Kreative Artikel zum Thema Quilten

Lesestoff – neue Buchtipps

Lesestoff – klingt vielversprechend! Wäre es nicht eine verlockende Idee, sich einmal selbst zu verwöhnen und sich in einer Mußestunde schöner Lektüre zu widmen, zu blättern, zu betrachten, sich anregen zu lassen? Bei mir haben sich einige Titel angesammelt, die ich gerne vorstellen möchte. Zugegeben, meine neuen Buchtipps sind im Hinblick auf Geschenke, die es noch unter den Weihnachtsbaum schaffen sollen, last minute. Aber vielleicht gibt es das eine oder andere Scheinchen ja erst zum Fest oder man schließt sich einem Brauch unserer Familie an: Bei uns gibt’s in der Silvesternacht ein Buchgeschenk für jeden zum Neuen Jahr.

Wie auch immer, ich wünsche viel Spaß beim Sichten und allen frohe Weihnachten und einen guten Start ins Neue Jahr! Auf dass wir gesund bleiben!

Herzlichst
Ihre / Eure Gudrun Heinz

 

Mit Klick auf das jeweilige ‘Mehr Info’ gelangt man zu den von mir geschriebenen jeweiligen ausführlichen Rezensionen auf meiner Website www.quiltsundmehr.de – dort finden sich alle bibliografischen Angaben und auch noch weitere Leseempfehlungen. Es würde mich sehr freuen, wenn die angegebenen Links genutzt würden.

… und jetzt geht’s los!

 

Patchwork Classixx
Traditionelle Muster in freier Schneidetechnik

Traditionelle Patchworkblöcke lassen sich leicht in freier Schneidetechnik umsetzen und erhalten dadurch Schwung und Lebendigkeit. In diesem Buch zeigt Bernadette Mayr Schritt für Schritt, wie die Muster in dieser Technik zu arbeiten sind. Das macht Spaß und die Ergebnisse – über 25 stimmungsvolle und farbenfrohe Quilts & Patchwork-Kissen – sind überzeugend. Ein ideales Buch sowohl für Anfängerinnen als auch für fortgeschrittene Patchworkerinnen. Die Entwürfe entstanden in Zusammenarbeit mit Gundula Manson und Irmgard Stängl, Fotos von Sabine Münch.

Mehr Info

***

Marlene Dietrich
Die Kleider ihres Lebens

Gabriele Katz wirft in der Biografie – einem gekonnten Mix aus Gesellschaftsroman, Fashionmagazin, Filmzeitschrift, Geschichtsbuch und Krimi – einen neuen Blick auf den Mythos Marlene Dietrich. Die Dietrich ist bis heute unvergessen und eine absolute Stilikone – atemberaubend elegant und von revolutionärer Modernität. Sie faszinierte durch eine Mischung aus asketischer Strenge, Dramatik, Weiblichkeit und Androgynität. Doch Mode ging bei Marlene Dietrich auch eine Allianz mit Charakter und Haltung ein. Und nicht nur das: Als erster Star überhaupt baute sie ein öffentliches Bild von sich auf, wobei sie nichts dem Zufall überließ.

Mehr Info

***

Expressive Stitches
A ’no-rules’ guide to creating original textile art

Geschichten und Erinnerungen, Stoffe und Stiche und eine Portion Kreativität – das sind die Zutaten. Die britische Textilkünstlerin Jan Dowson breitet in ihrem Buch ‘Expressive Stitches’ alles aus, was benötigt wird, um sich an die Arbeit zu machen, damit daraus ausdrucksvoll genähte und bestickte textile Werke entstehen. Ein englischsprachiges Anleitungsbuch, das doch wieder keins ist, da Kreativität keine Regeln kennt. Aber ein Grundwissen wäre schon gut – dargestellt mit einer Fülle von wunderschönen Fotos, die jede Menge Inspiration versprühen!

Mehr Info

***

Die Kunst des Augenblicks
Begegnungen im Museum

Unbemerkt dreht der Schweizer Fotograf Filip Haag seine Runden durchs Museum und hält Ausschau nach einmaligen Momenten, in denen Kunstwerk und Betrachter – ohne dies zu beabsichtigen – eine perfekte Symbiose eingehen. Im entscheidenden Augenblick drückt er auf den Auslöser und fängt besondere, überraschende und vor allem lustige Situationen ein, die den meisten von uns entgangen wären. Er war zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

Ein Geschenkbändchen für alle, die es mit der Kunst, der Fotografie, dem Humor und der Lust am Sehen haben.

Mehr Info

***

Wie eine Ausstellung gemacht wird

In diesem 40-seitigen Kinderbuch gehen Mädchen und Jungen ab etwa 5 – 6 Jahren auf eine kurzweilige Entdeckungsreise. Denn ein Museum ist nicht nur der Ort, an dem man sich Kunst anschauen kann. Zuerst muss sie entstehen, dorthin gebracht und präsentiert werden. Dazu braucht es ein Zusammenspiel vieler Spezialisten, ästhetisches Gespür und organisatorisches Talent. Mit zauberhaften Bildern und kindgerechten Texten werfen Rose Blake und Doro Globus nicht nur einen, sondern viele Blicke hinter die Kulissen. Eine Vorlese- und Kuschelrunde kann kommen!

