Kreative Artikel zum Thema Quilten

Old Block Quilt-Along, Teil 25: Mariner’s Compass

Hallo zusammen und herzlich willkommen zum 25. Block beim Old Block Quilt-Along. Heute nähen wir einen 20-Inch-Block, den “Mariner’s Compass”.

Wer bei dem Quilt-Along ‘6 Köpfe 12 Blöcke – Skill Builder’ mitgemacht hat, der weiß, dass ich dort schon einen weiteren “Mariner’s Compass” auf meinem eigenen Blog vorgestellt habe. Dieser maß ebenfalls 20″ Inch.

(Bild Quelle: Florida Center of Instructional Tecnology, Collage Education, University of South Florida).

Zur Geschichte des “Mariner’s Compass”

Für einmal gibt es einen ausführlichen historischen Teil. Auf der Website womenfolk.com habe ich folgende Informationen gefunden, die von Judy Mathieson zusammengestellt wurden:

“‘Mariner’s Compass’ ist der Name, den Quilterinnen für Sternmuster verwenden, die vom Zentrum eines Kreises ausgehen, im Gegensatz zu Sternmustern, die von einem Quadrat ausgehen, wie ‘Ohio Star’ oder ‘Sawtooth Star’. Wenn Ihr Euer Design als ‘Mariner’s Compass’ bezeichnet, sollte es wahrscheinlich 16 oder 32 Punkte haben, wie die Kompassrose auf einem Magnetkompass oder einer Landkarte. Barbara Brackman sagt, dass dies eines der frühesten benannten Quiltmuster in Amerika ist. […] Der erste bekannte Quilt mit dem Motiv des Seemannskompasses wurde 1726 in England hergestellt. Möglicherweise wurden solche Quilts auch schon früher hergestellt, aber wir müssen uns auf diesen ersten datierten Quilt verlassen, um Gewissheit zu haben. Es ist nicht bekannt, ob dieser Quilt aus dem Jahr 1726 überhaupt als ‘Mariner’s Compass’ bezeichnet wurde, da er zwar mit einem Datum, aber nicht mit einem Namen dokumentiert ist. Viele andere Quilts nach diesem Muster wurden im Laufe der Jahre hergestellt, aber erst seit Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts wurde der Name ‘Mariner’s Compass’ allgemein verwendet. In der Zwischenzeit haben Quilts mit diesem Muster Namen wie ‘Chips and Whetstones’ oder ‘The Explosion’ erhalten. Sonnenbezogene Namen wie ‘Sunburst’ und ‘Rising Sun’ waren ebenfalls üblich. Die Namensvariationen bei diesem Quilt sind ein gutes Beispiel dafür, wie schwierig es ist, die Geschichte eines bestimmten Musters anhand des Namens aufzudecken.”

(Quelle: Mariner’s Compass Quilt Pattern History: Ancient Design (womenfolk.com), Judy Mathieson)

Wir nähen den Patchworkblock “Mariner’s Compass”

Der “Mariner’s Compass” ist 20 Inch groß (20,5 Inch inklusive Nahtzugabe). Ich schlage vor, diesen Block mit der FPP-Methode zu nähen. Wem das nicht gefällt, für den habe ich auch die einzelnen Schablonen zum Ausdrucken bereit gestellt.

Download der Patchwork-Schablonen

Für den Zuschnitt habe ich drei PDF-Dokumente zum Herunterladen erstellt:

  • Das Erste ist ein Ausmalblatt. Damit könnt ihr die Wirkung von Farben und Mustern bei diesem Block ausprobieren.
  • und auf dem zweiten findet ihr die Foundation-Paper-Piecing-Schablonen,
  • das dritte PDF beinhaltet die Schablonen.

Auf dem PDF mit den Schablonen habe ich ein Kontrollquadrat mit 1 Inch Seitenlänge platziert, sodass ihr kontrollieren könnt, ob euer Ausdruck für die Schablonen die richtige Größe hat. Wichtig ist, dass  ihr bei euren Druckoptionen “Tatsächliche Größe” einstellt.

