Kreative Artikel zum Thema Quilten

Old Block Quilt-Along, Teil 24: Pines Tree

Heute präsentiere ich euch den 24. Block bei unserem gemeinsamen Quilt-Along hier auf dem BERNINA Blog. Es ist der “Pines Tree”-Patchworkblock. 

Das Pattern für diesen Block stammt aus dem Farmer’s Wife Book of Quilts (1931). Andere Namen für diesen Block lauten “Temperance Tree”, “Live Oak Tree” und “Forbidden Fruit Tree”. Der Aufbau dieser Blöcke unterscheidet sich dabei in der Form des Stammes und der Anordnung der Baumkrone.

Sehr schöne, antike Beispiele, kann man auf der Seite von The Quilt Index bestaunen.

Folgende Informationen habe ich online zum Block gefunden:

“Was die meisten Menschen als ‘Lebensbaum’-Quilt bezeichnen würden, war kurz vor und nach 1800 sehr beliebt. Diese Quilts hatten oft einen Baum in der Mitte. Die Motive wurden aus indianischen Palamporen oder Bettbezügen ausgeschnitten und oft mit zusätzlichen Vögeln, Tieren und anderen Chintz-Ausschnitten ergänzt und ausgearbeitet. Der Hügel, auf dem der Baum sass, wurde ‘terra firma’ genannt und stellte eine idealisierte Version der Welt mit reicher Flora und Fauna dar. Im Laufe des neunzehnten Jahrhunderts entwickelte sich der Lebensbaum zu dem heutigen Dreiecksmuster und wurde im Laufe des Jahrhunderts immer beliebter. Der Lebensbaum ist nach wie vor ein beliebtes Motiv für Quilterinnen, das manchmal als Mittelpunkt von Medaillon-Quilts und manchmal als Stammbaum verwendet wird. Das Blockmuster war in den Vereinigten Staaten sehr beliebt, und in den 1840er und 1860er Jahren waren die Baummotive in Mode, ebenso wie die Verwendung von Rauten und Dreiecken im Muster. […] Der Nadelbaum wurde für viele Pioniere zu einer Erinnerung an das Leben in der Heimat.”

(Quelle: http://crafting.idahohistory.org/, Quiltwork 27.5.2021)

Wir nähen den Patchworkblock “Pines Tree”

Der “Pines Tree” ist ein 10-Inch-Block (10,5 Inch inklusive Nahtzugabe). Er wird sowohl mit Schablonen als auch mit Foundation Paper Piecing gearbeitet.

Download der Patchwork-Schablonen

Für den Zuschnitt habe ich drei PDF-Dokumente zum Herunterladen erstellt:

  • Das Erste ist ein Ausmalblatt. Damit könnt ihr die Wirkung von Farben und Mustern bei diesem Block ausprobieren.
  • Auf dem zweiten findet ihr die Foundation-Paper-Piecing-Schablonen.
  • Das dritte PDF beinhaltet die Schablonen für diesen Block.

Auf den PDFs mit den Schablonen und den FPP-Schablonen habe ich ein Kontrollquadrat mit 1 Inch Seitenlänge platziert, sodass ihr kontrollieren könnt, ob euer Ausdruck für die Schablonen die richtige Größe hat. Wichtig ist, dass ihr bei euren Druckoptionen “Tatsächliche Größe” einstellt.

Hier die Downloads:

Ausmalblatt “Pines Tree”

FPP-Schablonen “Pines Tree”

Schablonen “Pines Tree”

Ergänzung vom 25.11: Bei der FPP-Schablone hatte sich in der ursprünglichen Version auf der zweiten Seite ein Fehler bei der Beschriftung (x) eingeschlichen.  Blog-Leserin “bernimariejo” hat das entdeckt. Herzlichen Dank für den Hinweis! Inzwischen haben wir das PDF unter dem Link oben aktualisiert. Bitte schaut Euch zum Verständnis das Bild im Kommentar  von “bernimariejo” an.

Zuschnitt der Schablonen

Folgende Anzahl an Teilen müsst ihr zuschneiden:

  • Schablone A: 2 x Hintergrundstoff
  • Schablone D: 1 x Hintergrundstoff
  • Schablone E: 1 x Hintergrundstoff
  • Schablone F: 1 x Hintergrundstoff
  • Schablone G: 2 x Musterstoff
  • Schablone H: 1 x Musterstoff
  • Schablone I: 2 x Musterstoff

6 Teile für die Baumkrone werden in FPP-Technik gearbeitet.

Nähen des Patchworkblocks “Pines Tree”

Im ersten Schritt werden die FPP-Teile für die Baumkrone gearbeitet. Ich habe die jeweiligen Felder mit einem X markiert, die aus dem Musterstoff gearbeitet werden müssen. Die übrigen Felder sind aus Hintergrundstoff zu machen. Damit ihr seht, wo und wie die FPP-Schablonen positioniert werden, hier noch eine Schemazeichnung:

Legt euch wie gewohnt eure gesamten Schnittteile aus, damit ihr den Überblick bekommt.

