Kreative Artikel zum Thema Nähen

Mein Silvesterkleid | #evalmv

Nach sehr arbeitsreichen Wochen habe ich mir heute Morgen ein Auszeit gegönnt und mich in meinen Nähkeller zurückgezogen. In gut drei Stunden entstand das zauberhafte Kleid Eva #evalmv nach einem Schnitt von La Maison Victor

Silvesterkleid nähen nach einem Schnitt von La Maison Victor

Wie Ihr vielleicht wisst, ist das Magazin nur noch in niederländischer und französischer Sprache verfügbar. Viele der Anleitungen lassen sich mit ein bisschen Näherfahrung und den zahlreichen Bildern im Heft auch ohne die entsprechenden Sprachkenntnisse gut umsetzen. Zum Kleid Eva gibt es aber zusätzlich ein ganz tolles Video. So ist die Umsetzung selbst für Anfänger wirklich mühelos!

We need your consent to load this service

We use the YouTube service to display videos. This service can collect data on your activities.
You can find more information in our privacy policy. In order to display this video, please adjust
your cookie settings and accept “Cookies for marketing purposes”.

Adjust Cookie Preferences

Der wunderschöne und weich fallende Stoff stammt aus der Stoffkollektion von La Maison Victor. Genäht habe ich das Kleid dieses Mal mit SERALON Universalgarn von Mettler. Für die Overlock habe ich das feine und zarte Garn SERALENE verwendet. Gerade für so feine Stoffe ist dieser dünne Faden ganz wunderbar geeignet. 

Das Kleid wird mit einem sehr raffinierten Gürtel an der Taille gebunden. An das Mittelteil werden rechts und links die Bindebänder genäht. Ein zweites Teil wird ebenso vorbereitet, dann werden beide Teile miteinander verstürzt. 

Nach dem Ausbügeln der Nähte verschließe ich die Wendeöffnung mit Staffierstichen von Hand.

Anschließend bereite ich den Beleg für den Halsausschnitt vor. Diesen versäubere ich mit einem Zickzackstich meiner Nähmaschine. Gerade die engen Kurven lassen sich für meinen Geschmack mit der der Nähmaschine schöner versäubern als mit der Overlock.

Das Ende der Ärmel wird mit zwei Reihfäden auf die Breite der Manschette eingehalten. Ich habe sie ein bisschen kleiner als im Schnittmuster angegeben gefertigt. 

Die Seitennähte vom Kleid und Ärmel wurden mit SERALENE separat versäubert…

… und anschließend die Nähte auseinander gebügelt. So liegen die Zugaben an den Seiten schön flach. Wie Ihr auf den diversen Bildern sehen könnt, nähe ich heute in meinem “BERNINA Museum”. Dort befinden sich meine beiden allerersten BERNINAs, eine aurora und eine 1150 MDA, die mir nach so vielen Jahren immer noch so treue Dienste leisten!

Damit die Abnäher ebenfalls schön flach fallen, verknote ich die Nahtenden, anstatt sie zu vernähen. Brustabnäher werden immer nach unten gebügelt. 

Nun wird der Beleg eingesetzt. 

Für den Verschluss auf der Rückseite habe ich einen 2 cm breiten Stoffstreifen vorbereitet. Die langen Kanten habe ich einige Millimeter zur Mitte gebügelt, dann mit dem Schmalkantfuss #10 knappkantig abgesteppt. 

Image of Schmalkantfuss # 10.

Schmalkantfuss # 10

Der Schmalkantfuss #10 ist optimal zum Absteppen, Säumen und Verzieren. Durch sein spezielles Führungsblech gelingen mit ihm exakt gerade Nähte.

Mehr erfahren

Der Streifen wird auf die entsprechende Länge gekürzt und mit einigen Stichen von Hand fixiert, damit die Schlaufe nicht mehr verrutschen kann. 

Zusätzlich fixiere ich sie mit einigen Stichen an der hinteren Mitte des Kleides, damit sie später auch genau an der Stelle sitzt, wo es nötig ist. 

Jetzt wird der Beleg rechts auf rechts an den Ausschnitt genäht. An der hinteren Mitte nähe ich erst rechts von der Markierung nach unten… 

… dann links von der Markierung nach oben. 

Zwischen den beiden Nähten wird der Stoff dann vorsichtig aufgeschnitten. Schneidet bis zum Ende durch, da sich ansonsten der Beleg nicht gut wenden lässt. 

Die Zugaben an den Rundungen sollten zurück- und eingeschnitten werden, da ansonsten die Kannte vom Beleg nach dem Wenden “spannt”. 

Jetzt wird die Nahtzugabe zum Beleg gelegt und von rechts knappkantig abgesteppt. Auch das geht ganz hervorragend mit dem Schmalkantfuß #10.

Damit der Beleg nicht unschön aus dem Ausschnitt rutschen kann, fixiere ich ihn mit einigen Stichen von Hand an der Nahtzugabe der Schulternaht. 

Hier seht Ihr ein Detailbild vom Verschluss der fertigen Rückseite. 

Die Zugabe am Saum habe ich ganz knapp nach links umgebügelt…

… und anschließend knappkantig festgenäht. 

Nun müssen nur noch die Manschetten angebracht werden. 

Diese steppe ich rechts auf rechts an die geraffte Öffnung vom Ärmel und klappe sie später nach innen. 

Damit außen keine Naht sichtbar ist, fixiere ich die Innenkante mit einigen Stichen von Hand. 

Eventuelle noch sichtbare Reihfäden an der Außenseite werden entfernt. 

Nun bin ich bereit für eine hoffentlich wunderbare Silvesternacht!

Wo immer Ihr heuer feiern werdet: Euch allen wünsche ich einen wunderschönen Jahreswechsel sowie nur das allerbeste für ein glückliches, gesundes, fröhliches, kreatives Jahr 2022!

Ganz liebe Grüße
Eure Claudia 

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Karin Knoblach

    Ich habe von Bernina eine Nähmaschine und bin begeistert. Was ihr hier zeigt ist einfach klasse. Macht weiter so. Tolle Idee.  

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team