneten Breite. Geht schneller als einzelne Teile auf Maß zu schneiden.Wünsche allen einen schönen Tag !MarieJo  

  • memory

    Liebe AndreaFür meine Idee bräuchte ich total 17 Blöcke. (das wären dann die Hälfte der Blöcke – nicht wahr). Danach (für die nächsten 17 Blöcke) muss ich wieder von vorne beginnen, da mein Hintergrundstoff zu Ende geht und ich zu einem neuen Quilt wechsle. Da ich jedes Teil nähen möchte, brauche ich für den ersten Quilt noch 2 Teile, entweder 6 Inch 10 oder 12 inch Blöcke wären gut.Lieber Gruss

  • bernimariejo

    Und noch eine Frage: gibt es eine Regel wie groß man die Stoffteile für das FPP zuschneiden soll? Ich nehme die Papierteile ohne Nahtzugabe und schneide großzügig darum herum, etwa 1/2“. Gibt aber bei kleinen Teilen noch viel Stoff abzuschneiden. 

    • Andrea Kollath

      Grundsätzlich gilt, das die Stoffstücke groß genug sein müssen, um das Schnitteil im fertig genähten  Zustand abdecken müssen.  Man kann die Teile so zuschneiden, dass sie den Nahtkonturen samt 1/4“ Inch entsprechen, nur muss man dann sehr exakt nähen. Bis hin zu großzügig Zuschneiden ist alles möglich. Bei letzterem hat man dann den größten Stoffverbrauch. Letztendlich ist es eine Erfahrungssache und vielleicht auch die Art, wie man am Besten zurecht kommt.

      Liebe Grüße,

      Andrea

  • bernimariejo

    Ein interessanter Block! Ich habe dazu mal eine Frage: wäre es falsch, wenn man die beiden Dreiecke durch ein Quadrat ersetzen würde und dieses dann mit y-Naht einfügen würde? Dann hätte man 2 Nähte weniger in der Mitte des 12“-Blocks.Darf man grundsätzlich einen Block vereinfachen?

    • Andrea Kollath

      Guten Morgen!
      Es gibt da kein ‚falsch‘, wenn du es so machen möchtest. Der Block, so wie ich ihn zeige, besteht aus 4 einzelnen Blöcken. Wenn du es einfacher findest, nach deiner Methode zu machen, ist das vollkommen ok!
      Liebe Grüße,

      Andrea

  • Melanie K

    Guten Morgen Andrea, vielen Dank für diese Anleitung und das frühe Veröffentlichen. Jeden zweiten Freitag freue ich mich schon 🙂 . Ich möchte gerne Layout 2 gestalten. Benötige ich dann einen 12 Inch-Block (4x Palm Leaf) und nochmal acht Stück (je 4×2 Palm Leaf)? Vielen Dank!

    • Andrea Kollath

      Hallo Melanie,

      du benötigst auf jeden Fall einen 12″ Inch Block. Ob du dann mehrere von diesem Block in der Größe 6″ Inch machst, kannst du selber entscheiden. Es kommen noch weitere 6″ Inch Blöcke 😉

      Liebe Grüße,

      Andrea

  • Flora Stoll

    Kenne diesen Block noch gar nicht, freue darauf. Gute Idee, einmal als Einzelmotiv und einmal als Block.

  • Chris Hauser

    Hallo Andrea, habe ich das richtig verstanden? Für das komplette Layout braucht es denn Block Inn beiden Größen?Liebe Grüße 

    • Andrea Kollath

      Hallo Chris,

      wenn du das Layout 1 machen möchtest – dass ist das, das ich mache – dann brauchst du einen 12″ und ein 6″ Inch Block von dem “Palm Leaf”!

      Liebe Grüße,

      Andrea

      • Andrea Kollath

        “Das zweite Layout hat die gleiche Anzahl an Blöcken, diese sind nur anders angeordnet. Bei dieser Variante liegt der Fokus auf den vier großen Blöcken, die daher mittig platziert sind. Auch hier wäre das Maß wieder ca. 150 x 180 cm (60 x 70 Inch).”

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team