Kreative Artikel zum Thema Quilten

Sugaridoo Quilt-Along, Teil 1: Flynn

Seid Ihr bereit? Heute werden wir mit dem Nähen unserer ersten Bäume für den One Two TREE Quilt-Along beginnen. Ich bin so froh, dass wir nun endlich mit unseren schönen Stoffen nähen werden. Und ich kann es wirklich kaum erwarten, die ersten Bäume von Euch auf Facebook und Instagram zu sehen.

Verlosung Überraschungsbox – das sind die Gewinnerinnen

Bevor wir mit Flynn starten, möchte ich die Gewinner der drei Überraschungsboxen aus der Verlosung von Ende November bekannt geben! Herzlichen Glückwunsch an @buffalotinchen, @maggiecapone und die Userin “C” aus dem Blog-Communitybereich! Bitte meldet Euch via Mail an info@sugaridoo.com, damit ich euch die Box zuschicken kann.

Wir nähen den Block “Flynn”

Heute beginnen wir mit den ersten Blöcken unseres Baumfreundes Flynn. Flynn ist ein so fröhlicher kleiner Kerl. Nun, der Kleine ist eigentlich der Grösste unserer Baumfreunde. Wenn Ihr ihn trefft, hört Ihr ihn wahrscheinlich ein Lied summen, während er sich im Wind wiegt. Oder er spielt mit den Babys von Herrn und Frau Taube, die gerade aus ihren Eiern auf seinen Ästen geschlüpft sind. Wenn Ihr jemals eine Aufmunterung braucht, solltet Ihr Flynn einen Besuch abstatten, denn seine lustigen Witze werden Euch sicher ein Lächeln ins Gesicht zaubern. 

In diesem Blog-Beitrag geht es um:

In diesem Blog-Beitrag findet Ihr das Foundation-Papier-Piecing-Muster für Flynn. Wenn Ihr Erfahrung mit der FPP-Technik habt, könnt Ihr gleich loslegen und vier Blöcke mit diesem Muster nähen.

Wenn Ihr zum ersten Mal mit FPP arbeitet, keine Sorge! Ich habe ein Video-Tutorial aufgenommen und eine schriftliche Anleitung vorbereitet, um Euch zu helfen. 

Ausserdem findet Ihr in diesem Beitrag ein Bild, auf dem Ihr seht, aus welchen Stoffen Flynn hergestellt werden sollte und an welcher Stelle er im Quilt erscheinen wird. 

Seid Ihr neu hier? Herzlich willkommen!

Dieser Blog-Beitrag gehört zum One Two TREE Quilt-Along. In diesem kostenlosen QAL könnt Ihr lernen, Eure Quilts mit den Techniken Freihandquilten und Rulerwork selbst zu quilten.

Zuerst werden wir 16 Bäume nähen und diese Bäume als Leinwand benutzen, um dann ein anderes Muster zu quilten. Wir gehen es langsam an und beginnen mit den Grundlagen. Wollt Ihr mitmachen? Und los geht´s! Hier erfahrt Ihr mehr über unseren Quilt-Along sowie über die Stoffe und Materialien

Stoffbedarf für den Block “Flynn”

Für einen Flynn-Block benötigt Ihr die folgende Stoffmenge. Dieser Block misst 12,5 x 15 Zoll, also 13 x 15,5 Zoll inklusive Nahtzugabe.

  • Baum 20 x 18 Zoll (50 x 45 cm) 
  • Baumstamm 4 x 8 Zoll (10 x 20 cm) 
  • Hintergrundstoff 8 x 12 Zoll (20 x 30 cm) 

Stoffsets

Wenn Ihr mit einem Stoffkit in Regenbogenfarben für den QAL arbeitet, werdet Ihr Flynn mit den folgenden Stoffen herstellen.

Wenn Ihr mit dem Set Grün/Türkisblau oder Orange/Pink arbeitet, werdet Ihr Flynn mit den folgenden Stoffen herstellen. Achtet darauf, dass Ihr nur die Hälfte jedes Stoffstücks verwendet, da Ihr zwei Bäume in jeder Farbe herstellen müsst.

Quilt-Überblick

An diesen Stellen wird Flynn im Quilt platziert. 

