Kreative Artikel zum Thema Nähen

Hase nähen – kostenlose Nähanleitung für ein kuschelweiches Ringelrolli-Langohr

Hallo zusammen, heute möchte ich mit Euch einen Hasen nähen, den ich ganz neu entwickelt habe. Ihr seid somit die ersten, die meinen kuscheligen Plüschhasen sehen und nachnähen dürfen! Ich hoffe, Ihr findet ihn genauso süß wie ich! Die Sicherheitsaugen, Sicherheitsnase und die fest in Nähte eingenähten Gliedmaßen machen den Hasen robust und “schlenkertauglich”. Waschbar ist der weiche Kumpel auch. Sicherlich fällt Euch jemand ein, der sich über diesen selbst genähten (Oster-)Hasen riesig freuen wird! Bei mir freut sich bereits jemand: Meine nun schon 17-jährige Tochter (schon immer Kuscheltierfan und Retterin aller – auch der missglückten – Prototypen), die sich traditionell als erste ihre Exemplare “gesichert” hat! 😉

Hier seht Ihr zwei meiner Kuscheltier-Hasen. Der linke ist aus Nickistoff, der rechte aus Plüschstoff genäht. Ich habe noch einen Rollkragenpullover und ein Halstuch dazu entworfen, die Anleitung dazu findet Ihr hier. 🙂 Die Hasen sehen aber auch unbekleidet sehr nett aus.

Hasen nähen – Anleitung und Gratis-Schnittmuster

Am blauen Hasen sieht man eine Variante für die Schnauze. Ich habe statt der Sicherheitsnase einfach ein Stück rosa Filz von Hand aufgenäht. Man könnte die Schnauze aber auch sticken, ebenso die Augen (dann ist der Plüschhase auch für Kinder unter drei Jahren geeignet).

Wenn ein Hase einen Ringelrolli trägt…

… darf die Aussparung für das Schwänzchen nicht fehlen!

Die Hasen können frei sitzen…

… und an den Armen oder den Ohren hängend “geschlenkert” werden.

So, genug mit den Fotos, jetzt geht es endlich los mit dem Nähen des Hasen!

Hase nähen – Nähanleitung für den Kuschelhasen

Größe

Der Hase ist ca. 30 cm groß (von Kopf bis Fuß – ohne Ohren gemessen)

Material für einen Hasen

  • Plüschstoff “Körper”, 25 cm (z.B. Kullaloo Plüschstoff snugly 5mm, Farbe Taupe, dieser Plüsch ist für Kinderspielzeug geeignet und bleibt auch nach vielen Wäschen immer kuschelig weich)
  • Plüschstoff “Schwänzchen”, kleiner Rest in Weiß
  • 2x Sicherheitsaugen in Schwarz, 10mm (oder Stickgarn in Schwarz)
  • 1x Sicherheitsnase in Rosa, samtartig beflockt, 18 mm (oder Stickgarn in Rosa)
  • Stickgarn in Schwarz (wer einen Mund sticken möchte)
  • Füllwatte ca. 100 g (z.B. spezielle Füllwatte für Stofftiere, es gibt im Fachhandel aber auch eine große Auswahl an Naturmaterialien wie Schafwolle, Kapok, Baumwolle etc.)
  • Nähgarn, farblich passend
  • Jerseynadel für die Nähmaschine

Achtet darauf, dass alle Materialien, auch die Nase, für Kinder geeignet und waschbar sind!

Obwohl Sicherheitsaugen und -nasen sehr fest sitzen, solltet Ihr für Kinder unter drei Jahren Augen und Nase lieber mit Stickgarn aufsticken.

Stoffwahl

Am Besten eignen sich Teddy- und Plüschstoffe oder andere weiche und anschmiegsame Stoffe wie z.B. Fleece, Nicki, Jersey oder auch Waffelpiqué. Alle Stoffe solltet Ihr vor dem Vernähen auf jeden Fall waschen, damit der Hase später seine Form behält.

Download gratis Schnittmuster

Das Schnittmuster für den Hasen könnt Ihr unter dem folgenden Link in beiden Größen herunterladen:

Schnittmuster Kuscheltier Hase herunterladen

Achtet beim Ausdrucken der Schnittmuster darauf, dass keine Größenanpassung, sondern 100% eingestellt ist!

Nahtzugaben

Wie im Schnittmuster angegeben, sind alle Schnitt-Teile mit 1 cm Nahtzugabe zuzuschneiden. Eine Ausnahme bilden die grau unterlegten Flächen – an deren langer Kante bitte keine zusätzliche Nahtzugabe zugeben, hier ist eine Nahzugabe von 1 cm bereits berücksichtigt.

