Kreative Artikel zum Thema Nähen

Hülle für eine Wärmflasche nähen (mit Schnittmuster)

Eine der ersten Sachen, die ich für mich genäht habe und dann auch wirklich lange nutzte (das ist ja in den Nähanfängen nicht immer üblich), ist eine Wärmflaschenhülle. Ich würde sie aus heutiger Sicht als nicht schön, aber nützlich beschreiben ;-). Heute zeige ich Euch, wie Ihr so eine Wärmflasche nähen könnt – natürlich in zeitgemässer Optik. Weiter unten findet Ihr die Anleitung mit Gratis-Schnittmuster als PDF-Download.

Das Nähen meiner Wärmflasche ist gut 10 Jahre her. Damals nutze auch ich gerne mal buntes Webband und Flanellstoff. Nun muss wirklich dringend eine neue Hülle her. Sie soll genauso einfach genäht werden wie die letzte, nur etwas eine etwas moderner aussehen.


Statt die Hülle mit Vlies oder Ähnlichem zu füttern, werde ich einfach die alte Hülle im Inneren belassen. Sie ist das perfekte Futter, ich brauche kein neues Material und muss weniger altes entsorgen. Das habe ich beim letzten Mal auch so gemacht. Die ganz alte Hülle kann nun in Rente gehen, da sie schon einige Löcher hat.

Gratis-Schnittmuster Wärmflaschenhülle

Mein „Schnittmuster“ nehme ich ebenfalls einfach von der alten Hülle ab und gebe nach Augenmaß ein bisschen Breite und Länge hinzu, damit beide Hüllen übereinander passen. Hier könnt ihr den Schnitt downloaden:

Schnittmuster Wärmflaschenhülle A4

Natürlich könnt ihr auch ganz einfach euren Außenstoff mit Volumenvlies versehen oder dicken Stoff verwenden. 

Meinen einfachen Schnitt stelle ich Euch gerne zur Verfügung, Ihr solltet aber in jedem Fall messen, ob Eure Wärmflasche auch hineinpasst. Im Zweifelsfall kann man einfach mit etwas Abstand um die Flasche zeichnen. Schon hat man einen Schnitt.

Auf der Rückseite werde ich eine Art Hotelverschluss nähen, daher ist das Rückteil nicht einfach geteilt, sondern muss überlappen.

Ich habe noch einige kleine Stücke Frottee und Waffelpiquee, die ich für meine Hülle verwenden werde. Ich mag den Gegensatz bei den Strukturen der Material. Wenn man Stoffe aus dem Lager verwenden kann, gibt einem das ja immer ein gutes Gefühl.

Zudem verwende ich das neue Seracycle-Garn von Mettler. Seracycle ist ein Universalnähgarn (wie auch Seralon) und besteht zu 100 Prozent aus recyceltem Polyester. Übrigens: Auch der Spulenkörper, auf den Seracycle gewickelt ist, besteht aus recyceltem Material. Ich hab das Garn nun schon ein paar Wochen in Verwendung und sehe bisher keinen Nachteil im Material – somit ist Seracycle das neue Garn meiner Wahl.

Nähen der Wärmflaschenhülle

Bevor wir mit dem Zuschnitt starten, müsst Ihr Euch überlegen, wie euer Rückteil gearbeitet sein soll. Je nach Verarbeitung braucht Ihr mehr oder weniger Überlappung beim Eingriff.

Die Möglichkeiten für wenig Stoff wäre das Säumen mit Schrägband. In diesem Fall reicht es aus, wenn der Eingriff sich wie bei meinem Schnitt ca 1,5 cm überlappt.

Wenn Ihr, wie ich, lieber umschlagen wollt, benötigt Ihr pro Seite einen Zentimeter mehr Stoff, da dieser versäubert, sauber umgeklappt und festgesteppt werden muss. Auf dem folgenden Bild seht Ihr die beiden Möglichkeiten:


Hier habe ich das schon mal vorbereitet.

Ab jetzt gehts ganz flott: die beiden Rückteile so legen, dass sie die Höhe des Vorderteils ergeben. Wer mag, steckt sie fest und sichert die Überlappung innerhalb der Nahtzugabe. Die linken Seiten zeigen dabei beide in eine Richtung.

Die fixierten Rückteile werden jetzt rechts auf rechts auf das Vorderteil gelegt und ringsherum festgenäht. Wenn ihr ein Etikett oder Label einnähen wollt, wäre jetzt ein guter Zeitpunkt. Auch ein kleines Stück Kordel oder Webband an der Unterseite ist sinnvoll. Daran kann man die Hülle später samt Flasche in Wanne oder Dusche aufhängen um sie trocknen zu lassen. Ich hab das vor lauter Freude leider vergessen…

An den Rundungen wird die Nahtzugabe nun bis zur Naht eingeschnitten. So gibt es beim Wenden gleich keine Knubbel, weil der Stoff zu wenig Platz hat. 

Wenden, über die Flasche (und die alte Hülle) stülpen und fertig ist das neue Kleid der Wärmflasche.

Wenn ihr “etwas mehr dran” an eurer Hülle braucht, guckt mal diesen alten Artikel an. Hier wird eine flauschige Hülle mit Applikation genäht.

Und jetzt ab auf die Couch mit einen schön warmen Wärmflasche!

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Ann-Kathrin Rucksack

    Die soll es für meine Kinder geben. Schön mal ein viel genutztes Stück zu sehen, das gibt es auf Nähblogs viel zu selten.

  • Franziska Huber

    Guten Morgen, danke für diesen Tipp, passt wunderbar in diese Jahreszeit. Besonders als Geburtsgeschenk für unseren Enkel.Eine friedliche und gesunde Adventszeit wünsche ich allen. Franziska

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team