Download des Musters

Unter diesem Link könnt Ihr das FPP-Muster für Flynn herunterladen:

Download FPP-Muster “Flynn” (PDF)

Druckt es in der richtigen Grösse aus. Wählt nicht “skalieren“ oder “an Format anpassen” oder so ähnlich, sondern stellt Eure Druckereinstellungen auf Originalgrösse ein, also auf „Skalierung: 100 %“ . Um zu überprüfen, ob Ihr das Muster in der richtigen Grösse ausgedruckt habt, könnt Ihr das Ein-Zoll-Kontrollquadrat messen. 

Der fertige Block misst 12,5 x 15 Zoll, also 13 x 15,5 Zoll inklusive Nahtzugabe.

Vorbereiten des Musters

Fügt Abschnitt C zusammen, indem Ihr über die gestrichelte Linie schneidet und die beiden Teile zusammenklebt.

Nehmt nun ein Stück Freezer Paper und übertragt die Abschnitte A, B und C auf das Papier. Platziert die glänzende Seite des Papiers nach unten. Ihr zeichnet auf der „Papier“-Seite des Freezer Papers.

Ihr braucht nur ein Muster für jeden Abschnitt zu machen. Das Tolle an der Arbeit mit Freezer Paper ist, dass Ihr es mehrfach verwenden könnt. 

Zum Übertragen des Musters verwende ich gerne einen Kugelschreiber statt eines Bleistifts. Denn im nächsten Schritt werden wir alle Linien des Musters falten, und der Bleistift neigt dazu, ein wenig zu verwischen. Ihr wollt das nicht an Euren Fingern oder auf Eurem schönen Stoff haben (ich spreche hier aus Erfahrung  … ups).

Schneidet um Euer Musterteil herum mit etwas weniger als 1/4 Zoll. Jetzt könnt Ihr Euer Freezer Paper über die Linien des Musters falten, Papierseite an Papierseite. Das vorherige Falten wird uns sehr helfen, wenn wir mit dem Nähen beginnen. 

Zuschneiden des Stoffes

Bevor Ihr mit dem Zuschneiden des Hintergrundstoffs beginnt, solltet Ihr 40 Zoll Stoff für die Einfassung zwischen den Blöcken und die Umrandung des Quilts beiseite legen. Die Anleitung für das Zuschneiden dieser Streifen folgt, wenn wir alle 16 Bäume fertiggestellt haben.

Wenn Ihr mit dem Übertragen des Musters fertig seid, könnt Ihr das Muster als Schablone für den Zuschnitt Eurer Stoffe verwenden. 

Achtet bei bedruckten Stoffen darauf, dass Ihr die Schablone mit der rechten Seite nach oben auf die Rückseite Eures Stoffes legt. Bei der Verwendung einfarbiger Stoffe spielt es keine Rolle, auf welcher Seite Ihr die Schablonen anbringt.

Ich schneide meinen Stoff gerne von Hand zu, damit alles vorbereitet ist, wenn ich mit dem Nähen anfange.

Wenn Ihr zum ersten Mal mit Foundation Paper Piecing arbeitet, schneidet zunächst ein paar Stücke aus. Und achtet darauf, dass Ihr Eure Stücke gross schneidet. Das macht es wirklich einfacher, wenn Ihr das zum ersten Mal ausprobiert.

Los geht`s mit dem Nähen

Wenn Ihr mit mir zusammen nähen wollt, startet einfach das Video unten. Dann machen wir einen Flynn-Block gemeinsam. Oder lest weiter unten die schriftliche Anleitung zum Arbeiten mit Foundation Paper Piecing auf Freezer Paper.

We need your consent to load this service

We use the YouTube service to display videos. This service can collect data on your activities.
You can find more information in our privacy policy. In order to display this video, please adjust
your cookie settings and accept “Cookies for marketing purposes”.

Adjust Cookie Preferences

Im Video spreche ich englisch. Wenn Ihr kein Englisch sprecht, schaut Euch das Video bitte trotzdem an! Viele Dinge lassen sich besser zeigen als beschreiben. Im Video werden die Arbeitsschritte deutlicher als hier in der geschriebenen Anleitung.

Stellt sicher, dass Euer Bügeleisen irgendwo in der Nähe Eurer Nähmaschine eingesteckt ist, denn wir werden es heute oft benutzen. 