Zuschnitt

Die Schnittteile auf die linke Stoffseite legen, dabei auf den Maschenlauf / Strichrichtung Plüsch achten. Nahtzugabe anzeichnen. Die Schnittteile ausschneiden und die Markierungen übertragen. 

Aus Plüschstoff “Körper” zuschneiden:

  • 2x Vorderteil, gegengleich
  • 2x Hinterteil, gegengleich
  • 1x Sitzfläche
  • 2x Backenteil, gegengleich
  • 1x Kopfteil
  • 1x Kehlenteil

Für den späteren Zuschnitt für folgende Teile passend große, doppellagige Stoffstücke zuschneiden (siehe Foto)

  • 4x Arme, je 2x gegengleich
  • 4x Beine, je 2x gegengleich
  • 4x Ohren, je 2x gegengleich

Aus Plüschstoff “Schwänzchen” zuschneiden:

Für den späteren Zuschnitt für das Schwänzchen ein passend großes, doppellagiges Stoffstück zuschneiden (siehe Foto)

  • 2x Schwänzchen, gegengleich

Hase nähen – ein paar Tipps für die Verarbeitung

Bei der Verarbeitung von langflorigen Plüschstoffen können sich die Lagen beim Nähen leicht verschieben. Hilfreich ist es, den Nähfußdruck zu reduzieren und die Lagen vor dem Nähen immer sorgfältig zu heften – an kniffligen Stellen auch mal mit Nadeln und Heftfaden.

Eine große Hilfe ist natürlich ein Nähfüßchen mit Obertransport, da dieser den Oberstoff gleichmäßig mittransportiert. Hier kann ich Euch den Obertransportfuss #50 von BERNINA sehr empfehlen. Wer mehr wissen möchte: Hier ist ein Blog-Beitrag, der sehr gut erklärt, was das Füßchen alles kann und wofür es eingesetzt werden kann.

Image of Obertransportfuss # 50.

Obertransportfuss # 50

Der Obertransportfuss # 50 mit drei Wechselsohlen und Kantenlineal ist ein unverzichtbarer Helfer beim Nähen von schwierigen Stoffen.

Mehr erfahren

Bei dehnbaren Stoffen genügt es, die Nahtzugaben nach dem Wenden auf ca. 4-5 mm zurückzuschneiden. Abschrägen und Einschneiden müsst Ihr nur an Spitzen und extremen Rundungen. Nicht dehnbare Stoffe dagegen solltet Ihr an allen Rundungen einschneiden, damit die Naht nach dem Wenden keine Falten wirft.

Hase nähen – Schritt-für-Schritt-Anleitung

Hase nähen, Schritt 1: Ohren, Beine, Arme und Schwänzchen nähen

Ohren, Beine, Arme und Schwänzchen lassen sich einfacher erstellen, indem man zuerst die Kontur bei doppelter Stofflage nachsteppt und die Formen erst danach ausschneidet. Dafür passend große Stoffstücke rechts auf rechts aufeinanderheften und die Konturen (gegengleich) mit Markierstift auf die linke Stoffseite anzeichnen. Die Konturen mit etwas geringerer Stichlänge nachsteppen, die Unterkante offen lassen. Nahtbeginn und -ende mit Rückstichen sichern.

Die Nahtzugaben der genähten Kanten auf ca. 5 mm zurückschneiden und an den Ohrenspitzen abschrägen.

Im Anschluss alle Teile auf rechts wenden und sorgfältig ausformen.

Die Ohren an der hinteren Kante markierungsgemäß so nach vorne klappen, dass die Unterkante eine durchgehende Linie bildet. Die Falte heften…

… und innerhalb der Nahtzugabe mit Geradstich oder ein paar Handstichen fixieren.

Hase nähen, Schritt 2: Kopf nähen

Ohren annähen

Die Ohren markierungsgemäß so auf die rechte Stoffseite der Backenteile heften, sodass die Falte oben liegt und die Ohrenspitzen nach unten zeigen. Die Nahtzugaben liegen dabei bündig.

Die Ohren innerhalb der Nahtzugabe feststeppen.

Backenteile annähen

Erst das eine, dann das andere Backenteil markierungsgemäß rechts auf rechts an das Kopfteil heften und feststeppen.