Mehr Info

***

Collagen aus Textilien und Papier

‘An inspirierendem Material darf es nicht mangeln’, fordert Gabi Mett, wenn es um die Ideenfindung bei Collagen geht. Intuition und Zufall spielen auch eine Rolle bei der Gestaltung. Dazu gibt es viele Beispielfotos, nicht nur von Gabi Metts eigenen Arbeiten. Sie hat auch Jette Clover, Robert Horn, Judith Mundwiler und Frigga Pfirrmann eingeladen, einige ihrer meisterlichen Collagen zu zeigen.

Mehr Info

***

pur
Taschentuchgeschichten in Schwarz – Rot – Weiß

Seit Jahren erhält Gabi Mett Taschentücher geschenkt, aus weißem Stoff, mit und ohne Spitze rundherum, aber nicht mehr neu. Seit Jahren entstehen bei Gabi Mett daraus kleine Serien textiler Arbeiten. 40 von ihr neu interpretierte Taschentücher hat sie ausgewählt, die Fotos zu einem Katalog zusammengestellt und kurze poetische Texte hinzugefügt. Es sind bemerkenswerte Ideen, die die Künstlerin ihren Taschentüchern anvertraut hat und ein Band, den man immer wieder gern durchblättern wird.

Mehr Info

Übrigens hat Gabi Mett noch mehr Kataloge herausgebracht, z.B. zu ‘Stickwort der Woche’. Unter diesem Titel gab es in den letzten Jahren jeweils eine Serie kleiner anregender Arbeiten, die fast in jeder Woche auf Gabis Blog erschienen sind und den Leser*innen ein Lächeln ins Gesicht gezaubert haben.

Mehr Info – bitte etwas nach unten scrollen

***

einfach MALEN – die wichtigsten Techniken im Detail

einfach FEDERZEICHNEN – die Kombination von Mal- und Zeichentechniken

Zwei neue Studienbücher von Robert Horn, die nicht nur auf ‘einfach ZEICHNEN’ aufbauen, sondern auch dem Konzept folgen. Der Mann der Textilkünstlerin Gabi Mett hat beide Bände mit eigenen virtuos gemalten bzw. gezeichneten Werken prall gefüllt, die als Studiengrundlagen dienen und ihnen das Wichtigste, was man wissen muss beigefügt. Nun heißt es: Genau hinsehen, betrachten und dann loslegen. Und dann dranbleiben.

Mehr Info

***

Claire Morgan: Joy in the Pain
Ausstellungskatalog

Claire Morgans Installationen erschüttern unsere Vorstellung von einer klar in Natur und Kultur getrennten Welt. Sie lässt die Natur in den Kunstkontext einbrechen, indem sie Plastikschnipsel, Pflanzensamen und tote Körper in eine minimalistische Ordnung bringt. Diese vermeintliche geometrische Klarheit bricht die Künstlerin durch präparierte Tiere, die das Künstliche, Konstruierte mit Leben und Tod durchsetzen. So erschafft Morgan mit ihren Räumen und öko-poetischen Skulpturen einen Rückzugsort für die Natur als Stillleben, das uns die gefährdete Schönheit und Fragilität ihrer Fauna empfindlich nahebringt.

Wunderbar gemachter Ausstellungskatalog zur gleichnamigen Schau in der Modernen Galerie des Saarlandmuseums in Saarbrücken, die noch bis zum 6. Februar 2022 läuft.

Mehr Info

Zu meinem Ausstellungstipp geht es hier – bitte etwas nach unten scrollen

***

Sashiko in Farbe
Japanisch sticken

Stickbegeisterte erkunden mit diesem Buch die japanische Technik ‘Sashiko’ und lernen verschiedene Stickmuster kennen. Das traditionell indigoblaue und weiße Sashiko wird hier farbenfroh: Die 19 vorgestellten Projekte kommen in verschiedenen Farbvariationen daher. Wunderschöne japanische Fotografien der ästhetischen Objekte und Schritt-für-Schritt-Anleitungen schaffen einen leichten Einstieg in diese Technik der Handstickerei.

Mehr Info

***

Textures from Nature in Textile Art

Ein Foto, aufgenommen in der Natur, ist der Startpunkt für umwerfend gearbeitete textile Objekte, die Marian Jazmik mit Mixed-Media-Techniken gestaltet. Die britische Textilkünstlerin zeigt, wie sie das macht und hat die 128 Seiten zwischen den Buchdeckeln mit inspirierenden spektakulären Fotos, fantasievollen Ideen und vielfältigen Anregungen gefüllt. In englischer Sprache.