Die ersten Schritte sind die schwierigsten. Es empfiehlt sich, mit ein paar Resten anzufangen, um Euch mit dieser Methode vertraut zu machen. 

Ich verwende einen Leuchtkasten, um meine Stoffe auf den Fotos und im Video zu platzieren. Aber wenn Ihr Eure Stoffe gegen das Licht haltet, könnt Ihr sie genauso gut platzieren.

1. Legt das Teil A1 mit der falschen Seite nach oben auf Euer Bügelbrett. (Ich habe hier Abschnitt B fotografiert, aber das Prinzip ist für alle Abschnitte dieselbe.) Platziert Euer Freezer Paper darauf und stellt sicher, dass das Stück A1 auf Eurem Muster innerhalb Eures Stoffstücks liegt.

2. Faltet das Papier an der Falte zwischen Teil A1 und A2 zurück.

3. Platziert Teil A2 mit der rechten Seite nach oben unter Teil A1. A1 und A2 liegen jetzt also mit den richtigen Seiten zusammen.
 
Tipp: Hier ist ein kleiner Trick, mit dem Ihr sicherstellen könnt, dass Euer Teil jedes Mal an der richtigen Stelle platziert ist. Vergewissert Euch, dass das Teil A2 unter dem Teil A2 auf Eurem Muster liegt, das Ihr zurückgefaltet habt. Wie ich das prüfe, könnt Ihr in dem Video oben sehen. Wenn es sich unter Teil A2 auf dem gefalteten Teil des Musters befindet, wird es nach dem Nähen und Aufbügeln von Teil A2 in der richtigen Position erscheinen.

4. Jetzt könnt Ihr entlang des Falzes nähen. Versucht dabei, nicht durch das Papier zu nähen. ?

Auf dem Bild unten habe ich das Freezer Paper etwas zurückgezogen, um Euch die Naht zu zeigen. Ihr solltet das Papier am Stoff befestigt lassen und es einfach auffalten.

5. Faltet zunächst das Papier auf, und dann den Stoff. Drückt den Stoff mit den Fingern an und bügelt ihn dann mit dem Bügeleisen, um das Papier auf Teil A2 zu kleben.
 
Tipp: Achtet darauf, dass Ihr mit Eurem Bügeleisen nicht die glänzende Seite des Papiers berührt, denn dann würde das Papier am Bügeleisen festkleben.  
    

6. Faltet das Papier an der Linie zwischen Teil A2 und A3 zurück.

7. Nehmt Euer Add-a-Quarter-Lineal oder Euer normales Zoll-Lineal und legt es mit der 1/4-Zoll-Markierung auf den Falz des Papiers. Schneidet den überschüssigen Stoff ab.


8. Legt das Stoffstück A3 unter das Stück A3 auf Eurem gefalteten Rückseitenmuster. Positioniert es wie in Schritt 3. (Wenn Ihr Euch an dieser Stelle etwas unsicher seid, schaut Euch das Video zu dieser Reihe oder mein anderes Video zur Freezer-Paper-Technik an oder absolviert meinen Kurs zum Arbeiten mit Foundation Paper Piecing).

9. Nun näht Ihr entlang des Falzes im Freezer Paper und schon habt Ihr Euer drittes Stück hinzugefügt!

10. Faltet zunächst das Papier auf, dann den Stoff. Drückt ihn mit den Fingern und bügelt den Stoff dann auf das Freezer Paper. Drückt alles gut von der Rückseite des Freezer Papers her an.

Ihr könnt nun alle anderen Teile hinzufügen, indem Ihr die Schritte 6 bis 10 wiederholt. Die Schritte sind für alle Teile, die Ihr verbinden wollt, unabhängig von ihrer Form oder Grösse. 

Abschnitt zuschneiden

Wenn Ihr mit dem ersten Abschnitt fertig seid, müsst Ihr ihn trimmen. Schneidet rund um das Musterstück herum und lasst an allen Seiten einen 1/4 Zoll frei. Aus diesem Grund solltet Ihr Euer Freezer-Paper-Muster mit weniger als einem 1/4 Zoll drum herum ausschneiden, damit Ihr nicht durch das Papier schneiden müsst. 

Zieht das Freezer Paper ab, und schon habt Ihr den ersten Abschnitt fertig! Jetzt könnt Ihr diese Schritte wiederholen, um Abschnitt B und C zu erstellen. 