Auf die im Schnitt markierte, beidseitige Nahtöffnung für die Sicherheitsaugen achten! Die Nahtöffnung für die Augen bitte nachprüfen, die Breite der Öffnung sollte der Breite des Augenstiels entsprechen – gegebenenfalls anpassen. An der Schnauze jeweils nur bis 2 mm vor die Nahtzugabe steppen (siehe Markierung im Schnitt), sodass die Nähte dort fast aufeinandertreffen und eine kleine Öffnung für die Sicherheitsnase offen bleibt. Die Nahtzugaben der vorherigen Naht dabei zur Seite legen, damit sie nicht mit festgesteppt werden. Alle Nahtanfänge und -enden (vor allem an der Schnauze und den Augen) sorgfältig mit mehrfach gesteppten, eng gestellten Rückstichen sichern.

Die Ohren, die hierbei mit festgesteppt werden, mit einer zweiten Naht sichern – einfach mit etwas enger gestelltem Geradstich nochmals auf der vorhandenen Naht über die Ohren steppen und Nahtbeginn und -ende mit Rückstichen sichern.

Kehlenteil feststeppen

Erst das eine, dann das andere Backenteil markierungsgemäß rechts auf rechts an das Kehlenteil heften und feststeppen. An der Schnauze ebenfalls nur bis kurz vor die Nahtzugabe steppen, sodass die Nähte dort fast aufeinandertreffen und eine kleine Öffnung für die Sicherheitsnase offen bleibt. Die Nahtzugaben der vorherigen Nähte dabei zur Seite legen, damit sie nicht mit festgesteppt werden.

Die Nahtzugaben der genähten Kanten auf ca. 5 mm zurückschneiden (die Nahtzugaben an der Ansatznaht der Ohren aussparen) und an der Schnauze abschrägen.

Kopf fertigstellen

Den Kopf auf rechts wenden.

Die Sicherheitsaugen und die Sicherheitsnase markierungsgemäß und nach Anleitung an den Nahtunterbrechungen anbringen.

Hase nähen, Schritt 3: Schwänzchen annähen und Mittelnähte an den Körperteilen schließen

Das Schwänzchen mit Füllwatte ausstopfen. Die Füllwatte so in das Schwänzchen stopfen, dass die Nahtzugabe frei bleibt und glatt aufeinandergelegt werden kann.

Schwänzchen markierungsgemäß so auf die rechte Stoffseite eines Rückteils heften, dass es nach innen zeigt und die Nahtzugaben bündig liegen. Das Schwänzchen innerhalb der Nahtzugabe feststeppen.

Die zwei Rückteile rechts auf rechts legen und entlang der Rückennaht aufeinanderheften.

Die Rückteile bis auf die im Schnitt eingezeichnete Wendeöffnung aufeinandersteppen. Das Schwänzchen wird hierbei mit festgesteppt. Nahtbeginn und -ende mit Rückstichen sichern.

Die zwei Körper-Vorderteile rechts auf rechts legen und entlang der Bauchnaht aufeinanderheften.

Die Bauchnaht durchgehend aufeinandersteppen. Nahtbeginn und -ende mit Rückstichen sichern.

Hase nähen, Schritt 4: Arme annähen und Seitennähte am Körper schließen

Arme und Beine mit Füllwatte ausstopfen und das Füllmaterial so nach hinten verschieben, dass die Nahtzugaben frei bleiben und glatt aufeinandergelegt werden können.

Die Arme markierungsgemäß so an die Seitenkanten des Vorderteils heften, dass sie nach innen zeigen und die Nahtzugaben bündig liegen.

Die Arme innerhalb der Nahtzugabe feststeppen.

Vorder- und Rückteil rechts auf rechts legen und die Seitenkanten heften.

Die Seitennähte durchgehend aufeinandersteppen.

Die Arme, die hierbei mit festgesteppt werden, mit einer zweiten Naht sichern – einfach mit etwas enger gestelltem Geradstich nochmals auf der vorhandenen Naht über die Arme steppen und Nahtbeginn und –ende mit Rückstichen sichern. Den Körper nicht auf rechts wenden.

Hase nähen, Schritt 5: Kopf annähen

Den Kopf rechts auf rechts in den Körper schieben und entlang der Halsöffnung an den Körper heften. Achtet darauf, dass Ihr den Kopf nicht versehentlich falsch herum an den Körper heftet – die Schnauze muss zum Bauch und der Hinterkopf zum Rücken zeigen.

Den Kopf sorgfältig von Hand an die Halsöffnung heften und den Faden so vernähen, dass sich nichts lösen kann.

Kopf rundum mit etwas enger gestelltem Geradstich am Körper festnähen. Nahtbeginn und -ende mit Rückstichen sichern.