Hier die Downloads:

Ausmalblatt “Mariner’s Compass”

FPP-Schablonen “Mariner’s Compass”

Schablonen “Mariner’s Compass”

Zuschnitt der Schablonen

Die Schablonen für das Paper Foundation Piecing bestehen aus zwei zu nähenden Einheiten A + B. Beide kommen im Compass 8-mal vor und müssen entsprechend oft ausgedruckt werden. 

Auf dem PDF mit den Schablonen findet ihr neben dem Mittelteil (A: einmal) und der Schablone für den Hintergrund (I: 4-mal) zusätzlich die Schablonen für die einzelnen “Windrichtungen”. Ich empfehle euch allerdings, diesen Block in der FPP-Technik zu arbeiten!

Der Block ist sehr komplex zu arbeiten. Bevor ihr loslegt, lest bitte die Anleitung einmal komplett durch.

Nähen des Patchworkblocks “Mariner’s Compass”

Der Block besteht aus acht gleichen Teilen, die sich aus den FPP-Einheiten A + B zusammensetzten. Zunächst arbeitet ihr 8-mal Teil A und 8-mal Teil B.

Wenn ihr alle beiden Teile 8-mal gearbeitet habt, dann fügt diese bitte wie auf dem folgenden Bild zusammen.

Als nächstes werden die acht entstandenen Teile zusammengenäht.

Dabei markiert ihr euch am besten den Schnittpunkt am unteren, inneren Ende eines jeden Blockteils. Dies steckt ihr euch wie auf dem nächsten Bild zu sehen, mit dem Schnittpunkt auf die Teilungsnaht des unteren Blockteils. Bitte näht auch nur bis zu diesem Punkt!

Entgegen anderen Blöcken wird nun hier schon das Hintergrundteil eines Viertelkreises angebracht. Das macht ihr bei allen vier Teilen.

Im nächsten Bild seht ihr, das an der Spitze zum Hintergrund die Naht nicht schräg, sondern gerade verläuft.

Damit ihr ‘um die Ecke’ nähen könnt, steckt euch zunächst den Nahtpunkt der beiden Schnitteile wie gezeigt zusammen.

Anschließend steckt ihr die obere Schnittkante zusammen. Der Richtungswechsel ist nicht so arg, deshalb kann man hier entspannt ‘um die Ecke’ nähen.

So sollte das dann aussehen, wenn ihr die Naht genäht habt.

Diese Teilungsnähte schließt ihr bei alle vier Teilen. Jetzt klafft nur noch das Loch in der Mitte….

Dort gehört nun das Schnitteil A rein.

Jede Strecke zwischen den Hauptteil und dem Mittelteil muss einzeln festgenäht werden. Am besten zeichnet ihr euch dazu die Punkte an den Schnitteilen an, damit ihr eine saubere Naht hinbekommt.

Wenn alle Nähte vom Mitteleteil geschlossen sind, ist dieser schöne “Mariner’s Compass” fertig!

So, ihr Lieben, das war der letzte Block für dieses Jahr! Es wird erst wieder im Januar mit dem Quilt-Along weitergehen. Solltet ihr noch mit den Blöcken hinterhrhinken, dann habt ihr jetzt ausreichend Zeit, diese zu nähen.

Wenn ihr den “Mariner’s Compass” fertig habt, postet ihn hier auf dem BERNINA Blog im Community Bereich, auf Instagram oder Facebook – wo immer ihr eure schönen Werke gerne präsentieren wollt. Vergesst nicht, euer Bild auf Social-Media-Kanälen mit dem Hashtag #BERNINAOldBlockSampler zu versehen!

Neu hier?

Habt Ihr den Quilt-Along gerade erst entdeckt? Kein Problem! Ihr könnt jederzeit einsteigen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, und es gibt eine BERNINA 570 QE zu gewinnen! Alle Artikel sind und bleiben abrufbar.