Achtet darauf, dass Ihr die Abschnitte quadratisch macht, bevor Ihr das Freezer Paper abzieht.

Zusammensetzen der Blöcke

Jetzt, wo Ihr alle Abschnitte fertig habt, könnt Ihr die Blöcke zusammensetzen. Wir schneiden unsere Abschnitte mit einer 1/4-Zoll-Naht zu, damit wir sie mit einem 1/4-Zoll-Fuss an unserer Nähmaschine zusammenfügen können.

Zuerst näht Ihr die unteren Teile zusammen, die Abschnitte A und B. Dann näht Ihr Abschnitt C an Abschnitt AB

Tadaaaa! Und schon ist Euer erster Block fertig! 

War es das erste Mal, dass Ihr mit Foundation Paper Piecing gearbeitet habt? Wie seid Ihr zurechtgekommen?

Falls Ihr Fragen habt, könnt Ihr diese gerne unten in den Kommentaren stellen. Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr Eure Bäume mit dem Hashtag #onetwotreeQAL auf Instagram oder in der Facebook-Gruppe teilt. Sehr gerne könnt Ihr auch den Community-Bereich hier im Blog nutzen. Ich bin gespannt, wie Eure Bäume geworden sind.

In zwei Wochen melde ich mich mit unserem nächsten Baumfreund zurück!

Irene

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

37 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • cargo

    Hallo Irene, ich bin etwas Irritiert. Meine Blöcke sind alle auf 12,5″x 15″, da fehlt die von dir beschriebene Nahtzugabe. “Dieser Block misst 12,5 x 15 Zoll, also 13 x 15,5 Zoll inklusive Nahtzugabe.” Habe ich da etwas übersehen? Oder liegt es daran dass ich nicht mit Freezer Paper sondern mit normalem Kopierpapier gearbeitet habe? LG Carmen

    • cargo

      Hallo Irene, ich hab den Fehler selber gefunden. Öffnet man den Link hier direkt im Browser und Druckt 100% aus. Ist das nur anscheinend 100%. Das Kontrollquadrat nur ein Tick kleiner wie 1″. Darum ist es mir nicht aufgefallen. Öffnet man den Link aber über einen PDF-Reader ist es genau 1″. Dieser Fehler summiert sich auf 0,5″. Darum meine Abweichung. Ich werde wohl alle wie gehabt ausdrucken, die fehlenden Inch dann mit dem Rand ausgleichen oder einen etwas kleineren Quilt haben. 🙂 LG Carmen

      • Irene - Sugaridoo

        Hallo Carmen, ich bin froh, dass du herausgefunden hast, was los ist. Ja, ich würde sie alle gleich drucken. Kein Problem, wenn dein Quilt etwas kleiner wird. Liebe Grüße Irene

  • Claudia Fe

    Hallo, ich habe mir freezer paper bestellt und möchte bald anfangen. Nachdem ich das Video angesehen habe, bin ich begeistert, wie toll das Papier am Stoff haftet.  Doch warum haftet es nicht auf der Bügelunterlage? Benötige ich da ein spezielles Bügelbrett?Danke, für LG Claudia 

    • Irene - Sugaridoo

      Hallo Claudia, es klebt auch etwas an der Bügelunterlage, aber das ist nicht so schlimm. Versuche, das Stück, das du kleben möchtest, mit dem Bügeleisen aufzubügeln. Probiere es erst mit einem Probestück aus. Es klebt sehr gut, lässt sich aber auch leicht wieder abziehen. LG Irene

      • Claudia Fe

        Hallo Irene,

        Heute habe ich das Freezer paper ausprobiert. Aber ich komme damit gar nicht zurecht. Es klebt nicht richtig und ich finde kein Füßchen, das richtig transportiert. Das Papier wellt sich und geht dann ab. Nun habe ich mit einem Markierstift die Naht vorgezeichnet, das Papier etwas zurückgeschlagen, so dass ich nur Stoff unter dem Füßchen hatte. Das kann aber die richtige Lösung nicht sein.