Körper und Kopf auf rechts wenden und prüfen, ob die Halsnaht sauber genäht ist. Gegebenenfalls korrigieren, evtl. Strecken nochmal auftrennen… und, wenn alles gut aussieht ;-), Heftfäden entfernen.

Hase nähen, Schritt 6: Beine und Sitzfläche annähen

Die Beine markierungsgemäß so an die vordere Kante der Sitzfläche heften, dass die „Fußsohlen“ nach hinten und die „Zehen“ nach oben zeigen.

Die Beine innerhalb der Nahtzugabe an der Sitzfläche feststeppen.

Körper und Kopf wieder auf links wenden. Den Körper rechts auf rechts an die Sitzfläche heften, dabei darauf achten, dass die Nahtzugaben bündig liegen und nichts verrutscht. Wer sicher gehen möchte, dass alles gut klappt, heftet auch hier von Hand!

Den Körper mit etwas enger gestelltem Geradstich am Boden feststeppen. Nahtbeginn und -ende mit Rückstichen sichern. Die Beine, die hierbei mit festgesteppt werden, mit einer zweiten Naht sichern – einfach mit etwas enger gestelltem Geradstich nochmals auf der vorhandenen Naht über die Beine steppen.

Die Nahtzugaben auf 5 mm zurückschneiden (die Nahtzugaben an der Ansatznaht der Beine aussparen) und den Hasen auf rechts wenden.

Hase nähen, Schritt 7: Kuscheltier Hase fertigstellen

Den Kopf und den Körper des Kuscheltier Hasen mit Füllwatte ausstopfen. Die Nahtzugabe an der Wendeöffnung nach innen einschlagen und heften. Die Wendeöffnung mit feinen Handstichen (z.B. Matratzenstich) schließen.

Endlich fertig!

Mit zwei letzten Bildern der zwei Hasenkumpels wünsche ich Euch viel Spaß und gutes Gelingen beim Nachnähen! Die Anleitung für das Halstuch und den Ringelrolli veröffentliche ich morgen! Herzliche Grüße von Laura

Gratis Nähanleitung: Kuscheltier „Hase“

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

40 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    • Laura Wilhelm

      Oh, die sind aber sehr süß! Ist für mich ein riesiges Kompliment, dass Du gleich so viele Häschen genäht hast und dass sich Deine Enkelkinder so gefreut haben – ganz lieben Dank für die Fotos und den Kommentar! Herzliche Grüße Laura

  • marianna

    Judihui, mein Hase ist fertig! Beim Kopfteil hatte ich auch einige Mühe – hab nicht ganz verstanden wo was hin kommt mit dem Mittelteil und den Backen. Hab das Nähprojekt auf die Seite gelegt und ohne Erwartung ging es einige Tag später…. Ich hab versehentlich den Kopf etwas versetzt angenäht, mein Hase schaut jetzt auf die linke Seite….Auch nicht schlecht. Mein achtjähriger Enkel, der Hasenfan ist, hat ihn schon reserviert. Nun mach ich mich an die Produktion – ich hätte auch noch gerne einen und Lena und…..:-)Vielen lieben Dank für die tollen Beiträge und Möglichkeiten Neues zu lernen und auszuprobieren. Liebe Grüsse Marianna

  • Nicole Ringler

    Hi. Wenn die Teile beschriftet wären wäre das toll! Es gibt zb die Ohren…auf den Bildern sind die entgegengesetzt nebeneinander. Aber was ist zb das sehr ähnliche Ohr? Fadenlauf etc sind ersichtlich. Leider kann ich nicht alles so zuordnen nach dem ausschneiden.

    • Matthias Fluri

      Hallo Nicole, ich erlaube mir, hier an Stelle von Laura zu antworten: Alle Teile im Schnittmuster sind beschriftet. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung ist sehr detailliert und reich bebildert. Aus unserer Sicht sollte man damit sehr gut klarkommen – und u.a. auch die Schnittmusterteile den Fotos zuordnen können. Ich möchte aber darauf hinweisen, dass es eine Anleitung für Fortgeschrittene ist, also kein Anfängerprojekt. Falls Du eine Näheinsteigerin bist, wähle für den Anfang besser ein einfacheres Projekt. Oder vielleicht gibt es eine versierte Person in Deinem Freundeskreis, mit der zusammen Du den Ringelrollihasen nähen kannst?