Im ersten Beitrag, der Ausschreibung des Quilt-Alongs, findet ihr die ersten und wichtigen Informationen zu unserem gemeinsamen Projekt:

Old Block Quilt-Along – wer macht mit?

Die weiteren, bereits publizierten Blöcke des Quilt-Alongs findet ihr hier:

Old Block Quilt-Along – alle Artikel in der Übersicht

Weihnachten steht vor der Tür und jeder von uns hat bestimmt viel für das Fest vorzubereiten. Ich freue mich schon auf das Plätzchen backen und auf die schöne und besinnliche Zeit mit der Familie. 

Ich wünsche euch eine wunderschöne Adventszeit, ein frohes Weihnachtfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Wir sehen uns wieder in 2022!

Liebe Grüße,
Andrea

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Zeitaufwand: eine Woche und mehr
Verwendete Materialien: 1/4 Inch Nähfuß, Baumwollstoff, Inchlineal, Markierstift, Nähgarn, Nähmaschine, Patchwork-Lineal Inch, Patchworkstoffe, Rollschneider, Schere, Schneidematte, Stoffschere
Verwendete Produkte:
BERNINA 790
BERNINA 790
Patchworkfuss # 97
Patchworkfuss # 97

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

59 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Sabina

    Mein Mariner’s Compass. Die Arbeit hat sich gelohnt. Nicht auf dem Millimeter genau aber im gesamten Bild fällt es nicht auf.😀

  • Heike

    Hallo in die Runde.Hat jemand versucht, den Kompass mit Schablonen zu nähen?Ich mag die FPP Technik nicht so, immer dieses anlegen, nähen und abschneiden, anlegen, nähen und abschneiden … Und dann noch das ganze Papier wieder rauspiepeln…Deshalb versuch ich, das zu vermeiden.

    • bonjourelfie

      Hallo Heike,

      ich habe den Kompass mit Freezer paper gearbeitet. Dann braucht man nur einmal eine Vorlage und muss kein Papier herauszupfen. In diesem Fall nähen, bügeln, abschneiden…

      Für mich hat das was Meditatives, dazu schöne Musik… Mit Schablonen kriegt man diese Genauigkeit nur schwer hin.

      Eine Anleitung für das Arbeiten mit Freezer paper findest du aktuell bei Irene von sugaridoo (one two tree)

      LGElfie

  • Claudia

    Gesundes neues Jahr wünsche ich euch. Pünktlich zum Jahresbeginn ist mein “Kompass ” fertig geworden. Mal sehen wohin er mich dieses Jahr  führt. Viele Grüße Claudia 

  • Claudia Fe

    Mein Kompass ist auch fertig. Jetzt warte ich auf die nächsten Blöcke  die nun in einer neuen Farbkombi gestaltet werden.Liebe Grüße Claudia 

  • iunddu

    Hallo Andrea, macht es Sinn die Teile nach den Schablonen (ev. ein paar mm größer) zuzuschneiden und dann trotzdem auf Papier zu nähen oder ist die Idee vollkommen übrig? :-)Vielen Dank für die tollen Anleitungen und einen schönen Jahreswechsel – LG Karin

    • Angelika K.

      Liebe Karin, ich möchte keinesfalls einer Antwort von Andrea vorgreifen, sondern Dir nur meine Erfahrungen schildern: Ich schneide meine Stoffteile für die FPP immer nach den Schablonen zu. Dazu vergrößere ich die bestehende 1/4″ Nahtzugabe um ca. 1/8″. Somit kann ich die Stoffteile “stoffsparend” zuschneiden und es geht für mich dann schneller und leichter die FPP zu nähen. Herzliche Grüße, Angelika

    • Andrea Kollath

      Liebe iunddu und liebe Angelika,

      der Antwort von Angelika ist eingentlich nichts mehr hinzuzufügen 😉 und ich finde es klasse, wenn ihr euch gegenseitig behilflich seid!

      Euch einen guten Rutsch ins neue Jahr!