Mehr Info

***

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

5 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Birgit Berndt

    Hallo Gudrun,danke für die interessanten Buchtipps. Das Buch von Bernadette Mayr ist bestimmt sehr informativ und anschaulich. Ich kenne sie noch aus ihren Anfängen im Allgäu, auch damals schon eine kompetente und freundliche Künstlerin.Übrigens finde ich die Idee mit den “Jahresbüchern” in deiner Familie schön. Ein guter Einstieg in ein neues Jahr. Hoffen wir, dass das kommende wieder normaler wird. In diesem Sinne dir und deiner Familie ein ruhiges Weihnachsfest und einen guten Start ins Jahr 2022. Und ganz wichtig… gesund bleiben.Herzliche GrüßeBirgit

    • Gudrun Heinz

      halli hallo birgit,

      danke dir sehr für deinen lieben kommentar – auch wie immer eine grosse freude für mich!

      ich denke, bernadette mayr ist wirklich keine unbekannte und hat eine riesige erfahrung, aber vielleicht kommen so manche bedenken grade aus dieser ecke, vielleicht fürchtet man wiederholungen? dass man das eine oder andere schon mal in einem ihrer anderen bücher gesehen hat vielleicht? also erstens glaube ich das nicht, das hat sie nicht nötig, da es so unendlich viele möglichkeiten gibt, um patchworkblöcke zu variieren und 2. selbst wenn es ähnlichkeiten geben sollte (man kann schliesslich nicht jedesmal das rad neu erfinden), dann sollte man vielleicht mal nicht so streng sein. in diesen zeiten der pandemie haben es gerade kunstschaffende sehr schwer und irgendwo muss man sein geld ja auch verdienen, wenn keine kurse oder ausstellungen stattfinden können. bestimmt findet auch dieses buch eingang z.b. in die bibliothek der patchwork gilde, wo man es sich dann nahezu kostenfrei ausleihen kann.

      so, das lag mir jetzt noch auf dem herzen, auch wenn gerade du dich gar nicht kritisch dazu geäussert hast, sondern im gegenteil.

      liebe birgit, ja der brauch, sich zum neuen jahr gegenseitig ein buch zu schenken, war auch neu für mich, als ich in die familie heinz kam, aber als bibliophiles wesen (schon immer gewesen) war ich sofort feuer und flamme und wir führen es seit vielen jahren weiter. und auch unsere kinder machen freudig mit, man höre und staune …

      auch dir und deinen lieben ein geruhsames weihnachtsfest und für 2022 nur das beste! ja, ich hoffe, dass das virus & co. weiterhin einen bogen um uns alle machen.

      mach’s gut und sei mir herzlich gegerüsst,

      gudrun

  • ERIKA BORNEMANN

    Hallo liebe Gudrun,ja, das Buch von Bernadette macht mich wirklich neugierig. Es wäre allerdings nicht schlecht, wenn man mal vorher durchblättern könnte,da sich ja schon etliche Bücher zu diesem Thema angesammelt haben.In dem Zusammenhang empfehle ich , auch mal in deinen Empfehlungslisten der vergangenen Jahre zu stöbern.Das fand ich zumindest sehr interessant.Herzlichen Dank für die schönen Beiträge des ganzen letzten Jahres, liebe Grüßeund ein wunderbares Weihnachtsfest.Herzlichst Erika

    • Gudrun Heinz

      halli hallo erika,

      1000 dank für deinen wie immer so sehr freundlichen kommentar – ich freue mich jedesmal sehr darüber!

      in bernadettes buch kannst du auf der verlags-website mal reinsehen:

      https://www.galeriebuch.de/galeriebuecher/patchwork-classixx/

      klar, das ist nicht das komplette buch, sieht aber doch toll aus, nicht? ich habe das buch vorliegen und gerade bei dieser erfahrenen frau (samt co-autoren), die weiss, was sie tut, habe ich überhaupt keine bedenken mit der empfehlung.

      der hinweis auf meine buchempfehlungen freut mich auch, aber da muss ich gestehen, dass sich über die jahre doch einiges angesammelt hat, was inzwischen nicht mehr lieferbar ist. aber: manchmal ist man froh, auch älteres aufzufinden. so ging es mir bei den vorbereitungen zu dem online-vortrag ‘quilts – art quilts. eine zeitreise in 30 minuten’, den ich bei den diesjährigen patchworktagen halten sollte. es fehlte mir bis dato ein bestimmter ausstellungskatalog, worüber ich schon zig-mal gelesen hatte, im original und ich wollte doch korrektes weitergeben. nach dem motto ‘vertrauen ist gut, kontrolle ist besser’ habe ich mich auf die internetsuche gemacht und ihn tatsächlich in einem antiquariat aufgestöbert und für kleines geld kaufen können. ein katalog aus 1986.

      na ja, so weit gehen meine buchtipps jetzt doch nicht zurück 🙂

      dir nochmals ein liebes dankeschön und frohe feiertage.

      herzlichst

      gudrun

      • ERIKA BORNEMANN

        Liebe  Gudrun,

        vielen Dank für deinen link zum Verlag, da konnte man sich einen kleinen Eindruck verschaffen.

        Ja, es ist tatsächlich so, dass man gerne auch in bekannte, ältere Bücher schaut und dabei immer wieder Neues entdeckt.

        Dir noch eine schöne ,stressfreie Weihnachtswoche und alles Gute.

        Erika

        d

         

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team