      Lieber Gruss
      Matthias

  • Anita Döpfner

    Vielen Dank für das schöne Schnittmuster 🐰das hat gut geklappt. Mein Hase ist grün (Rest Alpenfleece) könnte sich aber prima dem frisch wiedersetzen. GLG Anita, Würzburg 

    • Laura Wilhelm

      Ja, das Annähen des Kopfes ist knifflig (daher auch die Einschätzung, dass das Projekt für Fortgeschrittene ist), aber ich fande das dann doch besser, als ihn von Hand annähen zu müssen (habe ich auch ausprobiert) – und wenn dann ein individuelles Designerstück dabei herauskommt umso besser 😉 Kleines Geheimnis: Das Halstuch und den Rolli habe ich nur deshalb erfunden, weil mein erster Hase gerade am Hals ganz unmöglich aussah – das wollte ich kaschieren…beim zweiten und dritten Langohr ging es dann besser! Liebe Grüße Laura

  • Bärbel Jürgens

    Danke für die tolle Anregung. Als begeisterte Hobbynäherin suche ich immer wieder Anleitungen und freue mich über ein gelungenes Teil. Besonders, wenn die Kinderaugen strahlen.

    • Laura Wilhelm

      Liebe Bärbel, so geht es mir auch! Wenn man jemanden glücklich machen kann mit etwas Selbstgenähtem – dann ist man selber auch glücklich! Liebe Grüße Laura

  • Anke Schweigart

    Vielen Dank für die tolle Anleitung. Ich werde gleich mehrere Häschen nähen..ich liebe sie schon jetzt!

  • hofschniiderei

    Der Hase gefällt mir sehr gut, obwohl es schwierig war, ihn aus den flauschigen Frotteestoffresten zu nähen. Ein tolles Ostergeschenk! Vielen herzlichen Dank für die tolle Anleitung!

  • Barbara Zarl

    Hallo, vielleicht könnte man die Anleitungen auch per pdf herunterladen, denn es ist mühsam, den Computer geöffnet zu haben und die Nähmaschine am Tisch.Ich versuche jetzt diesen Hasen für meine Enkel zu nähen, aber aus buntem Baumwollstoff, hoffentlich klappt das dann.Danke für das Schnittmuster und die Anleitung

    • Matthias Fluri

      Hallo Barbara, vielen Dank für den Kommentar und fürs Feedback. Wir bieten im Blog bewusst keine downloadbaren Anleitungen an. Wenn Du den Artikel trotzdem als Dokument speichern oder ausdrucken möchtest, kannst Du dies tun, indem Du einfach den Druck-Dialog Deines Browsers aufrufst. Dies geschieht mit der Tastatur-Kombination CTRL+P (bzw. STRG+P bzw. Apfel+P, je nach Tastatur und Betriebssystem). Alternativ kannst Du den kompletten Beitrag markieren, kopieren und in ein Word-File einfügen. Dieses kannst Du dann nach Belieben bearbeiten (Bilder verkleinern oder löschen) speichern oder drucken.

      Beachte auch den hilfreichen Kommentar von Renate hier: https://blog.bernina.com/de/2021/01/schal-naehen-upcycling/#comment-200563

      Liebe Grüsse

      Matthias

  • Petra Kürten

    Danke für die Tolle Anleitung  für den Hasen , toll erklärt auch was mit welcher Seite auf was kommt .  Schön mit den Fotos probiere es aus lg Petra 

  • Andrea Glaser

    Danke für die Schnittmuster und die tolle Anleitung zum nähen der tollen Hasen.Die werden meinen Enkelkindern gut gefallen.

  • Monika Koltz

    Die Hasen sind ja so süß…. ich hoffe, dass ich das hin bekomme….. freue mich darauf  

    • Laura Wilhelm

      Liebe Monika, bestimmt bekommst Du das hin! Kleiner Tipp: je länger das Plüschfell, desto weniger Nähfehler sieht man 😉 und dehnbarer Stoff ist hier leichter zu verarbeiten, weil man sich den auch mal passend hinziehen kann… Herzliche Grüße Laura

  • Gabriele Cürten

    Danke für Schnittmuster, die werde ich versuchen, nur an einem Abend werde ich das wohl nicht schaffen. Mir gefallen sie sehr gut und die Anleitung ist verständlich geschrieben.  

    • Laura Wilhelm

      Liebe Gabriele, ein Abend geht schnell vorbei – das stimmt! Ich verschätze mich auch oft…und wenn ich  dann hektisch werde, sind Fehler (und nerviges Auftrennen) vorprogrammiert 😉 Ich wünsche Dir gutes Gelingen! Liebe Grüße Laura

  • Wolfgang

    Hallo Laura, die Hasen sind wirklich sehr süß! Die gefallen auch erwachsenen Kuscheltierfans. Vielen Dank für deine bebilderte Anleitung und das Schnittmuster.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team