      Liebe Grüße,

      Andrea

  • Anja Orth

    Hallo Andrea, ich will nun auch endlich einsteigen und drucke mir gerade einiges aus.Wenn ich FPP nähe, dann benötige ich von den (3.PDF) Schablonen nur den Mittelteil und die Hintergrundteile? Die einzelnen kleinen Vorlagen wären doch nur nötig, wenn ich nicht FPP nähe, oder hab ich einen Denkfehler? Herzliche Grüße von Anja

  • Sandra

    Liebe Andrea, vielen dank für diesen wunderschönen Block!Das war eine tolle Herausforderung zum Ende des Jahres! Dank der tollen Anleitung und der vorherigen Blöcke habe ich den Kompass gut nähen können. Jetzt kann ich beruhigt die Stoffe bis ins neue Jahr wegpacken und mein Nähzimmer aufräumen. Habt alle eine entspannte Adventszeit und kommt gut ins neue Jahr!Liebe Grüße- Sandra 

    • Andrea Kollath

      Liebe Sandra,

      was ein Prachtstück! Ich freu mich, dass du so gut zurecht gekommen bist und natürlich auch über dein schönes Lob!

      Viel Spaß beim Aufräumen und hab eine schöne Adventszeit.

      Liebe Grüße,

      Andrea

      • Sandra

        Liebe Andrea, vielen Dank!

        Du hast uns ganz hervorragend hier hin geführt – im März hätte ich nie gedacht, dass ich so einen tollen Block genäht bekomme 🙂

        Liebe Grüße – Sandra

  • Isolde

    Hallo Andrea! Der Block ist sehr schön. Ich werde in der FFP-Methode arbeiten. Es wäre mir eine große Hilfe, wenn du die Reihenfolge der Arbeitsschritte in der Herstellung zu Teil B erklären könntest. z. B. B8 an B7. Aber dann hapert es bei mir…… Es gibt hierzu bestimmt eine optimale Lösung. Teil A ist mir klar. Schönen 2. Advent und viele Grüße Isolde 

    • Heike

      Ich will einer Antwort von Andrea nicht vorgreifen, aber ich denke, wenn Du in der Reihenfolge der Nummerierung arbeitest, müsste es gehen. Teil B1 bis B4 ist ja das gleiche wie A1 bis A4. Und dann eben B5, B6…

      schönen Advent an alle fleißigen NäherInnen

      • Andrea Kollath

        Liebe Heike,

        du greifst mir überhaupt nicht vor, sondern ich bin dir dankbar, dass du das so gut erklärt hast und damit Isolde geholfen hast!

        Liebe Grüße,

        Andrea

  • Ulrike Poggenburg

    Liebe Andrea, vielen Dank für diesen tollen Block!Kann es sein, dass bei der FFP Vorlage das Teil B spiegelverkehrt zu deinen Fotos ist? Oder liegt es an mir?Viele liebe Grüße und einen schönen zweiten Advent!

  • Ottilie Schmidt

    Oh, so ein herrlicher Block!!!Und schade, dass es erst im Januar weitergeht…denn im Dezember hätte ich im Urlaub so schön Zeit…Ich wünsche allen gesegnete Weihnacht und Gesundheit

  • Claudia Fe

    Liebe Andrea,nun ist ja die Adventszeit eingeläutet und ich möchte mich für die vielen tollen Anleitungen ganz herzlich bei dir bedanken.  Der neue Block braucht sicherlich einige Zeit, aber das finde ich so toll, dass man die Zeit in der Pandemie dadurch so wunderbar zu Hause verbringen kann und am Ende stolz ein Ergebnis in den Händen halten kann. Allen weiterhin kreatives Schaffen und eine schöne Weihnachtszeit, Claudia 

    • Andrea Kollath

      Liebe Claudia,

      ich freu mich, dass dir die Anleitungen und der Quiltalong so gut gefällt 🙂 und du wirst bestimmt einen wunderschönen Quilt am Ende in den Händen halten dürfen!