        Liebe Grüße Claudia

      • Irene - Sugaridoo

        Hallo Claudia, Wenn du das bevorzugst, kannst du FPP natürlich auch so machen, dass du durch das Papier nähst. Hier kannst du ein Tutorial dazu sehen: https://youtu.be/-6vH6_zk-OQ
        Bevor ich anfange, falte ich tatsächlich alle Nähte gut. Wenn das Papier nicht gut haftet, kannst du versuchen, etwas länger oder etwas heisser zu bügeln. Ich hoffe, das hilft! LG Irene

  • Sabine Stübner

    Ich habe beim Zuschnitt bereits ein Problem. Stoffbedarf beim Baum sind 50 x 45 cm 20×18 Inches) die Stoffe sind aber nur 12 Inches oder 28 cm breit. Wo liegt hier mein Denkfehler?

    • Sugaridoo – Irene

      Hallo Sabine, meinst du die Stoffe aus dem Paket? Das Regenbogenpaket enthält 16 x 20 Zoll grosse Stoffe. Die 20 x 18 Zoll sind sehr grosszügig, 16 x 20 Zoll reichen sicher aus.

      Das grün/blaugrüne Paket enthält Stoffe mit den Massen 12 x 44 Zoll. Daraus nähst du zwei Bäume. Flynn ist der grösste, für die anderen Bäume benötigst du etwas weniger Stoff.

      Wenn du den grössten Teil des Baums, C1, um 90 Grad drehst, wirst du sehen, dass er gut auf den Stoff passt. Hoffentlich beantwortet dies deine Frage. LG Irene

  • Frauke Paschoud

    Spielt es eine Rolle, ob die Säume nach innen oder aussen gebügelt werden? Bzw. Sollte man die Säume beide in eine Richtung bügeln , oder beides auseinander bügeln? Oder geht es nach der dunkelsten Farbe zu denen die helleren hingebügelt werden, damit nichts durchschimmert?Herzlichen Dank für das tolle QAL.

    • Matthias Fluri

      Liebe Frauke, da gibt es kein Richtig oder Falsch. Quilterinnen und Quilter können wählen, was ihnen beim Bügeln am besten gefällt. Ich habe Irene gefragt. Bei der Freezer-Paper-Methode ist es nicht möglich, die Nähte auseinanderzubügeln. Beim Zusammennähen der Abschnitte bügelt sie entweder auf die dunkle Seite oder bügelt die Nähte auf.

      Liebe Grüsse
      Matthias

  • Katrin Reichelt

    Wer kein Englisch versteht und trotzdem das YouTube Video verfolgen mag, der kann bei Einstellungen (kleines Zahnrad)-> Untertitel aktivieren-> dann noch einmal auf Untertitel -> Untertitel automatisch übersetzen-> Sprache wählen….aktivieren und mitlesen.

  • leira

    Ich mache zwar aus Zeitgründen (noch) nicht mit beim neuen QAL, lese mir aber Irenes Anleitung natürlich gerne durch :)Dabei ist mit etwas aufgefallen:Der Ausdruck “quadratisch machen” ist vielleicht etwas irreführend, denn die fertigen FPP-Stücke sind ja keineswegs quadratisch. Vermutlich kommt das vom englischen “to square up”? Gemeint ist doch eigentlich nur, den überschüssigen Stoff abzuschneiden bzw. den fertigen Abschnitt auf die gewünschte Größe zu trimmen (so sagt man glaube ich beim Patchwork).

  • Sylvia Gleffe

    Liebe Irene,danke für diesen tollen QAL. Ich freue mich darauf, am Wochenende mit dem Nähen zu starten. In der englischen Version für FLYNN steht, es sollen 40 inch vom Hintergrundstoff zurückgelegt werden. In der deutschen Version stehen dazu 40 cm – ich denke, 40 inch sind richtig, oder?Liebe Grüße, Sylvia

    • Matthias Fluri

      Liebe Sylvia, vielen Dank für Deinen Hinweis und den Kommentar. Wir haben das nach dem Kommentar von Sewing Tini unten bereits korrigiert.

      Lieber Gruss
      Matthias

  • Sewing Tini

    In der Anleitung steht “Bevor Ihr mit dem Zuschneiden des Hintergrundstoffs beginnt, solltet Ihr 40 cm Stoff für die Einfassung zwischen den Blöcken und die Umrandung des Quilts beiseite legen.” Ich habe gerade in der fb Gruppe gelesen, dass dies eigentlich 40” sein müssen. So steht es auch in der englischen und der holländischen Anleitung. Bitte den deutschen Text entsprechend noch anpassen, danke :). LG, Tini 

  • Michaela S

    Wenn ich die Teile -auch die ganz kleinen- zuschneide, muss ich da auf den Fadenlauf achten?

