Kreative Artikel zum Thema Nähen

Tasche nähen – Anleitung für die Beuteltasche “Bari”

Tasche nähen – Anleitung für die Beuteltasche “Bari” aus der inspiration 01/2022 

Beim Durchblättern der neuen inspiration war wieder schnell klar, welche Projekte ich für euch nachnähen werde. Den Anfang macht die trendige Tasche “Bari”. Taschen nähen kann man ja nie genug, oder?

Damit diese tolle Tasche von euch ganz schnell und einfach nachgenäht werden kann, gibt’s heute eine ausführliche Anleitung. Ich zeige euch mit vielen Bildern, wie ihr euere eigene Tasche nähen könnt. 

Wenn ihr regelmäßig weitere Tipps und Tricks zum Umgang mit eurer BERNINA (und zum Nähen im Allgemeinen) und Hinweise auf neue Blogbeiträge usw. lesen möchtet, folgt mir gerne auf meinem Instagram– und Facebook-Account. Dort verlose ich übrigens jede neu erschienene inspiration-Zeitschrift einmal an euch!

Folgendes Material wird für die Tasche benötigt:

  • 0,4 m fester Stoff (z. B. Tencel-Viskose, Baumwolle, Leinen) – ich habe Canvas verwendet
  • 0,2 m Kunstleder – ich habe gekauftes Gurtband verwendet
  • 0,4 m Futterstoff – ich habe Canvas verwendet
  • 0,6 m Paspelband (wenn gewünscht) – ich habe gekauftes verwendet
  • Volumenvlies H 640 (Vlieseline)
  • 1 Magnetverschluss, Durchmesser 19 mm
  • Wondertape
  • ggf. Obertransportfuss #50
  • ggf. Paspelfuss #38
  • ggf. Nähgarn “Extra Stark”

Zum Sticken:

  • Gratis-Stickdatei (siehe Downloadlink unten)
  • Stickvlies
  • Stickgarn
  • Stickrahmen
  • Stück SnapPap, Leder oder Kunstleder zum Besticken (ich nutze das SnapPap auch zur Verstärkung des Magnetverschlusses)
  • ggf. Fadenspule mit hoher Fadenspannung 

Vorbereitungen/Stoffzuschnitt

Stickdatei gratis herunterladen

Die Stickdatei stellt euch BERNINA kostenlos zur Verfügung. Hier der Link zur Website mit den Downloads zum aktuellen Heft:

Stickdatei “Blumige Highlights”

Ladet die Datei wie im Heft beschrieben herunter, entpackt die ZIP-Datei und übertragt die Stickfiles mit einen USB-Stick auf Eure Maschine oder öffnet sie zur weiteren Bearbeitung in der Sticksoftware.

Bitte beachtet: Bei Klick auf den Downloadlink wird die ZIP-Datei automatisch auf euren Rechner geladen. In der Regel findet ihr sie im Downloads-Ordner – das ist aber abhängig von euren lokalen Einstellungen.

Stoffzuschnitt

Das Schnittmuster ist in Ausgabe 01/2022 der inspiration enthalten. Wer das Heft noch nicht abonniert hat, kann das hier nachholen oder sich wahlweise das Einzelheft bestellen: BERNINA inspiration 01 .

Der Schnitt für die Tasche “Bari” steht auch im Webshop der inspiration zur Verfügung, unter folgendem Link:

https://www.bernina.com/tasche-bari

Schnittteil abpausen: Teil 10 auf dem Schnittmusterbogen A

  1. ausgeschnittenes Schnittmusterteil (inklusive Markierungen!) auf den Stoff übertragen und diesen ausschneiden (Nahtzugaben nicht vergessen!)

Folgende Teile werden zugeschnitten:

Tasche:

  • 1 x Tasche mit angeschnittener Klappe (Teil 10); Nahtzugaben nicht vergessen!
  • 1 x Klappeninnenseite (bis zur gepunkteten Linie, Markierung Stern) (Teil 10); Nahtzugaben nicht vergessen!
  • 2 x Seitenteile 28×5 cm; Nahtzugaben nicht vergessen!
  • 1 x Träger 140×8 cm; fertige Breite 4 cm (ich habe gekauftes Gurtband mit einer Breite von 4 cm verwendet)
  • 2 x Trägerführungen 6 x 2 cm; fertige Breite 1 cm (ich habe gekauftes Gurtband mit einer Breite von 1 cm verwendet)
  • ggf. Paspelband (falls nicht gekauft) 60×3 cm; fertige Breite 0,5 cm

Futter:

  • 1 x Tasche ohne angeschnittene Klappe; Nahtzugaben nicht vergessen!
  • 2 x Seitenteile 28×5 cm; Nahtzugaben nicht vergessen!
  • ggf. Innentaschen – nach eigenem Ermessen (ich habe keine Innentaschen genäht)

Vlies:

  • 1 x Tasche mit angeschnittener Klappe (Teil 10)
  • 2 x Seitenteile 28×5 cm

Bevor es gleich ans Nähen geht, habe ich noch folgendes vorbereitet: 

  • die Tasche und die Seitenteile mit Volumenvlies bebügelt (bitte anschließend gut auskühlen lassen, damit sich die Klebeschicht und der Stoff optimal miteinander verbinden können und ihr euch ausserdem nicht die Finger verbrennt).

  •  Ich habe direkt alle Teile rundum mit der Overlock versäubert. Dieser Schritt ist kein Muss – ich bestehe aber auf ein schönes Innenleben meiner Teile :-).