Fügt die zusammengehörenden Reihen der Baumkrone aneinander. Ich habe bis hierhin das Papier drin gelassen. Aber macht das so, wie es für euch passt!

Nun werden die beiden äußeren Teile A an die beiden Seiten der Baumkrone angenäht.

Im nächste Schritt näht man die Teile G + F-, sowie G + D zusammen. Daran fügt man die kleinen Dreiecke von Teil I an.

Darauf folgt das Einfügen des Stammes in der Mitte.

Das Dreieckteil am unteren Ende, Teil E, komplettiert das Quadrat rund um den Stamm.

Näht nun die kürzere Baumkrone an das untere Quadrat.

Gefolgt von dem oberen Teil der Baumkrone. Und dann seid ihr fertig mit diesem schönen Block!

So, ihr Lieben! Jetzt seid ihr wieder dran. Macht euren eigenen “Pines Tree”-Block und postet ihn hier auf dem BERNINA Blog im Community Bereich, auf Instagram oder Facebook – wo immer ihr eure schönen Werke gerne präsentieren wollt. Vergesst nicht, euer Bild auf Social-Media-Kanälen mit dem Hashtag #BERNINAOldBlockSampler zu versehen!

Neu hier?

Habt Ihr den Quilt-Along gerade erst entdeckt? Kein Problem! Ihr könnt jederzeit einsteigen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, und es gibt eine BERNINA 570 QE zu gewinnen! Alle Artikel sind und bleiben abrufbar.

Im ersten Beitrag, der Ausschreibung des Quilt-Alongs, findet ihr die ersten und wichtigen Informationen zu unserem gemeinsamen Projekt:

Old Block Quilt-Along – wer macht mit?

Die weiteren, bereits publizierten Blöcke des Quilt-Alongs findet ihr hier:

Old Block Quilt-Along – alle Artikel in der Übersicht

Viel Spaß mit diesem Block!

Bis ganz bald,
Andrea

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Zeitaufwand: ein Wochenende
Verwendete Materialien: 1/4 Inch Nähfuß, Baumwollstoff, Inchlineal, Markierstift, Nähgarn, Nähmaschine, Patchwork-Lineal Inch, Patchworkstoffe, Rollschneider, Schere, Schneidematte, Stecknadeln
Verwendete Produkte:
BERNINA 790
BERNINA 790
Patchworkfuss # 97
Patchworkfuss # 97

Themen zu diesem Beitrag , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

31 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • inan

    Katjas Meinung kann ich voll unterstützen. Auch von mir herzlichen Dank für das tolle Quilt- Projekt an Andrea nebst Team! Euch allen einen schönen 1.Advent und immer schön dran denken, wir sind die Guten und davon gibt es auch jede Menge in der Welt da draußen!!!LG Ina

  • Katja Seipel-Büttenbender

    Hallo liebe Andrea und liebes Bernina-Team!Das ist eine so wunderbare Idee mit den alten Mustern, dass ich, trotz wenig Zeit, auch überlege, noch teilzunehmen. Mal schauen, ob ich das noch schaffe. Dass die Autokorrektur immer wieder Fehler in einen Text einbaut, passiert halt. Wenn einen das so derart stört, kann es derjenige ja freundlich mitteilen. Ihr antwortet auf jede Frage und jede Mail und macht eure Arbeit m.E. super. Ich bemerke schon länger, dass der Tonfall, insbesondere online, rauer wird. Corona scheint das noch befeuert zu haben, leider. Deshalb von mir nochmal ein dickes Lob und Danke für eure Arbeit. 

    • Matthias Fluri

      Hallo Katja, herzlichen Dank für den lieben, wertschätzenden Kommentar. Es freut mich sehr, dass Du das Miteinander hier im Blog so schätzt. Tatsächlich wird auf Sozialen Medien ein zunehmend rauher Ton angeschlagen. Ich finde aber, dass sich die Nähcommunity meist wohltuend davon abhebt. Der Blog soll ein Ort sein, wo das Verbindende im Vordergrund steht (das gemeinsame Interesse am Textilen), nicht das Trennende. Dank Autorinnen wie Andrea und dank Leserinnen wie Dir kann das gelingen.