      Dir auch eine schöne Weihnachtszeit und liebe Grüße,

      Andrea

  • Gisela Hinckeldein

    Liebe Andrea Vielen Dank für diesen schönen Block. Er steht schon seit längerem auf meiner Liste. Ich freu mich drauf, auch auf das FPP nähen, damit nähe ich inzwischen voll gerne. Dieser Block wird die Grundlage für meinen zweiten Old Block Quilt werden.  Ich wünsche Dir und allen hier im Blog eine frohe Adventszeit, gesegnete Weihnachten, und alles gute für das kommende Jahr. LG Gisela   

  • Monika Rudolph

    Liebe Andrea, vielen Dank für diesen Block. Ich habe so gehofft, dass ein solcher Block drankommt, ich liebe diese Kompass Blöcke. Habe auch schon einen anderen von dir genäht und mache ein Kissen daraus. Dieser Block eignet sich auch sehr gut für ein Kissen, ich glaube da muss ich 2 davon nähen. Liebe Grüße und eine schöne Advents und Weihnachtszeit.Monika

    • Andrea Kollath

      Liebe Monika,

      ich gestehe, dass ich ein wenig eine Leidenschaft für diese Blöcke habe. Bei dir scheint das ja dann auf Gegenliebe zu stoßen! Ich wünsche dir viel Spaß mit diesem Mariners Compass!

      Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit,

      Andrea

  • memory

    Liebe AndreaToller Block, aber leider zu gross für meinen Quilt. Gibt es den nicht auch in 10 inch? Den letzten 20 inch gabs doch auch noch als 10er. Wenn nicht, schade. Dann fehlt mir dieser als einziger in der Sammlung.Lieber Gruss 

    • Andrea Kollath

      Liebe Memory,

      nein, für diesen Block gibt es nur diese Größe. Aber vielleicht kannst du bei deinem Drucker einfach 50% einstellen, wenn er nur 10″ groß sein soll?

      Liebe Grüße,

      Andrea

      • Angelika K.

        Liebe Andrea, habe dazu auch noch eine Frage: Wenn ich den Ausdruck der Schablonen auf 50% einstelle (damit ich diesen schönen Block auch als 10“-Block nähen kann), verringere ich dann nicht auch die 1/4“ Nahtzugabe um 50%?

        Liebe Grüße, Angelika

      • ellijo

        Hallo Angelika, wenn ich Schablonen skaliere, nähe ich immer mit einer alten Nadel (ohne Faden) mit dem 1\4″  Füßchen um die Nahtlinie auf dem Papierausdruck herum. Dann habe ich die richtige Nahtzugabe und die Schablone lässt sich leicht ausreißen. Ich möchte aber Andrea nicht vorgreifen.

        LG Elli

      • Andrea Kollath

        Hallo Angelika,

        genau, die NZG verringert sich auch, wenn du die Schablonen insgesamt um 50% verkleinerst. Wenn du aber dann die NZG den Schablonen um die 1/4 Inch von der Nahtlinie neu hinzufügst, dann passt es wieder 😉

        Liebe Grüße,

        Andrea

  • ingli

    Toll! Ich bin begeistert! Jetzt Hagen wir schon so viel geschafft, dann können wir uns dieser Herausforderung arch stellen! Schön dass wir bis Januar Zeit haben aufzuholen. Es kommen dann ja noch die restlichen 10er Blöcke. Eine schöne Adventszeit wünsche ich allen! 

  • Verena Wenzel

    Der sieht ja wunderschön aus, aber das wird eine harte Nuss.?Hab gestern schon damit gerechnet,dass es einen neuen Block gibt.Allen viel Spaß beim Nähen. Die Anleitung ist so toll. Wir werden das schaffen. Einen schönen 2. Advent.??

    • Andrea Kollath

      Liebe Verena,

      du hast alle anderen Blöcke schon so toll hinbekommen, da wird dieser auch kein Problem für dich darstellen 😉

      Dir eine schöne Adventszeit und liebe Grüße,

      Andrea

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team