Tasche nähen – los geht’s!

Wer seine Tasche nicht besticken möchte, kann den ersten Teil des Stickens überspringen und direkt zum Punkt “Nähen” springen.

Sticken

Ich nutze zum Sticken immer die gelbe Fadenspule mit hoher Fadenspannung.

Spannt das Stickvlies trommelfest ein, platziert euer zu bestickendes Stück (ich habe SnapPap verwendet) und stickt euere Datei.

Schneidet das Stickgut knapp um den “Rahmen” herum aus – fertig 🙂

Nähen – die Außentasche

Magnetverschluss anbringen

Ich habe als erstes den Magnetverschluss gesetzt.

Legt euch am besten die Magnet-Hälften erstmal so auf euere Teile, wie ihr sie setzen wollt. So könnt ihr sie genau ausrichten und vor allem nochmal überprüfen, ob alles seine Richtigkeit hat.

Verstärkt auf den linken Stoffseiten unbedingt die jeweiligen Stellen, damit der Stoff beim Öffnen der Tasche nicht ausreisst. Ich habe dafür zweilagig SnapPap verwendet.

Jetzt können die Magnet-Hälften gesetzt werden.

Label anbringen

Das bereits gestickte Label kann nun auf der Klappe platziert werden. Ich klebe vor dem Annähen Wondertape auf die linke Seite auf, damit sicher nichts verrutscht.

Näht das gestickte Label fest. Ich habe es auf der “Rahmenlinie” der Stickerei festgenäht – so sieht man keine weitere Naht.

Paspelband annähen

Wenn ihr eine Paspel annähen möchtet, kommt dieser Schritt als nächstes. Ich habe fertiges Paspelband verwendet. Ihr könnt genauso gut einen Streifen mit den angegebenen Maßen zuschneiden. Faltet ihn längs (linke Seiten innen) und näht ihn (oder das fertige Paspelband) auf die Zugabe eines Klappenteils.

Zum Annähen der Paspel verwende ich den Paspelfuss #38

Image of Paspelfuss # 38.

Paspelfuss # 38

Beim Paspelfuss #38 liegt die rechte Fussseite höher. Dadurch gleiten dicke Stofflagen besser unter dieser Fussseite durch und es können Minipaspeln und Bänder genäht werden.

Mehr erfahren

Klappe, Träger und Trägerführung annähen

Anschließend könnt ihr die Außen- mit der Innenklappe bis zur Markierung (Stern) verstürzen. Legt dazu die Klappen rechts auf rechts aufeinander und näht sie fest.

Wenn ihr den Träger und die Trägerführungen selbst fertigt, faltet ihr diese nun längs (linke Seiten innen) und steppt die Längskanten aufeinander. 

Nun wird der Träger (bei mir Gurtband) (rechts auf rechts) mittig an den Boden gesteckt. 

ACHTUNG: Achtet darauf, dass ihr den Träger nicht verdreht.

Näht den Träger jetzt auf der Nahtzugabe an.

Auf den angenähten Träger werden jetzt die Seitenteile rechts auf rechts gesteckt – anschließend werden die Bodennähte geschlossen.

Der Träger wird nun auf die Seitenteile gelegt. Die Trägerführungen werden über den Träger und ca. 1-1,5 cm unterhalb der Oberkante angesteckt. 

Ich habe die Führungen nun erst auf den Zugaben angenäht, bevor ich die Seitennähte geschlossen habe – so kann nichts mehr verrutschen.

Die Seitennähte werden jetzt geschlossen – der letzte Stich liegt dabei jeweils kurz vor dem ersten Stich der Klappennaht.

Die Tasche wird jetzt gewendet und die Zugaben der Oberkanten werden nach innen umgebügelt.

Das Futter nähen

Näht im ersten Schritt die Seitenteile rechts auf rechts mittig an den Boden an.

Als nächstes werden die Seitennähte rechts auf rechts geschlossen.

Die Zugabe der Oberkante wird nun nach innen umgebügelt.

Außentasche mit Futter verbinden

Das Futter wird links auf links in die Tasche geschoben. 

Die Futter-Oberkante wird quer über die Rückseite angenäht. Die Seiten und Vorderteile werden knappkantig aufeinander genäht.


Wer mag, kann die Klappe noch absteppen.

Fertig ist euere neue Beutel-Tasche!

Ich hoffe, dass euch meine Anleitung zu dieser Tasche weiter hilft und wünsche euch ganz viel Freude beim Nachmachen!

Wenn ihr regelmäßig weitere Tipps und Tricks zum Umgang mit euerer BERNINA (und zum Nähen im Allgemeinen) und Hinweise auf neue Blogbeiträge usw. lesen möchtet, folgt mir gerne auf meinem Instagram– und Facebook-Account – Dort verlose ich übrigens jede neu erschienene inspiration einmal an euch!

Gratis Nähanleitung: Beuteltasche „Bari“

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Ausreissbares Stickvlies, Kunstleder, Magnetverschluss, Nähgarn, Paspelband, Paspelfuss, Schere, SnapPap, Stecknadel, Stickgarn, Stickrahmen, Vliesline, Webware, Wonderclips
Verwendete Produkte:
BERNINA 590
BERNINA 590
Rücktransportfuss # 1
Rücktransportfuss # 1
Paspelfuss # 38
Paspelfuss # 38

Themen zu diesem Beitrag , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

0 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team