    • Matthias Fluri

      Hallo Michaela, ich habe dazu gerade Feedback von Irene erhalten: Sie achtet nur bei den grösseren Teilen auf den Fadenlauf. Bei den kleinen Stücken ist der Fadenlauf egal, weil mit Foundation Paper Piecing gearbeitet wird.

      Lieber Gruss

      Matthias

      • leira

        Danke für den Link! Oben im Text wird bei mir auch nur angezeigt “Diese Live-Veranstaltung ist nicht mehr verfügbar.”

      • Matthias Fluri

        Hallo Leira, hm, eigenartige Sache. Ich kann das bei mir nicht nachvollziehen. Der Videoplayer wird in allen Browsern korrekt dargestellt.

        Tritt das Problem bei Dir auch auf, wenn Du die Seite ohne Cache (meist mit CTRL bzw. STRG + F5) neu lädst? Vielleicht auch mal in einem anderen Browser probieren.

        Gibt es andere Leserinnen, die das gleiche Problem haben?

        Unten ein Printscreen der Darstellung des Videos im Beitrag – wie es sein müsste …

        Lieber Gruss
        Matthias

         

      • Matthias Fluri

        Hallo leira, auch per Smartphone sollte es problemlos klappen, siehe unten. Evtl. hängt bei Dir eine “ältere” Version des Videos im Cache. Vielleicht hattest Du den Live-Stream von Irene verfolgt? Versuche doch einmal, den Cache zu leeren und die Seite dann neu zu öffnen. Das Vorgehen ist leider von Browser zu Browser bzw. von App zu App und von Betriebssystem zu Betriebssystem unterschiedlich. Im Zweifel hilft Dir Google sicher weiter. Oder einfach mal einen anderen Browser nutzen und prüfen, ob das Problem weiterhin besteht.

        Lieber Gruss
        Matthias

      • Monika Rudolph

        In diesem Beitrag kann ich das Video auch nicht mehr aufmachen. Wenn ich aber dieses auf You Tube
        Sugaridoo Quilt-Along, Teil 1: Flynn
        eingebe kann ich das Video anschauen. Vielleicht hilft es euch weiter. Gruß Monika

      • Matthias Fluri

        Hallo Monika, danke für den Hinweis. Wir versuchen noch, der Sache auf die Spur zu kommen. Daher die Frage: Besteht das Problem im Blog bei Dir auch, wenn Du einen anderen Browser nutzt?

        Lieber Gruss
        Matthias

      • Monika Rudolph

        Hallo Matthias, ich kenn mich mit Browser nicht so aus. Aber wenn ich über Google Chrome reingehe kann ich das Video nicht anschauen. Über Microsoft Edge jedoch schon. Hilft das weiter? Gruß Monika

      • Matthias Fluri

        Hallo Monika, ja, das hilft mir weiter. Chrome und Edge sind beides Browser. In Chrome scheint bei Dir eine ältere Video-URL im Cache (also im temporären Internetspeicher) enthalten zu sein. Ich vermute, dass Irene die URL des Videos nach dem Live-Stream im Blog-Beitrag geändert/aktualisiert hat. Die ältere Video-URL, welche bei Dir noch im Cache “hängt”, weil Du den Beitrag vor der Änderung durch Irene aufgerufen hattest, funktioniert nun nicht mehr. Um das Video mit der neuen URL im Blogbeitrag anzuschauen, müsstest Du den Cache von Chrome löschen – oder eben einen anderen Browser verwenden. Oder das Video direkt in Youtube aufrufen.

        Der Cache ist dazu da, die Ladezeit von Websites zu verkürzen. Chrome denkt sich gewissermassen: “Diese Seite habe ich schon einmal geladen; ich lade nun nicht alles neu, sondern zeige bestimmte Dinge aus dem Gedächtnis an.” Das ist meist hilfreich. Bei der geänderten Video-URL führt es aber offensichtlich zu Problemen.

        Lieber Gruss
        Matthias

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team