      Liebe Grüsse
      Matthias

  • quiltplausch

    Danke bernimariejo für die gemeldete Korrektur, ich konnte dies gleich berücksichtigen. Allen Eiterhin viel Spass beim Nähen, gerade mit FPP ist es doch toll!

  • Matthias Fluri

    Liebe Leserinnen, 

     

    In die FPP-Schablone hat sich auf der zweiten Seite ein Fehler bei der Beschriftung (x) eingeschlichen.  Blog-Leserin “bernimariejo” hat das entdeckt und mit ihrem Kommentar unten darauf hingewiesen. Herzlichen Dank dafür! “bernimariejo” hat mit ihrem Kommentar auch ein Bild gepostet, das ihr Euch zum Verständnis bitte anschauen solltet.

     

    Andrea hat die Schablone korrigiert. Leider kämpfen wir gerade mit einem technischen Problem und können am Artikel von Andrea oben keine Änderungen vornehmen.

     

    Als vorübergehende Lösung stellen wir Euch den Link deshalb hier zur Verfügung:

    https://blog.bernina.com/de/wp-content/uploads/sites/2/2021/11/BERNINA-Old-Block-Sampler-Pines-Tree-10-Inch-FPP-2.pdf

     

    Liebe Grüsse

    Matthias

  • bernimariejo

    Auch für das Quadrat mit dem Stamm bot sich die FPP/Technik an. Bei den Briefmarken-  großen Dreiecken bekommt man damit leider dicke Nahtzugaben die aufeinandertreffen.

  • Claudia Fe

    Das war ganz schön knifflig. Ist auch nicht so ganz genau geworden. Aber im Gesamtquilt fällt das gar nicht auf. Das Bäumchen werde ich auch wieder auf 12 inch vergrößern. Dann kann ich morgen an meinem Top weiter arbeiten. Das ist wieder ein wunderschöner Block, danke Andrea.

  • Ruth

    Das war ja wieder ein schöner Block. Herzlichen Dank bernimariejo, für dein Kommentar. Ich hätte das wieder nicht bemerkt. Du hast recht, so stimmt es.

    • bernimariejo

      Dein Baum ist so fröhlich geworden, gefällt mir gut. Ich finde es mühselig die vielen kleinen Dreiecke zu nähen, ob mit oder ohne FPP. Sonst wäre mein Block auch schon fertig. Na dann, wünsche dir noch ein schönes Wochenende!

  • bernimariejo

    Hallo Andrea,auf 2 FPP Schablonen hast du x falsch platziert. Vielleicht solltest du das verbessern bevor alle es ausgedruckt haben. Beim Nähen hast du es richtig gemacht. Nach dem Quadrat ändert die Richtung der Dreiecke.

  • ERIKA BORNEMANN

    Hallo Andrea,das ist ein wunderbarer Block , den ich schon immer gerne mal ausprobieren wollte.Den kann ich mir auch zweifarbig sehr gut vorstellen.Vielen Dank für dein ausführliches Tutorial.Herzliche Grüße und einen erfolgreichen Neustart.Erika  

  • Ruth Portmann

    Ja ich freue mich auch wieder auf den neuen Block. Konnte es kaum erwarten.Noch etwas zu draechin: es gibt eine tolle Sache namens Freundlichkeit, kostet nichts, bringt viel und macht erst noch Spass. Probiers  mal! 🙂 

  • Heike Herrmann

    Hallo zusammen, es sind immer wieder schöne Blöcke zu arbeiten.Ich danke für eure tollen Ideen. Allen viel Spaß beim Nähen

    • Matthias Fluri

      Hallo Draechin, “endlich”? Ich habe den Fehler soeben korrigiert, finde den ultimativen Tonfall Deines Kommentars aber eigenartig, gelinde gesagt …

      Liebe Grüsse, trotz allem,

      Matthias

      • draechin

        Ich warte eigentlich seit 23 Mustern, dass das irgendjemandem auffällt.

        Ich kopiere, speichere und editiere die Beiträge für die spätere Verwendung und das Rechtschreibprogramm wirft dieses Wort immer als erstes aus.

        Heute war es dann einfach genug.

        Vielen Dank für die Korrektur.

    • Dreckige Lache

      Apropos: “mit 3 t scheiben”. Wenn man sich in dem Ton über Rechtschreibung äußert, sollte man tunlichst darauf achten, selbst alles richtig zu schreiben. Also schreiben, NICHT scheiben! Sehr peinlich…

  • Marianne Stoll

    Ein sehr interessanter Block, habe ich noch nie wahrgenommen. Freue mich auf dieses Motiv. Danke Andrea

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team